Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
51
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ihre Majestät, PhanTomAs, Spacelab, Mc Jack, robin1990, PowerAM, Zwölf, Habakukk, iro, zerobase now, ... und 12 weitere

August MB400, der Super-Alleskönner für unter 45 Euro(???)

Startbeitrag von Ihre Majestät am 07.10.2014 10:42

Ich habe mir soeben mal wieder ein DAB+ Gerät zum "auf Herz und Nieren prüfen" bestellt, ich bin mal gespannt was es leistet. Der Funktionsumfang hat mich dazu bewegt, das Gerät zu ordern, denn das ganze klingt nach idealem Reiseradio:

- UKW/DAB/DAB+
- Bluetooth (somit auch Internetradio-Streaming)
- MP3-Player-Funktion (USB und SD-Karten-Einschub)
- AUX-Eingang
- Weckfunktion

Und das beste: Das Gerät kostet aktuell bei Amazon nur 44 Euro.

http://www.amazon.de/August-MB400-Lautsprecher-Radiowecker-Stereoradio-Rot/dp/B00L9SU872/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1412678519&sr=8-1&keywords=august+digitalradio

Sobald das Gerät da ist gibt es mehr von mir.

Antworten:

Klingt nicht schlecht. Wenn das jetzt auch noch Internetradio könnte, wärs perfekt. ;)

von zerobase now - am 07.10.2014 11:15
Mit Internetradio gäbe es überhaupt erst einen Kaufgrund. ;)
Also nix mit "super" und ein "Alleskönner" ist hier auch nicht zu finden. ;)

von Mc Jack - am 07.10.2014 11:28
Ein Internetradio wirst du zu dem Preis aber auch nicht bekommen.

von zerobase now - am 07.10.2014 11:30
Dann lasse ich es wohl lieber. :)

von Mc Jack - am 07.10.2014 11:31
"Lautsprecher: 2 x 3W RMS " klingt interessant, zusammen mit der NFC-Funktion kann man damit ja auch einen bose soundlink ersetzen... Klanglich wird's dafür aber wohl nicht reichen.
Terrestrisches Radio kann das Gerät auch noch, netter Zusatznutzen für den ich aber keinen Bedarf mehr habe...

Ich bin gespannt auf Deinen Bericht - besonders was die klanglichen Eigenschaften angeht. Vor allem aber: Bass? Laut? Mehr als Zimmerlautstärke?

von iro - am 07.10.2014 11:47
So schnell kanns gehen, inzwischen kostet er 48 Euro...

von CBS - am 07.10.2014 12:09
Zitat
CBS
So schnell kanns gehen, inzwischen kostet er 48 Euro...


aber nur in Rot wurde der Preis angehoben...vorerst :-)

von Ihre Majestät - am 07.10.2014 12:28
Mit Bluetooth hat man doch Internetradio vom Handy.
Gerade unterwegs als Reiseradio macht das Sinn und wird wohl kaum anders als übers Handy klappen.

von pomnitz26 - am 07.10.2014 15:24
Das Teil sieht ähnlich dem Dual 19 aus... Und dieses Retroradio ist absoluter Schrott, da es sich bei Surround immer vollkommen aufhängt Und eben schlichtweg schei*e aussieht.

Sorry Majestät, mit diesem Retro-Look dieses "Alleskönner" verschreckt man mehr als man für DAB+ gewinnt.

von Schwabinger - am 07.10.2014 17:31
Der Threadtitel lädt geradezu dazu ein das Haar in der Suppe zu suchen ;)

Vom Aussehen her ist es zwar Geschmackssache, macht für mich aber einen etwas wertigeren Eindruck als etwa das DAB4 oder andere DAB-Radios in dem Preisbereich. Die anderen Sachen sind zwar nice to have, aber ein FM-Transmitter zu einem gewöhnlichem FM/DAB-Radio könnte Ähnliches leisten. Ich bin trotzdem mal auf den Testbericht gespannt.

von Zwölf - am 07.10.2014 17:45
Warum müssen fast alle DAB+ Radios immer so bescheiden aussehen? :rolleyes:

von DX OberTShausen - am 07.10.2014 17:49
Über Geschmack läßt sich streiten - mir gefällt das Design.

