Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Fritz, Ohr, UlliBG, eurodab, B.Zwo, Georg A., Kohlberger91, Habakukk, Bolivar diGriz, Thomas W., Radio-DX

DAB-Radio Roberts Expression

Startbeitrag von DX-Fritz am 30.09.2014 14:19

Über das Roberts Expression wurde schon viel in diesem Forum geschrieben: klick

Ich will deshalb einen eigenen Thread für dieses DAB-Radio aufmachen, in welchem weitere Beiträge zu diesem Gerät Platz finden sollen.

Es wurde von sehr guten Empfangseigenschaften berichtet, von unterschiedlich wahrgenommenen Klangeigenschaften, aber auch von einem Antennenproblem, welches offenbar schon einige Forumsuser genervt hat. Die Behebung des Antennenproblems mittels einer Bastellösung wurde vom User "Ohr" hier vorgestellt: klick

Mittlerweile habe auch ich mein erstes Problem mit dem Roberts Expression. Offenbar handelt es sich um ein Softwareproblem, für welches ich bisher keine Lösung gefunden habe:

Als ich neulich in Südtirol die DAB-Senderlandschaft erkundete, stellte ich vorher auf die Werkseinstellungen zurück, damit mir nach dem Scan nur die dort empfangbaren Sender angezeigt werden. Die nachfolgenden Scans vor Ort klappten auch problemlos. Als ich wieder zuhause war, machte ich wieder einen Scan, diesmal ohne vorherigem Löschen der Südtiroler Sender. Dabei wurden die hier empfangbaren Sender der Senderliste hinzugefügt. Seitdem steht nach dem Einschalten des Geräts auf dem Display "RAI SUDT Connecting" und lässt sich weder bedienen noch resetten. Lediglich das Ausschalten über die On/Off-Taste funktioniert noch.

Im Augenblick sehe ich eine Fahrt nach Südtirol als einzige Möglichkeit, dieses Gerät wieder zum Leben zu erwecken. Das längere Drücken der Info-Taste ist jedenfalls wirkungslos.

Auf jeden Fall möchte ich an dieser Stelle alle Besitzer dieses Radios auf Seite 21 der Bedienungsanleitung hinweisen, wo nachzulesen ist, dass man das Radio auf die Werkseinstellungen zurücksetzen muss, wenn man in eine andere Region kommt.

Grüße
Fritz

Antworten:

...hast Du denn schon einmal versucht, auf FM umzustellen und dann ein Komplett-Reset zu machen? Oder funktioniert das auch nicht???
(Ganz hübsch finde ich das Expression ja, aber irgenwie scheint es ein wenig eine Gurke zu sein...)

von Ohr - am 01.10.2014 14:15
Ja, ich habe es zwar nicht extra erwähnt, aber die DAB/FM-Taste ist tatsächlich die einzige Taste (ausser der On/Off-Taste), welche nach dem Einschalten noch anspricht, allerdings auch nur solange man keine andere Taste drückt. Es steht dann zwar "FM Modus" auf dem Display, aber das war's dann schon wieder. Weder das Drehen des Abstimmknopfes noch das kurze oder längere Drücken von irgendeiner Taste zeigt eine Wirkung. Der Lautstärkeregler ist natürlich auch so weit aufgedreht, dass ich zumindest ein Rauschen im FM Modus hören sollte. Nur die On/Off-Taste, die macht ihren Job. Nun gut, wenigstens etwas!

Einen bastelmäßigen Hardware-Reset, der das Radio auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, gibt es vermutlich nicht, oder?

von DX-Fritz - am 01.10.2014 14:58
Zitat
DX-Fritz
Einen bastelmäßigen Hardware-Reset, der das Radio auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, gibt es vermutlich nicht, oder?


...so gut kenne ich das Gerät nun leider auch nicht - auch wenn ich mich mal an seine Innereien gewagt habe...

Hatte nur für Dich gehofft, dass das Gerät nur DAB-mäßig lahmgelegt ist, und quasi auf der FM-Seite noch funktioniert. Tja, außer zu probieren, verschiednene Tasten-/Drehknopf-Kombinationen für längere zeit zu drücken, in der Hoffnung dass irgendwann ein Menü oder eine Reset-Möglichkeit erscheint, habe ich da auch nicht.

