Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
DH0GHU, Handydoctor, Felix 99, Dabler, Ruud, PowerAM, Ingo-GL, Habakukk, DX-Fritz, Spacelab, ... und 5 weitere

unbekanntes ensemble geloggt

Startbeitrag von Felix 99 am 16.10.2016 19:23

Auf meiner Fahrt von Saarbrücken in den Schwarzwald hab ich im Süden von Strasburg
mit dem Ezi-DAB ein ensemble geloggt was augenscheinlich 13 programme von program1 bis program 13 ausstraht.

Konnte da ich beruflich zu telefonieren hatte weder Sound , Sprache und dank des Ezi auch k Frequenz checken :(

Jemand ne Idee wo der Muxx herkommt ? Schweiz evtl.?

Gruss

Fx

Antworten:

Hier südlich von Strassburg ist es so wie immer. Kein neues Ensemble, warum sollte man sowas auch am Wochenende einschalten?

von Handydoctor - am 17.10.2016 05:09
In Luxemburg testete man DAB+ auch übers Wochenende.

von Spacelab - am 17.10.2016 08:08
Als ich im Saarland los gefahren bin war nix zu empfangen. Also Lux scheidet aus.
JEtzt zeigen sich die doofen Seiten des Ezidab. Sonst hätte ich prima wenigstens Frequenz und evtl Muxnamen gehabt :-(
Der Albrecht DR56 zeigt bei mir auch keine Frequenz an :-(
Werd am Freitag auf der Rückfahrt ncohmal testen.

/EDIT Komme zwar nciht mehr an der Stelle vorbei ( fahre wahrscheinlich über Karlsruhe zurück) aber evtl. lässt sich auf dt. Seite ja noch was empfangen.
Werd den DR 56 mal zusätzlich anschliessen.


Ich würde ja instinktiv auf die Schweiz tippen....

von Felix 99 - am 17.10.2016 08:20
Im Süden von Strasbourg (vermutlich auf der A35) würde ich Luxemburg als Quelle absolut ausschließen. Als 93,3 MHz noch frei war, fadeten selbst die 100 kW aus Dudelange immer rein & raus - für DAB-Mobilempfang reicht das dann nie und nimmer.
Programm 1 bis 13, das klingt sehr nach einem Test für die zukünftigen Muxe in Frankreich, denn da sind auch 13 Programme pro Mux vorgesehen...

von DH0GHU - am 17.10.2016 08:26
Ne Luxemburg scheidet aus weil die dieses Wochenende gar nicht OnAir waren. Das war nur ein Beispiel für einen Test am Wochenende.

Zitat

Als 93,3 MHz noch frei war, fadeten selbst die 100 kW aus Dudelange immer rein & raus - für DAB-Mobilempfang reicht das dann nie und nimmer.

Damals beim ersten Test war die DAB+ Reichweite deutlich höher als die von UKW. Die Luxemburger feuerten offenbar mit wesentlich mehr als den hierzulande üblichen 10kW. Aber wie gesagt, die Luxemburger waren nicht OnAir. Ich tippe auf ein Testensemble aus Strasbourg.

von Spacelab - am 17.10.2016 08:35
Könnte es auch sein, dass ein vorhandenes Bouquet knapp an der Empfangsschwelle eingelesen wurde, und bloß die Kennungen nicht mehr korrekt erfasst wurden?

von Saarländer (aus Elm) - am 17.10.2016 08:51
Ich denke auch das es sich um den Test aus Stasbourg handelt.

von Chris4981 - am 17.10.2016 08:52
Also bei zu schwachen Bouquets kenne ich nur, dass nix eingelesen wird, nicht dass aber als Platzhalter Programm 1 bis N angezeigt wird. Und "versehentlich" sowas einzulesen geht eigentlich garnicht, da müßten ja sowohl Inhalts- als auch Fehlerschutzdaten 13 mal hintereinander genau passend verfälscht sein, eher knackst Du den nächsten 90-Millionen-Jackpot im Lotto.

