Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
123
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Tagen, 10 Stunden
Beteiligte Autoren:
Tesco.live, PowerAM, Ochsenkopf, stefsch, DX-Matze, jug, Studio Leipzig, abc, pfennigfuchser, Ricolino74, ... und 21 weitere

Lidl Silvercrest SIRD 14

Startbeitrag von Tesco.live am 04.01.2016 18:44

Da es im Slidshow Thread dann doch voll geworden ist, "lagere" ich das jetzt mal aus und beginne mit meinen Weihnachtsgeschenk 2015 an meine Frau:

Im Lidl Online Shop gab es f√ľr ~105‚ā¨ inkl. Versand zu kaufen. Laut den Berichten hier im Forum lagen vor Ort nur die B1 Varianten aus, wenn √ľberhaupt. Allerdings hatte ich das SIRD 14 C4 in der Bucht der Kleinanzeigen in Originalverpackung und NEU (voll eingeschwei√üt) entdeckt. Inkl. Versand gab es dies f√ľr 70‚ā¨. Laut Angebot sollte es schwarz sein, beim Auspacken war es dann doch wei√ü (war eher bevorzugt). Und es war die aktuelle (2015) C1 Version. Also ein richtiges Schn√§ppchen.

Men√ľf√ľhrung ist einfach und √ľberschaubar, sowie auch die Fernbedienung. Zudem ist es mittels einer App auch vom Smartphone aus steuerbar (Silicon Frontier Multiromm "Undock"). Vom Sound hat mich das kleine Ger√§t sehr √ľberrascht. H√∂hen und Tiefen kommen gut raus, klingt "vollmundig". Das liegt dann auch am Holzgeh√§use (Pressspan). Leichter D√§mmstoff ist um die Kabel herum gef√ľhrt (nach den Umbau hatte ich noch welchen hinzugef√ľgt).

Da eine Dachantenne im Dachboden vorhanden ist und diese ins das Koaxnetz des Hauses eingeschleust ist, war ein kleiner Umbau f√ľr einen externen Antennenanschluss n√∂tig. Die F-Einbaubuchse passt exakt in das ovale Loch von der Stabantenne. Somit ist ein reibungsloser Zur√ľckbau m√∂glich. Welcher Chip verbaut ist, konnte ich nicht entdecken, da die Hauptplatine vorne am Display sitzt. Hierzu m√ľsste man wohl das gesamte Geh√§use auseinander nehmen.

Bilder vom Umbau:





Und hier noch Video vom C1:

https://youtu.be/E7D0_P23YL0

Die 50 interessantesten Antworten:

Zitat
fatal disk error

Offensichtlich hat das C1 ein besseres (entstörtes) Netzteil, welches den UKW Empfang nicht negativ beeinflußt....


Mein mitgeliefertes Steckernetzteil hat schon den Empfang von schwach einfallenden UKW-Sendern gest√∂rt. Habe es gegen ein selbstgebautes Steckernetzteil mit Low-Drop-Regler und Ringkerntrafo getauscht. Das st√∂rt √ľberhaupt nicht und wird auch nicht w√§rmer als das Schaltnetzteil.
Allerdings habe ich keinen Vergleich zu den anderen SIRD-Versionen.

von DF8NZ (MAK) - am 05.01.2016 18:37
Mein C1 hat diese SW-Version:


Und dies ist das Steckernetzteil:



Stichwort Multiroom:
Man kann Multiroom f√§hige Lautsprecher z.B. ins Bad stellen und man h√∂rt die Musik, was am C1 l√§uft. L√§uft alles √ľber Wifi.

von Tesco.live - am 05.01.2016 19:03
Zitat
cybertorte
Mein C1 hat diese SW-Version:


Und dies ist das Steckernetzteil:



Stichwort Multiroom:
Man kann Multiroom f√§hige Lautsprecher z.B. ins Bad stellen und man h√∂rt die Musik, was am C1 l√§uft. L√§uft alles √ľber Wifi.

Ja das sollte gehen, mit einem Sivercrest c1 und einem WLAN-LP eine Gruppe bilden und sich freuen.

von jug - am 06.01.2016 16:15
Zitat
DF8NZ (MAK)

Mein mitgeliefertes Steckernetzteil hat schon den Empfang von schwach einfallenden UKW-Sendern gest√∂rt. Habe es gegen ein selbstgebautes Steckernetzteil mit Low-Drop-Regler und Ringkerntrafo getauscht. Das st√∂rt √ľberhaupt nicht und wird auch nicht w√§rmer als das Schaltnetzteil.
Allerdings habe ich keinen Vergleich zu den anderen SIRD-Versionen.


Hallo,

ich habe auch den Eindruck, dass mein Netzteil den Empfang im SIRD C1 st√∂rt. Werde n√§chste Woche mal einen 12V Blei-Gel Akku testen. "Fr√ľher" waren an den Zuleitungen mal solche Ferrite. Zum Beispiel bei Laptop-Netzteilen. K√∂nnte sowas hier Abhilfe schaffen?

Die Gr√∂√üe des Display¬īs ist nat√ľrlich ein Witz. Kann man sie Slide-Show irgendwie in den "Vollbildmodus" bringen? Ich kann die Infos beim MDR (Wetter usw) selbst mit der Lupe nicht lesen.

Ein "Video-Ausgang" w√§re auch nicht schlecht gewesen. Kann man sowas nachr√ľsten?

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 09.01.2016 13:00
Zitat
Georg A.

Zwar nicht mit dem SIRD ausprobiert, aber mit einer Noname-Schalt-Wandwarze und einem kleinen Sony-UKW-Radio. War deutlich besser, den Klapp-Ferrit habe ich direkt nach dem NT montiert, sonst strahlt das ganze Kabel ja mit...


Hallo,

was bedeutet die Angabe Impedanz bei 25 MHz oder Impedanz bei 100 MHz? Wird hier in Ohm angegeben. Was ist besser? Ein hoher oder niedriger Ohm-Wert?

