Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
Spacelab, PowerAM, Loger, Mr. DABelina, Jobi, Cha

Kaufempfehlung gesucht: DAB-Tischradio, stereophon und mit gutem Klang

Startbeitrag von PowerAM am 27.01.2016 19:28

Im Kollegenkreis wurde die Frage nach einer Kaufempfehlung gestellt. Konkret nachgefragt wird ein DAB-Radio als Tischgeraet, das mit zwei (oder mehr) Lautsprechern stereophon und klanglich ansprechend toent. Es wird nur Netzbetrieb sowie eine moeglichst einfache Bedienung gefordert. Am Aufstellort ist der DAB-Empfang dank starker Versorgung kein Problem. UKW wird dann wohl nicht mehr genutzt. Ein Aux-Anschluss waere wuenschenswert, USB oder Bluetooth ist m. W. im gesetzten Preisrahmen von maximal 80 EUR wahrscheinlich nicht mehr realisierbar sein.

Die meisten Erwartungen duerfte dieser Dual-Radiorekorder erfuellen. Wie klingt der? Allerdings gefiel der optisch ueberhaupt nicht. Die Vorlieben gehen wohl eher in die Richtung der ugs. "Retro Radio" genannten Kisten mit Presspappgehaeuse in Holzoptik.

Am meisten Zuspruch fand die Holzkiste von Roadstar, die auch etwas preiswerter u. a. als Medion-Version zu haben ist. Von der Kiste weiss ich, dass sie recht voll klingt und das Zuhoeren auch ueber Stunden Spass machen kann. Die seit ca. 5 Jahren erhaeltliche Sony-Holzkiste fand ich auch mal recht ansprechend, es gibt sie aber nur noch gebraucht.

Was gibt es abseits dieser paar Kisten noch zu empfehlen? In Betracht kommen ausdruecklich auch einwandfrei spielende Gebrauchtgeraete, sofern jemand u. U. etwas veraeussern will.

Antworten:

Ich würde da das Philips AE5220 empfehlen. Sieht ganz schick aus mit der Retro-Optik, kann Stereo, klanglich und empfangstechnisch absolut top, einfach in der Bedienung und preislich im geforderten Rahmen.
Einziges Manko: Kein Aux-In und auch kein Kopfhöreranschluß.

von Loger - am 28.01.2016 07:56
Das Philips war auch mein erster Gedanke. Sehr blöd finde ich da nur das es keinerlei Ein- oder Ausgänge hat.

Das Peaq PDR100 soll recht gut klingen. Selbst gehört habe ich es aber leider noch nicht da der MediaMarkt hier in der nähe das Gerät nicht vorrätig hatte. Dieses hätte sogar einen AUX IN.

von Spacelab - am 28.01.2016 09:17
Zitat
Spacelab
Das Peaq PDR100 soll recht gut klingen. Selbst gehört habe ich es aber leider noch nicht da der MediaMarkt hier in der nähe das Gerät nicht vorrätig hatte. Dieses hätte sogar einen AUX IN.


Ich hatte das Peaq mal hier. Ist von der Größe her vergleichbar mit der legendären "Sony-Holzkiste" und wäre klanglich eigentlich, vor allem gemessen an der Größe, sehr gut, wenn es nicht derart deutlich hörbare Störgeräusche (Brummen, Knattern) produzieren würde. Kein Vergleich mit dem Philips!
Außerdem hat mir die Bedienung überhaupt nicht gefallen: Winzige mit der Geräteoberfläche bündige (!) Drucktaster und ebenso winzige und glatte Knöpfe zum Drehen. Für Kinderhände vielleicht noch brauchbar, aber bei meinen Wurstfingern... :)

von Loger - am 28.01.2016 15:05
Dieser Apparat ist zwar etwas größer, aber auch voll und ganz in Ordnung:
http://www.areadvd.de/tests/test-auna-nizza-dab-retro-radio-mit-bluetooth-funktion/
Mitunter ist er für ca. 80 Euro erhältlich.

von Jobi - am 28.01.2016 16:17
Das Design ist aber schon etwas fies. :D

Zitat
Loger
Ich hatte das Peaq mal hier. Ist von der Größe her vergleichbar mit der legendären "Sony-Holzkiste" und wäre klanglich eigentlich, vor allem gemessen an der Größe, sehr gut, wenn es nicht derart deutlich hörbare Störgeräusche (Brummen, Knattern) produzieren würde. Kein Vergleich mit dem Philips!
Außerdem hat mir die Bedienung überhaupt nicht gefallen: Winzige mit der Geräteoberfläche bündige (!) Drucktaster und ebenso winzige und glatte Knöpfe zum Drehen. Für Kinderhände vielleicht noch brauchbar, aber bei meinen Wurstfingern... :)

Deshalb mache ich auch mittlerweile keine "Blindkäufe" mehr sondern will mir das Teil in einem Geschäft mit eigenen Augen ansehen und ausprobieren.

