Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Skymen, Spacelab, rolling_stone, drahtlos

Auto Windows 8 Tablet Hilfe gesucht

Startbeitrag von Skymen am 05.11.2014 00:34

Hallo,
Mein Name ist Thomas wohne in Köln und schraube gerne am Auto.

Ich betreibe zurzeit ein 8 Zoll Acer Iconia w3 in meinem Auto. Paralell betreibe ich ein Albrecht DR56 Dab+ BT als Standalone Gerät.
Das Albrecht funktioniert nicht schlecht Fahrt A1 Dortmund Köln läuft WDR2 bis auf das Loch bei Remscheid fast Fehlerfrei. Leider geht FM/UKW nicht wirklich bei diesem Gerät. Dies ist aber auf langen Fahrten auch im Ausland nicht verzichtbar.
Gerne würde ich alles mit meinem Tablet betreiben. Daher habe ich drei Feldversuche unternommen.

1. Billig DAB+ Stick mit DR56 Antenne im WoMo oben im Dachfenster montiert. Hinfahrt mit Noxon Software Empfangsdauer 50% Rückfahrt über eine Blaupunkt ARG01 Empfangsdauer ca. 30%

2. Gleicher Testaufbau diesmal zusätzlich mit einem Verstärker von AIV Antennen-Verstärker + Keine nennenswerte Verbesserung.

3. Testaufbau mit einem auvisio DVB-T- Micro-Empfänger für USB "DV-Stick 252.pro" mit DAB+
von Pearl. Dachte es wäre die Eierlegende Wollmilchsau. Aber es hat sich nicht wirklich was geändert UKW leider nur mit leichtem rauschen lediglich der Sender Energie lief unter Dab + zu 75 %

Software technisch ist der DAB Player von Andreas Gsinn nicht schlecht aber er ist zum Autofahren nicht wirklich Nutzbar. "schlechte Usability" (trotzdem tolles Projekt)
Noxon Software OK leider wenig Daten und auch fast zu klein zum bedienen.
Software Pear/Arcsoft Bedienbarkeit gut, aber nach jedem Neustart müssen die Sender neu gescant werden und die Senderliste kann nicht gespeichert werden. Anzeige Signalstärke Lieder/Titel und Co nicht vorhanden.

Mein Frage ist, ob es schlicht weg technisch nicht möglich ist mit einem USB DAB+ UKW Stick vernünftig beim Autofahren Radio zu hören?
Oder ist meine Hardware die Falsche sprich andere Antenne oder USB-Stick wie z.B. der von Elgato?
Würde mich über Tipps sehr freuen.

Antworten:

Fürs Auto ist das alles nix. Da brauchst du Hardware die besser gegen alle möglichen Störungen abgeschirmt ist. Ein richtiges Autoradio wird dir also immer bessere Ergebnisse liefern als so ein gebastel. Ein großes Problem dürfte alleine schon die Stromversorgung des Tablets sein. Diese ganzen Netzteile verbreiten nämlich einen Störnebel im Auto der das ganze UKW Band zurauscht und das Band-III von DAB+ gleich mit.

von Spacelab - am 05.11.2014 07:51
@Skymen

Stehe mit meinem WIN8 Tablet vor dem Problem mit der Stromversorgung, sonst hätte ich mein Tablet für den DAB-Empfang und GPS Navi und möglicherweise zusätzlich als Mobil-Cam schon längst im Auto installiert. Mein Toshiba Encore hat leider für USB und Speisung des Gerätes ein und denselben Anschluss. Ist das beim ACER Iconia W3 anders gelöst? Im Moment hat ALDI ein günstiges WIN8 Tablet im Angebot. Kenne leider die Anschlussmöglichkeiten und ob es GPS-Empfang hat, leider nicht. Sonst würde ich schnell zum ALDI rennen und in Zukunft das Toshiba Encore für andere Dinge benutzen.

von drahtlos - am 05.11.2014 14:10
@ drahtlos, ka das Iconia W3 hat im gegensatz zum W4 einen sepraten DC-Eingang.
Es gibt doch für dein Problem ein Y-Kabel, was laden und Datenkabel zugleich ist wenn ich mich nicht irre
Alle anderen Attribute habe ich die erwähnt hast. Welchen grabber willst Du den nehmen?