Vielleicht hilft es ja, das Teil für längere Zeit komplett stromlos zu machen (auch Batterien-/Akkus raus). Wie lange es dann aber bis zur kompletten Amnesie dauert - keine Ahnung. Vielleicht bist Du ja doch eher wieder einmal in Südtirol...

von Ohr - am 01.10.2014 16:02
Nur so ins Blaue: Hilft es was, die Antenne abzustecken oder in den "E-Smog"-freien Bunker zu gehen? Evtl. ist ja auf dem Kanal, der getuned werden soll, schon was, nur eben nicht mehr mit der richtigen EID/SID.

von Georg A. - am 01.10.2014 16:28
@ DX-Fritz

So ein ähnliches Problem hatte ich mit zwei DAB-Radios "Sangean DPR-69+".
Hier im Haus an der 10 El. Antenne ging alles normal.
Als ich nach einer Stunde scannen auf dem Berg das Radio wieder im Haus betreiben wollte,
ging nichts mehr oder nur seltsames Zeug. (ähnlich wie von Dir geschildert)
Habe vergebens alles probiert und das Gerät dann im Laden umgetauscht.
Zwei Wochen später gleicher Ablauf und, ... Radio wieder tot.
Ich hab es dann gegen das "Fußball-Radio" getauscht und alles war gut.
Später wurde irgendwo im Netz genau über so ein ähnliches Problem diskutiert.
Grund soll wohl ein Fehler in der Software gewesen sein. (?)
Wenn das Radio mehr als 70? (100?) Sender eingelesen hat, spinnt es.
Das muss bei Deinem Gerät nicht der Grund sein, zeigt aber welcher halbfertige Müll heute so verkauft wird.

von Radio-DX - am 01.10.2014 17:02
Zitat
Ohr
Vielleicht hilft es ja, das Teil für längere Zeit komplett stromlos zu machen (auch Batterien-/Akkus raus). Wie lange es dann aber bis zur kompletten Amnesie dauert - keine Ahnung.


Die Herausnahme der Akkus war eine meiner ersten Maßnahmen. Das Gerät war deshalb bestimmt schon etliche Tage stromlos. Hat aber leider auch nichts gebracht.

Zitat
Ohr
Vielleicht bist Du ja doch eher wieder einmal in Südtirol...


Ja, das war bisher auch mein Gedanke und ich war eigentlich ziemlich überzeugt, dass das Radio dann wieder funktionieren sollte. Wenn ich aber dann die Ausführungen von Radio-DX lese, überkommen mich doch gewisse Zweifel.

Zitat
Radio-DX
Grund soll wohl ein Fehler in der Software gewesen sein. (?)
Wenn das Radio mehr als 70? (100?) Sender eingelesen hat, spinnt es.


Das wäre auch in diesem Fall durchaus denkbar:
83 Sender aus Südtirol + (71 - 8 doppelte) 63 hier gefundene = 146 insgesamt

Gut, dass wenigstens noch Garantie auf dem Gerät ist ...

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 01.10.2014 18:05
@ DX-Fritz

Hast du denn mal geschaut, ob ein Software Update zu bekommen ist?

von UlliBG - am 02.10.2014 16:16
Wie soll man denn das aufspielen, wenn sich die Kiste komplett aufgehängt hat?

von B.Zwo - am 02.10.2014 20:48
Zitat
B.Zwo
Wie soll man denn das aufspielen, wenn sich die Kiste komplett aufgehängt hat?


Och, gut dass wir dich haben...............

von UlliBG - am 03.10.2014 07:47
In der Tat! Gern geschehen :cheers:

von B.Zwo - am 05.10.2014 18:52
Zitat
UlliBG
@ DX-Fritz

Hast du denn mal geschaut, ob ein Software Update zu bekommen ist?


Ich habe die Software Version v4.0.17.40716-10 (zu einer Zeit notiert, als das Gerät noch funktionierte), weiß aber nicht, ob das die aktuellste ist. In der Bedienungsanleitung habe ich nichts gefunden, wie ein Update eingespielt werden kann. Einen entsprechenden Menupunkt gibt es meines Wissens nicht, aber immerhin einen USB-Anschluss, welcher lt. Bedienungsanleitung nur zu Wartungszwecken (= Update?) dient.

von DX-Fritz - am 06.10.2014 07:39
Oooh.. das hatte ich heute morgen auch. Stand noch auf Schwarzwaldradio als Tropo-Empfang und dadurch ging nichts mehr. Nach 10 Minuten hatte ich eine Lösung gefunden. Umschalten auf FM Radio. Dann nochmals ausschalten. Nochmals auf FM-Radio und auf DAB zurück. Plötzlich stand bei Schwarzwaldradio "kein Empfang" und ich konnte wieder zum gewohnten ortsüblichen Programm umschalten. Probiere mal. Ansonsten hatte ich auch mal probiert, alle Tasten gedrückt zu halten und den Power-Knopp anzuschalten.

von Thomas W. - am 06.10.2014 13:16
Zitat
DX-Fritz
Zitat
UlliBG
@ DX-Fritz

Hast du denn mal geschaut, ob ein Software Update zu bekommen ist?