Denkbar wäre aber noch ein Fehler bei einem vorhandenen Muxer, so dass kurzzeitig Defaultprogrammnamen ausgesandt wurden. Gibt es in der Gegend einen Mux mit 13 Programmen? Wenn ja, warum ist das sont niemandem aufgefallen?

von DH0GHU - am 17.10.2016 08:56
Wo genau im Süden von Strassburg war denn das? Ich bin in dieser Woche wahrscheinlich wieder in Eschau und Illkirch, da kann ich einen Suchlauf starten. In Kehl war gestern und heute Morgen nichts feststellbar.

von Handydoctor - am 17.10.2016 09:07
Könnte ja auch das Südelsaß-Ensemble gewesen sein. Oder sogar was aus Metz oder Nancy, was dann über Reflektionen/Brechung an den Vogesen rein kam, vielleicht mit Tropo-Unterstützung.

von DH0GHU - am 17.10.2016 09:10
Vielleicht dasselbe unbekannte Ensemble, welches User "Staxe" gestern abend nur mit Ensemble-Kennung einlesen konnte, als er die Antenne nach Südwesten ausrichtete: klick

von DX-Fritz - am 17.10.2016 09:33
Glaube ich nicht, weil er ja den 8D drin hatte. Es sei denn, der SWR hat kurzzeitig auf seinem Kanal was getestet.

von Habakukk - am 17.10.2016 09:51
Vielleicht braucht diese info etwas?
Allotissement Etendu de Strasbourg (Canal 6D)
Allotissement Local de Strasbourg (Canal 6C)
Allotissement Local de Strasbourg (Canal 7C)
Allotissement Local de Wissembourg (Canal 7A)
Allotissement Local de Sélestat (Canal 5D)
Allotissement Local de Mulhouse (Canal 11D)
Allotissement Local de Colmar (Canal 11C)
modèle de propagation pris en compte: ITU-R 526
Quelle

von Ruud - am 17.10.2016 10:25
Da war ja ganz schön was los:
- Test im Elsass auf unbekanntem Kanal
- Test in NRW für ein Non-Profit Lokal-Ensemble
- Unbekannter Test "LT-HAL" auf Kanal 8D

von Habakukk - am 17.10.2016 11:05
Haben die Niederländer Ferien?:xcool:

von Handydoctor - am 17.10.2016 12:28
Da es mit Bilder hochladen immer bescheidener wird voilà :
https://twitter.com/Fx10_/status/787700686712692736

Das sollte jegliche Frage zu nicht richtig eingelesen etc beantworten.

Geloggt wurde das ganze : im Bereich Illkirch südl von Strasburg auf der Autobahn. Jedenfalls issess mir da aufgefallen. Seit wann es da war - k Ahnung, hat gehalten bis ich dort in den Kiesgruben über die Grenze bin.
Aber wie gesagt ich hatte in der Zeit wichtigeres zu tun als DAB - und da am telefonieren konnt drum auch nicht reinhören.
Schweizer waren dort auch zu empfangen und von daher gehe ich von SUI aus.
Dass die franzosen in Strasburg testen halte ich für sehr unwahrscheinlich und dafür war das Signal
in meinen Augen nicht stark genug.

edit /Standort ausm foto gecheckt : war zw Strasbourg und Illkirch.

von Felix 99 - am 17.10.2016 16:58
Naja 3 Balken halte ich wiederum für zu stark für CH.
Könnte natürlich auch Tropo gewesen sein, dann wieder denkbar.
Ich dachte bei F auch eher an Mulhouse.
Egal. Ich werde das am kommenden Wochenende auch mal beobachten, dann bin ich wieder in Kehl. Werd' mal mein DAB4 mitnehmen...

von DH0GHU - am 17.10.2016 17:20
Zitat
Felix 99
Da es mit Bilder hochladen immer bescheidener wird


Wo ist das Problem?

[attachment 8219 Bild_anhaengen.jpg]

von DX-Fritz - am 17.10.2016 17:29
Zitat
DH0GHU
Ich dachte bei F auch eher an Mulhouse.


