Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 8 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Metaln00b, DH0GHU, Spacelab, Georg A., Stefan Heimers

Renkforce NE-6205/08 Verona 2 FS2445 Pinout / Schaltplan

Startbeitrag von Metaln00b am 08.02.2017 16:28

Hallo Allerseits,

vielleicht hilft das Jemandem weiter.

[attachment 8778 RenkforceNE-6208Verona2FS2445Datasheet-page-001.jpg]

@Basic.Master

Dankt dem Conrad Mitarbeiter

LG

Antworten:

Danke, sehr interessant!

von Stefan Heimers - am 09.02.2017 08:48
Ist aber leider nur die eine Seite, die andere bekomm ich auch noch raus... Da sind dann IR, USB etc zu finden.

Versuche auch noch iwie an ein SDK zu kommen, vielleicht bestell ich mal bei FS ein Modul...

LG

von Metaln00b - am 09.02.2017 09:50
Oh, die haben tatsächlich geräteinterne EMV-Effekte berücksichtigt und die Zuleitungen zum Verona2 über Ferrit-Beads geführt...

von DH0GHU - am 09.02.2017 12:40
Wobei aber die meisten FBs eher überflüssig sind... Und ob die DAC-L/R-Ausgänge das harte Zusammenführen für Mono klanglich honorieren, ist fraglich. Aber bei dem üblichen verbauten Lautsprecher ist das vermutlich egal ;)

von Georg A. - am 09.02.2017 13:11
Hat jemand ein Gerät von Renkforce (mit Farbdisplay evtl.), welche alle Pins des Moduls auf Platine geführt hat? Finde leider kein Gerät was dies haben könnte. Habe von Technisat den DAB-Wecker, der beide Seiten belegt hat. Vielleicht kann sich jemand der Sache annehmen und mal bei den Herstellern Datenblätter (PLURAL) anfordern. =) Ist ja egal von welchem Modul, aber dann hat man was für Eventuallitäten.

Kleine Sache noch nebenbei. Frontier Silicon betreibt ein "EXTRANET" -Server, wo wohlmöglich Firmen drauf zugreifen können um SDK's bzw. Datenblätter herunterzuladen. Ich hab FS schon gefühlte 1000x angeschrieben wie es möglich ist einen Account zu erhalten oder wo ich die Module beziehen kann, damit ich "das Recht" habe auf deren Daten zuzugreifen. Vielleicht hat ja jemand Lust mal nach Dublin anzurufen und mal nachzuhorchen. KeyStone hat ja schon ein OpenHardware Modul "erlaubt", das MonkeyBoard. Dies habe ich mir auch schon angeeignet.

Aber die FS-Module sind doch etwas interessanter.

Wäre super wenn wir da zusammen arbeiten würden.

MFG Flo

von Metaln00b - am 16.02.2017 09:47
Zitat
Georg A.
Wobei aber die meisten FBs eher überflüssig sind... Und ob die DAC-L/R-Ausgänge das harte Zusammenführen für Mono klanglich honorieren, ist fraglich. Aber bei dem üblichen verbauten Lautsprecher ist das vermutlich egal ;)


Mach' ich aber im Zweifel auch so. Lieber ein FB oder ein Keramik-C, das nicht nötig gewesen wäre, als eines zu wenig und eine weitere Leiterplattenrevision und ein weiterer EMV-Testtag (wenns denn reicht) im Labor...
Wenn man nicht grad mit Stückzahlen von Hunderttausenden arbeitet, ist das billiger.

von DH0GHU - am 16.02.2017 10:32
Mal kurz OT nachgefragt: ist der Empfang des KeyStone Moduls eigentlich immer noch so mies wie damals? So ein KeyStone Modul war im Geneva World Radio verbaut und der Empfang war im Vergleich zu einem FS Modul unter aller Kanone.

von Spacelab - am 16.02.2017 15:01
Zitat
Spacelab
Mal kurz OT nachgefragt: ist der Empfang des KeyStone Moduls eigentlich immer noch so mies wie damals? So ein KeyStone Modul war im Geneva World Radio verbaut und der Empfang war im Vergleich zu einem FS Modul unter aller Kanone.


Ich muss ehrlich sagen, dass die KeyStone T3 Series einer von den besten Empfangsstärken besitzt. Ist in einem kleinen "mobilen" Radio mit "Kopfhörerantenne" verbaut. Top Empfang auch ohne dieses "Abschirmblech". Allerdings ist das Monkeyboard etwas bescheiden, liegt aber Wahrscheinlich an der USB-Einspeisung oder fremder Masse.

LG

von Metaln00b - am 16.02.2017 15:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.