Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
37
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, Ihre Majestät, Mr. DABelina, Zwölf, andimik, iro, Mc Jack, Hallenser, MichaausH, DH0GHU, Chief Wiggum

BlazeVideo legt Software für DVB-T/DAB+ Sticks lahm

Startbeitrag von Ihre Majestät am 29.09.2014 08:12

Zitat

Das chinesische Software-Unternehmen BlazeVideo hat die Software für zahlreiche USB-Sticks zum Empfang von digitalem Fernsehen und Radio (DVB-T/DAB/DAB+) lahmgelegt. Hintergrund: Die Hersteller der Sticks hätten die Software von BlazeVideo unautorisiert und ohne gültige Lizenz ihrer Hardware auf CD-ROM beigelegt. Die entsprechenden Produktschlüssel hat BlazeVideo nun gesperrt. Betroffen sind Sticks auf Basis RTL2832U von Realtek. Diese werden im Online-Handel, aber auch in Großmärkten zu Preisen zwischen 8 und 25 Euro angeboten. BlazeVideo fordert die betroffenen User auf sich an die Hersteller der Sticks zu wenden oder eine Vollversion von BlazeVideo zu erwerben. Diese kostet allerdings rund 40 Euro in der Grundversion und 55 Euro in der Professional Version. www.blazevideo.com


Quelle: Satnews.de

Wird wohl kein Einzalfall sein...

Antworten:

Man nehme DVBViewer und gut ist.

von andimik - am 29.09.2014 08:23
Als ob jemand der sich einen 8€-Stick gekauft hat sich jetzt eine Software für 40€ dazu kaufen würde.

von Zwölf - am 29.09.2014 08:53
Zitat
andimik
Man nehme DVBViewer und gut ist.


Schon ausprobiert, DVBViewer erkennt den Stick, findet im Suchlauf aber nix.

von Ihre Majestät - am 29.09.2014 09:01
Das denke ich auch. Vor allem wenn ein Hersteller eine Software beilegt, gehe ich ja auch davon aus das diese funktioniert.

von Spacelab - am 29.09.2014 09:02
Ok, dann nehme man VLC und gut ist.

von andimik - am 29.09.2014 10:07
Wenn man sich damit auskennt und basteln mag. Die Leute die sich solche billo Sticks kaufen kloppen das Teil in den USB Port und installieren die beigelegte CD. Und gut iss. Und eigentlich ist das ja auch das mindeste was man erwarten kann wenn man so ein Produkt erwirbt.

von Spacelab - am 29.09.2014 10:16
ProgDVB läuft mit den meisten Sticks auch problemlos

von Mr. DABelina - am 29.09.2014 10:17
Zitat
andimik
Ok, dann nehme man VLC und gut ist.


Ohja, den absolut einfach zu bedienenden, selbsterklärenden und total konfigurationsfreien VLC Player. Ist garantiert für jede Hausfrau eine der leichtesten Aufgaben. So einfach wie Buntwäsche aus der Maschine holen.
Nein, wenn die Software auf der mitgelieferten CD, die höchstwarscheinlich mit beworben wurde nicht funktioniert ist das ein glatter Mangel!

von Mc Jack - am 29.09.2014 10:21
Zitat
Mr. DABelina
ProgDVB läuft mit den meisten Sticks auch problemlos


Super, danke für den Tipp. Das ist die erste Software, auf der alle meine DVB-T-Sticks und sogar der Noxon DAB-Stick (zum Empfang von DVB-T Fernsehen) laufen!

von Ihre Majestät - am 29.09.2014 11:47
Mein Stick ist von GiXa Technology,aktuell läuft die Software noch. Ich hoffe das bleibt für DVB-T wenigstens so. DAB+ macht mit dem Programm sowieso weniger Freude.


http://www.amazon.de/gp/product/B004W4INCM/ref=oh_aui_detailpage_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

von Hallenser - am 29.09.2014 13:14
Liegt es denn dann am DVBViewer, dass er nichts findet, oder wurde die DVB-T-Funktionalität deaktiviert?

von andimik - am 29.09.2014 14:16
Zitat
fatal error
SmartDVB sollte auch gehen:

http://www.chip.de/downloads/SmartDVB_61774070.html


Danke.
Läuft mit meinem Billig DVB-T/DAB Stick :)


Gibt es denn noch ProgDVB in einer aktuellen Version? Haben die das Projekt nicht mal begraben ?

von Chief Wiggum - am 29.09.2014 16:11
Zitat

und sogar der Noxon DAB-Stick (zum Empfang von DVB-T Fernsehen) laufen!

Der Noxon-Stick läuft aber eigentlich auch mit dem DVB-Viewer

von Zwölf - am 29.09.2014 16:18
Zitat
Chief Wiggum
Gibt es denn noch ProgDVB in einer aktuellen Version? Haben die das Projekt nicht mal begraben ?


