Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
42
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Wochen, 4 Tagen
Beteiligte Autoren:
102.1, Spacelab, Kohlberger91, zerobase now, Zwölf, b025, Japhi, Günter Lorenz, Cha, pomnitz26, ... und 6 weitere

DAB+ Irland, - insbs. Sendeleistung?

Startbeitrag von 102.1 am 24.10.2013 22:09

kurze Frage zu DAB+ in Irland. Angeblich gibts dort DAB+ Sender mit 20 KW Sendeleistung.
Gibt es dafuer einen bestimmten Grund?

Antworten:

Hast du dazu eine Quelle?
Das erste was mir dazu einfällt wäre vielleicht bi-Polarisation. H+V = 2x10kw.

von xxxxxxxxxxxxxx - am 24.10.2013 23:07
In Schweden, Norwegen und Australien wird auch mit >10kW gepowert. Die Schweiz hat teilweise auch mehr.

von Japhi - am 25.10.2013 05:59
Die Schweiz hat am Saentis 16 kW, wenn ich mich nicht irre.


Die Quelle dazu ist die Sender Tabelle und die zeigt den Sender Three Rock in Dublin mit 20 kW, daher meine Verwunderung?

von 102.1 - am 25.10.2013 09:42
Eine höhere Sendeleistung kann auf DAB natürlich schon Sinn machen. Bessere Inhouse Versorgung, bessere Versorgung von schwierigen Regionen, höhere Reichweite vor allem auf dem platten Land... Allerdings ist ein Sender mit mehr Power auch sehr zickig. Wenn er alleine auf der Frequenz funkt ist das meistens kein Problem. Aber in einem SFN tanzt ein Sender mit mehr Leistung auch stärker aus der Reihe und kann mehr Kaputt machen wenn es mal Überreichweiten gibt.

von Spacelab - am 25.10.2013 09:53
vermutl. wollen die von Three Rock auf die Irish Sea hinaus senden?

Via UKW bekommst Du in Holyhead in Wales und auf fast ganz Anglesea die Radiosender aus Dublin, vermutl. will man dies auch via DAB+ ermoeglichen?

Was gleich zum naechsten Thema fuehrt: UK verwendet DAB, Irland DAB+

von 102.1 - am 25.10.2013 09:55
UK will ja auch umstellen auf DAB+. Aber erst wenn genügend DAB+ fähige Empfänger am dortigen Markt sind. Und da dort viele Fernosthersteller noch ihre Restposten von alten DAB Modulen abladen kann das noch eine Zeit lang dauern. Die aktuellen Geräte der Markenhersteller dürften aber alle updatefähig auf DAB+ sein wenn sie es nicht sogar schon gleich von Haus aus unterstützen.

von Spacelab - am 25.10.2013 10:02
das kann in UK noch sehr sehr lange dauern.

gut 80 % aller Geraete die Du heute in den Geschaeften in UK findest sind fuer DAB.

Die DAB+ Geraete sind meist von Sony.

Selbst Pure oder Roberts u. dgl. vermarkten nur DAB, nicht DAB+.

von 102.1 - am 25.10.2013 10:31
Ja klar. Weil sie dadurch Lizenzgebühren sparen. Diese Geräte sind aber hardwaretechnisch mit den DAB+ Geräten absolut identisch und können per Firmwareupdate aufgerüstet werden.

von Spacelab - am 25.10.2013 10:34
Zitat
Spacelab
Ja klar. Weil sie dadurch Lizenzgebühren sparen. Diese Geräte sind aber hardwaretechnisch mit den DAB+ Geräten absolut identisch und können per Firmwareupdate aufgerüstet werden.


Das wusste ich nicht. Wer hat hier an wen Lizenzgebuehren zu entrichten? Vermutl. der Hersteller? an wen konkret?

