Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
35
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
DH0GHU, DX-Fritz, Hagen, andimik, Habakukk, Rheinländer

DAB Scanrätsel

Startbeitrag von DX-Fritz am 16.07.2016 15:03

Letzte Woche konnte ich bei einer Wanderung mit einem Scan folgende Ensembles einlesen:

5C DR Deutschland
8D SWR BW S
9C Augsburg
9D SWR BW N
10B RAS 1-DAB
10C DABMEDIA
10D Bayern
11A Ingolstadt
11B DRS BW
11C Muenchen
11D BR Bayern
12B MUX DAB+ TAA
12C * DAB ITALIA *

Insgesamt wurden bei diesem Scan 157 Programme eingelesen. Sie dürften an dieser Stelle dauerhaft empfangbar sein. In welchem Landkreis bzw. Bezirk könnte ich unterwegs gewesen sein?

Grüße
Fritz

Antworten:

Der Standort muß einerseits recht gut nach BW und Bayern gehen. München ist aber, wie am fehlenden IRT-Mux zu sehen ist, schon etwas abgeschattet oder weit weg.
Gleichzeitig geht Südtirol gut, auch die Standorte, die nur an der Hauptachse richtung Brenner senden.
Du mußt also Sicht richtung Plose und/oder Freienfeld oder einen Reflektionspunkt dorthin gehabt haben oder warst im Grenzgebiet zwischen Tirol und Südtirol.
Gleichzeitig 11B geht nur, wenn der Standort sehr exponiert richtung BaWü ist. Sicht nach BZ und gleichzeitig Reflektionsempfang von 11B möchte ich ob der Distanz fast ausschließen.

Dein Standort war entweder in den Ötztaler oder Stubaier Alpen.

von DH0GHU - am 16.07.2016 16:00
Zitat
DH0GHU
Der Standort muß einerseits recht gut nach BW und Bayern gehen. München ist aber, wie am fehlenden IRT-Mux zu sehen ist, schon etwas abgeschattet oder weit weg.
Gleichzeitig geht Südtirol gut, auch die Standorte, die nur an der Hauptachse richtung Brenner senden.
Du mußt also Sicht richtung Plose und/oder Freienfeld oder einen Reflektionspunkt dorthin gehabt haben oder warst im Grenzgebiet zwischen Tirol und Südtirol.
Gleichzeitig 11B geht nur, wenn der Standort sehr exponiert richtung BaWü ist. Sicht nach BZ und gleichzeitig Reflektionsempfang von 11B möchte ich ob der Distanz fast ausschließen.


Sehr gut analysiert! :spos: München war tatsächlich abgeschattet, weil die Sicht durch einen Bergrücken verdeckt war. Etwa eine halbe Stunde vorher, als noch freie Sicht nach Norden war, konnte ich den IRT-Mux noch empfangen. Dafür fehlten dort noch die italienischen Programme. Daraus kann man erkennen, dass der Scan nicht auf einem Berggipfel gemacht wurde.

Zitat
DH0GHU
Dein Standort war entweder in den Ötztaler oder Stubaier Alpen.


Der gesuchte Landkreis bzw. Bezirk hat keinen Anteil an diesen Gebirgsgruppen.

von DX-Fritz - am 16.07.2016 21:38
Gut, dort hättest Du auch länger als 30 Minuten gebraucht, um Sicht nach M zu bekommen ;)
Jetzt wirds allerdings wirklich rätselhaft, speziell weil ja offenbar Muxe gingen, die nur vom Penegal kommen.
Da bleiben dann eigentlich nur noch östliches Karwendelgebirge, Rofangebirge oder irgendwas im Bereich der Zillertaler Alpen...
Dort, etwas östlich vom Brenner, am Hintertuxer Gletscher, gibts tatsächlich Stellen, wo sowohl zur schwäbischen Alb als auch zum Penegal als auch nach München Sicht gegeben sein könnte...

von DH0GHU - am 17.07.2016 14:13
Es wird schon deutlich wärmer, aber noch nicht warm genug.