Was mir aber nicht gefällt ist der offensichtlich nur äußerst rudimentäre MP3-Player. Auf Youtube gibt es ein Video wo das Gerät vorgeführt wird. Die Bedienoberfäche sieht sehr nach FS Modul aus, und genauso wie bei meinem Dual-Portable, wo so ein Modul verbaut ist, zeigt das Gerät auch dort bei MP3-Wiedergabe von USB und SD-Karte keinerlei Titelinformationen an, nicht einmal Dateinamen, nur z.B. "0005 von 00020". Laut einer Rezension bei Amazon merkt sich das Gerät auch nicht die aktuelle Wiedergabeposition und beginnt stets mit der ersten Datei. Dadurch ist die MP3-Funktion in meinen Augen absolut unbrauchbar.
Schade, denn davon abgesehen macht das Gerät einen wirklich sehr guten Eindruck.

von Loger - am 07.10.2014 19:14
Doch ja, Webradio haette ich schon auch gerne noch drin. Ich bin nicht der Typ, der erst mal sein Handy anwirft, um am Radio irgendwas hoeren zu koennen.

von Habakukk - am 08.10.2014 06:44
...zumal es Zuhause bei vorhandenem WLAN Dummfug hoch drei wäre.
Das von Loger beschriebene mp3-Problem ist ein NoGo. Sowas war vor 8-10 Jahren gerade noch akzeptabel, heute wirkt das nur noch lächerlich.
Äh....Nö. Muss nicht sein. :)

von Mc Jack - am 08.10.2014 06:56
Also ich frag mich manchmal echt was ihr bei solchen Verkaufspreisen verlangt. :rolleyes: Sound wie ne HiFi Anlage, Webradio, gut das mit dem miesen MP3 Player ist unnötig. Da hätte man sicher mit einer besseren Firmware etwas mehr heraus holen können. Das Design ist natürlich Geschmackssache. Aber so unendlich schlecht finde ich es jetzt nicht. Da sieht ein DAB4 wesentlich schlimmer aus.

von Spacelab - am 08.10.2014 08:17
Naja, der Threadtitel "Super-Alleskönner" erweckt ganz einfach gewisse Erwartungen, ganz egal wie billig das Teil nun ist. Und ja, dadurch dass das Zeug heute gerne mal von chinesischen Kinderhänden zusammengestöpselt wird, bekommt man oftmals auch bei solchen Preisen schon so allerlei Features.

von Habakukk - am 08.10.2014 09:04
Provokante Überschriften generieren halt hohe Leser- bzw. Beitragszahlen ;-)

von Japhi - am 08.10.2014 09:50
Zitat
Habakukk
Naja, der Threadtitel "Super-Alleskönner" erweckt ganz einfach gewisse Erwartungen, ganz egal wie billig das Teil nun ist. Und ja, dadurch dass das Zeug heute gerne mal von chinesischen Kinderhänden zusammengestöpselt wird, bekommt man oftmals auch bei solchen Preisen schon so allerlei Features.


Andererseits kann man aber auch sagen: Gäbe es die Chinaböller nicht, würde DAB+ mit Geräten ab 200 Euro Made in Germany immer noch bei ca. 10.000 verkauften Empfängern rumkrebsen. So sehr ich Kinderarbeit und Qualitätsware "Made in China" auch kritisiere. BTW: Soooo schlecht sind die China-Teile auch wieder nicht, in der Chipindustrie haben die Chinesen einiges hinzugelernt. Bislang ist mir noch kein DAB+ Radio kaputtgegangen. Da war ich früher von Billigradios, Billig-Walkmen etc. schlimmeres gewohnt. Die Produkte der Marke "SEG" etwa hielten selten länger als ein halbes Jahr,

von Ihre Majestät - am 08.10.2014 12:26
Mich täte hauptsächlich die Empfangseigenschaft von DAB+ an diesem Gerät interessieren. Bin mal auf den Test von Seiner Durchlaucht gespannt. :)

von PhanTomAs - am 08.10.2014 12:36
Nicht zu vergessen bauen chinesische Kinderhände auch das iPhone. ;) :D