D.h. am Ende muessten Millionen von Briten ihre DAB Geraete per Firmwareupdate aufruesten? Wer wird diesen Aufwand treiben.

von 102.1 - am 25.10.2013 12:37
Zitat

Aber in einem SFN tanzt ein Sender mit mehr Leistung auch stärker aus der Reihe und kann mehr Kaputt machen wenn es mal Überreichweiten gibt.


Wenn aber das zu versorgende Sendegebiet im Durchmesser nicht größer als 100km ist (Regionalmux), könnten wir in diese Fläche auch 20 100kW-Funker in einem SFN verteilen.
Ich wäre auch auf die Empfangsberichte außerhalb des eigentlichen Sendegebiets gespannt. xD

von Matthias K. - am 25.10.2013 12:41
Die Lizenzgebühren müssen für den AAC CODEC entrichtet werden. Dieser ist nämlich nur für nicht kommerzielle Zwecke kostenlos.

Zitat

Wer hat hier an wen Lizenzgebuehren zu entrichten? Vermutl. der Hersteller? an wen konkret?

Der Gerätehersteller zahlt an das AAC Konsortium. Darin stecken unter anderem das Fraunhofer Institut und Thompson Multimedia.

Zitat

D.h. am Ende muessten Millionen von Briten ihre DAB Geraete per Firmwareupdate aufruesten? Wer wird diesen Aufwand treiben.

Alle die weiterhin ihre Programme hören und sich dazu kein neues Radio kaufen wollen. Und es ist ja jetzt auch nicht so als müsse man X Kilometer fahren um das Gerät in eine Werkstatt zu bringen oder es würde zig Stunden dauern ein Update einzuspielen.

von Spacelab - am 25.10.2013 12:48
noch mal zum Anfang

was ist gemeint die ERP-Leistung oder die Senderleistung?

In D sind 10 kW ERP "normal" - dies wird mit ca. 2,5 kW Senderleistung realisiert (je nach Antennengewinn)
Höhere Leistungen sind technisch kein Problem, aber bringen keine Vorteile in einem Gleichwellennetz sondern ganz im Gegenteil nur Nachteile
Man kann sich aber vorstellen, dass in einem geographisch flachem Gebiet ein MFN aufgebaut wird mit Sendern mit hoher Leistung
Dieses Gebiet sollte aber weit weg von Landesgrenzen sein, damit eine Auslandkoordinierung nicht nötig ist und kommt somit in D eigentlich nicht in Frage

von txer - am 26.10.2013 09:22
Zitat
txer

Dieses Gebiet sollte aber weit weg von Landesgrenzen sein, damit eine Auslandkoordinierung nicht nötig ist und kommt somit in D eigentlich nicht in Frage


Beides duerfte in Irland zutreffen.

1) Insel
2) relativ flaches Land, die Wicklow Mountains und der Suedwesten mal ausgenommen.

Nachdem in Irland dennoch relativ wenige DAB Sender in Betrieb sind, und die wenigen eine eher hohe Leistung haben, vermute ich, dass dort noch getestet wird.

Ja, in Three Rock sind es 20 kW ERP.

von 102.1 - am 26.10.2013 09:53
Zitat
Spacelab
Ja klar. Weil sie dadurch Lizenzgebühren sparen. Diese Geräte sind aber hardwaretechnisch mit den DAB+ Geräten absolut identisch und können per Firmwareupdate aufgerüstet werden.


Ich habe mein PURE Highway 300 DI bei Halfords gekauft, mein PURE one flow im Currys und mein PURE Twilight bei amazon.co.uk. Also alles Geräte explizit für den britischen Markt und es fehlten auf den Kartons teilweise die DAB+-Sticker. Trotzdem spielen Sie hier am Kontinent perfekt DAB+. Für PURE kann ich also Entwarnung geben.

von m83 - am 26.10.2013 13:32
interessante Beobachtung. Die Geraete werden also als DAB vermarktet u. verkauft, laufen auch unter DAB+.

