Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
pomnitz26, Murky, Georg A., Habakukk, Blue7, Felix II, RADIO354

Albrecht DR-56 DAB+ Autoradio Adapter

Startbeitrag von Murky am 07.11.2014 19:51

Nach einigen Autofahrten in meiner Region mit dem DUAL auf dem Beifahrersitz überlege ich doch, unseren alten Polo noch mit DAB+ nachzurüsten.

Da sich meine Ehefrau nicht von dem „tollen JVC“ (wahr teuer, ist also gut) trennen will, ist für mich das Albrecht DR-56 DAB+ in die engere Wahl gekommen. Vielleicht gibt es jemanden, der Erfahrungen mit dem Gerät hat und mir einige Fragen beantworten kann:

1. Wie ist das mit dem Bluetooth-Stream? Kann ich vom Albrecht zum JVC streamen? Das klappt mit dem Smartphone hervorragend. Aber in allen Beschreibungen zum Albrecht lese ich nur, ich könnte das Handy mit dem Albrecht verbinden. Das brauche ich aber nicht, da ja die Verbindung Handy/Autoradio hervorragend funktioniert und ich somit bereits eine Freisprechmöglichkeit habe. Interessant und wichtig ist mir lediglich, den DAB+-Sender per Bluetooth-Audio zum JVC zu streamen.

2. Da der alte Polo in ca. einem halben Jahr abgeschafft wird, wäre es für mich jetzt schon interessant zu wissen, ob die Scheibenantenne einen Umzug in ein anderes Auto verkraftet oder ob beim Ablösen die Schäden zu extrem werden.

3. Gibt es eine Möglichkeit, den Adapter gegen Diebstahl zu sichern oder werde ich mir für Fahrten in Großstädte bald einen Rucksack kaufen müssen, damit ich alles Elektronische nicht im Auto lassen muss?


Noch einige Erläuterungen, um gutgemeinte, aber für mich nicht relevante Antworten zu vermeiden:

Größere Anschaffungen werden bei uns meist mit der Unterstützung der Schwiegereltern realisiert. Da habe ich in der Regel natürlich ein Mitspracherecht, meine Technikleidenschaft wird dort aber nicht geteilt. Daher wurde ja schon das JVC gekauft und meine damaligen Vorschläge wegen Trennschärfe, DAB+, etc. nicht berücksichtigt. Somit wird es auch in Zukunft kein anderes Autoradio geben.

Eine Magnetfuß-Antenne wird wohl nicht nötig sein. Ich bewege mich oft in „Sichtweite“ vom Funkturm in Broitzem, somit funktioniert der Empfang vom Bundesmux ganz gut. Mit dem DUAL auf dem Beifahrersitz gab es lediglich in der Kernstadt Peine und innerhalb von Salzgitter-Bad Probleme. Ich gehe davon aus, dass dort der Empfang mit der Scheibenantenne dann auch funktioniert. Zwar wird der NDR-Mux von Drachenberg ausgestrahlt, aber dieser interessiert mich nicht besonders, da dort faktisch keine Programme ausgestrahlt werden, die mich interessieren. Allenfalls NDR-Info oder NDR- Info Spezial könnten mal auf meinem Hörfahrplan stehen. Aber beide Programme schalte ich derart selten ein, dass ich auf den NDR-Mux zur Not verzichten kann.

Achja, und auch wenn ich im früheren innerdeutschen Grenzgebiet wohne, kann ich auf „Sachsen-Anhalt-Partys“ im Auto verzichten. Die dortigen Sender verstopfen schon das UKW-Band und sind verzichtbar!

