Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ihre Majestät, PEQsche, Japhi, RADIO354, Nordlicht2, Habakukk, dxbruelhart, Loger

DAB im Medion-Portal für Hybrid-Radios

Startbeitrag von Ihre Majestät am 26.11.2013 15:15

Das Medion Radioportal ist für DAB fit gemacht worden. Für künftige Hybrid-Radios gibt es jetzt Zugriff auf das gesamte weltweite DAB-Angebot. Ist kein Empfang des jeweiligen DAB-Programms möglich wechselt das Programm auf den Internet-Stream. Schon lustig: So kann man unter der Rubrik "Australia DAB" etwa alle australischen Digitalradio-Programme hören, natürlich wird in Deutschland dann der Webstream angewählt. :-) Ach ja, das Hybrid-Radio zeigt nicht an welcher Empfangsweg ausgewählt wird. Nur bei einem kurzen Aussetzer und einer verzögerten Wiederaufnahme sieht man dass von Broadcast auf Broadband gewechelt wurde. Auch mit reinen Internetradios von Medion ist ein "DAB-Filter" möglich. Und für die PEQsches: Die Hybrid-Funktion lässt sich freilich auch abschalten, dann geht nur DAB/DAB+ :-) Für alle anderen: So muss Radio der Zukunft sein! Bislang unterstützt noch kein Radio die Funktion automatisch, ab der nächsten Generation soll es aber soweit sein.

Antworten:

:spos:

von Japhi - am 26.11.2013 20:35
Das gefällt mir auch sehr, solch ein echtes Hybrid-Radio, welches sich das Programm von der bestverfügbaren Quelle (DAB, UKW, Stream) holt, das werde ich mir auch kaufen.

von dxbruelhart - am 26.11.2013 20:45
Wie ist das denn technisch geloest? Der muss ja auf dem Portal praktisch die Service ID (ex PI-Code) mit dem Webstream verknuepft haben.

von Habakukk - am 27.11.2013 09:25
Zitat
Ihre Majestät
Und für die PEQsches: Die Hybrid-Funktion lässt sich freilich auch abschalten, dann geht nur DAB/DAB+ :-) Für alle anderen: So muss Radio der Zukunft sein!


Jedem seine Meinung ;)
Aber danke für die Info im ersten Satz.

von PEQsche - am 27.11.2013 09:32
Zitat
Ihre Majestät
Und für die PEQsches: Die Hybrid-Funktion lässt sich freilich auch abschalten, dann geht nur DAB/DAB+ :-)


Das ist nicht nur für die PEQsches eine gute Nachricht sondern auch für mich, jemanden welchen das ganze Smart-Gedönse mittlerweile nur noch gehörig auf den Senkel geht.

Und für all Jene welche immer noch der Meinung sind daß die Zukunft des Radios Smart ist und im Internet liegt eine kleine Lektüre:

http://www.heise.de/security/meldung/LG-Smart-TVs-spaehen-Nutzer-aus-2051973.html
http://www.chip.de/news/LG-bestaetigt-Smart-TVs-spionieren-Zuschauer-aus_65512912.html
http://www.fr-online.de/wirtschaft/datenschutz-lg-gesteht-tv-spionage,1472780,25107498.html

von Loger - am 27.11.2013 09:51
Danke, Loger ;)
Im übrigen glaube ich immer noch nicht, dass die Leute drauf gewartet haben, endlich australische Sender hören zu können. Aber: jedem seine Meinung.

Ich musste auch schmunzeln, als Ihre Majestät für "alle anderen" gesprochen hat ;)

von PEQsche - am 27.11.2013 09:58
Na dann viel Spaß beim Ärgern wenn der Empfang im Schlafzimmer noch möglich ist, aber beim Wechsel ins Bad nicht mehr. Das ist alles so was von old-fashioned, aber na ja: Jeder so wie er es will :-)

von Ihre Majestät - am 27.11.2013 11:19
Wer sagt denn, dass im der ganzen Wohnung/Haus ein ausreichender WLAN-Empfang gegeben ist? ;). Gerade in Neubauten z.B. hat man oftmals doch dicke Wände, Wärmedämmung und sogar ne Fussbodenheizung, die schonmal den Empfang über ein Stockwerk komplett zunichte macht.