Die Verarbeitung von solcher Chinaware ist zwar oft grottig. Aber technisch halten die Teile schon was aus. Wenn einem nicht das Gehäuse sammt Tasten unter den Fingern zerbröselt halten die Teile ewig. Bei der deutschen Ingenieurskunst war es vor allem in der 80ern und 90ern genau anders herum. Das Gehäuse war unverwüstlich. Aber die Technik im Innern machte gerne mal die Grätsche.

von Spacelab - am 08.10.2014 12:38
Zitat
Spacelab
Nicht zu vergessen bauen chinesische Kinderhände auch das iPhone. ;) :D

Die Verarbeitung von solcher Chinaware ist zwar oft grottig. Aber technisch halten die Teile schon was aus. Wenn einem nicht das Gehäuse sammt Tasten unter den Fingern zerbröselt halten die Teile ewig. Bei der deutschen Ingenieurskunst war es vor allem in der 80ern und 90ern genau anders herum. Das Gehäuse war unverwüstlich. Aber die Technik im Innern machte gerne mal die Grätsche.


Lol, genau so sieht es aus. Bei meinem Muvid IR 715 leiern langsam die Tasten aus, bei einem Internetradio-Adapter spinnt die Fernbedienung, aber rein technisch funzt alles 1A ;)

von Ihre Majestät - am 09.10.2014 06:22
Was erwartet ihr für Unterschiede? Heute kommen, anders als vor 30 Jahren, eh nur Chipsätze von 2-3 Herstellern zum Einsatz. Ob der Hersteller nun Roberts, Yamaha, Sangean oder ShenzenHinterhofConstructions ist - die Chips sind die gleichen, meist sogar gleich die ganzen Empfängermodule.
Preisbedingte Qualitätsunterschiede kann es da garnicht geben - die gibts allenfalls bei der Mechanik und bei Peripheriebauteilen wie Elkos oder bei EMV-Maßnahmen oder Effizienzmaßnahmen in der Stromversorgung. Letztere beiden Punkte waren hier schon oft genug Stein des Anstoßes bei Billigkram.
Qualitätsunterschiede bei den Leiterplatten fallen auch schon meist direkt bei der Bestückung auf bzw führen dort schon direkt zum Ausfall (von schlechten Vias, die nach einiger Zeit weggammeln, mal abgesehen)

von DH0GHU - am 09.10.2014 12:16
Die Unterschiede in den Empfangsleistungen kommen trotz hersteller- und geraeteuebergreifend weitgehend gleicher Empfaengermodulauswahl noch vom Platinenlayout einschliesslich der getroffenen Massnahmen zur Entstoerung, der Wahl des Netzteils und der Anbindung der Antenne mit ggf. etwas hochfrequentem Gegengewicht.

Positiv sehe ich immer die Verwendung einer F-Buchse als Antennenanschluss, auch wenn die beigelegte Teleskopantenne zum Aufschrauben auf diese Buchse funktionell bloed zu bedienen ist, da sich der Ueberwurf zum Anschrauben i. d. R. bei regelmaessiger Benutzung immer wieder lockert und die Antenne damit nicht wie gewuenscht ausgerichtet stehen bleibt. Die F-Buchse bietet den Vorteil, dass sich das Geraet problemlos mit externen Antennen betreiben laesst, was eine Dach- oder Gemeinschaftsantenne, ein Kabelanschluss oder eben auch eine etwas bessere Zimmerantenne sein kann.

von PowerAM - am 10.10.2014 05:01
So, das Gerät ist da. Nach kurzem Test eine Zusammenfassung,

Positiv:

- Frontier Silicon-Chip, verglichen mit dem Microspot RA-319 bei den schwächer einfallenden Ensembles nur im Schnitt ein Balken schlechter, dürfte also der Verona drin werkeln (oder gibt's da bei FS was neueres?)

