Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Fritz, Japhi, Harald Z, pomnitz26, HansEberhardt, Chief Wiggum, Barry_Graves, Jassy, Studio Leipzig, Terranus

Horizontal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Startbeitrag von DX-Fritz am 20.01.2015 13:09

Bis auf wenige Ausnahmen wird DAB(+) in Deutschland vertikal ausgestrahlt. Ich habe hier mal die Ausnahmen, also die in Deutschland horizontal strahlenden Sender zusammengestellt:

Hamburg-Moorfleet 5C, 7A

Bremen-Walle 5C, 7B

Hannover/Telemax 5C, 6D

Berlin/Alexanderplatz 5C, 7D, 7B

Berlin/Scholzplatz 5C, 7D

Langenberg/Hordtberg (NRW) 5C, 11D

Ibbenbüren-Osterledde (NRW) 11D

Hornisgrinde 8D

Feldberg (Schwarzwald) 8D


Quelle: http://www.ukwtv.de/cms/deutschland-dab


Bei der Hornisgrinde ist mir aufgefallen, dass lt. Liste auf 11 B vertikal gesendet wird. Ist das tatsächlich so, dass von der Hornisgrinde mit zwei verschiedenen Polarisationen gesendet wird oder hat sich dort ein Tippfehler eingeschlichen?

Etwaige Unstimmigkeiten oder Änderungen bitte ich in diesem Thread zu melden.

EDIT Spacelab: Threadtitel auf Wunsch der Erstellers korrigiert.

Antworten:

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Der 11D-Sender Wuppertal-Auf der Königshöhe wird überall als vertikal gelistet, auch beim WDR. Es gibtdort aber lediglich die horizontalen BandIII-Antennen des analogen Füllsenders. Also wird wohl von dort, genauso wie aus Langenberg, horizontal gesendet.

von Japhi - am 20.01.2015 13:41

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Zitat

Bei der Hornisgrinde ist mir aufgefallen, dass lt. Liste auf 11 B vertikal gesendet wird. Ist das tatsächlich so, dass von der Hornisgrinde mit zwei verschiedenen Polarisationen gesendet wird oder hat sich dort ein Tippfehler eingeschlichen?


Der Hornisgrinde sendet 11B über die alte 12B Antenne die Vertikale polarisiert ist. 8D kommt von die alte Fernsehantenne und die ist eben horizontal polarisiert. Da hat sich also kein Tippfehler eingeschlichen.

von Jassy - am 20.01.2015 14:06

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

@DX-Fritz: das sind allesamt "Alt-Antennen" vom früheren analogen TV Betrieb, oder später DVB-T. Umbau zu teuer oder kaum machbar (zB Berlin-Alex, das ist ne Sonderanfertigung) daher als Kompromiss horizontal. Besser als gar nicht...

von Terranus - am 20.01.2015 15:01

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

@Jassy und Terranus:

Danke für die Aufklärung, alles klar!

@Japhi:

Zitat
Japhi
Der 11D-Sender Wuppertal-Auf der Königshöhe wird überall als vertikal gelistet, auch beim WDR. Es gibt dort aber lediglich die horizontalen Band III-Antennen des analogen Füllsenders. Also wird wohl von dort, genauso wie aus Langenberg, horizontal gesendet.


Welches sind hier die Band III-Antennen (bin da nicht so bewandert)?:

http://www.senderfotos-ruhr.de/633115a17807ffa08/index.html (5. Bild)

oder näher dran: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/68/Sendemast_Wuppertal-K%C3%B6nigsh%C3%B6he02.jpg

von DX-Fritz - am 20.01.2015 16:53

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Die Band III-Sendentennen befinden sich an der Mastspitze (Rot/Weiß), die Felder unten sind die alten Ballempfangsantennen für Kanal 9 Langenberg. Ist aber auch egal, alle sind horizontal, ich stand mehrmals vor dem Mast.

von Japhi - am 20.01.2015 18:46

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Ich behaupte anhand meiner Empfänger das Weimar noch horizontal sendet. Das Bild vom 6.1.15 bestätigt mich. jug hatte mir schonmal Bestätigung gegeben.
[attachment 4402 WP_20150106_005.jpg]

von pomnitz26 - am 20.01.2015 19:29

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

War es in Weimar nicht so, dass in eine Richtung horizontal und in die anderen vertikal gesendet wird?