Beispiel ist mein Elternhaus (wohne in der Einliegerwohnung). Um im Schlafzimmer und Wohnzimmer mehr als 1 Balken Empfang zu haben (beim Smartphone schon sehr schwierig), müsste ich in beiden räumen jeweils einen Accses-Point aufstellen oder alles mit Repeatern zupflastern, da der WLAN-Router im Heizungskeller (Anschluss kommt dort an) steht und wichtige Räume mit LAN-Steckdosen versorgt sind.

von PEQsche - am 27.11.2013 11:36
Dafür haben wir einen eigenen Thread.

von Japhi - am 27.11.2013 11:55
Wenn man schon ein Hybridradio (Internetradio) hat, dann ist die automatische Auswahl der Empfangsquelle eigentlich eine gute Sache. Ich frage mich aber, ob das nicht eher nur bei mobilen Geraeten Sinn macht. Bei DAB Vollausbau duerfte DAB ueberall in der Wohnung funktionieren, WLAN weiterhin fast ueberall in der Wohnung (wenn man WLAN hat) aber die Programme welche nur ueber Internet empfangbar sind, werden nie auf DAB Modus schalten koennen da sie nicht auf DAB senden. Dann ist die automatische Umschaltung der Empfangsquelle bei stationaeren Geraeten zu Hause ueberfluessig. Der einzige Vorteil ist die Vorauswahl von ca. 40 Programmen welche der Hoerer sonst in den unendlichen Weiten des Internets nicht finden wuerde, nur warum sollte er die erst ueber DAB auswaehlen um sie dann via WLAN zu hoeren? Die Idee war doch eigentlich da wo DAB geht eben DAB auszuwaehlen um das Internet nicht zu ueberlasten oder hab ich das falsch verstanden.
Apps wie Radio.de haben heute schon die Moeglichkeit sich Programme nach Region anzeigen zu lassen. Welchen Vorteil also hat die automatische Hybridtechnologie, wenn doch sowieso jedes DAB Programm auch im Internet sendet aber nicht umgekehrt? Kann das nochmal jemand zusammenfassen.

Sinnvoll ist auf alle Faelle das auch schon in anderen Threads angesprochene Abspeichern von Programmen unterschiedlicher Empfangsquellen in einer einzigen Favoriten Liste, was bei heutigen preiswerten UKW/DAB/Internetradios nicht geht.

von Nordlicht2 - am 27.11.2013 12:25
Das Medion-Portal ist auch online abrufbar. Hier die "DAB"-Site zu Deutschland, leider sind viele Fehler dabei (Webradios der DAB-Sender bzw. Stationen die nicht mehr auf DAB senden):

http://www.mediayou.net/web/search.php?lan=ger&list=DAB

Finde ich aber so oder so eine witzige Idee, so kann man sich vor Ort bereits über das DAB-Angebot in einer Wunschregion informieren. Wie gesagt: Zusätzliche Hybridradios werden dann die Gesamt-Programmliste besitzen, und sobald ein Programm vor Ort auf DAB verfügbar wird dieser Empfangsweg primär ausgewählt.

von Ihre Majestät - am 27.11.2013 12:41
Die Idee ist gut.
Zumal es Nicht Jeden Interessiert auf welchem Weg die Musik in das Radio kommt.
Liste, Einschalten und gut ist. Einzig : Wenn mehrere Radios Gleichzeitig laufen geht WLan nicht.
Weil die Streams bestimmt nicht Syncron laufen.
Aber das kann Jeder Individuell regeln.

von RADIO354 - am 27.11.2013 15:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.