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 09.01.2016 15:45
Je höher, um so besser. Das ist im Ergebnis der Dämpfungswiderstand bei der angebenen Frequenz. Wenn nur eine Frequenz dasteht, kann man aber nicht so ohne weiteres auf andere schliessen. Theoretisch wird die Impedanz zu höheren Frequenzen auch höher (Z=2*PI*f*L). Aber ob das linear ist oder irgendwo Resonanzen auftreten kann man nur ausmessen, mit den Ferritmaterialen bekommt man ja auch keine idealen Spulen...

Nachtrag: In den Datenbl√§ttern gibts auch oft ein Frequenz-Impedanz-Diagramm. Bei W√ľrth ist auch noch erw√§hnt, wie der Impedanzverlauf bei zwei Windungen aussieht (wenn man das Kabel zweimal reinbekommt...).

von Georg A. - am 09.01.2016 21:38
Nächstes SIRD (Robert S.) wurde umgebaut. Diese Version soll sowohl mit die ausziehbaren Antenne, als auch mittels externen Anschluss betrieben werden.



von Tesco.live - am 19.01.2016 18:59
Anfang Dezember brachte Silvercrest (Lidl) eine neue Version des SIRD 14 heraus. C2
Der Preis ist mit 99,90‚ā¨ (im Markt) gleich geblieben.

Optische Veränderungen außen: keine (seit B1 fehlt der LINE Out)
Optische Veränderungen innen: keine - Venice 6.5 Modul (FS2026)
Optische Ver√§nderungen Software: neue Dienste wurden hinzugef√ľgt (Deezer, Qobuz, TIDAL). Men√ľbilder & F√ľhrung ist gleich zu C1.

Softwarestände (Stand 23.12.2016):

C1 - V2.11.11c EX6516-1RC8 (vom 22.12.2016)
C2 - V2.12.7c EX68042-1RC11 (vom 22.12.2016)



(Danke f√ľr die Bilder und Test an Yassin)

von Tesco.live - am 23.12.2016 21:24
Gestern meldete mein Silvercrest ein Software-Update. Das wurde durchgef√ľhrt.

Nun sind die beiden Drehknöpfe beleuchtet. Wie bekomme ich das wieder abgestellt?

Sonst habe ich keine √Ąnderungen feststellen k√∂nnen. Kann da jemand was genaueres zu sagen?

Die Firmware-Version ist jetzt: ir-mmi-FS2026-0500-0265_V2.11.11c.EX65616-1RC8


Interessant finde ich die neue Funktion in der UNDOK-App von Frontier Silicon. Nun ist es m√∂glich die Audio-Dateien vom Smartphone zum SIRD zu streamen. Leider habe ich keine M√∂glichkeit gefunden dieses √ľber das Ger√§t zu steuern. Es muss leider immer wieder das Smartphone zur Hand genommen werden...

von Murky - am 24.12.2016 08:21
Könnte sein, dass der Weihnachstmann mir nachher auch so ein Gerät bringt!

Was hat es mit dem "Multiroom" auf sich? Gibt es externe Lautsprecher die man per Bluetooth/Wlan anschlie√üen kann? Ich w√ľrde gern ein Paar Lautsprecher f√ľr¬īs Bad haben, vielleicht kann mir ja jemand verraten, wo man so etwas bekommt bzw, welche Spezifikationen die Teile haben m√ľssen oder auch gleich Ger√§te empfehlen!?

stefsch

von stefsch - am 24.12.2016 12:33
Zitat
stefsch
Könnte sein, dass der Weihnachstmann mir nachher auch so ein Gerät bringt!

Was hat es mit dem "Multiroom" auf sich? Gibt es externe Lautsprecher die man per Bluetooth/Wlan anschlie√üen kann? Ich w√ľrde gern ein Paar Lautsprecher f√ľr¬īs Bad haben, vielleicht kann mir ja jemand verraten, wo man so etwas bekommt bzw, welche Spezifikationen die Teile haben m√ľssen oder auch gleich Ger√§te empfehlen!?

stefsch

schaust du hier:
https://www.alan-electronics.de/Produkte/Audio-Radio-und-Zubehoer/Audio-BT-Lautsprecher/ALBRECHT-MAX-Sound-900S-kleiner-Multiroom-Lautsprecher.aspx
Alle Lautsprecher die mit der undok App arbeiten, funktionieren. Ab SDK 2.10 wie Lidl, Alan-Albrecht, Hama,Technisat.

von jug - am 24.12.2016 13:47
Zitat
jug
Zitat
stefsch
Könnte sein, dass der Weihnachstmann mir nachher auch so ein Gerät bringt!

Was hat es mit dem "Multiroom" auf sich? Gibt es externe Lautsprecher die man per Bluetooth/Wlan anschlie√üen kann? Ich w√ľrde gern ein Paar Lautsprecher f√ľr¬īs Bad haben, vielleicht kann mir ja jemand verraten, wo man so etwas bekommt bzw, welche Spezifikationen die Teile haben m√ľssen oder auch gleich Ger√§te empfehlen!?

stefsch

schaust du hier:
https://www.alan-electronics.de/Produkte/Audio-Radio-und-Zubehoer/Audio-BT-Lautsprecher/ALBRECHT-MAX-Sound-900S-kleiner-Multiroom-Lautsprecher.aspx
Alle Lautsprecher die mit der undok App arbeiten, funktionieren. Ab SDK 2.10 wie Lidl, Alan-Albrecht, Hama,Technisat.


Das stimmt so nicht. Ich habe das SIRD und die MEDION-Box nicht miteinander verbinden k√∂nnen. Zum Gl√ľck l√§sst sich das MD 43035 als Stand-Alone-Internetradio nutzen. Beide lassen sich √ľber die UNDOK-App steuern, aber (wie geschrieben) getrennt. Multiroom ist nicht m√∂glich.

von Murky - am 24.12.2016 16:56
Zitat
Murky

Das stimmt so nicht. Ich habe das SIRD und die MEDION-Box nicht miteinander verbinden k√∂nnen. Zum Gl√ľck l√§sst sich das MD 43035 als Stand-Alone-Internetradio nutzen. Beide lassen sich √ľber die UNDOK-App steuern, aber (wie geschrieben) getrennt. Multiroom ist nicht m√∂glich.