Im zuge dieses Threads fällt mir auf wie wenig gut klingende Stereo Geräte es doch gibt. Entweder sind es Mono Kisten und/oder sie klingen wie aus dem Gulli gezogen. :rolleyes:

von Spacelab - am 28.01.2016 18:14
Im heutigen Gespraech kamen die Roadstar- oder Medion-Kisten wieder ins Gespraech. Etwa einen 5er billiger auch als Auna, ich habe jedoch nur schwarze Geraete gefunden. Da der Kasten dann wirklich komplett schwarz ist, wirkt er leider nur noch traurig. Wenn es die Sony-Holzkiste noch geben wuerde, dann waere sie es geworden.

Wie klingt eigentlich der Dual-Radiorekorder?

von PowerAM - am 28.01.2016 18:51
Auna Nizza offenbar z. Z. nicht fuer unter ~90 EUR.

Ich habe das Peaq PDR 100 nach Ruecksprache zur Ansicht bestellt. Liegt in dem Preisbereich, wo's im Fernabsatz bei Nichtgefallen keine Probleme gibt.

Wie laut waren die Prozessorgeraeusche? Bei 'nem Nachttischradio wuerde mich das nerven, am Arbeitsplatz mit permanentem Grundgeraeuschpegel geht das eventuell unter. Mein Microspot 319 brummt und mein RA60 meldet knackend jeden betaetigten Lichtschalter in der Nachbarschaft. Klanglich war auch mehr Bass bzw. ein insgesamt waermerer Klang gefordert.

von PowerAM - am 28.01.2016 19:13
Zitat

Da der Kasten dann wirklich komplett schwarz ist, wirkt er leider nur noch traurig.

Wenn er gut verarbeitet ist wirkt das schwarz eher hochwertig. Leider ist in der Preisklasse aber höchstens Mittelmaß zu finden. Da macht mich dann weniger die Farbe traurig, als mehr das schon von Werk aus dünne wellige Plastik. :D

Zitat

Ich habe das Peaq PDR 100 nach Ruecksprache zur Ansicht bestellt. Liegt in dem Preisbereich, wo's im Fernabsatz bei Nichtgefallen keine Probleme gibt.

Bei MediaMarkt kauf ich eigentlich nur noch im Laden. Die sind nämlich genauso eingestellt wie Conrad und nehmen ohne zu fragen anstandslos wieder ihren Krempel zurück. Hauptsächlich liegt es bei mir aber wohl daran das die Post/DHL nur ein paar Stunden am Tag geöffnet hat und ich das nie schaffe. Und die andere Filiale ist extrem schlecht zu erreichen. Mit Öffis nur mit anschließendem längerem Fußmarsch und per Auto nur wenn man auf dem teuersten Parkplatz der ganzen Stadt parkt. :sneg:

Ein Arbeitskollege hat mir eben von seinem Auna Georgia berichtet. Er ist recht zufrieden mit dem Gerät. Das Teil gibt es in Kirsche und in Schwarz. Vor kurzem soll es Saturn im Angebot gehabt haben für glatte 60 Euro. Im Netz gibt es das Radio für aktuell 65 Euro plus Versand bzw. in der Bucht für 69 Euro inklusive Versand.

von Spacelab - am 28.01.2016 19:43
Zitat
PowerAM
Wie laut waren die Prozessorgeraeusche? Bei 'nem Nachttischradio wuerde mich das nerven, am Arbeitsplatz mit permanentem Grundgeraeuschpegel geht das eventuell unter.