Die momentan neuste Version ist vom 28.09 - aktueller geht es kaum :)
ProgDVB Homepage

von Mr. DABelina - am 30.09.2014 06:05
Also, wo wir beim Thema sind: Ich habe vier DVB-T/DAB-Sticks, zwei der Marke Billigheimer, die ich für je acht Euro bei Amazon erwarb, und zwei Noxon DAB Sticks, die ja auch als DVB-T-Sticks laufen. Die bei den Billigsticks auf CD-ROM mitgelieferte Software BlazeVideo läuft seit wenigen Wochen nicht mehr, auf Nachfrage senden die Betreiber nun dieses Schreiben raus:

Zitat

We are the developer of BlazeVideo HDTV Player and hold the
copyright of the software. We are sorry to tell you that you are a victim of pirated
software and the serial number
has been registered by many users, but now it has been blocked forever.

#2 You can have a look at the screenshot attached, showing different
users have registered with the same license code.(The authorized license code can only be registered by one user, for security)
The manufacturer pirated our software and sold it to many people together with their device.
We can not allow them steal our products and make profit with fake ones.

#3 I can understand it is annoying to get fake thing. I advise you to
contact the device seller or manufacturer for compensation.
Please keep in mind that most license codes bundled with TV device are pirated from us,
only a small amount of device manufacturer are authorized with our
software. Please make sure that it is not pirate before buying it

We hope you can support the authorized software and buy an
official copy of BlazeVideo HDTV Player: http://www.blazevideo.com/hdtv-player/.
To reduce your loss in buying the pirated one, we decided to offer you 50
discount. Coupon Code: BLZ50OFF .
Thank for your kindly understanding!


Der Tipp mit ProgDVB (kannte ich vorher nicht) war super, alle vier Sticks laufen damit problemlos, allerdings gibt es keine DAB/DAB+-Empfangsmöglichkeit (was mit BlazeVideo ging) :-( Außerdem steht etwas dabei, dass es für Ausstrahlungen in MPEG-2 nur eine Trial-Phase von 30 Tagen gibt, mal schaun was danach passiert. Mit DVBViewer läuft keiner der vier Sticks, der Suchlauf findet jeweils null Programme (warum auch immer).

von Ihre Majestät - am 30.09.2014 06:28
Die 30-Tage-Trialphase betrifft den darin enthaltenen MPEG2-Decoder.
Der muss dann entweder bezahlt oder frühzeitig (am besten gleich) durch einen anderen ersetzt werden.
Ich lehne mich mal aus dem Fenster: ffdshow?
http://de.wikipedia.org/wiki/Ffdshow
Ich meine, dieses Codecpaket enthielt auch einen passenden Decoder, mit dem der Betrieb von progDVB funktionierte. Wenn überhaupt eine Funktion gegeben war. ;)

von Mc Jack - am 30.09.2014 06:52
Settings -> Options im Menü, Dann unter Video -> Codecs den gewünschten Video Decoder einstellen. Hier unter Windows 7 64 bit professional ist dort der Microsoft DTV-DVD Video Decoder voreingestellt, wer eine AMD/ATi GPU hat kann dort auch den AMD Videodecoder (nutzt dann den Decoder auf der Grafikkarte und entlastet so den Prozessor) einstellen, oder falls man DVD Player Software installiert hat, sollte dort die auch auftauchen. Ansonsten kann man auch LAV Filters installieren, das kann fast alle Video und Audiocodecs (inklusive H.265) decodieren.
https://github.com/Nevcairiel/LAVFilters/releases

von Mr. DABelina - am 30.09.2014 07:19
Zitat

allerdings gibt es keine DAB/DAB+-Empfangsmöglichkeit (was mit BlazeVideo ging)

Läuft der Stick denn nicht mit Andis DABPlayer? Ob man jetzt eine oder zwei Programme für TV/Radio hat, ist ja eigentlich nicht so wichtig, oder?

von Zwölf - am 30.09.2014 09:27
Zuerst muss man eine alternative TV Software installieren, dann einen anderen MPEG-2 Decoder, jetzt auch noch eine zweite Software für den DAB+ Empfang... Also so langsam summiert sich da was zusammen. Otto Normalo wird das sicher nicht machen.

von Spacelab - am 30.09.2014 09:32
Otto Normale muß irgendwann mal lernen, daß "Geiz ist Geil" meist einen Haken hat.

von DH0GHU - am 30.09.2014 09:33
Wenn ich mir so anschaue wie die im örtlichen MediaMarkt die Paletten mit Billigstgeraffel raus hauen glaube ich eher nicht das er das jemals lernen wird. Da wird eher das nächste 8 Euro Teil in der Bucht geschossen und sich dann im Freundes- und Bekanntenkreis lauthals beschwert das diese ganze moderne Technik nichts taugt und für den Ar*** ist. :rolleyes:

von Spacelab - am 30.09.2014 09:39
Zitat
Spacelab
Zuerst muss man eine alternative TV Software installieren, dann einen anderen MPEG-2 Decoder, jetzt auch noch eine zweite Software für den DAB+ Empfang... Also so langsam summiert sich da was zusammen. Otto Normalo wird das sicher nicht machen.