- Klang okay, bedenkt man, dass das Radio nicht wirklich groß ist. In jedem Fall besser als Dual DAB4 oder Pure One Mi, obwohl etwas mehr Bass sein könnte. Immerhin ist es ein Stereo-Radio.

- Bedienung: Nachdem man den Dreh raus hat, kinderleicht.

- UKW durchschnittlich, reicht für Ortssender und etwas weiter entfernte völlig aus (Trennung von 0,2 kein Problem, auch bei entfernten Nachbarstationen)

- Bluetooth kein Problem, alle meine Smartphones wurden sofort erkannt, man kann also Musik oder Webradio aufs Gerät streamen.

Negativ:

- Die Verarbeitung ist doch etwas billig, ich bin gespannt wie lange es dauert bis die Tasten ausleiern oder anfangen zu spinnen

- Ein Bug bei DAB: Während des Drehens des Lautstärkereglers kommt es zu Ausssetzern bei schwächeren Ensembles und Signalabfall bei Ortssendern (Abfall von 16 auf bis zu 6 Balken selbst bei Luftlinie 2 km zum Sender).

- Nur Wurfantenne

- Die MP3-Funktion zeigt keine Tracks an, sondern nur Zahlen (z.B. 0050/1050). Man kann noch nicht mal nach Alben auswählen. Mein Stick enthält 1050 Tracks, man muss unendlich klicken, um zu den hinteren zu kommen. Diese Funktion ist also völlig unbrauchbar.

Hätte das Ding 90 Euro gekostet wär's durchgefallen. Für die von mir bezahlten 44 Euro ist es aber völlig okay. Lustig übrigens: Es wird nicht als Radio, sondern als Bluetooth-Lautsprecher beworben (so steht's auch auf dem Karton). Gilt wohl heute mehr als Verkaufsargument. Na ja, wenn es bald Schule macht Bluetooth-Speaker auch mit DAB+ auszustatten, soll's mir recht sein :-)

von Ihre Majestät - am 10.10.2014 05:38
Wenn das Gerät in den Verkaufszahlen mit auftaucht.

von pomnitz26 - am 10.10.2014 07:16
Zitat
Ihre Majestät
Es wird nicht als Radio, sondern als Bluetooth-Lautsprecher beworben (so steht's auch auf dem Karton). Gilt wohl heute mehr als Verkaufsargument. Na ja, wenn es bald Schule macht Bluetooth-Speaker auch mit DAB+ auszustatten, soll's mir recht sein :-)

:hot: Und die DAB-Geräte-Statistik muß neu geschrieben werden, da die Bluetooth-Speaker bisher nicht mitgezählt wurden ??? :cheers:

von HansEberhardt - am 10.10.2014 07:38
Was stoert eure Hoheit speziell an der Verarbeitung?

von PowerAM - am 10.10.2014 08:34
Bluetoothlautsprecher sind momentan der absolute Verkaufsschlager. Also pappt man das halt drauf. In welcher Statistik das Gerät nun auftaucht das hängt davon ab wer zählt. Die einen zählen nur die reinen DAB+ Empfänger und die anderen alles was irgendwie DAB empfangen kann. Also auch DVB-T USB Sticks oder eben solche Kombikisten die mehrere Sachen können.

von Spacelab - am 10.10.2014 09:06
Zitat

Bluetoothlautsprecher sind momentan der absolute Verkaufsschlager.

... was fast zu erwarten war. Ich habe letztes Jahr das 160/180€-teil von Bose gehört und war baff erstaunt, was für ein Sound aus diesem mickrigen Ding herauskommt. So einen Klang erwarte ich vom August nicht, aber der kostet ja auch nur 1/4... Manchmal muss es ja auch einfach nur laut sein.