15 km von Mulhouse ist mir nichts aufgefallen. Wenn ich das Auto starte gibt es immer einen Sendersuchlauf im EziDAB und da wären mir die Mehrprogramme schon aufgefallen. Unterwegs war ich die letzen Tage täglich. Sollte das als Test von Strasbourg kommen und dann noch recht nah an der Stadt nur 3 Balken dürfte das Ensemble nicht den Weg bis zu mir finden. Werde aber auch darauf achten.

von CBS - am 17.10.2016 22:38
Ich habe gestern Abend mal einen Scan auf dem oberen Parkdeck vom CCK in Kehl gemacht. Dort wurden die üblichen deutschen Muxe eingelesen, irgentwas Neues war leider nicht dabei.

von Handydoctor - am 20.10.2016 05:08
Gestern auf dem Heimweg nicht wiedergefunden obwohl ich extra Umweg gefahren bin.

Die Zeit wird zeigen was es war ...

Dafür war ich überrascht, wie weit man den SR Richtung Süden bekommet ^^

von Felix 99 - am 22.10.2016 09:07
Beim Versuch, in Berlin mit dem YAMAHA T-D 500 den NDR Mux aus Neubrandenburg-Süd auf 10C zu loggen, wurde folgendes unbekannte Ensemble eingelesen:

"3G SERVICE1 3G"
"3G SERVICE2 3G"
"3G SERVICE3 3G"
"3G SERVICE4 3G"
"3G SERVICE5 3G"
"3G SERVICE6 3G"

Nach dem versuchten Tunen, wird "OFF AIR" angezeigt, so dass mir nicht bekannt ist, welchen Kanal der T-D 500 eingelesen hat.

Wem von Euch ist Näheres hierzu bekannt?

von Dabler - am 25.10.2016 12:11
Bei Frontier Silicon-Modulen kann man oft beim "Tunen" schnell alle gespeicherten Daten mit der Infotaste durchschalten.

von Japhi - am 25.10.2016 12:38
@Japhi

Sobald der YAMAHA T-D 500 "OFF AIR" anzeigt, hat man mit der "Info"-Taste keine Chance, den empfangenen Kanal festzustellen. Leider!!!

Nur so nebenbei, Neubrandenburg-Süd auf 10C wurde nicht eingelesen. Es ist wirklich ein Trauerspiel.

von Dabler - am 25.10.2016 16:58
Zitat
Dabler
Beim Versuch, in Berlin mit dem YAMAHA T-D 500 den NDR Mux aus Neubrandenburg-Süd auf 10C zu loggen, wurde folgendes unbekannte Ensemble eingelesen:
"3G SERVICE1 3G"
"3G SERVICE2 3G"
"3G SERVICE3 3G"
"3G SERVICE4 3G"
"3G SERVICE5 3G"
"3G SERVICE6 3G"
Nach dem versuchten Tunen, wird "OFF AIR" angezeigt, so dass mir nicht bekannt ist, welchen Kanal der T-D 500 eingelesen hat.
Wem von Euch ist Näheres hierzu bekannt?


Siehe https://idefix.net/~koos/newsitem.cgi/1329601333 !
Ruud

von Ruud - am 25.10.2016 17:25
Zitat
DH0GHU
Naja 3 Balken halte ich wiederum für zu stark für CH.
Könnte natürlich auch Tropo gewesen sein, dann wieder denkbar.
Ich dachte bei F auch eher an Mulhouse.
Egal. Ich werde das am kommenden Wochenende auch mal beobachten, dann bin ich wieder in Kehl. Werd' mal mein DAB4 mitnehmen...


So, ich habe nun mal mi Dachgeschoss in Kehl gescannt, und zwar am Fr. abend und am Sonntag.
Am Fr. ohne Rechner oä Störquelle in der Nähe, aber neben den üblichen Verdächtigen (5C, 8D, 9D, 11B) wurden nur 7B und 11A eingelesen. Auch kein CH.

von DH0GHU - am 25.10.2016 18:17
Ich weiss spontan nicht, wo Dabler zuhause ist oder wo dieser Empfang gelungen ist. Es koennte ja ein Troposcatter gewesen sein. Diese habe ich u. a. ab und an aus Daenemark. Das sind dann mindestens 340 km.

von PowerAM - am 25.10.2016 19:47
Zitat
PowerAM
Ich weiss spontan nicht, wo Dabler zuhause ist oder wo dieser Empfang gelungen ist. Es koennte ja ein Troposcatter gewesen sein. Diese habe ich u. a. ab und an aus Daenemark. Das sind dann mindestens 340 km.