Antworten:

Ich lese ja schon länger hier mit. Persönliche Kommentare sparen ist oft das Beste. Aber ich weiss was Du meinst. Der Empfang mit der Scheibenantenne ist jedenfalls besser als mit einem Dual auch wenn es sehr gut ist auf dem Beifahrersitz.

zu1. Bluetooth streamen klappt nur von einem Gerät, aber nicht auf ein anderes. Es ist ein Bluetooth Empfänger. Mein Laptop kann als Bluetooth Empfänger und Sender arbeiten je nach verbundenen Gerät. Werde das mal testen und sollte es doch klappen melde ich mich (Sonntag).

zu2. Die Scheibenantenne klebt bombenfest. Sie wird nicht wie bei Autoradios mit 12V betrieben, sondern mit 3V. Eine 12V Scheibenantenne funktioniert nicht. Optisch unterscheiden sich beide nicht.

zu3. Wir haben es mit Kabelbindern von hinten im Lüftungsgitter mittig befestigt. Sieht man von vorn nicht. Klein und dezent sollte es sein. Hat aber nichts mit Diebstahl zu tun. mit solchen böswilligen Sachen habe ich keine Erfahrung.

von pomnitz26 - am 07.11.2014 20:38
Danke für Deine schnelle Antwort

Zitat
pomnitz26
zu1. Bluetooth streamen klappt nur von einem Gerät, aber nicht auf ein anderes. Es ist ein Bluetooth Empfänger. Mein Laptop kann als Bluetooth Empfänger und Sender arbeiten je nach verbundenen Gerät. Werde das mal testen und sollte es doch klappen melde ich mich (Sonntag).


Würde bedeuten, das mir als Verbindung vom Adapter zum Autoradio lediglich das Klinkenkabel (Kabelbruch lässt grüßen) oder der eingebaute FM-Transmitter bleibt. Hast Du mit letzterem Erfahrung? Wie ist der Klang? Der Vorteil des rauschfreien Hörgenuss bleibt dabei zumindestens schon mal auf der Strecke...

Zitat
pomnitz26
zu2. Die Scheibenantenne klebt bombenfest. Sie wird nicht wie bei Autoradios mit 12V betrieben, sondern mit 3V. Eine 12V Scheibenantenne funktioniert nicht. Optisch unterscheiden sich beide nicht.


Also sollte ich die Scheibenantenne erstmal provisorisch befestigen und sie im neuen Wagen erst richtig ankleben. Welche Stelle der Frontscheibe ist für den Empfang die Beste? Ich würde sie wohl eher am Rand anbringen, da ich das Sichtfeld nicht einengen will.

Zitat
pomnitz26
zu3. Wir haben es mit Kabelbindern von hinten im Lüftungsgitter mittig befestigt. Sieht man von vorn nicht. Klein und dezent sollte es sein. Hat aber nichts mit Diebstahl zu tun. mit solchen böswilligen Sachen habe ich keine Erfahrung.


Damit hat sich aber wohl die Nutzung des Displays erledigt ;) Wie bedienst Du das Gerät oder findet ein Senderwechsel nicht statt?

von Murky - am 07.11.2014 22:20
Ist nicht bei mir eingebaut.

Die Antenne sollte eine saubere Massverbindung haben. Beifahrerseite oben und das Antenne Fädchen möglichst senkrecht und niemals parallel zum Holm.
Der Klang gefällt den Nutzer. Ich finde es auch gut. Es ist natürlich nie wie auf UKW. Ich empfinde es klarer und lauter wenn ich es über den Transmitter höre. Wenn ich den NDR oder was norddeutsches auf UKW höre hämmern Eure Programme in meinen Ohren recht dumpf. Es liegt natürlich auch eine große Distanz dazwischen so dass hier nichts mehr sauber ankommt. Die Störungen der Feindprogramme auf UKW vermeidet man wenn man die UKW Antenne entfernt am besten. Das Ding soll sogar die Oberwellen auf UKW so herausrechnen das man mit der Sendefrequenz keine Schwierigkeiten im DAB Bereich bekommt.
Die Bedienung ist kein Problem. Es ist mittig fest. Wenn ich es nicht bedienen wolle wäre es in einem Fach versteckt und kein Dieb würde es sehen. Das Display samt Text waren auch ein Kaufgrund.