Ist der August LAUT?

von iro - am 10.10.2014 09:11
OT: Die Bluetoothlautsprecher werden aber auch mit einer unglaublichen Geschwindigkeit immer besser. Die Hersteller stecken da richtig Know-How rein. Da werden spezielle Lautsprecherchassis gebaut und mit komplexen DSPs ein unglaublicher Sound gezaubert. Die "Größenreferenz" (möglichst viel Bumm Bumm Bumm aus kleinstem Gehäuse) hast du ja schon genannt. Den Bose SoundLink Mini. Und dann wäre da noch für diejenigen die gerne Musik möglichst so hören wollen wie sie ist der Sony SRS-X7. Dieser hatte in der Zeitschrift "Stereo" Messergebnisse hingelegt bei denen selbst doppelt so teure Kompaktanlagen wie Yamaha oder Denon echt ins schwitzen kommen. Leider kann er nicht übermäßig laut was wohl ein Tribut an die Tragbarkeit und den Akkubetrieb ist.

Aber, um mal wieder den Bogen zum Thema zu bekommen, ich frage mich ja ernsthaft warum man so viel Hirnschmalz in solche tragbaren Bluetoothlautsprecher steckt. 99% aller tragbaren Radios aber immer noch klingen wie aus der Tonne gezogen. Ich verlange da ja noch nicht mal speziell gefertige Lautsprecherchassis oder gar komplexe DSPs. Aber ein Lautsprecher der mehr kostet als 15 Cent das Stück könnte es doch schon sein.

von Spacelab - am 10.10.2014 09:36
Ich vermisse - mal wieder - RDS. Aber wahrscheinlich gehöre ich damit zu den Ewiggestrigen.

von Thomas.Schröder - am 11.10.2014 01:12
Zitat
Ihre Majestät


Hätte das Ding 90 Euro gekostet wär's durchgefallen. Für die von mir bezahlten 44 Euro ist es aber völlig okay. Lustig übrigens: Es wird nicht als Radio, sondern als Bluetooth-Lautsprecher beworben (so steht's auch auf dem Karton). Gilt wohl heute mehr als Verkaufsargument. Na ja, wenn es bald Schule macht Bluetooth-Speaker auch mit DAB+ auszustatten, soll's mir recht sein :-)


OT: Ich hatte heutezum ersten Mal an meinem Läppi versehentlich die Bluetooth-Funktion aktiviert, und prompt wurde meine in der Nähe stehende Kompaktanlage als "Bluetooth-Headset" erkannt. Das heißt, Windoof würde dieses Gerät auch für skype benutzen wollen, wenn es denn ein Mikro hätte :joke:

von rolling_stone - am 11.10.2014 07:50
Zitat
PowerAM
Was stoert eure Hoheit speziell an der Verarbeitung?


Die Billigplastik. Ich habe da mittlerweile ein Gefühl für, dass die Tasten da mittelfristig ausleiern oder spinnen. Schon öfter erlebt, aktuell wie gesagt beim Muvid IR 715, der sich kaum noch am Gerät steuern lässt.

von Ihre Majestät - am 11.10.2014 08:10
Das Teil hat sich als Bluetooth Headset gemeldet? Das wäre ja das Mono Profil mit 8khz Samplingrate zum telefonieren. :eek: Stand da nichts von "A2DP"? Denn nur dieses wäre für die Stereo Musikübertragung geeignet.

von Spacelab - am 11.10.2014 08:12
Ich hab das Teil mir jetzt auch besorgt, und muss wohl feststellen, dass ich ein Montagsgerät erwischt habe. Bei DAB kommt erst mal kein Empfang (Dienst nicht verfügbar), egal welchen (voreingestellten?) Sender ich anwähle, hängt sich das Gerät auf, bzw. ich kann nichts mehr drücken. Auch kann ich nicht mal einen Sendersuchlauf starten, da geht dann auch nix mehr. Nur noch Aus und wieder an kann ich drücken.
Majestät, was hat dein Gerät denn für eine Firmware-Version drinnen?

von PhanTomAs - am 21.10.2014 20:55
Eure Majestät? Hat das Gerät bei dir sie nie aufgehängt?

von PhanTomAs - am 23.10.2014 13:42
Zitat
PhanTomAs
Eure Majestät? Hat das Gerät bei dir sie nie aufgehängt?