@PowerAM

im Norden Berlins des Bezirks Reinickendorf

Interessant ist hierzu ist folgender Beitrag vom User "2016" aus dem Nachbarforum.
Zitat: "Ich kann ja leider nicht im Nachbar Forum Schreiben. Denn eben hier: Leute das war eine Testsendung diese begann ab etwar 13:00 Uhr auf Kanal 10C die bis 13:59 lief kurz danach wurde dann der NDR Muxe aufgeschaltet. Hoffe konnte helfen :) Edit: Habe in der Garage auch dieses 3G Ice 3G Service gehabt als ich Manuellen Suchlauf gestartet hatte! Daher weiß ich 100℅ das es Neubrandenburg war. Das Erklärt auch die Störung in den anderen NDR Muxe. Hat man wohl Neubrandenburg mit mehr Dampf getestet. Ansonsten wie sollte der User Dabler sonst dieses Service Signal in Berlin bekommen haben? Mach noch Bilder von dieser Mux Kennung!"

http://forum.digitalradio-in-deutschland.de/viewtopic.php?f=16&t=566&start=210

von Dabler - am 26.10.2016 03:51
Ich weiß nicht, welches DAB-Modul im YAMAHA T-D 500 montiert ist, aber bei Geräten mit einem klassischen Modul von Frontier Silicon sieht es so aus:

"(Station) off air" bedeutet: Das Ensemble, auf dem dieser Dienst mal verbreitet wurde, wird aktuell empfangen, aber es ist der Dienst nicht vorhanden. Dabei kommt es auf die Service-ID an. Hat sich nur das Label (der Name) geändert, dann wird es kommentarlos auf den neuen Stand gebracht.

"(Service) not available" bedeutet: Das Ensemble, auf dem dieser Dienst verbreitet wird oder wurde, ist nicht verfügbar.

Und erinnere ich hier an Japhis Hinweis um 14:38 am 25. Oktober: Bei manchen Frontier-Silicon-Platinen kann man durch wiederholtes Betätigen der Taste 'Info' oder 'Select' die im Gerät gespeicherten Informationen zu dem Dienst abrufen. Das geht einige Sekunden lang, bis die Meldung "Service not available" auftaucht. Wie es bei "off air" aussieht, kann ich im Moment nicht prüfen.

von Ingo-GL - am 26.10.2016 11:06
Zitat

Das geht einige Sekunden lang, bis die Meldung "Service not available" auftaucht.

Man muss schnell sein und schnell lesen. Ich würde auch eher sagen: es geht EINE Sekunde lang. Wenn das nicht reicht, Sender erneut auswählen und erneut mit der Info-Taste durchklicken, bis man alles gesehen hat.

von iro - am 26.10.2016 11:16
@ Dabler: Aha, danke! Gruss aus 16348 zu dir!

von PowerAM - am 26.10.2016 14:05
Ergänzung zu "Off Air" und "Not Available":
Bei den neueren Geräten finde ich diese Unterscheidung nicht mehr. Selbst das schon einige Jahre alte 90elf-Tischradio von Philips (AE9011/02) meldet in jedem Fall nur "Service not available".
Und dass es bei meinem Versuch mehrere Sekunden bis zum Auftauchen von "Service not available" dauerte, lag an den Umständen: Für den Test habe ich Stationen der Hamburger Ensembles benutzt, und auf deren Frequenzen gibt es hier in Bergisch Gladbach Restsignal aus den Niederlanden.
Somit bieten wohl nur jene Geräte eine Chance, gespeicherte Informationen zu aktuell nicht empfangenen Ensembles abzurufen, bei denen die Art der Information fest vorgewählt werden kann. Das AE9011/02 erfüllt diesen Wunsch nicht. Dessen Informationszeile wechselt nach der Wahl eines Programms von selbst auf den Radiotext (Dynamic Label).

von Ingo-GL - am 27.10.2016 22:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.