Bei PURE koennte ich mir dies vorstellen das das klappt, bei den Geraeten von Roberts, die man hier in UK so bekommt, waere ich mir da nicht so sicher....

von 102.1 - am 26.10.2013 13:38
Ob die Roberts Teile direkt aus der Verpackung heraus schon DAB+ spielen können wäre auszuprobieren. Meine Hand würde ich dafür nicht ins Feuer legen. Aber updatebar müssten sie auf alle Fälle sein. Denn die Empfangsmodule sind auch nur ganz normale Stangenware wie sie auch bei uns verkauft wird.

von Spacelab - am 26.10.2013 13:42
Und die Chips der Roberts-Modelle in UK sind dieselben wie die, die bei uns verkauft werden; die können i. d. R. alle DAB+, auch wenn die Firmware in UK das vielleicht noch nicht freischaltet.

Ich habe ein Roberts-Gerät (allerdings in D gekauft), das die Bezeichnung "DAB+" offiziell gar nicht kennt, sondern nur die Empfangsmodi "FM" und "DAB". Auch das Logo vorne drauf ist das (ur-)alte DAB-Logo. Wenn man sich aber durchs Menü klickt, steht irgendwann die Bitrate und daneben "MP2" oder "AAC".

Dass DAB+ nicht einfach nur DAB mit AAC-Codec ist, haben wir im Frankreich-Thread erfahren; aber so riesengroß ist der Unterschied dann doch wieder nicht, dass die Hersteller der Module Probleme gehabt hätten, DAB+ standardmäßig zu implementieren.

von GLS - am 26.10.2013 15:36
So, komme gerade vom Irland Urlaub zurück und muss sagen DAB technisch ist Irland leider noch Entwicklungsland. In weiten Teilen von Irland geht nämlich gar nichts. Ich war an der Westküste in Galway und dort sind genau 0 DAB Sender zu empfangen. Auf UKW gibt es immerhin 12 Sender zu empfangen. Auch auf der Fahrt von Galway nach Dublin war zwischendurch immer mal wieder der öffentlich-rechtliche Muxx zu empfangen, aber nie durchgehend und aussetzerfrei. Rund um Dublin +/- 50 KM sind dann auch die Dublin-Muxxe mit privaten und öffentlichen Sendern zu empfangen. Man kommt aber gerade mal auf 21 Programme. Das entspricht auch ungefähr der Anzahl der UKW-Programme. Dabei sind viele noch in DAB alt zu empfangen.

Insgesamt muss man sagen, dass in Irland DAB und DAB+ noch ein Nischendasein führen. Der Kauf eines Radio lohnt dort absolut nicht, da es immer nur DAB-Inseln gibt und das Programmangebot eher dürftig ist. Wenn man dort nicht massiv ausbaut wird das dort sicherlich keine Erfolgsgeschichte.

von zerobase now - am 25.05.2015 10:28
In Irland gibts oder gabs die letzten Jahre andere Sorgen als Digitalradio. Finanzkrise, ausgeloest durch eine Immobilienblase, Massenarbeitslosigkeit bis ueber 20 %, und wiederum Auswanderung, von fast 10.000 Iren pro Jahr, bis hin zu Sparmassnahmen und haerteren Einschnitten. Erst in dem letzten Jahr erholt sich wieder die Wirtschaft, jedoch der Schuldenberg ist enorm.

Ich bin ueberhaupt ueberrascht, dass in Dublin zwei Muxe auf Sendung sind, ich dachte, der Privat-Mux war ein Testbetrieb der wieder abgeschalten wurde, der RTE Mux hat div. Spartenprogramme von RTE drauf, die telw. auch ganz gut sind. Angeblich gibts in Irland nur 3 DAB+ Sender, und zwar in Dublin, in Cork und in Limerick. Galway ist komplett unversorgt. Im Raum Wexford oder Waterford gibts oder gabs auch noch einen DAB+ Sender der den RTE Mux und den Privat Mux verbreitet(e), aktuellen Stand der Dinge kenne ich dort aber nicht. In Nord-Irland gibts DAB aus UK, die Abdeckung ist dort gut, kommt aber kaum ueber die Grenze hinweg. Meist gibts 3 Muxe, zumindest in Belfast, sonst meist 2 Muxe zu empfangen. Dass man hier keinen gemeinsamen Standart also DAB oder DAB+ gewaehlt und gefunden hat, ist vermutl. auch politische Absicht diverser Hardliner.