Tipp:

Ich war an dieser Stelle rund eine Gehstunde von der Bergstation einer gut frequentierten Seilbahn entfernt.

von DX-Fritz - am 18.07.2016 10:29
Auf 10D ging nicht die RAS, also muss von Norden her mehr Pegel kommen

von andimik - am 18.07.2016 10:55
OK, Sprung ins kalte Wasser: Gefrorene Wand / Hintertuxer Gletscher.

von DH0GHU - am 18.07.2016 13:32
Eine Stunde gut frequentierte Seilbahn? Vielleicht südl. der Alpspitz? Sind wohl Stubaier o. Ötztaler Alpen im Weg.
Sonst hätte ich auch auf östl. Karwendel/Rofan getippt, da sind mir ähnl. Empfänge am Sonnenjoch schon gelungen - aber im östl. Teil kenn ich aber keine in Frage kommende Seilbahn, von der man hoch genug kommt, zumindest nicht vom Achensee aus. Und wenn, geht in entsprechender Höhe meist auch IRT.

Oh Zillertal ist noch nicht ausgeschlossen - der Karte nach muss das dann oberhalb der Rosenalmbahn sein - Gegend kenn ich leider noch nicht. Tippe mal hier irgendwo: http://osm.org/go/0IWFAuo?layers=N&m=

von Hagen - am 18.07.2016 16:29
Rosenalm: wäre das nicht zu niedrig für 11B?
Problem bei Rofan:
- Rofanbergbahn selbst sollte IRT nicht bringen, er hat aber ERST irt empfangen, dann nicht mehr. Sollte umgekehrt sein.
- Alternativ: Sonnwendjoch: Ist aber keine Seilbahn sondern Lift.

Denkbar in der Ecke auch: Karwendelbahn Pertisau, dann hoch richtugn Gamskarspitze oder Stanser Joch. Eine Stunde? dann ist er top fitt :) Außerdem hätte ich dort Bedenken mit 11B.

Am Ende war er doch nur auf der Zugspitze... aber von dort Blick zum Penegal? Zu viel im Weg... bei der Distanz helfen zwar Reflektionen noch, er bräuchte aber eher Brechung...

von DH0GHU - am 18.07.2016 16:55
Zitat
Hagen
Oh Zillertal ist noch nicht ausgeschlossen - der Karte nach muss das dann oberhalb der Rosenalmbahn sein - Gegend kenn ich leider noch nicht. Tippe mal hier irgendwo: http://osm.org/go/0IWFAuo?layers=N&m=


Im Zillertal oben auf der Höhenstraße ist es tatsächlich so, dass sich die Empfangsbedingungen binnen weniger 100m radikal ändern können. Vorher noch so Sachen aus Norden wie 11A Ingolstadt oder 10C Nürnberg, dann biegt man um ein Eck und plötzlich geht aus Norden nix mehr, dafür auf 10B,10C und 10D plötzlich Südtirol.
Allerdings macht mir der Mux auf 12B vom Penegal Kopfzerbrechen. Den hatte ich da oben noch nie.

Zitat
DH0GHU
Am Ende war er doch nur auf der Zugspitze... aber von dort Blick zum Penegal? Zu viel im Weg... bei der Distanz helfen zwar Reflektionen noch, er bräuchte aber eher Brechung...


Auf UKW kommt der Penegal aber schon an den unmöglichsten Stellen durch. Ich konnte den z.B. schon auf dem Erler Berg (ca. 1000m Höhe) empfangen. Draußen im Flachland gab es bei uns früher eine Stelle, an der konstant auf 107,5 Radio Maria ging. Leider ließ sich nie rausfinden, ob es Col Alto oder Penegal war (beides gleich unwahrscheinlich). Seit ein paar Jahren ist die Frequenz aber wieder verschwunden.