Habe einen Fehler schon gefunden, der Antenntenverstärker funktioniert nicht mit der aktiver Antenne die ich genutzt habe.
Feldversuch mit der Blankenburg 3940.01 passiv folgt. Außerdem ist das Problem, das die Antenne nur mit einem Massekabel erfolgte. Das ist wenn ich richtig verstanden habe Galvanisch schlecht sprich zu wenig Empfangsleistung!

von Skymen - am 05.11.2014 17:29
Diese Y-Kabel laden nicht das Tablet sondern dienen der Stromversorgung des am USB Anschluss angeschlossenen Gerätes. Zum Beispiel einer USB Festplatte. Da mit diese nicht in Rekordzeit den Akku des Tablets leer saugt.

Warum willst du eigentlich eine schon aktive Antenne gegen eine passive ersetzen und da dann einen Verstärker davor setzen? Merke: die in der Antenne eingebauten Verstärker sind auf die Antenne abgestimmt und bringen immer eine bessere Empfangsleistung als eine Passivantenne mit nicht abgestimmtem nachgeschalteten Verstärker.

Zitat

Außerdem ist das Problem, das die Antenne nur mit einem Massekabel erfolgte das ist wenn ich richtig verstanden habe Galvanisch schlecht sprich zu wenig Empfangsleistung!

Ich versuch gerade das zu verstehen. Also die von dir genutzte Antenne bekam ihren Masseanschluss über ein angeschlossenes Kabel. Dagegen ist doch nichts einzuwenden. Bei Wohnwägen, Wohnmobilen und sonstigen Fahrzeugen mit Kunststoffkarosserie wird das schon seit Menschengedenken so gemacht.

von Spacelab - am 05.11.2014 17:43
Zitat
DPITTI
Alles eine Frage der richtigen Antenne!
Was kann ich diesbezüglich mit einem Pure Move tricksen? Dort gilt ja das Kopfhörerkabel als Antenne, und wenn ich das Ganze via Transmitter am Autoradio betreiben möchte, habe ich vorerst keine andere Wahl,als das LineOut-Kabel des Transmitters zu benutzen. Da dürfte selbst eine Scheibenantenne mehr bringen, der Bundesmux ging bei meinen Ausflügen ins Ruhrgebiet so zum Beispiel erst 20 Kilometer vor Dortmund.

von rolling_stone - am 05.11.2014 18:21
Da könntest du dir mit einem Y-Kabel aushelfen das eigentlich für den Anschluss von 2 Kopfhörern gedacht ist. An den einen Anschluss den Transmitter und an den anderen eine wie auch immer geartete Antenne.

von Spacelab - am 05.11.2014 18:29
Danke, Spacelab!:cheers:

von rolling_stone - am 05.11.2014 18:35
Zitat
Spacelab
Diese Y-Kabel laden nicht das Tablet sondern dienen der Stromversorgung des am USB Anschluss angeschlossenen Gerätes. Zum Beispiel einer USB Festplatte. Da mit diese nicht in Rekordzeit den Akku des Tablets leer saugt.


Tja oder unter vorbehalt das probieren.

Zitat
Spacelab
Warum willst du eigentlich eine schon aktive Antenne gegen eine passive ersetzen und da dann einen Verstärker davor setzen? Merke: die in der Antenne eingebauten Verstärker sind auf die Antenne abgestimmt und bringen immer eine bessere Empfangsleistung als eine Passivantenne mit nicht abgestimmtem nachgeschalteten Verstärker.


Mag sein doch ist die aktive Scheibenantenne vom Albrecht und nicht vom Dab+ USB-Stiick.
Die genannte Antenne ist auf den Verstärker abgestimmt.


Außerdem ist das Problem, das die Antenne nur mit einem Massekabel erfolgte das ist wenn ich richtig verstanden habe Galvanisch schlecht sprich zu wenig Empfangsleistung!

Zitat
Spacelab
Ich versuch gerade das zu verstehen. Also die von dir genutzte Antenne bekam ihren Masseanschluss über ein angeschlossenes Kabel. Dagegen ist doch nichts einzuwenden. Bei Wohnwägen, Wohnmobilen und sonstigen Fahrzeugen mit Kunststoffkarosserie wird das schon seit Menschengedenken so gemacht.