@Murky welches SDK hat der Medion Lautsprecher 2.xx? Steht in der Firmware Version.
Meine drei Multiroomgeräte (Hama+ Silvercrest arbeiten prima zusammen)

von jug - am 24.12.2016 20:05
Zitat
jug
Zitat
Murky

Das stimmt so nicht. Ich habe das SIRD und die MEDION-Box nicht miteinander verbinden k√∂nnen. Zum Gl√ľck l√§sst sich das MD 43035 als Stand-Alone-Internetradio nutzen. Beide lassen sich √ľber die UNDOK-App steuern, aber (wie geschrieben) getrennt. Multiroom ist nicht m√∂glich.

@Murky welches SDK hat der Medion Lautsprecher 2.xx? Steht in der Firmware Version.
Meine drei Multiroomgeräte (Hama+ Silvercrest arbeiten prima zusammen)


Das √ľbersteigt meinen Horizont :confused:

Die Firmware vom Medion ist: ir-mmi-FS2026-0500-0288_V2.11.12.EX65933-1A2

Wenn es wirklich eine M√∂glichkeit gibt den MD 43035 als Multiroom-Box zu nutzen w√§re ich f√ľr Erkl√§rungen sehr dankbar. Daf√ľr hatte ich die Kiste urspr√ľnglich mal angeschafft. Das Silvercrest-Equipment ist bei Lidl ja leider nur immer tempor√§r im Angebot. Sonst w√§re ich dabei geblieben.

von Murky - am 25.12.2016 08:24
Zitat
Murky

Das √ľbersteigt meinen Horizont :confused:

Die Firmware vom Medion ist: ir-mmi-FS2026-0500-0288_V2.11.12.EX65933-1A2

Wenn es wirklich eine M√∂glichkeit gibt den MD 43035 als Multiroom-Box zu nutzen w√§re ich f√ľr Erkl√§rungen sehr dankbar. Daf√ľr hatte ich die Kiste urspr√ľnglich mal angeschafft. Das Silvercrest-Equipment ist bei Lidl ja leider nur immer tempor√§r im Angebot. Sonst w√§re ich dabei geblieben.


Ich nutze die undok Version von Medion(Lifestream II),falls du die noch nicht auf deinem Smartphone hast, lade die App Livestream II aus dem Google Play Store. Mit der App siehst du nur Multiroom Gerate in deinem Netzwerk. Siehe Bilder. Dein Medion Lautsprecher hat den FS 2026 und die SDK 2.11.Eigentlich m√ľ√üte das mit dem Lautsprecher funktionieren, so wie bei mir zwischen Hama und Silvercrest.

[attachment 8579 Screenshot_2016-12-25-10-27-35.png]
[attachment 8580 Screenshot_2016-12-25-10-28-22.png]

von jug - am 25.12.2016 09:41
Die zu koppelnden Mulitroomger√§te d√ľrfen nicht mehr kleiner SDK 2.11.11 sein, sonst klappt es mit dem Koppeln nicht. √úber die Apps kann man dies wunderbar aktualisieren lassen. Man kann auch manuell Updates einspielen oder auch von andren Herstellern einspielen (FS2026 muss gleich sein), laut einem CZ Forum √ľber SIRD 14.

Egal welche App man auch benutzt, alle basieren auf der SiliconFrontier Basis. Die FS Version in den Stores ist immer die aktuellste. Medion oder Silvercrest ziehen aber kurz drauf immer hinterher.

von Tesco.live - am 25.12.2016 12:06
Ich hab mir den C2 auch geg√∂nnt. Viele haben sich bei den √§lteren Versionen √ľber den UKW-Teil beschwert - ich finde ihn recht anst√§ndig. Mit dem Custom-Equalizer l√§sst sich auch recht anst√§ndig was rausholen klanglich. Ich mag die Schachtel. :dx: Hat nun einer FS Verona-Schachtel Platz gemacht.

Ich habe allerdings das Update noch nicht gefahren, da ich in einem tschechischem Forum gelesen habe das danach gespeicherte Stationen nicht mehr korrekt gespeichert werden, sobald man die Stromversorgung getrennt hat. Können das andere C2-User nachvollziehen?

von DX-Matze - am 25.12.2016 15:44
Zitat
andimik
Wei√ü nicht ob schon bekannt ist, dass in der c't 1/2017 ein Bericht √ľber Sird 14 C2 ist.


Soeben mal online rein geschaut. Artikel ist sehr oberflächlich geschrieben. Auch nur eine halbe Seite.

DAB+ erschient nur einmal:
Zitat
c¬īt
Dar√ľber hinaus empf√§ngt man klassische Broadcasts via UKW oder DAB+ ‚Äď eine Aufzeichnungsfunktion f√ľr Digitalradio bietet das SIRD 14¬†C2 nicht.


Man meckert √ľber die "umst√§ndlichen Dreh-Dr√ľck-Auswahl". c¬īt hatte wohl die Fernbedienung im Karton gelassen. :rolleyes:
Die App erwähnt man nur im Untertitel von einen Screenshot.

Zitat
Schlusssatz c¬īt
Das Silvercrest SIRD 14¬†C2 ist ein guter Ersatz f√ľr das alte K√ľchenradio, lediglich
ein paar Stationstasten fehlen am Ger√§t. Die Zahl der unterst√ľtzten Musikdienste ist in dieser Preisklasse ungew√∂hnlich. Bleibt abzuwarten, ob das Radio mit k√ľnftiger Streaming-Technik aus dem Hause Lidl kompatibel ist.


von Tesco.live - am 25.12.2016 19:44
Ich habe jetzt den SILVERCREST SIRD 14 C1 mit dem MEDION MD 43035 gekoppelt bekommen. Die beiden Ger√§te laufen jetzt synchron und ich kann sie mit der UNDOK-App steuern. Der SIRD ist der "Server". Somit kann ich in der K√ľche auf dem MEDION auch DAB+- und UKW-Programme h√∂ren sowie den AUX-Eingang nutzen. So hatte ich es mir gedacht. Danke f√ľr Eure Hinweise.

