Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
Spacelab, Nordlicht2, burgerking, Japhi, pomnitz26, UKW vs. DAB+, PEQsche, Zuhörer, Habakukk, Funker1, ... und 4 weitere

DAB Empfang des Technisat 210 ir

Startbeitrag von burgerking am 03.12.2014 21:04

Hallo,
ich habe hier das Technisat 210 ir vor mir liegen und teste es gerade.
Vieles ist gut. Enttäuschend ist aber der DAB Empfang. Indoor hier in Münster quasi nicht möglich.
Dabei wurde es wiederholt für seine Empfangsstärke gelobt.
Ich vergleiche es hier mit einem Muvid IR 615 (Wurfantenne) welches null Probleme mit dem DAB Empfang hat. Macht die Wurfantenne soviel aus?
Kann das sein das das Technisat im Vergleich soviel schlechter ist?

Alternativ schaue ich nun nach dem SANGEAN WFR-27 - 29 . Aber hier lese ich das die DAB Empfangseigenschaften auch nicht so prickelnd sein sollen. Welches Internetradio mit DAB könnt ihr empfehlen?

Gruß, Klaus

Antworten:

Gelobt wurde denke ich mal nur das Technisat Digitradio 210 ohne IR. Das fuer 50 Euro. Internetradios brauchen fuer den DAB Empfang in schwierigen Gegenden eine externe Antenne und nicht nur Teleskopantenne. Grund ist, dass die Internet und WiFi tauglichen Tunermodule HF Stoerungen aussenden, die dann auf die Teleskopantenne wirken.

von Nordlicht2 - am 03.12.2014 21:25
Zitat
burgerking
Alternativ schaue ich nun nach dem SANGEAN WFR-27 - 29 . Aber hier lese ich das die DAB Empfangseigenschaften auch nicht so prickelnd sein sollen.


Zumindest für das WFR-27C würde ich behaupten, dass die DAB-Empfangseigenschaften sehr wohl "prickelnd" sind! ;)
Ich hatte jedenfalls noch keinen empfindlicheren DAB-Empfänger in den Händen, wobei ich zugeben muss, dass ich bisher keine Vergleichsmöglichkeit mit dem berühmten Microspot RA-318 hatte...

von DigiBC - am 03.12.2014 21:53
Was willst du in Münster empfangen? Der 11D wird wohl problemlos funktionieren mit 10kW aus Baumberge. Der 5C wird vielerorts auch gehen aus dem Ruhrgebiet und Osnabrück. DAB aus NL kannst du wohl vergessen, das ist zu weit weg und die Standorte/Richtstrahlung machen das ganze noch viel schwieriger. Der NDR sendet noch nicht aus Osnabrück.

von Jassy - am 03.12.2014 22:20
Ah, noch ein Münsteraner hier? :D

Nee, leider gehen außer Bundesmux und NRW-Ableger hier keine DAB-Multiplexe. Das Niedersachsen-Ensemble aus Steinkimmen ist zu weit weg, ebenso die NLer. Diese gehen mobil etwa ab Altenberge, wo die Höhen als Reflektoren wirken.

von NurzumSpassda - am 03.12.2014 22:27
Zitat
DigiBC
Zitat
burgerking
Alternativ schaue ich nun nach dem SANGEAN WFR-27 - 29 . Aber hier lese ich das die DAB Empfangseigenschaften auch nicht so prickelnd sein sollen.


Zumindest für das WFR-27C würde ich behaupten, dass die DAB-Empfangseigenschaften sehr wohl "prickelnd" sind! ;)
Ich hatte jedenfalls noch keinen empfindlicheren DAB-Empfänger in den Händen, wobei ich zugeben muss, dass ich bisher keine Vergleichsmöglichkeit mit dem berühmten Microspot RA-318 hatte...

Es sind Kleinigkeiten bei Tropo die den Unterschied beim Sangean ausmachen. Das Sangean WFR-29C ist keinesfalls schlecht oder gar taub. Irgendwie wird sich immer ein besseres Gerät zu einem Slideshow Radio finden. Es gibt halt ein paar sehr wenige Geräte die noch empfindlicher sind. Es gibt aber sehr viel mehr die deutlich schlechter abschneiden.

von pomnitz26 - am 03.12.2014 22:30
Zitat
burgerking
Hallo,
ich habe hier das Technisat 210 ir vor mir liegen und teste es gerade.
Vieles ist gut. Enttäuschend ist aber der DAB Empfang. Indoor hier in Münster quasi nicht möglich.
Dabei wurde es wiederholt für seine Empfangsstärke gelobt.
Ich vergleiche es hier mit einem Muvid IR 615 (Wurfantenne) welches null Probleme mit dem DAB Empfang hat. Macht die Wurfantenne soviel aus?
Kann das sein das das Technisat im Vergleich soviel schlechter ist?