Ich habe die Software Version v4.0.17.40716-10 (zu einer Zeit notiert, als das Gerät noch funktionierte), weiß aber nicht, ob das die aktuellste ist. In der Bedienungsanleitung habe ich nichts gefunden, wie ein Update eingespielt werden kann. Einen entsprechenden Menupunkt gibt es meines Wissens nicht, aber immerhin einen USB-Anschluss, welcher lt. Bedienungsanleitung nur zu Wartungszwecken (= Update?) dient.


Hallo Fritz, ich habe das gleiche Radio mit der gleichen Softwareversion. Auch mein Radio hatte ab und an mal gesponnen wenn ich am Tag zuvor z.B. mal Holland oder so empfangen hatte und am kommenden Tag die Tropo wieder weg war. Hatte ich das Radio auf dem gespeicherten Sender, der ja nur via Tropo zu empfangen war, wieder gestartet hatte es sich auch aufgehangen. Bis jetzt habe ich es aber immer wieder zum laufen bekommen. Beim starten versucht es immer sich mit dem zuletzt empfangenen und eingestellten Sender zu verbinden. Bei mir ging es so , dass ich sofort nach dem einschalten, wenn DAB im Display zu sehen ist, sofort auf FM umgeschaltet habe, wenn nötig auch mehrfach wiederholt, dann lief es wieder. Jetzt schalte ich es nur noch ab, wenn ich zum Schluss einen Sender auf 5C empfangen habe. In meinem Fall 1 digi und dann startet es auch wieder normal. Letztens habe ich dem Radio noch einen externen Antennenanschluß eingebaut der sehr gut funktioniert! Wenn der Antennenstecker nicht eingesteckt ist empfange ich mit der Teleskopantenne, ansonsten benutze ich eine 9-Ele. für den Bereich. Ich würde mich freuen, wenn du dich hier meldest falls es eine neue Softwareversion geben sollte.

von UlliBG - am 06.10.2014 19:22
@Thomas W. und UlliBG:

Ganz herzlichen Dank für Eure Bemühungen, meinem Radio wieder auf die Sprünge zu helfen! Ich habe Eure Empfehlungen intensiv, aber ohne Erfolg getestet. Ich vermute, dass ein weiteres Problem darin liegt, dass ich seit dem Werksreset, den ich vor den Südtiroler DAB-Scans durchgeführt hatte, keine Sender mehr auf UKW gehört habe. Damit findet das Radio beim Umschalten auf FM nichts und hängt sich auch dort auf. Nach dem Einschalten des Radios kann ich beliebig oft zwischen FM und DAB hin- und herschalten. Erst wenn ich ein paar Sekunden in einem der beiden Modi verweile, hängt sich die Software auf.

Ich habe jetzt drei Möglichkeiten:

1. Soweit nach Südtirol reinzufahren, bis das Radio beim Einschalten RAI Südtirol findet (im günstigsten Fall schon am Brennerpass = 2 x 145 km Benzinkosten + 25,50 Mautgebühren)

2. Wie Hagen mit dem DAB-Radio auf das Sonnjoch zu steigen (klick) = nur 2 x 75 km, aber 1200 Höhenmeter

3. Das Gerät als Garantiefall dem Verkäufer schicken.

Mal schauen, für welche Variante ich mich entscheide ...

von DX-Fritz - am 06.10.2014 21:16
@DX-Fritz: Was mir noch als vage Möglichkeit einfällt: Einfach mal per USB an einen Rechner anschließen. Vielleicht reagiert die Radio-Software ja irgendwie darauf, und ruckelt sich wieder ein... Oder eventuell besteht von der Rechner-Seite aus irgendeine Möglichkeit, etwas zu resetten...