Allerdings ist es nun nicht mehr möglich die Geräte getrennt ein und aus zu schalten. Ist dieses in einem Multiroom-System so gedacht oder liegt auch hier der Fehler bei mir?

von Murky - am 27.12.2016 09:35
Weil hier alle so begeistert von dem Teil sind, habe ich es mir auch vom Weihnachtsgeld gegönnt. Wobei mich eigentlich nur der DAB/UKW-Empfang interessiert. Der DAB-Empfang scheint in der Tat richtig gut zu funktionieren (oder sind das schon die Überreichweiten?), UKW finde ich recht schwach.

Aber ansonsten richtig schickes Teil mit richtig vielen Funktionen. Der Kunde vor mir an der Kasse war auch am Schwanken, ob er noch mal zur√ľck in den Laden geht. Aber f√ľr das Geld mu√üte er sich das nochmal √ľberlegen, obwohl die Frau schon genickt hatte.

von Jupita - am 27.12.2016 17:13
@DX-Matze: Danke f√ľr den TIPP! Muss ich mal bei Gelegenheit auf einen passenden Windows Rechner ausprobieren.

Ich hatte die Möglichkeit kein defektes A2 komplett zu öffnen. Um an Die Hauptplatine ran zu kommen, muss man das vorderer Cover ganz abnehmen. Leider ist das auf der ganzen Fläche mit doppelseitigen Klebeband (sehr haftend!) angeklebt. Ein Nachträgliches wieder aufsetzen ist möglich, aber das Cover ist beim Abziehen sehr beschädigt worden, sodass dies nicht wirklich schön aussieht.

Im A2 (und wohl auch in den Nachfolgemodellen) ist die Chip-Platine ein VENICE 6.5 (FS0152-6). Der darauf befindlicher Prozessor ist der FS Chorus 3. Als Tuner kommt FS1112 zum Einsatz (Apollo 2). Ganz Links auf dem Übersichtsbild (1. in der 3. Reihe) sieht man die Wifi Antenne. Hier lässt sich schwierig eine externe Antenne anlöten. Der Wifi Empfang ist in allen Modell eher schlecht.

Als Tr√§gerplatine f√ľr das Venice dient das NAP883TFT_display-LCD mit den Anschl√ľssen f√ľr den LCD Bildschirm, Men√ľtasten und die 2 Drehregler.










von Tesco.live - am 28.12.2016 11:58
Zitat
Tesco.live
Klassischer Blitzschaden. Keine Garantie mehr.


War das Teil per Ethernet angeschlossen? Wir sind hier auch sehr blitzgef√§hrdet (kommt immer √ľber das Telefonnetz rein), schon aus dem Grund bevorzuge ich √ľberall (wo m√∂glich) WLAN. Erstaunlich, dass an diesem Radio noch verkabeltes Ethernet verbaut wird, wo doch heute WLAN allgegenw√§rtig ist. Bringt ausser der fehlenden Anmeldeprozedur keinerlei Vorteil. Ich h√§tte daf√ľr lieber die Line-Out-Buchse wieder!

von Ochsenkopf - am 29.12.2016 13:33
Auch Targa bestätigt das Update:

Zitat
Targa Support
[...]
vielen Dank f√ľr Ihre Anfrage an den technischen Support. Wir werden voraussichtlich noch im Laufe des heutigen Tages ein Firmware-Update bereitstellen, welches das Abschalten den Ambient Lights wieder erm√∂glicht.
[...]


[attachment 8591 IMG_20161230_104911_136.jpg]

von Tesco.live - am 30.12.2016 09:08
Zitat
TobiAC
Ich benutze Bass +3 und Höhen +4. Dazu noch Loudness nach belieben.

Mal eine andere Frage, kann man das A2 irgendwie mit dem C2 koppeln? Das Dekodieren von DAB+ ist leider systembedingt nicht zeitgleich und ich suche eine Möglichkeit die beiden Geräte zu Synchronisieren. Vielleicht geht das irgendwie mit der Multiroom Technik!?!?

Geht nicht, auch nicht mit dem B1
Koppeln via Multiroom geht aber mit C1 und C2

von abc - am 02.01.2017 15:53
Zitat
blautechnik
Lidl Silvercrest SIRD 14 C2
Softwarestand 24.12.16
ir-mmi-FS2026-0500-03 88-V 2.12.7CEX68042-1RC11

FM-Favoriten sind nach Betätigen des Netzschalter danach nicht mehr da und auf Favorit 1 ist "1,29 MHz" gespeichert. Habt Ihr diesen Fehler auch ? Alles andere funktioniert top.[/

Ja den Fehler habe ich auch. Leider muss ich die Einstellungen bis auf DAB komplett neu anlegen.


von pfennigfuchser - am 03.01.2017 06:21
Hallo bei meinem SIRD 14 C2 sind nach Ausschalten des Netzschalters und wieder Einschalten die FM Radio Favoriten weg sowie die Internet Radio Favoriten. FM Radio Startet mit der Frequenz 87.5.Des weiteren aktualisiert sich die Titelanzeige nicht es Steht der Titel der nach dem Anschalten steht im Display und aktualisiert sich nicht auf den Aktuellen Titel der danach gespielt wird. Die DAB Favoriten bleiben Gespeichert. In einem Tschechischen Forum werden diese Fehler bemängelt Ich werde Das mal Targa Melden und hoffen auf das Nächste Update.

von Ricolino74 - am 03.01.2017 16:34
Zitat
Jupita
Weil hier alle so begeistert von dem Teil sind, habe ich es mir auch vom Weihnachtsgeld gegönnt. Wobei mich eigentlich nur der DAB/UKW-Empfang interessiert. Der DAB-Empfang scheint in der Tat richtig gut zu funktionieren (oder sind das schon die Überreichweiten?), UKW finde ich recht schwach.