Ich hoffe Dir geholfen zu haben.
Blue7 hat sich auch eines gekauft.

von pomnitz26 - am 07.11.2014 22:49
Nimm das Klinkeverbindungskabel. Ein Kabelbruch ist eher nicht zu erwarten, da ja nicht wie bei Kopfhörern andauernd am Kabel gezerrt und gebogen wird.

von Felix II - am 08.11.2014 07:05
Richtig ich habe auch eins und bin voll zufrieden.

Hier mein Feedback

Nichts desto trotz. Meine Infos zum Produkt :)

Pro
- Schneller Suchlauf
- Anzeige Empfangsleistung pro Frequenz
- Gut ablesbares Display mit 4 diversen Farbeinstellungen (auch wenn teils missverständlich), sowie Dimmbar
- Super Klang trotz FM Transmitter
- schnelle Reaktion
- Einfache Navigation via Drehrad der vorhanden Sender sowie über Menütaste visuelle Auflistung der folgenden Sender
- Radiotext der aktuellen Sendung bzw. des Songs
- Automatische Aktivierung der Freisprecheinrichtung sofern Smartphone via Blutooth aktiv/verbunden ist

Contra
- Nach Antennenanschluss zeigt Empfangszeile kein Signal an. Man muss auf die Idee kommen mal zu suchen um sich zu wundern, ah hab ja doch Empfang.Hätte besser erklärt sein können. Hat aber nix mit dem Gerät selber jetzt zu tun.
- Keine Anzeige des Bouquets/Muxxnamen als DRS BW oder DR Deutschland
- Keine Möglichkeit eines eventuellen Softwareupdates
- Nur Anzeige DAB Mode an Autoradio. Leider kein Sendername (ist aber via DAB+ Gerät ablesbar)
- Kein Frequenzübergreifend ähnliche Sender Mechanismus, z.B. bei SWR auf seinen noch 3 verschiendenen Frequenzen. Man muss den Sender immer ernut vom anderen Muxx auswählen (je nach Region die man befährt)

Was ich aber auch noch feststellen musste, durch die Verwendung des Stromanschlusses Zigarettenanzünders USB Kabel für DAB+ Radio ein wenig stört. Ich habe mir das USB Kabel im Handschuhfach anzapfen lassen und seit ich den Zigarettenanzünder nicht mehr verwenden muss empfange ich 5C den Bundesmuxx sowie einen Muxx von weiter weg (Augsburg) einigermassen was ich zuvor gar nicht hatte. Auch hier kann sich der Empfang nochmals verstärkt werden.

Zur Scheibenantenne. Ja man hört und liest immer wieder. Die taugen rein gar nichts, aber diese Antenne sorgt für einigermassen guten Empfang was man anfangs nicht so glauben kann.

Das Teil ist zu defintiv zu empfehlen

von Blue7 - am 08.11.2014 08:44
" - Kein Frequenzübergreifend ähnliche Sender Mechanismus, z.B. bei SWR auf seinen noch 3 verschiendenen Frequenzen. Man muss den Sender immer ernut vom anderen Muxx auswählen (je nach Region die man befährt) "

Also keine AF was Ich als Mangel empfinde.
Soll aber zum Beispiel bevorzugt der Bundesmux gehört werden wäre das aber nicht so tragisch.

von RADIO354 - am 08.11.2014 08:51
Der Name im empfangenden Radio heisst DAB Mode
Im Radiotext des Autoradio steht der Programmname. Ob ein JVC aber UKW Radiotext hat ist eine andere Frage.

Man kann wenigstens zielsicher sein Ensembles selber bestimmen.

von pomnitz26 - am 08.11.2014 09:13
Warum die nicht das Short Label im RDS-PS ausstrahlen und im Radiotext stattdessen den DLS reinpacken, verstehe ich nicht.

von Habakukk - am 09.11.2014 09:36
AFAIR kann RDS auch nur einen kürzeren Radiotext (64Chars?) als das Dynamic Label lang sein kann (128). Dann müsste man abschneiden und das würde einigen auch nicht passen ;) Evtl. ist die RDS-Implementierung ja auch "statisch" und der Inhalt kann gar nicht umkonfiguriert werden.

von Georg A. - am 09.11.2014 13:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.