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Ein Reset im FM-Betrieb ist nicht möglich - also beim Einschalten gleich auf FM-schalten und dann sofort die Info-Taste lang drücken???

Viel Glück!

von Ohr - am 07.10.2014 09:27
Ich würde das Gerät selbstverständlich als Garantiefall einschicken, sonst stehst du nach der nächsten Tropowetterlage wieder dumm da.

von Bolivar diGriz - am 08.10.2014 07:12
Zitat
Ohr
@DX-Fritz: Was mir noch als vage Möglichkeit einfällt: Einfach mal per USB an einen Rechner anschließen. Vielleicht reagiert die Radio-Software ja irgendwie darauf, und ruckelt sich wieder ein... Oder eventuell besteht von der Rechner-Seite aus irgendeine Möglichkeit, etwas zu resetten...


Wenn ich das Radio mit dem PC über ein USB-Kabel verbinde, tut sich überhaupt nichts, weder am PC noch am Radio. Das Radio zeigt dabei das gleiche Verhalten wie ohne Verbindung zum PC.

Zitat
Ohr
... beim Einschalten gleich auf FM-schalten und dann sofort die Info-Taste lang drücken???


Das funktioniert leider auch nicht. Wenn ich aber bereits vor dem Einschalten die DAB/FM-Taste drücke und nach dem Einschalten weiterhin gedrückt halte, erscheint nach wenigen Sekunden zuerst "RAI SUDT DAB Connecting" und kurze Zeit später das Menü "Contrast Level", wo ich tatsächlich den Kontrast verändern kann. Da kann ich dann auch beliebig lange am Tuningrad drehen und der angezeigte Kontrast-Level verändert sich entsprechend. Sobald ich aber damit aufhöre, kommt nach etwa 12 Sek. wieder "RAI SUDT DAB Connecting" und dann geht nichts mehr (ausser schnell zwischen DAB und FM hin- und herschalten, das schnelle und anhaltende Drücken der Info-Taste spricht aber auch hier bei beiden Modi nicht an).

Inzwischen habe ich schon alle möglichen Einfach- und Mehrfachkombinationen von kurzen und langen Tastendrücken vor, während und nach dem Einschalten des Geräts ausprobiert, dass es mich wundern würde, wenn auf diese Weise noch was zu machen wäre.

Zitat
Bolivar diGriz
Ich würde das Gerät selbstverständlich als Garantiefall einschicken, sonst stehst du nach der nächsten Tropowetterlage wieder dumm da.


Da weiß ich aber auch nicht, wie lange es dauert, bis ich dieses Gerät oder ein Ersatzgerät wiederbekomme. Da wäre eine Fahrt zum Brenner wohl doch die schnellere, wenn auch kostenintensivere Methode, allerdings mit dem Risiko verbunden, dass das Radio dann trotz des dort möglichen Empfangs von RAI Südtirol immer noch nicht in den Normalzustand zurückfindet (Stichwort: mehr als 100 Sender in der Senderliste).

Im Augenblick hoffe ich auf besseres Wetter in Südtirol. Wir hatten ohnehin vor, noch für etliche Tage dort Urlaub zu machen. Aber das dauert noch: klick

von DX-Fritz - am 08.10.2014 12:41
@Ohr:

Du schriebst am 07.10.14 hier:

Zitat
Ohr
Man kann das Expression von hinten öffnen.

Gaaaanz vorsichtig die Metallblende an den Ecken abhebeln.


Mich würde stark interessieren, mit welchem Werkzeug Du das geschafft hast. :eek:

von DX-Fritz - am 08.10.2014 12:58
Zitat
DX-Fritz
Mich würde stark interessieren, mit welchem Werkzeug Du das geschafft hast. :eek:


...wenn ich mich recht erinnere, nicht so ganz fachgerecht mit einem Feinmechaniker-Schraubndreher. :xcool:
Ganz leichte Spuren hat dieses amateurhafte Vorgehen dann auch hinterlassen - stört mich auf der Rückseite aber weit weniger, als die damalige Emfangslosigkeit wegen der abgerissenen Antennenzuführung...

von Ohr - am 08.10.2014 13:39
Genau mit so einem Teil habe ich es auch schon versucht, allerdings ohne Erfolg, da ich nicht zu kräftig hebeln wollte, um keine Spuren am Gehäuse zu hinterlassen, solange noch Garantie auf dem Gerät ist. Es war ohnehin keine Notwendigkeit vorhanden, sondern nur pure Neugierde, wie das Teil innen ausschaut.

von DX-Fritz - am 08.10.2014 13:48
Eine (stumpfe) Messerklinge oder etwas Flaches aus stabilem Kunststoff ist sicherlich besser geeignet,um zwischen Holzfurnier und Metallgitter hineinzustechen und mit viel Gefühl und langsam steigendem Druck zu hebeln. Bei mir (- also bei meinem Radio!) hats irgendwann schmatzend-knisternde Geräusche gemacht, als sich die Verklebung löste (Möglicherweise hilft auch ein Fön, um die Verklebung zu erweichen).

