Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
iro, Seltener Besucher, dxbruelhart, Scrat, zerobase now, Cha, Chief Wiggum, nürnberger, Hallenser

Flux FM - Sinneswandel...

Startbeitrag von iro am 28.02.2015 19:54

Flux FM postete soeben auf Facebook (19:58h 28.2.2015)
Zitat

Zu Ende Februar stellen wir die UKW-Verbreitung von FluxFM auf der Bremer Frequenz 97,2 MHz ein. Dies soll aber kein endgültiger Abschied aus der Hansestadt sein. In Zukunft werden wir FluxFM via Internetstream verbreiten - und perspektivisch bundesweit über Antenne im neuen DAB+. Es waren fünf tolle Jahre auf UKW in Bremen, in denen wir viele spannende Akteure kennenlernen durften, die auch weiterhin in unserem Programm eine Rolle spielen werden. Zusätzlich bauen wir unser digitales überregionales Angebot in den nächsten Wochen erheblich aus. An guter Musik wird es im Norden also auch künftig nicht mangeln. Bremen, Du bist eine tolle Stadt. Und darum sagen wir auch nicht Lebewohl sondern auf Wiedersehen!

Die Vorabregistrierung für unsere neuen Services startet in Kürze. Alle Informationen dazu findet ihr auf fluxfm.de und unserer Facebookseite.
Oder tragt ich euch in unseren Newsletter fluxfm.de/newsletter-fluxfamilymag/ ein, um automatisch informiert zu werden. Über Feedback aller Art freuen wir uns unter bremen@fluxfm.de.


Mir fiel es erst beim zweiten Lesen auf, darum das gleiche Zitat auch hier im DAB-Forum nochmal, wegen des anderen Aspekts in diesem Posting.

Antworten:

Also bald (wobei beim Budesmux ist das nicht immer so schnell) im ersten Bundesmux oder startet doch ein zweiter Bundesmux in naher Zukunft?

von dxbruelhart - am 28.02.2015 19:57
Bei wiederholten früheren Anfragen war DAB dort bislang nie eine mögliche Option....
Bundesweit kann auch einfach nur heißen in diversen Städte/Bundesland-Muxen. Irgendwann mal... Erstmal taucht man wohl im Internet ab...

von iro - am 28.02.2015 20:07
Haben wir da unseren potentiellen Nachfolger für die Kiss.fm Kapazität? Könnte sich das Programm den 5c überhaupt leisten oder reicht es für diverse Landesmuxe !?

von Hallenser - am 28.02.2015 20:10
Wenn man von bundesweitem Empfang redet, muss es wohl schon der Bundesmux sein oder aber alle Landesmuxe; da ist wohl der Bundemux wohl doch die preiswertere Wahl.

von dxbruelhart - am 28.02.2015 20:37
FluxFM bundesweit via DAB? Da zeigt mein Daumen aber steil nach oben! Wo ist der "gefällt mir"-Knopf?

von nürnberger - am 28.02.2015 21:22
Wohl weniger, es wird vermutlich nur Internet sein:

Zitat

Diana Hagenberg [FluxFM] (25. Dezember 2014 at 19:47):
Sorry für die späte Antwort, aber wir wurden von den Medienanstalten gebeten, nicht viel dazu zu sagen, bevor deren Kommunikation nicht geklärt ist. Anfang des neuen Jahres erklären wir das mal genauer!

Aber soweit vorab: Als kleiner Indiesender hatten wir zum Start vor 10 Jahren gehofft, ein alternatives Sendernetzwerk aufzubauen, das in allen größeren Städten zu hören ist und die lokale Musik- und Kreativszene unterstützt. Die UKW-Landschaft ist allerdings sehr komplex und von uns leider nicht zu beeinflussen. In den letzten Jahren haben wir beobachtet, daß mehr und mehr Leute uns online in ganz Deutschland hören. Das und die Entwicklung der Online-Nutzung allgemein gab uns zu denken. Wir sind noch eine ganze Weile über UKW zu hören in Bremen und Stuttgart – planen aber, das Hauptprogramm auch dort auszustrahlen und parallel einige kuratierte FluxFM-Streams an den Start zu bringen. Die lassen sich in Stuttgart und Bremen natürlich ebensogut hören wie in Köln, München, Paris und New York. Aber die Bremer und Stuttgarter Musik-, Kreativ- und Clubszene begleiten und vernetzen wir weiterhin so gut wir können!


Quelle: http://www.fluxfm.de/empfang/

Zitat

Zu Ende Februar stellen wir die UKW-Verbreitung von FluxFM auf der Bremer Frequenz 97,2 MHz ein. Dies soll aber kein endgültiger Abschied aus der Hansestadt sein. In Zukunft werden wir FluxFM via Internetstream verbreiten - und perspektivisch bundesweit über Antenne im neuen DAB+.


Was heißt "perspektivisch"? 10 oder 20 Jahre?

von Seltener Besucher - am 28.02.2015 21:54
Zitat
Seltener Besucher


Was heißt "perspektivisch"? 10 oder 20 Jahre?


Möglicherweise, oder DAB erfährt den ganz grossen Durchbruch innerhalb der nächsten paar Jahre. ;)Dazu muss sich die Verbreitung darüber für so einen kleinen Sender wie FluxFM noch rentieren.

Also das schwadronieren über einen zweiten Mux und/oder Nachfolger für Kiss im Bundesmux ist doch sehr illusorisch.

von Chief Wiggum - am 01.03.2015 09:53
Sehe ich genauso. Ein Sender der für sich auf UKW keine Überlebenschance sieht, wird den Bundesmux nicht bezahlen können. Ich kann mir gut vorstellen, dass man stattdessen in Regionalmuxen startet. 10 kW auf DAB+ haben eine größere Reichweite als 0,5 kW auf UKW. Hamburg ist da sicherlich interessanter als Bremen.

von Seltener Besucher - am 01.03.2015 11:03
Zitat
dxbruelhart
Wenn man von bundesweitem Empfang redet, muss es wohl schon der Bundesmux sein oder aber alle Landesmuxe


Es gibt aber Bundesländer (wie Sachsen) die noch keinen privaten Landesmux haben und wo noch keiner in Sicht ist.

von Cha - am 01.03.2015 11:07
Zitat
Chief Wiggum
Möglicherweise, oder DAB erfährt den ganz grossen Durchbruch innerhalb der nächsten paar Jahre. ;)


Wer braucht denn noch den ganz großen Durchbruch wenn es Schritt für Schritt zum Ziel geht. Bis 2020 hat DAB+ UKW überholt oder zumindest gleichgezogen. Dann denkt auch Flux über ne Ausstrahlung nach. Soviel zur Perspektive.

von Scrat - am 01.03.2015 14:01
Zitat
Seltener Besucher
10 kW auf DAB+ haben eine größere Reichweite als 0,5 kW auf UKW. Hamburg ist da sicherlich interessanter als Bremen.


Mit Sicherheit, aber wohl kaum mehr Hörer.

von zerobase now - am 02.03.2015 08:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.