Wen aufgehängt? Das klingt ja mörderisch ;)

von Zwölf - am 23.10.2014 22:18
Zitat
PhanTomAs
Eure Majestät? Hat das Gerät bei dir sie nie aufgehängt?


Bei mir läuft alles bestens, ich hatte noch nie einen Absturz.

von Ihre Majestät - am 24.10.2014 06:54
Dann werd ich das Teil zurückschicken. Hat mich doch auch abgesehen von der fehlerhaften DAB+ der Klang und die Tasten nicht überzeugt. :sneg:

von PhanTomAs - am 24.10.2014 16:00
Nachdem ich nochmal rumgewurstelt habe, habe ich es irgendwie geschafft, einen Werksreset durchzuführen. Und jetzt geht DAB+ doch. Und der Empfang ist trotz Wurfantenne doch recht gut. Auch ist der Klang bei DAB+ besser als bei SD-Karte. Ich denke ich werde ihn wohl doch behalten und als Küchenradio benutzen.
Die Playlist, die auf SD abgespielt wird, beginnt übrigens mitnichten nach dem Ausschalten wieder vom ersten Lied, sondern beim zuletzt abgespielten.
Das Display ist wohl auch noch für andere Geräte, denn man kann leicht noch weitere hier ungenutzte Symbole erkennen (iPod, Stereo-Erkennung, Folder-Repeat und ein Lautstärkeindikator).

von PhanTomAs - am 26.10.2014 17:44
Übrigens kann das Gerät auch mit DL+ umgehen. So bekommt man nach etwas warten auf dem Sender SchlagerParadies beim drücken der Info Taste auch die Punkte Werbung:/Jetzt:/Programm:/Künstler:/Titel:

Ansonsten hätte ich hier noch ein kleine Video von dem Radio in Betrieb.
Video

von robin1990 - am 06.11.2014 22:11
Das eingebaute Mikro für die Freisprecheinrichtung klingt sogar recht gut, wie ich finde.

Ob das Gerät wohl für Firmware-Aktualisierungen via USB vorgesehen ist? Meine hat die Bezeichnung FS2052-0000-0677_V4.3.17.EX36536-1A3. Wer hat eine andere?

von PhanTomAs - am 07.11.2014 18:24
Habe nun mein zweites erworbenes Gerät mal geöffnet. Anscheinend kann man auch darüber Telefonieren da dort ein Mikrofon verbaut ist. Ist mit vorher gar nicht aufgefallen.
Durch das aufstellen des ersten Gerätes auf der Arbeit haben sich einige Kollegen auch direkt eins geordert. Am interessantesten war ihnen die Kombination aus Radio, hauptsächlich wegen dem Schlagerparadies, Absolut Relax und Sunshine Live, sowie der Bluetooth und MP3 Funktion, sozusagen die freie Wahl zu haben was man morgens im Bad oder im Garten hören möchte und das für diesen Preis.
Mein zweites ist ein graues B-Waren Geräte von Amazon für 5€ weniger, bis auf das der Karton einen zusätzlichen Klebeband streifen enthielt konnte man nichts erkennen, alle Folien waren sogar noch vorhanden und kein einziger Fingerabdruck auf dem Radio.
[attachment 4019 MB400.jpg]
[attachment 4020 DABModul.jpg]
[attachment 4021 BluetoothNFC.jpg]

von robin1990 - am 08.11.2014 13:37
@robin1990: Und die Firmware-Version deiner beiden Geräte?
(Es könnte doch immer noch sein, dass dadurch die Abspielfunktion von USB und SD verbessert wird. Ich hatte mal ein Billig-China-Fotorahmen mit extra Funktionen, selbst da konnte man mithilfe einer versteckten Tastenkombination ein Firmware-Update machen.)

