Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, PowerAM, DX-Fritz, Nordi, samum, sauger345, Tobias Urbach

Unbekanntes DAB+ Radio mit Bluetooth

Startbeitrag von Tobias Urbach am 23.11.2013 23:17

Letzte Woche habe Ich mal wieder beim Pearl Outlet Center in Auggen vorbeigeschaut.Die Qulität hat zwar ziemlich nachgelassen,aber hin und wieder sind recht interessante Einzelstücke gleich vorne im Eingang zu finden.
So befand sich in der Wühlkiste eine Kiste mit der Aufschrift DAB Bluetooth.29 Euro.
In der Kiste befand sich dieses hier:


Ich habe einen Kurztest des Gerätes durchgeführt da es keinerlei Garantie für das gute Stück gibt.
Das Teil hat einen kräftigen Klang (im Laden natürlich nur URW und Bluetooth möglich)
Also nicht lange gezögert und das gute Stück mitgenommen.
Laut Verkäufer sind das Muster die vom Einkauf stammen.
Leider gab es auch keine Anleitung zu dem Gerät.
OK - die meisten Sachen sind selbsterklärend,Ich wüsste nur gerne was es mit dem USB Anschluss auf sich hat.Anscheinend ist dieser nur zum Laden gedacht ??



Evtl. ist das Gerät ja baugleich mit einem anderem Modell.
Im Internet konnte Ich nichts finden.
Für das Geld nicht schlecht RDS Radiotext bei UKW und Titelanzeige bei DAB+

Antworten:

eventuell für Software Updates?

von sauger345 - am 24.11.2013 12:52
Vielleicht ist der USB Anschluss in der Firmware noch gar nicht eingebaut. So war es nämlich auch bei meinem Freecom WLAN Radio. Es hat 2 Updates gedauert bis der USB Port eine Funktion hatte und ein weiteres bis das ganze auch wirklich brauchbar funktioniert hat. :rolleyes:

von Spacelab - am 24.11.2013 13:58
Zitat
Tobias Urbach
Ich habe einen Kurztest des Gerätes durchgeführt da es keinerlei Garantie für das gute Stück gibt.

Da kann der Verkäufer viel erzählen und schriftlich auf der Rechnung hinterlassen. Zählt nicht. Ein Händler MUSS bei Verkauf von Produkten aus seinem Sortiment gegenüber Endkunden IMMER die gesetzliche Gewährleistung beachten. Bei Gebrauchtgeräten kann von 24 auf 12 Monate heruntergegangen werden. Aber die sind Gesetz.

von samum - am 25.11.2013 08:20
Ja da bin ich auch schon drüber gestolpert. "Keine Garantie" gibt es nicht. Pearl ist ja kein privater Verkäufer der sein Geraffel vom Dachboden auf eBay verscherbelt. War nicht sogar schon der Versuch den Kunden weiß zu machen das es keine Garantie gibt strafbar? Da stand doch mal was in der Zeitung...

von Spacelab - am 25.11.2013 08:24
Und er kann das bei Neugeraeten ueblicherweise eingeraeumte Rueckgaberecht bei Gebrauchtgeraeten ausschliessen. Das Rueckgaberecht ist, da ist der Name irrefuehrend, naemlich lediglich ein Entgegenkommen und kein grundsaetzlich einforderbares Recht.

von PowerAM - am 25.11.2013 08:54
Naja gut, das Rückgaberecht ist ja wieder ein anderes paar Schuhe. Da kann der Händler in der Tat schalten und walten wie er will. Hier geht es ja rein nur um die Garantie und die kann ein deutscher Händler seinem Kunden nicht verwehren. Ich finde es nur erstaunlich das ein so großer Händler wie Pearl das überhaupt erst versucht und sich damit sogar strafbar macht.

von Spacelab - am 25.11.2013 09:01
Das ist in der Tat sonderbar. Vielleicht ein "Alleingang" des Verkaeufers? Das Rueckgaberecht kann der Kaeufer bei Pearl auch fuer Kaeufe im Ladenlokal aus den AGB ableiten - jedoch ausdruecklich auch nur fuer Neuware. Retouren, Vorfuehrgeraete und andere sog. B-Ware sind davon ausdruecklich ausgeschlossen. Aus der Sachmaengelhaftung kommt der Haendler aber trotzdem nicht heraus.

Der Anteil an B-Waren und Retouren scheint bei denen aber doch ziemlich hoch zu sein. Kaum ein Produkt, dass es nicht mit z. T. durchaus interessantem Nachlass als B-Ware gibt.

von PowerAM - am 25.11.2013 09:09
Bei dem Murks den die teilweise verscherbeln wundert mich das nicht. Dafür werden aber durchaus gute Produkte, wie das hier vorgestellte Radio, gar nicht erst ins Programm aufgenommen. Höchstwahrscheinlich wollte der Hersteller nicht weit genug mit dem Preis runter gehen. Das hat man ja leider öfters.

von Spacelab - am 25.11.2013 09:28
Bei einigen Nischenprodukten sind sie hierzulande Exklusivanbieter. Vieles findet man zum direkten Bestellen in CN auch wieder, jedoch verbunden mit mindestens 4 Wochen Lieferzeit und der Gewissheit, dass dich der Verkaeufer bei einer Gewaehrleistungsanfrage garantiert nicht mehr versteht.

von PowerAM - am 25.11.2013 09:47
Ich sag ja nicht das die Produkte von Pearl grundsätzlich schlecht sind. Man muss sich nur im klaren darüber sein was man da kauft. Wenn man sich mal so durchliest was Google so an Meinungen über Pearl ausspuckt und was ich selbst schon so im Bekanntenkreis mitbekommen habe sind wohl sehr viele Leute doch sehr enttäuscht. Die meisten scheinen wohl immer noch zu glauben das sie für ein paar Euro DAS High-End Top-Produkt schlechthin bekommen und sind dann bodenlos enttäuscht wenn es sich beim Auspacken als typischer Chinaböller herausstellt.

Ich selbst hab bei Pearl immer gerne Markenware gekauft die teilweise doch sehr deutlich reduziert war weil es B-Ware oder Auslaufmodelle waren.

von Spacelab - am 25.11.2013 10:01
Garantie ist freiwillig und kein Muss.
Gewährleistung ist gesetzlich pflicht, aber mit Beweisumkehr nach 6 Monaten.

von Nordi - am 25.11.2013 13:36
Zitat
PowerAM
Vieles findet man zum direkten Bestellen in CN auch wieder, ...


China oder Canada (will jetzt nicht extra googeln)? Lasst doch bitte die Abkürzungen, bei denen man nicht sicher sein kann, dass sie jeder kennt (ich z.B. bin in diesem Fall so ein Ungebildeter).

von DX-Fritz - am 25.11.2013 14:50
CN = China

Sollte bei dem Thema aber eigentlich klar sein das Ramschelektronik nicht aus CA (Canada) kommt.

von Spacelab - am 25.11.2013 14:53
Wo steht in dem zitierten Beitrag etwas von Ramschelektronik? Ich habe ausserdem grundsätzlich etwas gegen Abkürzungen, welche nicht allgemeinverständlich sind.

[OT-Ende]

von DX-Fritz - am 25.11.2013 19:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.