von Japhi - am 20.01.2015 19:37

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

An dem Tag war die GPS Antenne laut der zuständigen Rundfunkanstalt defekt. Ich bekam das nur mit weil DAB gestört wurde. Denen war nur eine Asynchronität auf DVB-T bekannt, man wollte aber wissen ob DAB auf betroffen ist. Ich wollte aber nicht zu sehr ums Gelände weil dort Arbeiter zugange waren. Ins Gelände mache ich sowieso nicht auch wenn gerade offen wäre. Gut möglich das auf der anderen Seite andere Antennen montiert sind. Ich habe doch einen gewissen Respekt.

von pomnitz26 - am 20.01.2015 19:51

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Zitat
Japhi
War es in Weimar nicht so, dass in eine Richtung horizontal und in die anderen vertikal gesendet wird?


Hallo,

ich glaube Richtung Osten wurde (oder wird?) horizontal gesendet. War mal der selbe Kanal (9C), wie DD-Wachwitz.

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 20.01.2015 20:35

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Weimar: Horizontal von der Nordseite nach ca. 330° und 60° / Vertikal von der Südseite nach ca. 240° und 150°

von Harald Z - am 21.01.2015 12:50

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Warum wurde das denn gemacht, hatte ich mich schon damals gefragt? Die im Norden wohnen und nicht nur im Thüringen, auch Autofahrer auf der A38 freuts sicher, besser versorgt zu werden....

von Barry_Graves - am 21.01.2015 13:01

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Aktualisierte Liste aufgrund der bisherigen Postings:


Hamburg-Moorfleet 5C, 7A

Bremen-Walle 5C, 7B

Hannover/Telemax 5C, 6D

Berlin/Alexanderplatz 5C, 7D, 7B

Berlin/Scholzplatz 5C, 7D

Weimar *) 5C, 8B

Langenberg/Hordtberg (NRW) 5C, 11D

Ibbenbüren-Osterledde (NRW) 11D

Wuppertal 11D

Hornisgrinde 8D

Feldberg (Schwarzwald) 8D

Erlangen-Tennenlohe 6A


* = horizontal nur nach Norden (ca. 290° -100°); nach Süden vertikal (ca. 110° - 280°)

von DX-Fritz - am 21.01.2015 15:49

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Es gibt noch einen horizontal gesendete Mux:
6A: LIKE_IIS - aus Tennenlohe bei Erlangen, vom Mast des Fraunhofer IIS (Am Wolfsmantel 33, 91058 Erlangen).
Wahrscheinlich aufgrund der begrenzten Reichweite mit nur 600W wahrscheinlich nur im dortigen Umland interessant.

von HansEberhardt - am 21.01.2015 16:24

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Zur Klarstellung: Die von mir angegebenen Gradzahlen bedeuten, dass die Antennen genau in diese Richtung zeigen, also das Maximum.
Das Gesamtdiagramm von horizontal und vertikal ist rund (wie z.B. auf Seite 4 von http://www.kathrein.de/fileadmin/media/druckschriften/99812050.pdf )
Eine Gradangabe von....bis, könnte dann z.B. so lauten: * = horizontal nur nach Norden (ca. 290° -100°); nach Süden vertikal (ca. 110° - 280°)

Ergänzungsbemerkung: das ca. (für annähernd; circa; schätzungsweise; ungefähr) steht nicht umsonst dabei.

von Harald Z - am 21.01.2015 17:03

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Müsste der Threadtitel nicht auch - Horizontal sendende... - heissen?
So einen Thread gabs hier aber schon einmal, garnicht soo lange her
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,1159070,1159070#msg-1159070

von Chief Wiggum - am 21.01.2015 17:26

Re: Vertikal sendende DAB(+)-Sender in Deutschland

Au weia, erwischt! :spos:

Admin, bitte den Titel ändern (selber kann ich das Eingangsposting leider nicht mehr ändern).

von DX-Fritz - am 21.01.2015 17:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.