von PhanTomAs - am 09.11.2014 19:00
Zitat
robin1990
Übrigens kann das Gerät auch mit DL+ umgehen. So bekommt man nach etwas warten auf dem Sender SchlagerParadies beim drücken der Info Taste auch die Punkte Werbung:/Jetzt:/Programm:/Künstler:/Titel:


Was ist DL+ eigentlich? Google und Wikipedia konnten mir nicht so richig weiterhelfen. Und warum steht dieses DL+ im Gegensatz zu fast allen anderen Sendern aus dem Bundesmux ausgerechnet bei Schlagerparadies nicht in der Tabelle von ukwtv unter Services?

von PhanTomAs - am 09.11.2014 20:59
Zitat
PhanTomAs
Was ist DL+ eigentlich? Google und Wikipedia konnten mir nicht so richig weiterhelfen. Und warum steht dieses DL+ im Gegensatz zu fast allen anderen Sendern aus dem Bundesmux ausgerechnet bei Schlagerparadies nicht in der Tabelle von ukwtv unter Services?


Das hier wären DL+ Informationen anhand des Schlagerparadieses.
Titel: Der Brief
Künstler: Juliane Werding
Werbung: Jetzt das DAB+ Schlagerparadies-Radio ab .....
Jetzt: Plattenkiste mit Marco Krüger bis 0:00 Uhr
Homepage: www.schlagerparadies.de

Das stellt sich in dem Radio so dar.
In der zweiten Display Zeile steht aktuell die Bitrate des Sender, drückt man auf "Info" zeigt die Zeile den Namen des Bouquets, drückt man wieder die "Info" Taste läuft der RadioText durch, drückt man erneute "Info" kommen die DL+ Sachen, also es scrollt die ganze Zeit Titel:.....
Bei erneuten drücken scrollt die ganze Zeit der Künstler:..... durch, nochmals "Info" drücken und es scrollt die ganze Zeit Homepage:...... durch.


@PhanTomAs: Das Gerät das ich zuhause habe hat folgende Firmware: dab-sermmi-FS2052-0000-0677_V4.3.17.EX36536-1A3

von robin1990 - am 09.11.2014 21:41
DL+ ist recht trivial gemacht, es ist eine abwärtskompatible Verschlagwortung. Es wird ganz normal das Dynamic-Label übertragen, also zB. "Es läuft gerade: XYZ von ABC". In einem zweiten Schritt werden Tagtypen (Titel, Interpret, Sender, Email, aktuelle Sendung, ...) mitsamt der Startposition (in Zeichen) und Länge im DL-Text gesendet. Damit kramt man sich aus dem Gesamt-DL dann die Einzeltexte raus, zB. Titel von Zeichen#17, Länge 3.

von Georg A. - am 09.11.2014 22:43
Das ist das gleiche Prinzip wie bei Radiotext und Radiotext+ auf UKW. Da wird ja auch nur der normale Radiotext gesendet, die entsprechenden stellen markiert und das Radio bringt dann auf Wunsch alles in die richtige Position.

von Spacelab - am 10.11.2014 06:07
@robin1990: Ah, da werkelt schon der neue Kino3 von FS drin. Ich bin von dem Chip begeistert, der schafft ja fast die Empfangsquaslität wie früher der Venice 7 und liegt in jedem Fall auch über dem Verona.

von Ihre Majestät - am 13.11.2014 08:11
Hochhol:
Im Rahmen der cyber monday week ist das Gerät ab morgen 11:30 Uhr Auf Amazon zu haben, Preis noch nicht VÖ

von Möchtegern Dxer - am 24.11.2015 16:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.