Der Kauf eines DAB+ Radios macht in Irland dzt. auch keinen Sinn, da ueber UKW ohnehin eine recht gute Auswahl geboten wird. Vielfalt gibts auf UKW in Dublin ja, und via MW kriegt man so manchen Sender aus UK, etwa Talk Sports, der auch gerne gehoert wird.

In Irland, plant man ebenfalls wie Deutschland eine Art Haushaltsabgabe, als Ersatz der TV License, einzufuehren, hat diese Einfuehrung aber verschoben. Vermutl. sind zu viele Neu-Gebuehren dzt. nicht zumutbar, letztes Thema waren die Einfuehrung von Wasseruhren, was zu erheblichen Protesten fuehrte. Wasser war frueher kostenlos, wahrscheinlich als einziges westeuropaeisches Land.

Dzt. ist in Irland, genauso wie in UK das Radio kostenlos, unterliegt keinen Gebuehren. TV Licens hat man in Irland nur zu haben, wenn man auch einen Fernseher hat, oder einen Computer mit TV Karte, oder einen Laptop mit Fernseher via USB Sick und dgl. Irgendeine deutschlandaehnliche Jagdt auf Mobiltelephone oder Bildschirm-Terminals die "theoretisch" TV Empfangen koennten oder koennten, macht man dort nicht.

von 102.1 - am 26.05.2015 06:48
Und wie werden dann die ö.r. Radioprogramme finanziert? Über Werbung oder dürfen die TV-Zuschauer dafür zahlen?

von Zwölf - am 26.05.2015 07:29
Zitat
Zwölf
Und wie werden dann die ö.r. Radioprogramme finanziert? Über Werbung oder dürfen die TV-Zuschauer dafür zahlen?


Das weis ich nicht, die Ueberlegung liegt aber nahe, ich habe aber keinen Einblick in die Finanzen von BBC und RTE. Ich weis nur, dass Radio alleine kostenlos ist.

von 102.1 - am 26.05.2015 07:33
Habe gerade bei Wikipedia entdeckt, dass in UK das Radio über die Fernsehgebühren finanziert wird. (Hätte eigentlich auch gleich da nachschauen können) Anscheinend wird sogar noch unterschieden, ob man mit einem Farbfernseher oder einem SW-TV fernsieht. Gibt es denn noch SW-Fernsehen in UK zu kaufen?

Aber so ganz locker sehen die Briten das mit der Gebühr anscheinend nicht; Gebührenhinterzug ist anscheinend sogar ein Straftatbestand, der im Extremfall zu Freiheitsstrafe führen kann.

von Zwölf - am 26.05.2015 07:53
Zitat
102.1

Ich bin ueberhaupt ueberrascht, dass in Dublin zwei Muxe auf Sendung sind, ich dachte, der Privat-Mux war ein Testbetrieb der wieder abgeschalten wurde, der RTE Mux hat div. Spartenprogramme von RTE drauf, die telw. auch ganz gut sind. Angeblich gibts in Irland nur 3 DAB+ Sender, und zwar in Dublin, in Cork und in Limerick. Galway ist komplett unversorgt. Im Raum Wexford oder Waterford gibts oder gabs auch noch einen DAB+ Sender der den RTE Mux und den Privat Mux verbreitet(e), aktuellen Stand der Dinge kenne ich dort aber nicht. In Nord-Irland gibts DAB aus UK, die Abdeckung ist dort gut, kommt aber kaum ueber die Grenze hinweg. Meist gibts 3 Muxe, zumindest in Belfast, sonst meist 2 Muxe zu empfangen. Dass man hier keinen gemeinsamen Standart also DAB oder DAB+ gewaehlt und gefunden hat, ist vermutl. auch politische Absicht diverser Hardliner.