Aber ansonsten richtig schickes Teil mit richtig vielen Funktionen. Der Kunde vor mir an der Kasse war auch am Schwanken, ob er noch mal zur√ľck in den Laden geht. Aber f√ľr das Geld musste er sich das nochmal √ľberlegen, obwohl die Frau schon genickt hatte.
Hallo DAB Empfang ist gut FM eher mäßig ich habe nur bei starken Sendern guten Empfang wenn ich auf mono umstelle sonst rauscht es im Hintergrund.

von Ricolino74 - am 03.01.2017 17:13
Zitat
Ricolino74
Hallo bei meinem SIRD 14 C2 sind nach Ausschalten des Netzschalters und wieder Einschalten die FM Radio Favoriten weg sowie die Internet Radio Favoriten. FM Radio Startet mit der Frequenz 87.5.Des weiteren aktualisiert sich die Titelanzeige nicht es Steht der Titel der nach dem Anschalten steht im Display und aktualisiert sich nicht auf den Aktuellen Titel der danach gespielt wird. Die DAB Favoriten bleiben Gespeichert. In einem Tschechischen Forum werden diese Fehler bemängelt Ich werde Das mal Targa Melden und hoffen auf das Nächste Update.


Hallo Ricolino,

längst an Targa gemeldet. Das war die Antwort an mich:

Sehr geehrter Herr √ó√ó√ó√ó√ó,

wir danken f√ľr Ihre Anfrage.

Es liegt ein Problem der Firmware des Radios vor, welches mit einem kommenden Update behoben wird.

Wir arbeiten hier an einer L√∂sung und werden diese zeitnah zur Verf√ľgung stellen. Ein neues Update wird voraussichtlich Anfang Januar aber sp√§testens Mitte Januar verf√ľgbar sein.

Mit freundlichen Gr√ľssen

Tiina Dietz
Support

TARGA GmbH
Coesterweg 45
59494 Soest
Deutschland

von twen2705 - am 03.01.2017 18:27
Zitat
Tesco.live
- fehlende Snooze Taste
- 3 Internetdienste sind mehr (Deezer, Qobuz, TIDAL)


Am C1 finde ich auch keine Snooze-Taste!
Die zus√§tzlichen Streaming-Dienste kommen beim C1 bestimmt noch dazu. Ich finde es aber eher nervig im Men√ľ, wenn man kein Interesse daran hat.

Wieso haben C1 und C2 eigentlich unterschiedliche Firmware? Welches interne Detail macht das erforderlich?

von Ochsenkopf - am 07.01.2017 14:10
Ist dann wohl die "Zukunft" wenn man f√ľr Rundfunk Geld bezahlt. :angry: HD+ macht es vor bei den privaten TV Programmen und im Radiobereich kommen nun die Streamingdienste. Vielleicht hat Silvercrest / Lidl f√ľr die Implementierung dieser Dienste noch Geld bekommen und bekommt so den Verkauf der Radios subventioniert. Sehr interessant - erinnert so ein bisschen an spotbillige Markendrucker wo das Verbrauchsmaterial anschlie√üend ein Verm√∂gen kostet. :bloed:

von TobiAC - am 08.01.2017 13:52
...also ich habe den Software-Stand vom LIDL-Weihnachts-Verkauf (2.11.11c.EX65616-1RC2) und da bleibt der FM-Speicher auch ohne Strom bestehen.
Mit einem Update w√ľrden dann wohl nur die Fehler beseitigt, die ich mir mit dem bisher √ľbersprungenen Update erst einfangen w√ľrde....:bruell:

Scherz beiseite, die Eintr√§ge "Deezer, Qobuz, TIDAL" kommen wohl neu ins Quellen-Men√ľ und m√ľllen den Schirm voll? Wenn ich die Dienste nicht nutzen w√ľrde, welche Vorteile sind aus dem Update noch bekannt? Gibt es es eine Update-Historie (beim Hersteller)?

stefsch

von stefsch - am 03.02.2017 14:07
Zitat
drahtlos
Na ja - Kasse machen wegen 10‚ā¨? Vielleicht wurde ja innendrin auch etwas verbessert? Das Radio selbst geh√∂rt ja nicht zu den teuersten Dingen, die man sich auf der Welt kaufen kann.

Kleine Frage nebenbei: kann das Radio auch Bluetooth-Lautsprecher ansteuern?


Hallo,

Multiroom-Speaker, nicht Bluetooth...Sowas hier zum Beispiel:

http://www.silvercrest-multiroom.de/produkte/wlan-lautsprecher-18-w/

Basiert auf WLAN.

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 04.02.2017 16:10
Stellen die Silvercrest-Geräte denn auch DL+ und wenn ja, auch bei Umlauten korrekt dar? Wenn ja, welche? Das C2?

Mit DL+ werden Informationionen zu bestimmten Kategorien wie Titel/Interpret/Sendung/Nachrichten √ľ.√§. - soweit vom Programm √ľbertragen und entsprechend markiert - zwischengespeichert und z.B. auf einer durch Bl√§ttern mit der Infotaste zug√§nglichen Seite angezeigt, auch wenn schon Infos zu anderen Kategorien √ľber DLS empfangen wurden.

von Hagen - am 06.02.2017 19:41
@Hagen, interessante Frage!