Das hat mir heute Blankenburg, Kenwood und mein Hififuzzi genau andersrum erklärt.
Außerdem wie will eine flache Fenster Antenne mehr bringen als eine Antenne die 30 cm vom Auto absteht?

von Skymen - am 05.11.2014 21:23
Am Toschi ist ein normales Y-Kabel für USB-Betrieb und Aufladung nicht geeignet. Darüber habe ich schon ganze Abhandlungen gelesen. Zumindest bis jetzt habe ich noch keines gefunden. Angeblich (gemäss US-Foren) soll es so etwas in Korea oder China (Alibaba) auch in Serie geben. Da werden wohl Löterinnen für 1€ das Zeugs zusammenbrauen.

von drahtlos - am 05.11.2014 21:58
Ah jetzt ergibt das etwas Sinn. Du sprachst von einer Scheibenantenne. Ich dachte beide Antennen seien bis auf den Verstärker identische Dachantennen. Bei deinem Vorhaben muss man ja auch erstmal durchblicken.

Die Leute mit denen du bei ABB, Kenwood und weiß der Geier wo alles gesprochen hast haben dir nicht noch gleich erklärt was "Galvanisch" im elektronischen Bereich bedeutet? ;-)

von Spacelab - am 05.11.2014 22:02
Zitat
Spacelab
Ah jetzt ergibt das etwas Sinn. Du sprachst von einer Scheibenantenne. Ich dachte beide Antennen seien bis auf den Verstärker identische Dachantennen. Bei deinem Vorhaben muss man ja auch erstmal durchblicken.

Die Leute mit denen du bei ABB, Kenwood und weiß der Geier wo alles gesprochen hast haben dir nicht noch gleich erklärt was "Galvanisch" im elektronischen Bereich bedeutet? ;-)

Naja das mit dem "Galavanisch-Trennung" habe ich wohl etwas falsch dargelegt. Da Du sich weißt was ich meinte kannst Du es bestimmt richtig wieder geben (;

Das mit der Antenne habe ich aber bereits im ET für alle drei Fekdversuche genannt :)
Ich hoffe keine Störungen über die Netzteil zu bekommen. Über die Boxen kann ich es nicht hören, da ich "alles" Digital betreibe.

von Skymen - am 05.11.2014 23:33
Die Störungen vom Netzteil hörst du nicht als Störgeräusche in den Lautsprechern. Du siehst sie an der Signalstärkeanzeige da sie sich im HF Frequenzbereich aufhalten. Also auf der Empfangsfrequenz der Sender. Darüber haben wir hier schon seitenweise Erfahrungsberichte im Forum. Ohne Netzteil 3 von 5 Balken Signalstärke. Netzteil angeschlossen und schon geht nichts mehr. Manchmal merkt man es aber auch erst während der Fahrt. Bei stärkeren Sendern passiert gar nichts. Aber schwache verschwinden jetzt noch schneller.

von Spacelab - am 06.11.2014 07:13
Zitat
Spacelab
Die Störungen vom Netzteil hörst du nicht als Störgeräusche in den Lautsprechern. Du siehst sie an der Signalstärkeanzeige da sie sich im HF Frequenzbereich aufhalten. Also auf der Empfangsfrequenz der Sender. Darüber haben wir hier schon seitenweise Erfahrungsberichte im Forum. Ohne Netzteil 3 von 5 Balken Signalstärke. Netzteil angeschlossen und schon geht nichts mehr. Manchmal merkt man es aber auch erst während der Fahrt. Bei stärkeren Sendern passiert gar nichts. Aber schwache verschwinden jetzt noch schneller.


Ah OK danke für die Infos. Gibt es den aufgrund der vielen Erfahrungen auch Dinge die ich verbessern kann. Ohne natürlich auf Stromquellen zu verzichten. Davon habe ich eine Menge: USB-Hub, Tablet, Stromminderer für Prozzi (EQ) Wobei ich den Stromlauf (2. Batterie auf dem "Dach" links A-Säule und Sound Kabelage und Antenne rechtes in der A-Säule laufen.

von Skymen - am 06.11.2014 09:36
Ne viel machen kannst du da nicht. Es gibt nur Ladegeräte die weniger stören so das es kaum auffällt. Aber stören tun sie alle. Das ist mitunter ein Grund warum du mit einem Autoradio immer einen besseren Empfang haben wirst als mit diesem ganzen gebastel. Vor allem weil mir noch kein wirklich empfindlicher USB DAB+ Stick untergekommen ist der es mit einem Autoradio Tuner aufnehmen kann.

von Spacelab - am 06.11.2014 09:45
Naja ich hatte kürzlich das kenwood Kdc-bt48dab drin, ehrlich gesagt ist das Albrecht DR56 besser was den Empfang betrifft. Was macht den ein DR 56 besser? BZW gibt es ja auch was die Himbeeren teile was ganz gut sein soll aber keine Treiber für Windows hat.

von Skymen - am 07.11.2014 00:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.