Alternativ schaue ich nun nach dem SANGEAN WFR-27 - 29 . Aber hier lese ich das die DAB Empfangseigenschaften auch nicht so prickelnd sein sollen. Welches Internetradio mit DAB könnt ihr empfehlen?

Gruß, Klaus


Der MUVID IR615 ist ein reiner Internetradio Tuner mit Musik player Funktion und Netzwerk streaming. Der hat gar kein DAB+ an Bord.

von Funker1 - am 03.12.2014 22:31
Zum DAB Empfang in schwachen Empfangsgebieten sollte ein Internetradio einen externen Antenneneingang haben. Dann kann man ein Antennenkabel nehmen und die Teleskopantenne ein paar Meter entfernt vom Radio aufstellen und alles ist gut. Ihre Majestaet hat das vor kurzem auch mal so getestet und es hat funktioniert. War glaube ich der Sangean.
Man kann sich den Eingang auch selber einbauen aber bei den Preisen fuer Internetradios wuerde ich nicht auf die Garantie verzichten wollen.

von Nordlicht2 - am 04.12.2014 08:55
Hallo Burgerking,
wenn Internetradio nicht wichtig ist und Du ein empfangs starkes DAB Radio willst was auch einen guten Sound zu Hause hat , dann schau mal bei den üblichen Elektronik Märkten nach dem Sony XDR-S60. Kostet um 73,-€, läuft mit C Batterien wie mit Netzteil (dabei).
Gibt es in schwarz,rot und weiß.

Ist doch frustrierend rund 50,-€ für ein winziges Dab Radio auszugeben was absolut mies klingt. Dann lieber rund 20,-€ drauf legen und auch mit dem Radio Freude haben denke ich.

Sony XDR-S60 DAB Radio

von DO1HBK - am 04.12.2014 11:20
Das Sony XDR-S60 habe ich in einem Elektronikmarkt ausprobiert und verglichen. Wo die üblichen Venice7- und Verona-Geräte spielten, fand das Sony keinen Sender im Suchlauf.

von Japhi - am 04.12.2014 12:18
Ich werde beim nächsten Besuch mal verstärkt darauf achten.

von Japhi - am 04.12.2014 13:29
Zitat
Funker1
Der MUVID IR615 ist ein reiner Internetradio Tuner mit Musik player Funktion und Netzwerk streaming. Der hat gar kein DAB+ an Bord.


Uups, stimmt. Ist aber auch das Muvid IR 815. Das hat DAB
Gruss, Klaus

von burgerking - am 04.12.2014 17:43
Zitat
Jassy
Was willst du in Münster empfangen? Der 11D wird wohl problemlos funktionieren mit 10kW aus Baumberge. Der 5C wird vielerorts auch gehen aus dem Ruhrgebiet und Osnabrück. DAB aus NL kannst du wohl vergessen, das ist zu weit weg und die Standorte/Richtstrahlung machen das ganze noch viel schwieriger. Der NDR sendet noch nicht aus Osnabrück.


Nee, leider nicht. Hab nochmal das 11D manuell eingestellt u da kommt fast nichts.
Ich geh mal davon aus das das Technisat ne Macke hat. Ich bring das zurück in den laden.
Grundsätzlich war das aber nicht schlecht für das was ich wollte :
Internetradio -> Podcasts etc.
guten DAB u UKW Empfang (das Muvid IR 815 empfängt hier einwandfrei---komisch)
mobil -> Batteriebetrieb
Das Display könnte grösser sein - das scrollt ewig....
Klein genug zum mitnehmen...
Und das für 80€

Hätte auch für Vatern ein Geschenk werden können.....so nicht

von burgerking - am 04.12.2014 17:51
Ich hatte auch kuerzlich ein Technisat Digitradio 210 IR in Haenden. Der DAB-Empfang damit war katastrophal, selbst Ortssender, die auf anderen Geraeten Vollausschlag hatten, gingen auf dem 210 IR haeufig nur mit Aussetzern.