Habe das jetzt mal mit dem DLF getestet: w√§hrend der Radiotext Umlaute darstellt, gibt es bei DL+ Probleme. In meinem Beispiel werden nach einiger Zeit die Kategorien: "Titel", "K√ľnstler", "Programm" angezeigt. Sobald ein Umlaut kommt, wird die DL+Anzeige mitten im Wort abgebrochen, gibt es keinen Umlaut, wird der Text so angezeigt wie in Andys DAB-Player, nur hei√üt hier die Kategorie "Jetzt" statt "Programm"
DL+ ist die letzte Einstellung (nach der Datumsanzeige) der Info-taste. Der firmware-Stand ist 2.11.11c.Ex65616-1RC2 (aus der LIDL-Weihnachtsaktion).
Kann die Beobachtung jemand bestätigen? Ist der Bug mit neuerer Firmware behoben worden?

stefsch

von stefsch - am 07.02.2017 17:12
Es w√§re sch√∂n, wenn Frontier Silicon endlich das Favoritenmen√ľ so gestalten w√ľrde, dass man DAB/FM und Internet-Sender in einer gemeinsamen Favoritenliste speichern kann und die n√∂tige Modusumschaltung bei Auswahl des Senders automatisch erfolgt. Angenehmer Nebeneffekt w√§re, dass man die 30 Favoriten dann auch z.B. komplett f√ľr Internet verwenden k√∂nnte und der meist nicht verwendete 10er-Block von FM nicht sinnlos brachliegt. Die Umschaltung von DAB auf Internetradio und umgekehrt ist umst√§ndlich. Mit dedizierten Tasten w√§re es noch ertr√§glich, aber dieses Herumgescrolle im Men√ľ ist einfach nur nervig. Einzelne Stationstasten w√§ren noch besser, aber dieser Wunsch scheint heutzutage von den Herstellern nicht mehr nachvollziehbar zu sein.

von Ochsenkopf - am 25.02.2017 17:16
Zitat
Ochsenkopf
Es w√§re sch√∂n, wenn Frontier Silicon endlich das Favoritenmen√ľ so gestalten w√ľrde, dass man DAB/FM und Internet-Sender in einer gemeinsamen Favoritenliste speichern kann und die n√∂tige Modusumschaltung bei Auswahl des Senders automatisch erfolgt. Angenehmer Nebeneffekt w√§re, dass man die 30 Favoriten dann auch z.B. komplett f√ľr Internet verwenden k√∂nnte und der meist nicht verwendete 10er-Block von FM nicht sinnlos brachliegt. Die Umschaltung von DAB auf Internetradio und umgekehrt ist umst√§ndlich. Mit dedizierten Tasten w√§re es noch ertr√§glich, aber dieses Herumgescrolle im Men√ľ ist einfach nur nervig. Einzelne Stationstasten w√§ren noch besser, aber dieser Wunsch scheint heutzutage von den Herstellern nicht mehr nachvollziehbar zu sein.

Versuche es doch bitte mal mit der Dauer WLAN Einstellung am SIRD 14 und der App undok auf deinem Smartphone. Die App ist definitiv die bessere Fernbedienung! Alles √ľbersichtlich und blitzschnell umgeschaltet/ ein und ausgeschaltet und und.....

von jug - am 25.02.2017 18:27
Zitat
jug
[
Versuche es doch bitte mal mit der Dauer WLAN Einstellung am SIRD 14 und der App undok auf deinem Smartphone. Die App ist definitiv die bessere Fernbedienung! Alles √ľbersichtlich und blitzschnell umgeschaltet/ ein und ausgeschaltet und und.....


Die App kenne ich, ist nicht schlecht in bestimmten Situationen. Aber ich ziehe es doch nromalerweise vor, ein Radio noch wie fr√ľher √ľber Kn√∂pfe und Schalter zu bedienen. Dieses St√∂bern in Men√ľs verbraucht zuviel optische und haptische Aufmerksamkeit.

von Ochsenkopf - am 26.02.2017 14:51
Zitat
Ochsenkopf
Es w√§re sch√∂n, wenn Frontier Silicon endlich das Favoritenmen√ľ so gestalten w√ľrde, dass man DAB/FM und Internet-Sender in einer gemeinsamen Favoritenliste speichern kann und die n√∂tige Modusumschaltung bei Auswahl des Senders automatisch erfolgt........


Hallo,

das können nicht mal alle modernen Fernseher (mischen von DVB-S2 Programmen mit DVB-T2 Programmen in einer Favoritenliste) und Du verlangst das von einem 99-Euro Radio aus dem Discounter? Träum weiter....

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 26.02.2017 15:51
Zitat
Studio Leipzig
Zitat
Ochsenkopf
das können nicht mal alle modernen Fernseher (mischen von DVB-S2 Programmen mit DVB-T2 Programmen in einer Favoritenliste) und Du verlangst das von einem 99-Euro Radio aus dem Discounter? Träum weiter....
Studio Leipzig


Das ist m.E. ein reines Softwareproblem. Und wenn es FS einmal realisieren w√ľrde, ginge es per Firmwareupdate bei allen mit dem gleichen Chipsatz ausger√ľsteten Ger√§ten, egal, in welcher Preisklasse. Es sei denn, man will sowas nicht nachtr√§glich einf√ľhren, weil man es ja wunderbar in einem neuen Chipsatz und neuen Ger√§ten als neues Feature verkaufen k√∂nnte.