In Dublin gibt es 2 Muxe mit 15 Programme, wenn man genau nehmt sind es 23 aber davon sind wiederum 8 Programme 2X mal vorhanden und zwar einmal in mp2 und einmal in AAC ;)

"DAB Ireland MUx1" sendet auf 12C und "DAB Irleand Mux2"mit die Privatprogrammen auf 12A

laut FMSCAN wird der 12A in Dublin, in Cork und in Limerick gesendet. Das ist aber nicht der Fall, ich konnte in Limerirck nur 12C empfangen. 12A war nur in Dublin zu empfangen. In Cork waren wir nicht, dazu kann ich zu der Stadt nix sagen.

12C könnte ich in Dublin über die Sender Three Rock Mountain&Kippure, Limerick über den Sender Woodcock Hill und in Arden/Dudalk/Jonesboroug an der Grenze zu Nordirland über dem Sender Clermont Carn empfangen. Also 4 Sendestandorte, geht man davon aus, das in Cork/Spur Hill auch gesendet wird, sind es 5 Sendestandorte...

in Nordirland gibt ca. 35 Programme, verteilt auf 3 Muxe. D1 National auf 11D, BBC National auf 12B sowie DAB Nordireland auf 12D. Am Schwächten war oft 11D. Auf bestimmen Abschnitten in Nordirland ging auch schon mal ganz nix. Was der geringen Sendeleistungen dort zu schulden ist ;)

Tonqualität

ist auf UKW sowohl in Irland als auch in Nordirland nicht der Hit, viele Sender hören sie wie eine 128kpbs mp3 an. Auf DAB wird es dann noch schlimmer. 112&128kpbs in mp2 ist das höchste der Gefühle und senden und wenige. Die meisten haben auf DAB nur 80kbps und 64kbps in mp2

von Kohlberger91 - am 26.05.2015 07:58
Zitat
Kohlberger91
In Dublin gibt es 2 Muxe mit 15 Programme, wenn man genau nehmt sind es 23 aber davon sind wiederum 8 Programme 2X mal vorhanden und zwar einmal in mp2 und einmal in AAC ;)


Das stimmt einige Programme sind doppelt vorhanden, das hatte ich vergessen zu erwähnen.

Bei den öffentlich-rechtlichen Programmen lief auch Werbung, wenn ich mir recht erinnere bei 2fm, was ein bisschen vergleichbar mit Energy oder N-Joy ist.

von zerobase now - am 26.05.2015 08:09
Zitat
Kohlberger91



Was der geringen Sendeleistungen dort zu schulden ist ;)


Das ist leider in UK so. DAB setzt in UK auf geringe Sendeleistung, und dies ist auch mein Hauptkritikpunkt.

von 102.1 - am 26.05.2015 08:23
@Kohlberger91, danke für die Beobachtungen, hab die Sender-Tabelle / DABLIST Irland korrigiert.
Abdeckungskarte RTÈ-Mux: http://www.rte.ie/digitalradio/images/DAB-map-large.jpg

73,
Günter

von Günter Lorenz - am 28.05.2015 07:31
In so einem zersiedelten Land wie GB mit oft nicht ganz flacher Landschaft sind viele Mittelleistungssender (0,5 bis 2-3 kW) in direkter Nähe zum Indoor-Versorgungsbereich sinnvoller als ein paar Grundnetzsender mit 10 kW, die dann aber dreimal so weit vom Kunden weg sind...
(Bei direkter Sicht ist ein 1-kW-Sender in 10 km Abstand so stark wie ein 10-kW-Sender in 30 km Abstand - die Wahrscheinlichkeit, dass direke Sicht besteht, ist bei 10 km aber ungleich höher als bei 30 km Abstand...).
Der exponierte 10-kW-Sender kann bei der gerade im Nordseeumfeld häufigen Tropo viel leichter das SFN durcheinander bringen als der 1-kW-Sender in Kundennähe.