Ich könnte mir also schon vorstellen, dass der Penegal also auch auf "ganz gewöhnlichen" bayerischen Bergen möglich wäre, zumindest auf UKW. Empfang dürfte aber dann sicher über irgendwelche Reflexionen zustande kommen.

von Habakukk - am 18.07.2016 20:10
Zitat
DH0GHU
München ist aber, wie am fehlenden IRT-Mux zu sehen ist, schon etwas abgeschattet oder weit weg.
Gleichzeitig geht Südtirol gut, auch die Standorte, die nur an der Hauptachse richtung Brenner senden.


Naja, auffällig ist aber umgekehrt dann auch, dass 12A EuroDAB genauso fehlt wie der IRT-Mux.
Nachdem sogar auf 12B was vom Penegal durch kam, lässt das nur zwei Vermutungen zu:

- EuroDAB und IRT-Mux haben sich "neutralisiert"
- Dem EuroDAB-Netzwerk fehlt ein Standort, den alle anderen (12B lassen wir mal beiseite) haben, oder EuroDAB sendet von einem entscheidenden Standort mit weniger Leistung.

von Habakukk - am 18.07.2016 20:18
Du darfst auch nicht vergessen, dass in Südtirol RAS und Private andere Antennen und sogar eigene Masten haben.

von andimik - am 18.07.2016 20:46
Weiterer Tipp:

Die zutreffende Gebirgsgruppe wurde bisher namentlich noch nicht genannt. Es wurde lediglich einmal eine andere Ecke von dieser Gebirgsgruppe erwähnt.

von DX-Fritz - am 18.07.2016 20:59
Ach ja, noch ein Tipp:

Der Höhenmesser zeigte mir an der Stelle dieses Scans eine Höhe von 2017 m an.

von DX-Fritz - am 18.07.2016 21:24
Nun bleibt ja eigentlich nur das westliche Karwendelgebirge...

von DH0GHU - am 18.07.2016 22:53
Westl. Karwendel? Aber nicht auf 2017m. IMHO bleibt nur westl. unterhalb Patscherkofl (gehört wohl zu Tuxer Alpen). Da erstaunen mich dann zwar die Bayerischen Locals, aber mit Reflexionen im Inntal könnte das gehen.

von Hagen - am 19.07.2016 11:23
Ja, aber wo kommt am Patscherkofl plötzlich ein Bergrücken her, der die Sicht zum IRT verdeckt? Vor allem: Ne Stunde von der Bergstation zu 2017m? Da bin sogar ich schneller ;)

Zählt die Nordkette nicht noch zum Karwendel? Seegrube (1h abwärts...oben könnte IRT gehen), Seefelder Joch, das waren so meine Gedanken...

von DH0GHU - am 19.07.2016 11:32
Bergrücken könnte ja der Patscherkofl selbst sein, wenn man um ihn herum läuft.

Seegrube 1h richtung Ost oder West halt ich auch für möglich, da müsste aber 11B es mit Reflexionen im Verein von Stuttgard und Ulm schaffen. Seefelder Joch IMHO eher nicht, da dürfte Penegal (notwendig wegen12B) zu schwierig sein.

von Hagen - am 19.07.2016 13:00
Stimmt, das sind starke Argumente für den Patscherkofel, zumal der kurz hinterm Brenner sichtbar wird.

von DH0GHU - am 19.07.2016 13:09
Gut möglich, dass am Patscherkofel auch so einiges geht, Glungezer wäre sicher auch interessant (müsste ich vielleicht beide mal in meine To-do-Liste aufnehmen).

Zitat
DX-Fritz
Zitat
DH0GHU
Dein Standort war entweder in den Ötztaler oder Stubaier Alpen.


Der gesuchte Landkreis bzw. Bezirk hat keinen Anteil an diesen Gebirgsgruppen.