Garantie hatte ich auch noch auf dem Teil, aber ich wollte keine Verschickungs-Aktion wegen eines abgerissenen Kabels starten... Außerdem waren der Basteldrang und die Neugier zu groß.

Bei so einem Software-Bug wie bei Dir würd ich aber vermutlich auch auf eine Geräteöffnung verzichten. Echt ärgerlich, sowas. Wie gut, dass es hier nicht so viele Sender gibt.

Übrigens hat sich mein Gerät während des Antennenschadens nicht aufgehängt, obwohl es nichts mehr empfangen konnte ("connecting..."). Könnte also durchaus sein, dass das Problem bei Dir (auch?) mit der vollen Senderliste zusammenhängt.

von Ohr - am 08.10.2014 14:44
Zum abhebeln des hinteren Gitterbleches am Expression, habe ich auch ein Feinmechaniker-Schraubendreher benutzt. Allerdings hatte ich auch noch ein Stück Pappe zum Schutz des Holzes dazwischen geklemmt.Leider habe ich vom aufgeschraubten Radio, bzw. dem Einbau der externen Antennenbuchse keine Fotos gemacht.

von UlliBG - am 08.10.2014 15:25
Mein Roberts Expression funktioniert endlich wieder! Schon beim großen Parkplatz unmittelbar nach der Europabrücke ließ sich das Radio gleich nach dem Einschalten problemlos bedienen, ganz so, als hätte es nie ein Problem gegeben. Bei einem darauffolgenden Scan wurden sowohl bayerische als auch Südtiroler Ensembles gefunden.

von DX-Fritz - am 30.10.2014 10:30
Zitat
DX-Fritz
Mein Roberts Expression funktioniert endlich wieder!


Herzlichen Glückwunsch - und gut zu wissen, dass offenbar ein "Sender-overload" dem Expression schlecht bekommt...

von Ohr - am 30.10.2014 16:00
@ DX-Fritz

Schön zu hören! :spos:

von UlliBG - am 31.10.2014 17:07
Leider hängt mein Roberts Expression schon wieder! Letzte Nacht waren sehr gute Tropobedingungen (indoor 94 Stationen bei einem Suchlauf eingelesen). Beim Ausschalten hatte ich das Radio zuletzt auf dem Sender "afk max " aus Nürnberg (10C) eingestellt. Als ich das Radio heute vormittag wieder einschalten wollte, erschien (logischerweise) wieder "afd max connecting" mit dem Effekt, dass das Radio ebenso wie neulich nicht mehr ansprechbar ist.

Jetzt kann ich nur wieder auf besseres Tropo hoffen oder mir einen deutlich höheren Standort suchen, von dem aus (hoffentlich) das Nürnberger Ensemble empfangbar ist.

Ich muss demnach künftig darauf achten, dass das Radio beim Ausschalten auf einem Sender steht, der ständig™ empfangbar ist.

von DX-Fritz - am 24.11.2014 11:11
Aber sowas ist doch hochgradig nervig. Das Ding gehört eigentlich dem Hersteller postwendend vor die Füße geknallt.

von Habakukk - am 24.11.2014 11:57
Der Ärger hält sich in Grenzen, solange ich die Gemeindegrenzen nicht verlassen muss, um das Teil wieder zum Laufen zu bringen.