von DH0GHU - am 28.05.2015 09:12
Zitat
Günter Lorenz
@Kohlberger91, danke für die Beobachtungen, hab die Sender-Tabelle / DABLIST Irland korrigiert.
Abdeckungskarte RTÈ-Mux: http://www.rte.ie/digitalradio/images/DAB-map-large.jpg

73,
Günter


:spos::spos::spos:

falls es jemand die akteulle Programmbelegung interessiert:

Kanal: 12C | DAB Ireland Mux1

Longname:_______| Kurzname:| Bitrade________| PTY
RTE Radio 1_____ | RTE R1__ | MP2-128-Stereo | -/-
RTE Radio 1 +____| RTE R1+_| AAC-064-Stereo | -/-
RTE Radio 1Extra_| RTE R1X_| MP2-064-Mono_ | -/-
RTE 2FM________| RTE 2FM_| MP2-112-Stereo | -/-
RTE 2FM +______| RTE 2FM+| AAC-080-Stereo | -/-
RTE 2XM________| RTE 2XM_| MP2-080-Stereo | -/-
RTE LYRIC______| RTELYRIC | MP2-064-Stereo | -/-
RTE RnaG______| RTE RnaG | MP2-064-Mono_ | -/-
RTE GOLD______| RTE GOLD| MP2-080-Stereo | -/- (musikformat wie bei Bayern 1, Oldies)
RTE je Radio____| RTE je____| MP2-080-Stereo | -/-
RTE PULSE_____| RTEPULSE| MP2-080-Stereo | -/-

= 11 Programme, davon 9 verschiende ;)

Kanal: 12A | DAB Ireland Mux2

Longname:_______| Kurzname:| Bitrade________| PTY
Sunshine________ | Sunshine | MP2-128-Stereo | Unterhaltung
Sunshine+_______ | Snshine+ | AAC-064-Stereo | Unterhaltung
Zenith___________ | Zenith___ | MP2-128-Stereo | Rock
Zenith+__________ | Zenith+__ | AAC-064-Stereo | Rock
All 80s__________ | All 80s___ | MP2-128-Stereo | Pop
All 80s+_________ | All 80s+__ | AAC-064-Stereo | Pop
Amazing Radio___ | Amazing__ | MP2-128-Stereo |Rock
Amazing Radio+__ | Amazing__ | AAC-064-Stereo | Rock
Radiio Ri-Ra_____ | Ri-Ra_____ | MP2-128-Stereo | Pop
Radiio Ri-Ra+____ | Ri-Ra_____ | AAC-064-Stereo | Pop
UCB___________ | UCB ______ | MP2-128-Stereo | Religion
UCB+__________ | UCX+_____ | AAC-064-Stereo | Religion

= 12 Programme, davon 6 verschiende ;)

von Kohlberger91 - am 28.05.2015 10:32
Zitat
Zwölf
Habe gerade bei Wikipedia entdeckt, dass in UK das Radio über die Fernsehgebühren finanziert wird. (Hätte eigentlich auch gleich da nachschauen können) Anscheinend wird sogar noch unterschieden, ob man mit einem Farbfernseher oder einem SW-TV fernsieht. Gibt es denn noch SW-Fernsehen in UK zu kaufen?

Aber so ganz locker sehen die Briten das mit der Gebühr anscheinend nicht; Gebührenhinterzug ist anscheinend sogar ein Straftatbestand, der im Extremfall zu Freiheitsstrafe führen kann.