von Ochsenkopf - am 02.03.2017 10:40
Zitat
stefsch
Habe das jetzt mal mit dem DLF getestet: w√§hrend der Radiotext Umlaute darstellt, gibt es bei DL+ Probleme. In meinem Beispiel werden nach einiger Zeit die Kategorien: "Titel", "K√ľnstler", "Programm" angezeigt. Sobald ein Umlaut kommt, wird die DL+Anzeige mitten im Wort abgebrochen, gibt es keinen Umlaut, wird der Text so angezeigt wie in Andys DAB-Player, nur hei√üt hier die Kategorie "Jetzt" statt "Programm"
........
Auch ich h√§tte noch ein paar erf√ľllbare W√ľnsche: Wie in meinem √§lteren Post zu sehen gibt es noch einige Bugs. Dar√ľber hinaus w√ľrde ich mir w√ľnschen das man im DAB-Modus mit dem "Navigate"-Drehrad/Button neben "Radiotext+Dia" und "Dia maximal" auch noch auf "nur Radiotext (DL)" und noch vielleicht auch noch auf "DL+ only" schalten k√∂nnte. Wenn das Dia eingeblendet wird, kann ein langer Radiotext manchmal nicht komplett durchlaufen. So hat man ein mickriges unlesbares Bild/Text und einen unvolst√§ndigen Text :wall:.
Wenn man Internetradio (wegen DAB) nicht st√§ndig braucht und WLAN nicht dauerhaft senden l√§sst, ist das gelegentliche Zappen m√ľhsam wenn sich das WLAN nach ca 45sek. wieder abschaltet. Hier k√∂nnte man den Timeout auf 5 oder 10 Minuten setzen (oder frei w√§hlbar machen).
Die Modusumschaltung w√§hre auch schon komfortabler wenn man durch dr√ľcken der Taste die Modi weiterschalten k√∂nnte, so ist es bei den bau√§hnlichen Medioger√§ten gel√∂st.
Mit wenigen Verbesserungen k√∂nnte man aus einer guten Hardware (mit guter Firmware) ein gutes Ger√§t abliefern. Oder verschiedene Firmwares f√ľr verschiedene Einsatzzwecke. Wenn die Firmware so verbessert/gepflegt w√ľrde wie bei der Fritzbox k√∂nnte es auch ein "Volksradio" werden....

stefsch

von stefsch - am 02.03.2017 14:00
Mir purzelte ein SIRD 14 C2 "refurbished" ins K√∂rbchen. 65 EUR betrug der √úbergangswiderstand. Der erste Eindruck des augenscheinlich mal in der Vitrine ausgestellten Ger√§ts ist positiv. Klanglich ist es gr√∂√üer als man denkt. Allerdings sind die Lautst√§rkeschritte gew√∂hnungsbed√ľrftig. Schritte 1 bis 3 gehen in Ordnung, der Schritt zu 4 ist eigentlich schon zu gro√ü und mit 5 br√ľllt mich das Biest schon unanst√§ndig an. Ebenfalls st√∂rend fallen Einstrahlungen von GSM/GPRS auf.

Der DAB-Empfang funktioniert, klar. Ohne Tropo kriege ich hier aber nur Berlin. Mal gucken, ob das K√§stchen irgendwann noch etwas anderes aus der Luft fischt. Mit dem UKW-Empfang kann man leben. Meine ersten Testsender sind stets die Programme vom Helpterberg sowie aus R√∂bel. Die spielen auch. F√ľr RDS reichte es nur bei dem NDR2-Brummer auf 107,00 MHz.

Global ist die Men√ľsteuerung schl√ľssig und nicht √ľberm√§√üig kompliziert. Mir geht allerdings auf die N√ľsse, dass sich der Internetassistent beim Programmwechsel von einem DAB-Programm zum n√§chsten stets unaufgefordert meldet. Den kann ich zwar weg dr√ľcken, ich h√§tte das Internetradio aber auch gern ganz abgestellt. Ins Internet k√§me das Radio ohnehin nur, wenn es sich mein Schmierfon unterwerfen w√ľrde. Nachtrag: Netzwerkzugang auf "Kabel" einstellen und die WLAN-Suche nervt nicht mehr.

Mit der Displaygr√∂√üe komme ich aus, die Lesbarkeit ist gegeben. Eine Slideshow bieten ohnehin nicht alle Sender an. Die bisher angesehenen waren lesbar und zumindest inhaltlich auch kein M√ľll. Trotz der winzigen Tastengr√∂√üe ist die Fernbedienung gut bedienbar. Die von einem Vorautor bem√§ngelte zu geringe Reichweite kann ich nicht best√§tigen, jedoch war bei meinem Ger√§t die beiliegende Knopfzelle tot. Mit einer aus meinem Fundus tut's die Fernbedienung aber artig.

Ob ich noch eine Antennenbuchse einbaue, das kann ich nicht sagen. Mehr als Berlin kriege ich hier sowieso nicht. Die von einigen geschilderten Störungen vom Netzteil habe ich nicht bemerkt.

von PowerAM - am 18.03.2017 14:24
Zitat
PowerAM
Die von einigen geschilderten Störungen vom Netzteil habe ich nicht bemerkt.


Hallo,
hatte ich bei mir auch nicht. Habe mir testweise extra einen 12Volt Blei-Gel Akku besorgt, um zu testen, ob sich irgendwas verbessert. Ein leichtes Rauschen auf manchen UKW Sendern ging damit auch nicht weg. Auf DAB+ war der Empfang mit Akku genauso wie mit dem original Netzteil.

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 18.03.2017 15:44
Das Microspot 319, meine bisherige Referenz in Sachen DAB-DX, macht durch gelegentliches Aufblitzen der Signalstärkenanzeige selbst geringste Signalreste und Scatter sichtbar. Aus 111 km Entfernung kommt z. B. der 6B vom Sender Wittenberg nur mit Tropo längere Zeit durchhörbar zu mir. Ab und an zuckt die Signalanzeige des 319 trotzdem - meist nur mit einem Segment, mal auch mit zwei oder drei Segmenten. Hörbar wird es bei einigermaßen beständigen zwei oder besser drei Segmenten. Davon sind wir heute angesichts des Wetters weit entfernt.

Das SIRD 14 C2 kann man manuell auch auf einen zu beobachtenden Kanal setzen. Es stand direkt neben dem 319, beide mit vertikaler Teleskopantenne. Wie zu erwarten zuckte das 319 ab und an. Das SIRD reagierte √ľberhaupt nicht. Wenn wieder bessere Bedingungen zu erwarten sind, dann versuche ich beide Ger√§te noch einmal zu vergleichen. Bis dahin m√ľssen die drei Berliner Kan√§le aus 22 km reichen. Und das ist hier f√ľr keines meiner Ger√§te ein Problem.

von PowerAM - am 19.03.2017 19:00
Zitat

Ins Internet k√§me das Radio ohnehin nur, wenn es sich mein Schmierfon unterwerfen w√ľrde.