Wie gesagt, bei aktuellen Windows Versionen ist ein MPEG2 und H.264 Decoder dabei, ansonsten wird einem beim Installieren des Grafiktreibers (AMD, NVIDIA, Intel) noch ein zusätzlicher Decoder installiert. Das MPEG2 Decoder nachinstallieren betrifft nur Leute die XP oder ähnliches nutzen, und selbst die haben meisten eine DVD Player Software installiert und brauchen dann nichts nachinstallieren.

von Mr. DABelina - am 30.09.2014 10:16
Zitat

Otto Normale muß irgendwann mal lernen, daß "Geiz ist Geil" meist einen Haken hat.

Naja, dafür zahlt man bei Markenfirmen auch manchmal nur für den Namen mit und gibt kleineren Firmen erst gar nicht die Chance zu wachsen. Außerdem ist es als Kunde ja eigentlich das mindeste was man erwarten kann, dass der Hersteller/Verkäufer (auch von Billigwaren) kein Betrüger ist. In dem Fall sollte eigentlich das Rückgaberecht ziehen, wenn einem der Aufwand die 8€ wert ist.

Ich hatte mal einen Stick von Hauppauge gekauft (für mehr als 8€ ;) ) der Softwaremäßig auch nicht gerade der Hit war, da es getrennte Software für Fernsehen und Videotext gab. Ich glaube man musste sich sogar entscheiden, ob man lieber fernsehen oder VT lesen möchte.

Mal abgesehen davon, dass es auch viel günstige oder kostenlose Software gibt, die durchaus was taugt. (z.B. Andis DABPlayer)

von Zwölf - am 30.09.2014 10:40
Langsam sollte ein Mod das Thema aus dem DAB-Bereich verschieben ...

von andimik - am 30.09.2014 12:41
Was passiert denn jetzt wenn Blaze mit einem der betroffenen Schlüssel bereits installiert ist? Läuft Blaze dann nicht mehr? Läuft Blaze weiter, wenn mit falschem Schlüssel installiert, aber Blaze nicht "nach Hause telefonieren" darf?

von iro - am 30.09.2014 12:51
Zitat
iro
Was passiert denn jetzt wenn Blaze mit einem der betroffenen Schlüssel bereits installiert ist? Läuft Blaze dann nicht mehr? Läuft Blaze weiter, wenn mit falschem Schlüssel installiert, aber Blaze nicht "nach Hause telefonieren" darf?


Ich denke mal wenn man ein Notebook z.B. nur nutzt ohne jemals darüber ins Internet zu gehen, läuft Blaze unendlich weiter. Sobald aber auch nur einmal eine Netzverbindung aufgebaut ist, wird die Software zurückgesetzt, dann landet man wieder im Installationsmenü. Nachdem man dort wieder "seinen" Key eingibt kommt eine Mitteilung dass dieser ungültig sei. Wendet man sich dann an den Hersteller bekommt man oben gepostetes Schreiben. So war's zumindest bei mir.

von Ihre Majestät - am 30.09.2014 12:58
Wenigstens läuft die Software weiter wenn man den PC nie mit dem Internet verbindet. Mittlerweile greift ja die Seuche um sich das eine Internetverbindung vorhanden sein MUSS. Manche Programme muss man "nur" alle X tage mal ins Internet lassen. Andere zeigen ohne Netzverbindung nur eine Fehlermeldung. :rolleyes:

von Spacelab - am 30.09.2014 13:03
Das Problem ist ja das hochpreisige Produkte meist auch nicht besser sind. Da ist in 9 von 10 Fällen das gleiche Chinageraffel drin nur in einer schöneren Verpackung und ganz tollem Markennamen drauf.

von Spacelab - am 30.09.2014 15:13
Man kann der Software ja auch verbieten nach Hause zu funken bzw. sich mit dem Internet zu verbinden.

von Hallenser - am 30.09.2014 15:22
Diesen Anwendungen muss man das nach-Hause-telefonieren verbieten:

Blaze OEM Setup Script Parser
BlazeHDTV 6.0
CheckPlugin.exe
MainApp MFC Application
ServoTool (MediaDetector.exe)
SupportCenter MFC Application

(Ich hoffe, ich habe alle gefunden)

von iro - am 30.09.2014 18:33
Ich habe auch den GIXA-Stick und habe von Anfang an, das DAB-Player hier aus dem Forum benutzt, da ich keine funktionierende Software geliefert bekommen hatte und läuft einwandfrei. Habe heute Smart DVB getestet und auch hier alles problemlos. Dagegen war ich mit der Blaze-Software absoult unzufrieden, DVB-T hackte ohne Ende und nur etwa 50% der eingelesenen 21 DAB- Sender (5C+6D Hannover) funktionierten. Mit der freien Software gibt es nur Probleme im Bundesmuxx mit DRadio DokDeb, alles anderen mit sauberen Empfang an der Hausantenne.

von MichaausH - am 30.09.2014 20:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.