Am Arbeitsplatz mit Hintergrundgeräuschen oder in der Küche einige Meter entfernt sind die Störgeräusche sicher kein Problem, aber direkt neben dem Kopf auf dem Nachttisch oder am Schreibtisch an welchem ich sitze wäre mir das zu störend. Ebenso bei Kopfhörerbetrieb.

von Loger - am 29.01.2016 13:44
Zitat
Spacelab
Deshalb mache ich auch mittlerweile keine "Blindkäufe" mehr sondern will mir das Teil in einem Geschäft mit eigenen Augen ansehen und ausprobieren.


Leider macht das "ausprobieren" in Geschäften oft nicht viel Sinn, hinsichtlich des Empfangs, durch das größere Geschäfte (Media Markt, Euronics etc.) ja oft mit Betonmauern umzingelt und ohne Fenster sind. Höchstens bei kleineren Geschäften mit großen Schaufenstern mag das vielleicht noch gehen.

von Cha - am 29.01.2016 15:16
Bei uns im örtlichen MediaMarkt gehts und im Saturn ein paar Städte weiter auch. Bei Conrad ist der Empfang zwar schwach, aber noch störungsfrei. In den meisten anderen Geschäften ist das aber tatsächlich der Fall das man gar keinen Empfang hat.

von Spacelab - am 29.01.2016 18:14
Das Roadstar hat einen ausgewogenen Klang und verzerrt auch nicht bei großer Lautstärke, frisst auch Batterien und hat einen Kopfhöreranschluss, aber es hat auch einige Mankos:

- Im eingeschalteten Zustand ist ein leichtes Rauschen in der Nähe des Radios zu vermerken. Einem UKW Nostalgiker der nur Dudelprogramme damit hört wird es vielleicht nicht stören (klingt fast wie UKW Stereorauschen), aber wenn man es als Wecker / Einschlafradio nutzt und Programme wie DKultur oder SWR 2 damit hören will, dann nervt es. Ich vermute die Störung kommt vom Display.
- Das blaue Display ist sehr hell. Im ausgeschaltetem Zustand ist es schon schwer dabei einzuschlafen, im eingeschalteten Zustand kann man sich fast die Leselampe sparen.
- Auf der Rückseite gibt es nur eine Vorbereitung für Aux In, aber es ist keine Buchse vorhanden. Ich muss mal schauen ob man die leicht nachrüsten kann.
- Das verbaute Verona 2 Modul scheint echt ein Empfangswunder zu sein, der 8D geht an Stellen wo sonst mit keinem Radio etwas empfangen wird, aber der 5C Empfang ist echt unterdurchschnittlich. Ich vermute hier fehlt eine Schirmung und das Display stört den Empfang. Ich werde mal schauen ob ich mit etwas Pappe und Alufolie den Empfang verbessern kann. Im Batteriebetrieb ist der Empfang besser, da wird das Display etwas gedimmt.
- Das Radio selber macht einen wertigen Eindruck, selbst das blaue Display fügt sich gut in den Retro Look ein ... aber die Plastik Knöpfe haben ein absolut billiges Look & Feel. Da wären Knöpfe aus Bakelit oder Holz wünschenswert gewesen.
- Im Kopfhörerbetrieb ist es sehr leise. Wobei mit hochohmigen Kopfhörern es lauter ist wie mit Niedrigohmigen.

Hätte Roadstar etwas mehr Geld in Schirmung und wertigere Knöpfe investiert, und 10 Euro mehr verlangt, dann wäre es Das Radio geworden... So würde ich es würde ich es nur Leuten empfehlen die Wert auf guten Klang legen und einen Raum damit beschallen wollen. Für Beschallung aus nächster Nähe, Kopfhörerbetrieb oder als Wecker taugt es eher nicht. Ob es was für den bastelfreudigen DAB DXer ist muss ich noch überprüfen, das verbaute Verona 2 scheint jedenfalls Potential dafür zu haben.

von Mr. DABelina - am 30.01.2016 07:36
Das Roadstar scheint es nur noch hier und da mal zu geben. Bei Conrad ausverkauft und laut telefonischer Hotline kommt es auch nicht mehr herein. Bei Amazon gestern noch "Derzeit nicht verfügbar". Heute ist wieder ein einziges Exemplar am Lager. Bei MediaMarkt ausverkauft und kommt auch nicht mehr herein.