Mit diesem Hinweis schieden bereits alle Berge aus, die im Bezirk Innsbruck Land stehen und somit auch der Patscherkofel.

von DX-Fritz - am 19.07.2016 19:09
Es bleiben eigentlich nur noch:

Bezirk Innsbruck-Stadt --> Seegrube oder Hafelekar --> Westl. Karwendel
Hatte ich aber schon genannt -> wars wohl nicht


Bezirk Schwaz --> Zillertaler Alpen


Nunja.. östlich des Brenners war ja "schon wärmer", also Zillertaler Alpen

Im Bereich der "Zillertal-Arena" besteht ja fast Sicht zur Alb.

Aber IRT dort? Penegal dort?

langsam werde ich ratlos ;)

von DH0GHU - am 19.07.2016 22:35
Bezirk Schwaz, nordwestlich von Hochfügen Nähe Kuhmsser? Wenn man da irgendwie diagonal richtung Brenner "durchschauen" kann. Keine Ahnung, ob man das in einer Stunde von der Spieljochbahn schafft.

von Hagen - am 20.07.2016 00:02
Bei Seegrube müsste auf 10D die RAS kommen.

von andimik - am 20.07.2016 06:55
@Hagen, ich glaube, Du bist näher dran als alle anderen. Entweder Spieljoch oder Hochfügen.

von DH0GHU - am 20.07.2016 07:05
Noch mal den Faden durchgelesen, Zillertaler Alpen sind ja bereits ausgeschlossen, weil "namentlich genannt".

Ein anderer Tipp, den ich bislang im Hinblick auf Südtirol-Empfang als unwahrscheinlich verworfen hatte, aber von den (ausgeschlossenen) Bezirken und Gebirgsketten noch passt und mir bei näherer Betrachtung insgesamt plausibel erscheint:
1 Stunde östl. Ehrwaldalmbahn auf dem Weg, der in OSM als "Max-Klotz-Steig" bezeichnet ist. An der Grenze zu Bayern ( "Gatterl" ) dürfte es dann Stellen geben wo IRT geht.

von Hagen - am 20.07.2016 17:30
MO-Ment. Die Berge östlich des Zillertals werden aber bereits den Kitzbüheler Alpen zugerechnet...

Hochfügen (Tuxer Alpen) ist zwar raus laut DX-Fritz, aber Gerlosstein & Nachbarn sind dann ebenso noch drin wie Karspitz und Co.
Das interessante am Gerlos-Gebiet ist, dass man durchs untere Zillertal direkte Sicht richtung Achensee hat (und umgekehrt, vom Rofan aus schaut man direkt rein), und die Schußbahn richtung München auch sonst recht frei ist. Die Berge "gegenüber" geben außerdem gute Reflektoren für stärkere Muxe ab. z.B. vom 11B-Sender Geislingen aus könnte sogar nahezu Sicht (Radiohorizont ist nicht gleich optischer Horizont!) zu den Bergen nördlich der Zillertal-Arena geben sein (speziell Kreuzjoch).
Nur Penegal paßt da nicht dazu.
Der würde eher außerhalb Innsbruck-Land noch irgendwo richtung Öztal gehen, aber wenn "östlich des Brenners" wärmer war - neee. Und 11B und IRT im Ötztal? Am ehesten vielleicht noch irgendwo richtung Ötz, Acherkogelbahn etc.

von DH0GHU - am 20.07.2016 18:32
Zitat
DH0GHU
MO-Ment. Die Berge östlich des Zillertals werden aber bereits den Kitzbüheler Alpen zugerechnet...

Hochfügen (Tuxer Alpen) ist zwar raus laut DX-Fritz, aber Gerlosstein & Nachbarn sind dann ebenso noch drin wie Karspitz und Co.
Das interessante am Gerlos-Gebiet ist, dass man durchs untere Zillertal direkte Sicht richtung Achensee hat (und umgekehrt, vom Rofan aus schaut man direkt rein), und die Schußbahn richtung München auch sonst recht frei ist. Die Berge "gegenüber" geben außerdem gute Reflektoren für stärkere Muxe ab. z.B. vom 11B-Sender Geislingen aus könnte sogar nahezu Sicht (Radiohorizont ist nicht gleich optischer Horizont!) zu den Bergen nördlich der Zillertal-Arena gegeben sein (speziell Kreuzjoch).


