Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Randfunker, Rosti 2.0, RADIO354, DX OberTShausen, dxbruelhart

RTBF-DAB am Ballon d'Alsace: normal oder Tropo?

Startbeitrag von Randfunker am 28.10.2015 20:50

Auf einer Tour von Luxemburg bis zum Ballon d'Alsace (Elsässer Belchen) in den Südvogesen hatte ich am 27.10. einen auffällig guten, durchgehenden UKW-Empfang von RTL Lëtzebuerg auf 92,5 und verschiedener Frequenzen der RTBF aus Léglise. Auch wenn die Sender in den Räumen Nancy und Epinal mal verdrängt wurden und zeitweise verschwanden, kamen sie im obersten Moseltal südlich von Epinal immer wieder gut hörbar rein. Nehme an, dass leicht angehobene Bedingungen herrschten, denn aus der Hochdruck-Nebelsuppe kam man erst im südlichen Lothringen raus. Im Anstieg zum Ballon d'Alsace gingen 92,5 (RTL), 87,6 (Classic 21) ab der Hälfte hinauf wieder durchgehend - bis zur Passhöhe auf 1160 Metern. So weit, so gut, aber das Verrückteste war, dass im oberen Drittel auch der DAB-Block (DAB+ konnte ich nicht checken) aus Léglise kam (den ich seit dem Raum Metz nicht mehr gehört hatte!
Oben angekommen, konnte ich also nicht nur wie gewohnt die Schweizer usw. empfangen, sondern sogar Pure FM etc. aus Belgien oder den BRF, in digitaler Qualität ...:xcool: Lag das jetzt nur an Tropo-Verhältnissen oder geht das da oben sogar regelmäßig?

Antworten:

12B aus Léglise könnte da gut reglmässig gehen auf dem Ballon d'Alsace.
Im Raum Wissembourg und Haut-Koenigsburg im nördlichen Elsass - also eher tief - gehen unter normalen Bedingungen folgende Ensembles:

07A 212km Rigi
07B 153km Feldberg/Ts (vor Einschaltung Hardberg)
07D 216km Säntis
08B 208km Chasseral
09A _77km Saarland
09C ___km Augsburg
10B 177km Les Ordons
10C ___km Nürnberg
10D 151km Pfaffenberg
11A _55km Weinbiet
11C 153km Feldberg/Ts
11D 158km Alzenau
12A 208km Chasseral
12B 198km Vlessart (B)
12C 216km Säntis

von dxbruelhart - am 28.10.2015 21:26
Erstaunliche Reichweiten. Danke für die Auflistung! Hätte ich DAB nicht wirklich zugetraut, vor allem wohl, weil digitaler Empfang - im Gegensatz zu UKW - auch in geringeren Entfernungen öfters mal ganz abbricht. Da fehlt es dann einfach am Feedback, das ja so hilfreich ist bei analog. Aber wenn dann DAB/DAB+ in so hoher Distanz funktioniert, ist das Aha-Erlebnis umso grösser wegen rauschfreiem Stereo-Klang. Vom Belgier aus Vlessart wusste ich allerdings, dass er auch weit in den Hunsrück bis hinter Hahn reicht. Zu Hause ist er mein "Hauptlieferant" für Pure FM, da dieses Programm auf UKW viel schwächer als die anderen gesendet wird.

von Randfunker - am 29.10.2015 04:11
In meiner alten Wohnung in Altenstadt ging das Ensemble dauerhaft mit 1-2 von 16 Balken. Leichte Tropo genügt schon für Audio-Wiedergabe.

von DX OberTShausen - am 29.10.2015 06:08
Ihr werdet Lachen,
Aber auf 12 B ist des Öffteren ein kleines " Zucken " diverser Empfangsanzeigen meiner DAB Gerätchen
zu beobachten. Als Empfang werte Ich das Jetzt nicht. Ich gehe aber davon aus Irgentwann mal
herauszufinden " Wer das ist ".

von RADIO354 - am 29.10.2015 14:30
Zitat
RADIO354
Ihr werdet Lachen,
Aber auf 12 B ist des Öffteren ein kleines " Zucken " diverser Empfangsanzeigen meiner DAB Gerätchen
zu beobachten. Als Empfang werte Ich das Jetzt nicht. Ich gehe aber davon aus Irgentwann mal
herauszufinden " Wer das ist ".

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?12097,1329841,1329908#msg-1329908 du wohnst ja auch recht nah an der Gegend ;)

von Rosti 2.0 - am 29.10.2015 14:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.