Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 11 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
dh5ym, DH0GHU, Harald Z

DAB Scan Rätsel

Startbeitrag von dh5ym am 05.09.2016 08:46

sollte nicht so schwer sein...

Scan vom letzten Wochenende (ohne L-Band):
Freq: 178352,ID: 0x10BC,Label: DR Deutschland
Freq: 180064,ID: 0x2001,Label: TELEKO DAB
Freq: 183648,ID: 0x1135,Label: MDR S-ANHALT
Freq: 194064,ID: 0x1019,Label: DR Berlin rbb 7D
Freq: 197648,ID: 0x10E5,Label: MDR THUERINGEN
Freq: 202928,ID: 0x10D1,Label: MDR SACHSEN
Freq: 209936,ID: 0x2001,Label: TELEKO DAB
Freq: 211648,ID: 0x1131,Label: BR Franken
Freq: 215072,ID: 0x1008,Label: Bayern
Freq: 216928,ID: 0x2001,Label: TELEKO DAB
Freq: 220352,ID: 0x10C6,Label: S-ANHALT
Freq: 222064,ID: 0x10A5,Label: BR Bayern
Freq: 227360,ID: 0x2004,Label: CRa-CRo DABPraha

Wo könnte das gewesen sein ?

Gruß
Mario

Antworten:

Fichtelberg, JO60LK.
Muss anhand der Muxe im Erzgebirgshauptkamm gewesen sein, außerdem glaube ich zu wissen, was Du dort hauptsächlich gemacht hast... 7a ;-)

von DH0GHU - am 05.09.2016 11:02
Genau. Ich wusste, dass Du das herausfindest ;)
Der MUX aus Berlin hat mich etwas überrascht. Den hab ich vorher nie empfangen, war aber auch sehr an der Grasnarbe. Ein L-Band MUX aus OK war auch noch da. Habe ich aber nicht gespeichert.

von dh5ym - am 05.09.2016 11:18
Naja, die ungefähre Position war logisch einzugrenzen durch Berlin, Trutnov, Pribram, Anhalt und Bayern ;) Mußte ja "ganz oben" sein, nicht zu weit westlich, nicht zu weit östlich. Die meisten 1000er im Erzgebirge befinden sich in der Ecke. Dass Du wirklich auf der #1 auf deutscher Seite warst, ergab sich dann aus unserem gemeinsamen Hobby. Wobei ich den IARU-R1 schon viele Jahre nicht mehr mitgemacht habe :-(

von DH0GHU - am 05.09.2016 11:26
Wobei der der Fichtelberg eine Ausnahme im Erzgebirge mit "ganz oben" und "auf deutscher Seite" ist.
Der echte Kammweg verläuft in Tschechien (im krassen Gegensatz zum deutschen "Kammweg" Erzgebirge) - https://www-user.tu-chemnitz.de/~tla/e_kammweg_de/Grenzganger_9.pdf
Ähnliche Bandscans gelingen da durchaus zwischen Keilberg und Stürmer (auch mit Berlin).

von Harald Z - am 05.09.2016 11:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.