Es wird schon deutlich wärmer! Alles südlich der Gerlosstraße scheidet bei der Suche aus. Karspitze scheidet ebenfalls aus. Diese wurde bereits von Hagen indirekt angesprochen ("oberhalb der Rosenalmbahn" ), was mich zu einer Bemerkung veranlasste, die nunmehr weiterhelfen könnte.

Nachtrag:
Wieder einmal musste ich nachträglich ein Leerzeichen zwischen Anführungszeichen und Klammer zu einfügen, da sonst ein ungewolltes Smiley daraus wird!

von DX-Fritz - am 20.07.2016 20:07
Hochötz hmm das würde passen, aber da kommt doch aus Italien nix durch, nach Norden aber total frei, oben irgendwo an der Bergstation oder etwas höher. Evtl in der Kühtai ecke sogar, wenn man dort etwas weiter oben ist?

von Rheinländer - am 20.07.2016 20:35
Zitat
DX-Fritz

Es wird schon deutlich wärmer! Alles südlich der Gerlosstraße scheidet bei der Suche aus. Karspitze scheidet ebenfalls aus. Diese wurde bereits von Hagen indirekt angesprochen ("oberhalb der Rosenalmbahn" ), was mich zu einer Bemerkung veranlasste, die nunmehr weiterhelfen könnte.

Nachtrag:
Wieder einmal musste ich nachträglich ein Leerzeichen zwischen Anführungszeichen und Klammer zu einfügen, da sonst ein ungewolltes Smiley daraus wird!


Nunja, weiter östlich gibts auch noch einige Bergbahnen, von Kreuzjoch oder Torhelm aus könnte wie gesagt IRT und 11B gehen.

Mir kam auch noch das Wiedersberger Horn weiter nördlich in den Sinn, aber dass dort der Penegal gehen soll?!

von DH0GHU - am 20.07.2016 22:38
O.k., dann bleibt nur noch das Dreieck zw. Hamberg, Hochstadlalm und Standkopf.
Unter Berücksichtigung der Höhe könnte der Scan, wenn nicht abseits der Wege gescannt wurde, wohl hier entstanden sein.

Baden Würtemberg dürfte aus Ulm und Aalen (?) kommen.

von Hagen - am 20.07.2016 23:30
11B kommt eher aus Geislingen.

von DH0GHU - am 21.07.2016 11:40
Zitat
DH0GHU
Mir kam auch noch das Wiedersberger Horn weiter nördlich in den Sinn, aber dass dort der Penegal gehen soll?!


Jetzt hast Du Ihn! :spos:

Der Scan entstand lt. aufgezeichnetem Track exakt an dieser Stelle: hier

Dass der Penegal dort geht, ist tatsächlich eine Überraschung. Wenn man die direkte Linie zieht, stehen genau der Gipfel des Hohen Riffler mit 3231 m sowie einige weitere hohe Bergkämme im Weg. Da bewirken die Reflexionen wohl einiges. Aber es kann nur der Penegal sein, da gerade beim 12B nur dieser Sender in Frage kommt.

Zitat
Hagen
O.k., dann bleibt nur noch das Dreieck zw. Hamberg, Hochstadlalm und Standkopf.
Unter Berücksichtigung der Höhe könnte der Scan, wenn nicht abseits der Wege gescannt wurde, wohl hier entstanden sein.