Von "Medion Life" gibt es ein optisch baugleiches Gerät. Ich weiß aber nicht ob dieses auch technisch absolut identisch ist. Mir sind jetzt nämlich schon mehrere Bewertungen vorgekommen wo der Empfang des Medion Gerätes lediglich als durchschnittlich bewertet wurde.

von Spacelab - am 30.01.2016 08:24
Die Medion-Version ist identisch, Auna und Blaupunkt auch. Bei letzteren beiden muss man aufpassen, denn es gibt sie auch als DABalt-Version und damit bleiben hiesige Programme (DAB+) stumm. Daher beim ebay-Kauf stets auf den zweiten Aufkleber auf der Geraeterueckseite schauen! Ist dort irgendeine UK-Adresse einer Supermarktkette angegeben, dann Finger weg!

von PowerAM - am 30.01.2016 10:15
Das Medion gibt's im Medionshop für €49,95 plus €2,95 Versand. Oder zum selben Preis auch bei Amazon.
Das Auna in schwarz gibt es bei Auna für €39,99 plus €6,90 Versand.

Das Gehäuse ist übrigens aus funierter Spanplatte, daher ist der Klang besser als bei den üblichen Plastikbombern.

von Mr. DABelina - am 30.01.2016 10:27
Das Blaupunkt gibts hier im örtlichen MediaMarkt für 69 Euro. Blaupunkt ist wohl immer teurer als die anderen baugleichen Modelle anderer Hersteller wie beispielsweise Auna. :rolleyes: Ich muss jetzt eh noch in den Einkaufstempel. Dann geh ich mal im angeschlossenen MediaMarkt vorbei und spiel etwas an dem Blaupunkt herum. :D

von Spacelab - am 30.01.2016 10:33
Die Medion-Radios gibt es vom Medionshop in der Bucht zum gleichen Preis mit kostenlosem Versand. ;)

von PowerAM - am 30.01.2016 11:33
Ich war jetzt mal im MediaMarkt und hab mir das Blaupunkt/Roadstar angeschaut. Zuerst fallen die extrem billigen Knöpfe auf. Was der Hersteller sich dabei nur gedacht hat... :rolleyes: Ansonsten ist das Gerät noch nicht mal so schlecht verarbeitet. Da stand weitaus schlimmeres im Regal. Zum Beispiel ein sehr ähnliches Gerät von Renkforce (dachte immer das sei eine Conrad exklusiv Marke :confused: ). Klanglich war das Teil noch nicht mal so schlecht. Ich empfand die Maximallautstärke aber ziemlich gering im Vergleich zu den anderen Radios wie dem Pure Pop Maxi oder gar dem Ditalio BLU 1 Clone (hier als "Muse" gelabelt). Ob das Blaupunkt/Roadstar irgendwelche Störgeräusche produziert war im Lärm des Marktes beim besten Willen nicht herauszuhören. Auf UKW rauschten und prasselten alle Sender mal mehr mal weniger. Auch die üblichen Ortssender. Das ist aber in einem solchen Markt mit dem unglaublichen Störnebel normal und das machten alle Radios die ich probiert habe. Der DAB+ Empfang war auf 9A (SR Mux) normal. Weder besonders gut noch besonders schlecht. Hier konnte ich nicht wirklich einen unterschied zum Ditalio/Muse BLU 1 feststellen das ich selbst besitze und das vom Empfang her glatter durchschnitt ist. Auf 5C war das Blaupunkt aber merklich schlechter als das Ditalio/Muse Teil. Was ich irgendwie nicht verstanden habe. Produziert das Blaupunkt/Roadstar hier irgendwelche Eigenstörungen? Mit dem Sony Taschenradio konnte ich nicht vergleichen da das Radio wegen Strommangels nicht betriebsbereit war.

Wenn man es nicht gerade in einem lauten Großraumbüro einsetzen will und in einem gut ausgebauten Gebiet wohnt ist das Roadstar für den aufgerufenen Preis gar nicht mal so übel. Aber 69 Euro, nur weil da dann Blaupunkt drauf steht, würde ich nicht dafür hinblättern wollen.

von Spacelab - am 30.01.2016 14:13
Die Roadstar/Medion/Auna-Kiste hat leises Rauschen vom NF-Verstaerker auf dem Kopfhoerer bzw. in ganz leiser Umgebung auch aus den Lautsprechern. Mehr nicht und es stoert keinesfalls.

Mehr als ~50 EUR muss man fuer die Kiste nicht ausgeben. Und dafuer klingt sie ganz manierlich.

von PowerAM - am 30.01.2016 15:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.