Ich habe vorhin mit dem Roberts Expression den wahrscheinlich höchsten Punkt unseres Gemeindegebietes aufgesucht (klick, praktischerweise mit Sitzbank und nach Osten windgeschützt). Seitdem funktioniert das Radio wieder. Schöner Nebeneffekt: Erstmals habe ich mit diesem Radio bei dieser Gelegenheit eine dreistellige Anzahl von Sendern einlesen können (mit einem Suchlauf)!

von DX-Fritz - am 24.11.2014 15:58
Wie schlägt sich eigentlich das Roberts Expression im Vergleich zu anderen DAB-Empfängern? Ich kann hier nur berichten, dass es den beiden Kombigeräten TERRIS IWR 241 (ALDI) und DUAL IR 6S auf DAB+ überlegen ist d.h. beim Sendersuchlauf deutlich mehr Sender findet.

von DX-Fritz - am 25.11.2014 14:19
Zitat
DX-Fritz
Leider hängt mein Roberts Expression schon wieder! Letzte Nacht waren sehr gute Tropobedingungen (indoor 94 Stationen bei einem Suchlauf eingelesen). Beim Ausschalten hatte ich das Radio zuletzt auf dem Sender "afk max " aus Nürnberg (10C) eingestellt. Als ich das Radio heute vormittag wieder einschalten wollte, erschien (logischerweise) wieder "afd max connecting" mit dem Effekt, dass das Radio ebenso wie neulich nicht mehr ansprechbar ist.

Jetzt kann ich nur wieder auf besseres Tropo hoffen oder mir einen deutlich höheren Standort suchen, von dem aus (hoffentlich) das Nürnberger Ensemble empfangbar ist.

Ich muss demnach künftig darauf achten, dass das Radio beim Ausschalten auf einem Sender steht, der ständig™ empfangbar ist.


So mein DUAL DAB 7 hat seit heute das gleiche Verhalten!
Habe das Radio seitdem das 12A Testensemble in Stuttgart wieder abgeschaltet wurde nicht mehr in Betrieb gehabt. Heute habe ich es eingeschaltet und "FRS3 Connecting" und alles hängt!
Batterien raus, alle möglichen Tasten gedrückt nichts....
:wall:

von eurodab - am 20.04.2015 08:31
so mein DAB7 spielt wieder :hot:
Wer das gleiche Problem hat:
Einschaltknopf drücken und sofort fast gleichzeitig nachfolgend die Menütaste.
Danach gleich mit OK den Autosuchlauf bestätigen und das Radio danach reseten.

von eurodab - am 20.04.2015 17:42
Was mir beim Roberts Expression noch auffällt:

Beim Einschalten macht das Radio hin und wieder einen Werksreset und startet mit "Welcome to DAB". Danach sind natürlich alle gespeicherten Fernempfänge gelöscht. Das ist zwar nicht schlimm, aber manchmal doch etwas ärgerlich. Es wäre schön, wenn das Gerät den Werksreset nur beim Aufruf des entsprechenden Menupunktes machen würde oder wenn das Radio nicht mehr ansprechbar ist.

von DX-Fritz - am 12.09.2015 09:47
Zitat
DX-Fritz
Was mir beim Roberts Expression noch auffällt:

Beim Einschalten macht das Radio hin und wieder einen Werksreset und startet mit "Welcome to DAB". Danach sind natürlich alle gespeicherten Fernempfänge gelöscht. Das ist zwar nicht schlimm, aber manchmal doch etwas ärgerlich. Es wäre schön, wenn das Gerät den Werksreset nur beim Aufruf des entsprechenden Menupunktes machen würde oder wenn das Radio nicht mehr ansprechbar ist.


Das machen allerdings alle Geräte ab einen gewissen Punkt! und zwar wenn der Sprecherplatz voll ist/wird oder der Speicherplatz schon fast voll ist und viele Programme mit Fragezeichen angehäuft haben, sei es das es die Programme nicht mehr gibt oder aufgerufen würden sind wo sie nicht zu empfangen waren. Auch Geräte die lange nicht mehr genutzt würden, verfallen im Neustart. Aber auch wenn andre Mux oder mehre Muxe auf einen Kanal geloggt werden (durch drehen der Antennenausrichtung bei Tropo) kann es passieren das es dem Radio "so blöd wird, Durcheinander kommt" und in Werksmodus verfällt.

Was aber auf alle fälle die Hersteller verbessern müßen ist das sich die Geräte auch dann einschalten laßen auch wenn das Programm, die Programme, der Mux oder sonst was dort in der Region nicht zu empfangen sind. Besonders bei portablen Empfänger! Man kann nicht den Kunden Erwarten das er auf die Idee kommt, bestimme köpfe zu drucken, das sein Gerät wieder Funktioniert und selbst wenn er das weißt, kann man das nicht Verlagen.

von Kohlberger91 - am 05.11.2016 10:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.