Uiii, diese Stelle ist zufällig gerade mal 300 m von dem Standort entfernt, den ich vor wenigen Tagen noch getestet habe. Den dortigen Scan muss ich aber erst noch detailliert auswerten.

von DX-Fritz - am 21.07.2016 21:58
Gerade noch rechtzeitig, bevor ich wenig Zeit zum online sein habe :-) Spannend. Mein Mauszeiger stand während meines Grübelns ein wenig südlich von der Scanstelle, aber da reden wir von hunderten Metern ;)
Schon erstaunlich, wie gut 12B raus kommt. Man müßte nun mal schauen, wo ein gemeinsamer Sichtpunkt liegt, der als Reflektor in Frage kommt, oder ob es sich gar um Refraktion oder um Mehrfachreflektion handelt... Bei heywhatsthat.org erkennt man, dass es einige wenige Bergkämme gibt, die man sowohl von Deinem Scanplatz aus als auch vom Penegal aus sieht. Auch für Geislingen gibts ein paar gemeinsame Sichtpunkte, der nächste wäre im Rofan.

Damit wird das Ganze aber auch plausibel - "meine" 11B-Reflektoren sind z.B. ca. 150 km von Geislingen entfernt, Deine auch nur ca. 50 km mehr... Die Distanz zum Penegal ist noch viel niedriger. Man überschätzt ja gerne mal die Entfernungen in den Alpen. Deutschland und Italien (bzw. Südtirol) sind ja auch nur ca. 45km voneinander entfernt.

Nun würde mich noch Deine Empfangstechnik interessieren...

von DH0GHU - am 22.07.2016 07:49
Das mit dem Wiedersberger Horn überrascht mich jetzt doch. Müssten mehrere Reflektoren sein, einer davon südlich des oberen Zillertals, der andere an der Greze Tuxer/Zillertaler Alpen (wo mir die Zugehörigkeiten teilw. unklar sind). Interessant wäre auch noch, was am oberen Ende der Stichstraße von der Hochstadlalm nach Süden geht, da dürften die nahen Bergkämme eine Art Parabol-Reflektor bilden...

Eventuell spielt bei 12B (und anderen Südtirolern) ja noch Paganella eine unterstützende Rolle, da der Standort zwar weiter weg, aber deutlich höher gelegen ist und aus der ähnlichen Richtung wie Penegal kommt.

Was 11B angeht beruht meine Annahme betreffs Ulm darauf, dass am Ende der Eng zw. 1900m bis zum Sonnenjoch-Gipfel ca. 2450m seinerzeit der LC von dort stabil zu hören war. Und die Ausbreitungsbedingungen bei 11B müssten ja besser sein, aber der Winkel für den Linie Achensee -Zillertal ist sicher ungünstiger, als bei Geislingen, aber Reflektoren im Rofan müßte es geben. Von der Entfernung her dürfte es bei mehreren Standorten keine ungünstigen Laufzeitunterschiede geben, so dass eventuell mehrere Standorte sich gut ergänzen. Zumindest 8D dürfte aber haupsächlich aus Ulm ankommen, der aber auch dort mit der 10fachen Leistung versendet wird...

Noch ein Tipp wegen des Höhenprofils, wenn man wie ich möcglichst mit wenig Google-Datensammlung auskommen möchte: maps.refuges.info
Irgendwelche genauen Interpolationen gehen da nicht, aber man hat eine schöne Visualisierung der Gegend. Die private Seite sperrt aber IPs für eine gewisse Zeit, die zu viele Renderungsanfragen stellen (Kartenausschnitte erstellen, die noch nicht im Cache sind).

von Hagen - am 22.07.2016 14:07
Zitat
DH0GHU
Nun würde mich noch Deine Empfangstechnik interessieren...


Ich hatte das Wintal DAB10B dabei, bei dem ich immer wieder feststelle, dass es weder besser noch schlechter als mein Roberts Expression ist. Es ist aber deutlich leichter (430 g mit Batterien ) und kleiner als das Roberts Expression (2115 g mit Batterien), was gerade bei Bergwanderungen ein unschätzbarer Vorteil ist.

von DX-Fritz - am 23.07.2016 08:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.