Dazu erscheint mir die Verarbeitungsqualitaet total mangelhaft. Das Teil fuehlte sich noch billiger an, als die diversen anderen DAB-Radios, die ja meist auch nur China-Billig-Kracher sind. Die Teleskopantenne war total wackelig, sodass man bei jeder Beruehrung Angst haben muss, dass sie einem auseinanderfaellt.

Also das Ding ist nix, sorry...

von Habakukk - am 21.10.2015 09:47
Ich hatte gestern mit dem TechniSat Radio im örtlichen MediaMarkt herumgespielt. Es war das einzige DAB+ Radio das im Markt kein einziges Ensemble gefunden hat. :sneg: Die Anfassqualität war ebenfalls sehr mangelhaft. Wackelnde Tasten und irgendwie total rappelig so das man Angst hat dass das Gerät beim ersten Rempler total auseinander fällt. TechniSat ist auch schon längst nicht mehr das was es mal war. Das einzige was da noch "Qualität Made in Germany" ist, ist die Bedienungsanleitung. :rolleyes:

von Spacelab - am 23.10.2015 09:27
Ich habe grad das TechniSat DigitRadio 210 geschenkt bekommen (ohne Internet Radio). Ich werde morgen mal den Empfang checken, bin mal gespannt. Und wenn das Ding nix ist macht es ja nix war ja ein Geschenk :D dann tausche ich das Teil einfach gegen mein Sony das derzeit bei der Arbeit seinen Dienst verrichtet :spos: denn das ist auf DAB und FM allererste Sahne :xcool:

von UKW vs. DAB+ - am 24.12.2015 21:02
Das TechniSat210 ist ein Dual DAB 5.1. Ein recht ordentliches Teil. Die Internet Version soll dagegen weniger gelungen sein.

von pomnitz26 - am 24.12.2015 21:55
Zitat
pomnitz26
Das TechniSat210 ist ein Dual DAB 5.1. Ein recht ordentliches Teil. Die Internet Version soll dagegen weniger gelungen sein.


Also das TechniSat hat aber keine Info Taste und hat weniger Speicherplätze. Die Anzeige kann man nur über das Menü ändern und nicht wie bei dem Dual über eine Taste. Naja irgendwo müssen die paar Euros ja bleiben die das Dual mehr kostet.

Um zum TechniSat zürrück zu kommen : Im Gegensatz zu meinem Sony hat dieses Radio ein 2 Seilen Display was ich sehr gut finde. Sogar RDS und Radiotext zeigt es an (Sony hat kein RDS). Jedoch ist es leider etwas empfangsschwächer als das Sony. Jedoch ist der Klang echt gelungen. Die Bässe kommen gut raus und hört sich keinesfalls so billig an wie das Sony. Mir gefällt das Gerät :spos:

von UKW vs. DAB+ - am 25.12.2015 16:43
Ich bin mit dem 210 IR zufrieden.Alle empfangbaren Sender sind hier im Raum Ludwigshafen zu empfangen.Indoor 54 und outdoor 64 bei Dab.Begünstigt wird das durch die Lage im Dreiländereck Pfalz-Hessen-BaWü.Wenn dann mal am Hardberg die privaten in Betrieb gehen,werden es indoor auch noch ein paar mehr.Auch der Internetempfang ist gut.Auch auf UKW ist der Empfang mit der eingebauten Antenne pasabel.RDS-Kennung dauert etwas länger.Zwischen Netzteil und Batt. ist empfangstechnisch kein Unterschied festzustellen.

von Zuhörer - am 01.01.2016 10:20
Ich habe heute morgen das DigitRadio 210 IR geschenkt bekommen. War ein Werbegeschenk. Ich hab gleich mal 4 Batterien eingelegt und war überrascht vom sehr schlechten Klang. So ein relativ großer Lautsprecher und dann klingt das Gerät schlechter als ein alter 10 Euro Radiowecker vom Kaffeeröster. Das ist schon eine Leistung. :rolleyes: Das Teil läuft jetzt eine knappe Stunde und geht mir mit seinem Trompeten Sound schon voll auf die Socken.

