Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
_Yoshi_, Ochsenkopf, Nordlicht2, pomnitz26, stefsch, Basic.Master, Felix 99, Chris_BLN, andimik

Firmware-Modding bei DAB-Radios mit FS-Chipsatz

Startbeitrag von Basic.Master am 15.01.2017 12:54

Hallo,

wie an dieser Stelle hier schon angerissen, habe ich mir vor kurzem die Firmware von DAB-Radios mit Chipsatz von Frontier Silicon angesehen und das integrierte Dateisystem reverse-engineered. Damit lässt sich z.B. bei Geräten mit FS2028 die Oberfläche verändern.

Beispielsweise das TechniSat DigitRadio 500 hat nur im UKW-Modus eine Signalanzeige - im DAB-Modus fehlt sie aber, obwohl z.B. das Albrecht DR 333 sie hat. Entsprechend habe ich bei mir die Signalanzeige auch im DAB-Modus nachgerüstet.
Dazu noch modifiziert, damit sie so ähnlich aussieht wie die Feldstärke-Anzeige beim Siemens Gigaset - lässt sich von weitem besser lesen als die gelben/weißen Kreise.

Vorher / Nachher (Original) / Nachher (Gigaset):


Momentan bin ich dabei, den Code der beiden Tools zum Entpacken/Packen noch ein bißchen aufzuräumen, damit dort alles sauber ist.

Antworten:

Du bist immer wieder für Überraschungen gut :spos:

von andimik - am 16.01.2017 06:59
:spos: :spos: Sieht sehr gut aus ! Respekt

von Felix 99 - am 16.01.2017 07:21
Solche Leute machen mir Angst... :D

:spos:

von Chris_BLN - am 16.01.2017 17:48
Ich finde es gut, das es Leute gibt die sich mit den Geräten gründlich auseinandersetzen und unmögliches möglich machen!

von _Yoshi_ - am 16.01.2017 19:53
Zitat
_Yoshi_
.....unmögliches möglich machen!
Bzw. selbstverständliches möglich machen! Kann man heute nicht mehr voraussetzen, dass der Geräteentwickler sein Werk mal 2 Wochen testet und rausfindet ob z.B die Anzeige/Bedienung praxistauglich ist.
Wohl dem, der die Geräte in seinem Haushalt "de-engineeren" und verbessern kann :spos:.
Ich kann es heute (bei den meisten Geräten) nicht mehr....:rolleyes:.

stefsch

von stefsch - am 17.01.2017 14:17
Bei DVD Player war dies gang und gebe.
Ein sehr bekanntes beispiel für Modding waren seinerzeit die D-Boxen 1 und 2.
Wobei die Zweier mit Linux zu ein Spitzengerät wurde.

von _Yoshi_ - am 17.01.2017 17:04
Zitat
_Yoshi_

Ein sehr bekanntes beispiel für Modding waren seinerzeit die D-Boxen 1 und 2.
Wobei die Zweier mit Linux zu ein Spitzengerät wurde.


Das Umprogrammieren der D-Box war seinerzeit eine Sternstunde des Hackertums. Die Hersteller hatten alles dafür getan, dass so etwas unmöglich sein sollte. Die D-Box wurde so zum besten Sat-Receiver, den man sich vorstellen konnte, mit Festplatte und vielem, was die Industrie den Kunden eigentlich vorenthalten wollte. Bis zum Umstieg auf HD war sie durch die ständig weiterentwickelte freie Software immer absolut up to date. Glücklicherweise gibt es seitdem eine Flut von Neuentwicklungen auf der Basis neuer Hardware.
Die ersten Erfolge beim FS-Hacken klingen ja vielversprechend. Wie einfach/kompliziert kommt die modifizierte Software in das Gerät hinein? Ist es sicher oder besteht die Gefahr, dass das Radio gebrickt wird? Wird der Code geändert oder nur Datensätze?
Fragen über Fragen...

von Ochsenkopf - am 20.01.2017 08:21
Ja wie war das damals noch einfach, als man nicht Softwareprogrammierer sein musste. Bei meinem guten alten Denon Tuner war die 10dB Daempfung nur per Fernbedienung zuschaltbar und die ZF Breite dagegen nur am Geraet. Wollte ich natuerlich umgekehrt haben. IM Geraet 2 Drahtbruecken aufgetrennt, umgekehrt verloetet und fertig.
Der Vorteil heute ist natuerlich, dass man sich komplett sein eigenes Radio 'programmieren' kann... wenn man es kann. Angefangen hatte es wohl im Sat Bereich mit der D-Box und heute der Dreambox.
Wenn Basic.Master sich auf ein DAB+ Radio spezialisiert, gibt es vielleicht irgendwann DAS Dab+ Radio mit entsprechend hoher Nachfrage.:rp:

von Nordlicht2 - am 20.01.2017 08:56
Siehe den Erfolg von Andis DAB Player.

von pomnitz26 - am 20.01.2017 11:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.