Welchen Grund sollte es geben, dem Radio den Zugang zum Netzwerk/Internet zu verweigern ?

Gerade da gibt es noch ne Menge komfortabler Funktionen auf die man sonst verzichten muß.

UNDOK, DLNA, Musikstreaming vom Smartphone, Internetradios, Multiroom um nur einiges zu nennen.

von Felix II - am 20.03.2017 09:58
Ich habe kein eigenes LAN/WLAN. Also muss das Radio auch nicht st√§ndig danach suchen. Wenn es gebraucht wird, dann muss das Schmierfon den Hotspot spielen. Die Karte darin (mit Klon im Tablet) sind f√ľr Internet zust√§ndig.

Hat jemand von diesem Ger√§t schon einmal den realen Stromverbrauch im Bereitschaftsmodus gemessen? Wenn das Ding nicht allzu hungrig ist, dann w√ľrde es einen gut klingenden Radiowecker abgeben.

von PowerAM - am 20.03.2017 10:36
Die Leistungsaufnahmen beim Sird 14 (mit Conrad Energiekostenmessgerät ermittelt):

Standby (Display abgedunkelt): 0,6W
Standby (Display abgedunkelt, Wlan-Standby): 1,2W
Standby (Display hell): 1,0W
Standby (Display hell, Wlan-Standby): 1,7W
Betrieb DAB (LS:6, ohne Wlan): 2,6W
Betrieb I-Radio(LS:6, mit Wlan): 3,15W
Betrieb DAB (LS:6, mit Wlan-Standby): 3,3W

Werte mit 3 Nachkommastellen "sinnvoll" gerundet.

Ich habe "Netzwerkverbindung halten?" immer auf "NEIN" gesetzt. So spart man Strom um E-Smog. Beim Umschalten auf Internetradio dauert der autom. Verbindungsaufbau zum Wlan ca.15 sek., beim Zur√ľckschalten auf z.B. DAB bleibt die Wlanverbindung noch 45 sec. aktiv, leider etwas zu kurz um zwischen den Programmen/Betriebsarten zu "zappen". Es w√§re besser das Wlan w√§re nach der ersten Aktivierung einige Minuten aktiv, dann w√§re ein eine dauerhafte Verbindung(seinstellung) unn√∂tig.... :rolleyes:

stefsch

von stefsch - am 20.03.2017 13:42
Zitat
PowerAM
Danke dir! Mit 0,6 W kann man beim schlafenden Gerät ja durchaus umgehen. Mein Energiekostenmessgerät ist erst ab ca. 4 W brauchbar. Ich könnte sonst nur die Stromaufnahme messen und dann umrechnen.
Finde auch, mit 0,6W ist eine Digital-Uhr gerade noch tolerabel :xcool:
Ich sehe gerade meinen Fehler, gemessen wurde mit dem GT-PM-06 von Aldi Nord und nicht mit dem genannten Conrad-Gerät, das fängt erst ab 2W an ordentlich zu messen :o. Kann ich leider nicht mehr korrigieren...

@pomnitz26: Die Wartezeit ist nur die Zeit bis das Sird sich beim Access-Point angemeldet hat wenn man erstmals (beim zappen) auf Internet-Radio umgeschaltet hat. Sonst hat es keinerlei Auswirkungen ob man Wlan auf "dauerhaft" gestellt hat.

stefsch

von stefsch - am 21.03.2017 17:59
Bislang hatte ich den Pure Siesta Mi als Radiowecker benutzt. Klingt gruselig, f√ľr die Nachrichten vor dem Aufstehen aber noch ertr√§glich. Den hatte ich abends vor dem Schlafengehen mit einer schaltbaren Steckdose eingeschaltet und morgens mache ich den nach dem Aufstehen auch wieder aus. Meine Weckzeit, die gew√ľnschten Tage sowie den gew√ľnschten Radiosender beh√§lt das Ding auch stromlos. Die Uhrzeit holt es sich binnen Sekunden. Insofern ausreichend.

Mit dem SIRD 14 hatte ich es auch einmal probiert. Irgendwie respektiert das Gerät meinen Schlafwunsch nicht, denn trotz ausgeschalteter Beleuchtung strahlte sie morgens auf Vollgas. Bemerkt hatte ich das, weil ich meist kurz vor der Weckzeit allein erwache.

Okay, dann wird das Ding eben K√ľchenradio! Dort bekommt es dann auch nur Strom, wenn ich es nutzen will.

von PowerAM - am 22.03.2017 07:30
Zitat
PowerAM
Mit dem SIRD 14 hatte ich es auch einmal probiert. Irgendwie respektiert das Gerät meinen Schlafwunsch nicht, denn trotz ausgeschalteter Beleuchtung strahlte sie morgens auf Vollgas. Bemerkt hatte ich das, weil ich meist kurz vor der Weckzeit allein erwache.
"Strahlt" das Gerät abends beim Einschalten weniger stark als morgens beim Aufwachen? In meiner SW-Version gibt es nur eine "Helligkeit" im gedimmten Status. Ganz im Gegensatz zum "funktionsähnlichen" Medion MD 86891, der mehrere Dimmstufen hat...

stefsch

von stefsch - am 22.03.2017 13:03
Zitat
Chief Wiggum
Musst du es mit dunkler Displayfolie weiter abdunkeln.
Bei mir verdient auch eins der Silvercrest sein Geld als Weckradio, ich dreh es vorm Schlafengehen allerdings so, das mich das schon gedimmte Display nicht mehr anleuchtet, das wirkt doch sehr störend, wenn es nicht weit weg ist vom Kopf.

Da lobe ich mir mein Autoradio. Das l√§√üt sich komplett abdunkeln. Display ist in 15 Stufen auf Tag und Nachtbetrieb mittels Simulation des Autolichtes einstellbar. Die Slideshow ist trotzdem an. Braucht man auch f√ľr die Ostseewelle in Sachsen-Anhalt auf der 105,8.

von pomnitz26 - am 23.03.2017 11:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.