Der WLAN Empfang ist erstaunlich gut. Hier draußen im Garten des Hotels ist der WLAN Empfang nur sehr schwach. Das TechniSat Radio kann aber trotzdem eine stabile Verbindung aufbauen. Das ist gut. Der UKW Empfang ist trennscharf aber nicht übermäßig empfindlich. Der DAB+ Empfang ist besser als beim Sangean TunPad. Aber der Suchlauf ist beim 210 IR irgendwie recht unempfindlich. Es werden nur recht kräftige Ensembles gespeichert. Erst als ich den 9A (SR Mux) manuell ausgewählt habe wurde dieser gespeichert. Die Signalstärke drückt sich um diese Markierung herum was zwar noch für aussetzerfreien Empfang reicht, aber vom Suchlauf anscheinend schon ignoriert wird.

Angeblich soll im Batteriebetrieb nach ein paar Sekunden die Displayhelligkeit herunter gefahren werden um Batterien zu sparen. Das passiert bei meinem Gerät nicht. Was ich schmerzlich vermisse ist ein Sleep Timer. Denn das kleine Radio könnte ich in meinem Reisegepäck immer gut unterbringen und es abends im Hotel zum Einschlafen benutzen. Aber ohne Sleep Timer fällt das ja leider schon mal weg. Auch wirkt die Verarbeitung etwas billig. Also nach einem Radio das über 100 Euro kostet sieht das ganz und gar nicht aus.

von Spacelab - am 16.02.2016 11:02
Klingt der anders als der ohne IR? Meiner ist vom Klang eines der besten Geraete in der Groesse was ich je hatte. Habe das beim Kauf mit diversen Geraeten vergleichen koennen und der gute Klang war mit ein Grund warum ich den Technisat genommen habe. Nun hat der IR natuerlich ein anderes DAB Tuner Modul verbaut als meiner. Auch einen anderen NF Verstaerker und einen anderen Lautsprecher? Oder wird der Klang ueber die Software festgelegt und selbst eigentlich baugleiche Geraete Dual vs. Technisat oder sogar gleiche Geraete koennen dann je nach Softwareversion unterschiedlich klingen? Wurde das schon mal verglichen?

von Nordlicht2 - am 16.02.2016 11:16
Dass der Suchlauf einen Mux ignoriert, dessen Signalstärke an der Grasnarbe zur aussetzerfreien Wiedergabe liegt, ist echt was ganz neues :confused:

Normalerweise - so kenn ich es von meinen Geraten - macht der Suchlauf selbst da schon "langsam", wo nur Signalfetzen (zwischen 0 und einem Balken) auf einem Kanal ankommen. Echt eigenartig bei deinem Radio.

von PEQsche - am 16.02.2016 11:19
Wobei das fuer den normalen nicht DXer auch besser so ist. Wer will schon Programme in der Liste haben, die nur am Ort des durchgefuehrten Scans funktionieren oder bei denen man immer stillsitzen muss und ja nicht am Radio vorbeilaufen darf.:rp:

von Nordlicht2 - am 16.02.2016 11:23
Das der Klang über die Software verändert werden kann ist sehr wahrscheinlich. Die Frage ist ob TechniSat bzw. der tatsächliche Hersteller des Radios, das auch gemacht hat. Also die Sprachverständlichkeit ist sehr gut. Aber das ist auch kein Wunder denn es klingt als hätte man an einem Equalizer die Mitten voll reingedreht. Dafür kann man Bassschläge z.B. auf ENERGY kaum erkennen. Das Radio trötet nur blechern vor sich hin. Dafür ist es aber bärig laut. Ich wüsste nicht das ich mal so ein kleines Radio in Händen gehalten hätte das so laut verzerrungsfrei spielen konnte.

Der Suchlauf ist eigentlich richtig so. Denn mein Vater regt sich immer auf wenn er Sender in seiner Programmliste hat bei denen man noch nicht mal zwinkern darf ohne das es aussetzer gibt.

von Spacelab - am 16.02.2016 11:32
Ich hab mal hier im Hotelzimmer mit dem Handymikrofon einen Klangvergleich zwischen dem TechniSat DigitRadio 210 IR und dem Sangean TunPad gemacht. Obwohl die Aufnahme mit dem Handymikrofon total für den Allerwertesten ist hört man trotzdem einen Unterschied. In Real ist der Unterschied noch viel stärker. Der Hammer ist ja dass das Sangean TunPad sogar noch minimal kleiner ist als das 210 IR. Hier mal die Aufnahme:

>>KLICK!

von Spacelab - am 17.02.2016 08:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.