Die Regelung mit dem Schwarz Weiss Geraet gibts schon seit Ewigkeiten. Offenbar ist das eher in der heuteigen Zeit in Entgegenkommen der einkommenschwagen Bevoelkerung zu sehen. Schwarz Weiss Fernseher habe ich in UK schon sehr lange nichtmehr zum Verkauf gesehen, oder auch in Privathaushalten wahrgenommen. In Irland gab's so eine Regelung auch, ob das heute noch so ist, weis ich nicht.

Und ja, nicht zahlen ist eine Strafsache in UK, und keine Ordungswidrigkeit.

von 102.1 - am 29.05.2015 09:09
Gibt es denn überhaupt noch Full HD Flachbildschirme in schwarz-weiss? :eek::D

Es gibt übrigens in Irland KEINEN Pub wo nicht mindestens ein 42 Zoll TV an der Wand hängt wo in 90% immer Sport läuft.

von zerobase now - am 29.05.2015 09:37
HD in Schwarz Weiss gibts natuerlich nicht. Es geht hier offenbar um Altgeraete.

von 102.1 - am 29.05.2015 11:43
@Kohlberger91:

RTE Radio 1Extra_| RTE R1X_
Das muß im short label ein kleines x sein: Short label ist zwingend eine Teilmenge des long label.

Von wann sind die Angaben zur MUX-Belegung?
Ich habe aus anderer Quelle folgende Angaben erhalten, Stand "Anfang Mai 2015":
RTE Radio 1,128 kbps,Joint-Stereo
RTE 2FM,128 kbps,Joint-Stereo
RTE LYRIC,160 kbps,Joint-Stereo
RTE RnaG,112 kbps,Mono
RTE 2XM,128 kbps,Joint-Stereo
RTE Jr Radio,80 kbps,Mono
RTE GOLD,128 kbps,Joint-Stereo
RTE PULSE,112 kbps,Joint-Stereo
RTE Radio 1Extra,80 kbps,Mono
RTE Radio 1+,48 kbps,Stereo,DAB+
RTE 2FM+,48 kbps,Stereo,DAB+

73,
Günter

von Günter Lorenz - am 29.05.2015 17:11
Zitat

Offenbar ist das eher in der heuteigen Zeit in Entgegenkommen der einkommenschwagen Bevoelkerung zu sehen

Aber wohl nur der älteren einkommensschwachen Bevölkerung. Die jüngere dürfte wohl gar nicht mehr an solche Geräte rankommen. Wäre vlt. mal Zeit das zu aktualisieren von SW/Farbe auf SD/HD oder auf die Bildschirmdiagonale.

von Zwölf - am 29.05.2015 17:19
Zitat
Günter Lorenz
@Kohlberger91:

RTE Radio 1Extra_| RTE R1X_
Das muß im short label ein kleines x sein: Short label ist zwingend eine Teilmenge des long label.

Von wann sind die Angaben zur MUX-Belegung?
Ich habe aus anderer Quelle folgende Angaben erhalten, Stand "Anfang Mai 2015":
RTE Radio 1,128 kbps,Joint-Stereo
RTE 2FM,128 kbps,Joint-Stereo
RTE LYRIC,160 kbps,Joint-Stereo
RTE RnaG,112 kbps,Mono
RTE 2XM,128 kbps,Joint-Stereo
RTE Jr Radio,80 kbps,Mono
RTE GOLD,128 kbps,Joint-Stereo
RTE PULSE,112 kbps,Joint-Stereo
RTE Radio 1Extra,80 kbps,Mono
RTE Radio 1+,48 kbps,Stereo,DAB+
RTE 2FM+,48 kbps,Stereo,DAB+

73,
Günter


ja ist ein keines "x". Da habe ich mich verschrieben ;)
Auch habe ich mich bei UCB+ beim Short label UCX+ satt UCB+ geschrieben. ich kann aber nicht mehr ausbessern... sorry

komisch, Wir waren vom 25.04 bis 10.05.2015 in Irland!
Ich hab aber nur bei der Hinfahrt am 25./26.04 im Dublin die Programme vom Sangean abgelesen und ausgeschrieben. Am 10.05.2015 waren wir zwar auch nochmal in Dublin, aber da hab ich nicht mehr auf die Bitraten geachtet, genauso wenig in Limerick über den Sender Woodcock Hill.

von Kohlberger91 - am 29.05.2015 18:03
Zitat
Zwölf
Zitat

Offenbar ist das eher in der heuteigen Zeit in Entgegenkommen der einkommenschwagen Bevoelkerung zu sehen

Aber wohl nur der älteren einkommensschwachen Bevölkerung. Die jüngere dürfte wohl gar nicht mehr an solche Geräte rankommen. Wäre vlt. mal Zeit das zu aktualisieren von SW/Farbe auf SD/HD oder auf die Bildschirmdiagonale.


Keine Ahnung wer in Irland oder UK Schwarz/Weiss Geraete hat oder noch kauft. Kaufen wird ohnehin nur mehr gebraucht moeglich sein. Nachdem, wie schon geschrieben, Irland auch eine "deutschland-aehnliche" Haushaltsabgabe einfuehren will, ist dieses Gesetz bald obsolet.

von 102.1 - am 29.05.2015 20:06
Bezog sich die S/W-Regelung nicht nur auf das alte 405 Zeilen-System?

von Japhi - am 30.05.2015 07:07
DAB radio multiplex to close as FM prospers

von Cha - am 08.07.2017 10:33
Betrifft das beide Muxe oder nur den 12A? Und es ist einfach unglaublich dass man die Testlizenz nicht verlängert nur weil die großen Privaten kein Interesse haben :( Sonst wäre DAB+ in Deutschland längst gescheitert.

von b025 - am 08.07.2017 10:40
DAB in Deutschland hat doch in großen Teilen noch keine oder nur die ganz ganz großen Privaten.

von pomnitz26 - am 08.07.2017 12:42
Die Privaten öffnen sich aber langsam in Richtung DAB. Hier in BW sind ab August alle relevanten Privaten vertreten.

von b025 - am 08.07.2017 13:38


Der Link schreibt von neuen UKW Ausschreibungen.

Zitat: "Meanwhile, the BAI is starting on a mission to start advertising FM contracts to new stations once again, with no hint of further development in the DAB space."

Die 105.2 wurde ja in Dublin vor einiger Zeit abgeschalten, mangels Hoererzahlen und dgl. Vermutlich wird sie bald wieder ausgeschrieben werden?

Ob sich in Irland jemals DAB durchsetzt ist fraglich. Die Verbreitung von DAB Geraeten ist sehr sehr gering. In Dublin gibts auf UKW eine breite Auswahl von unterschiedlichen Radiosendern, in anderen Staedten, etwa wie Cork gibt es kaum eine brauchbare Auswahl. Gerade in Cork wuerde ich noch Potenzial fuer weitere Lokalsender sehen.

In Nordirland gibts die uebliche laendliche UKW Oednis, aber dafuer 3 oder 4 Muxe, die dort auf Sendung sind und fuer Vielfalt sorgen, aber in der Republik kaum empfangbar sind.

Ich denke, dass es in der Republik Irland kaum einen Antrieb gibt, DAB Einzufuehren. Irgendwelche Engpaesse bei Frequenzkoordinierungen sind kaum vorhanden, da Insel und weit weg von anderen Laendern, dass man sich stoeren koennte.

Auch beim Standard, DAB vs. DAB+ scheint man sich nicht ganz klar zu sein. Lange gab es DAB und DAB+ parallel Verbreitung, wobei immer klar gemacht wurde, dass man in der Republik eher zu DAB+ tendiert, im Gegensatz zu DAB in UK. Moeglw. schreckt dieser Unterschied bzw. Unsicherheit dazu auch die Kunden ab?

von 102.1 - am 09.07.2017 08:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.