Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
35
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Spacelab, pomnitz26, iro, Max1, Winterkönig, Zwölf, FrankSch, zerobase now, Japhi, Cyberjack, ... und 7 weitere

Radio Horeb - 60 000 eigene Radios verkauft

Startbeitrag von Max1 am 14.03.2017 10:52

Radio Horeb hat mitlerweile 60 000 eigene DAB+ Radios mit der blauen Taste verkauft. Auch wenn der Sender bei einigen hier auf wenig Interesse stößt, ist er doch m.E. für DAB+ ein Zugpferd, gerade auch in Bezug auf Flächenausbau.
Zitat

BLMPräsidenten Siegfried Schneider (bezeichnet Radio Horeb) als „Vorreiter“ der Digitalisierung des modernen Radios von heute. Schneider weiter: „Es gibt keinen Sender, der sich so wie Radio Horeb einsetzt, dass sich dieser technische Standard in Deutschland durchsetzen kann!“


Vor zwei Jahren hatte Radio Horeb wohl ca. 200 000 Hörer pro Tag.

http://www.kath.net/news/58855

Antworten:

Horeb und auch das Schlagerparadies leben und sterben mit DAB+. Klar das die sich deshalb so ins Zeug legen.

von Spacelab - am 14.03.2017 11:37
Gleiches in Österreich, die Hörer von Radio Maria wurden über den Start von DAB angeschrieben und das Muttergottesradio wurde zum Bestellen angeboten.

von andimik - am 14.03.2017 11:40
Sicherlich ein schöner Erfolg. Zugpferd würde ich aber eher nicht behaupten und das mit den 200 tsd. Hörern pro Tag scheint mir auch ein bisschen viel, aber ohne Zweifel haben diese Sender auch zum Erfolg von DAB+ beigetragen. Ich vermute die Zielgruppe aber eher in der Bevölkerungsgruppe 70+. Von daher ist davon ausgehen, dass sich die Hörerzahl auf natürliche Art in den nächsten Jahren doch eher reduzieren wird.

von zerobase now - am 14.03.2017 12:18
Da kommen eher noch welche nach. Unsere Bevölkerung altert rapide. ;-)

von Spacelab - am 14.03.2017 12:22
Für ein Radioprogramm, das so weit vom Mainstream weg ist wie man sich das überhaupt nur vorstellen kann, ist das ein ganz beachtliches Ergebnis.

von FrankSch - am 14.03.2017 12:40
Och es gibt da Leute die sagen es ist nichts Mainstreamiger als die Kirche. :D

Also wirklich überraschen tun mich diese Zahlen nicht. Man muss sich nur mal anschauen wie viele gottesgläubige Menschen es da draußen gibt.

von Spacelab - am 14.03.2017 12:46
Naja Radio Horeb gabs ja auch schon vor dem Bundesmux. Die haben ja drei UKW-Frequenzen (eine davon in München) und werden in vielen Regionen Deutschlands ins Kabel eingespeist. Die würden ein Scheitern von DAB+ schon überleben. Aber DAB+ ist für die natürlich eine tolle Möglichkeit neue Hörer zu finden und auch mobilen Emfpang zu bieten. Ich könnte mir vorstellen, dass Horeb sich auch aus religiösen Gründen für einen schnellen Ausbau einsetzt. Z.B. um Leuten, die nicht mehr den Gottesdienst besuchen können mit religiösen Inhalten versorgen zu können oder um deutschlandweit Spenden für gute Zwecke sammeln zu können.

von Zwölf - am 14.03.2017 12:55
Zugpferd bezog sich auf das Drängen nach einem zügigen Ausbau der Versorgung.

von Max1 - am 14.03.2017 13:06
Ich gratuliere mal zum Erfolg.

Beim Schlagerparadies hat man von Dual zu TechniSat gewechselt. Trotzdem bleibt es ein Dual DAB5.1. Das Horeb sieht ehr aus wie ein Dual DAB4.1. Das Innenleben ist beim neuen Schlagerparadies Radio ein FS 2445 Chipsatz, der 2052 Chipsatz ist Geschichte. Für mich unterscheiden sich beide darin das der FS 2445 Chipsatz weniger Eigenstörungen hat. Man hat nun auf der Platine auch Drosseln ähnlich wie bei unserem Thema Radio entstören gleich beim Netzteil drin. Die hat man beim TechniRadio 1 noch eingespart. Ansonsten ist das sauber entstörte Netzteil ja vom TechniRadio 1 bekannt. Die alten Störschleudern scheinen alle beim Kunden entsorgt. Ich denke beim Horeb Gerät wird es ähnlich sein.

von pomnitz26 - am 14.03.2017 13:21
Zitat
Spacelab
Man muss sich nur mal anschauen wie viele gottesgläubige Menschen es da draußen gibt.


Aber viele kehren eben der Kirche auch den Rücken. Die Gottesdienste bleiben doch, ausser an hohen Feiertagen, leer. Da kann man die besetzten Plätze meist an 3 Händen abzählen. Die angesprochenen 200 tsd. sind dann wohl wirklich der "harte Kern". Horeb ist ja eindeutig erzkonservativ, dass es auch anders geht zeigen Domradio, ERF Pop oder Paradiso. Die sagen mir dann doch eher zu, aber unser Geschmack ist ja hier wohl nicht ausschlaggebend.

von zerobase now - am 14.03.2017 13:44
Zitat
Spacelab
Och es gibt da Leute die sagen es ist nichts Mainstreamiger als die Kirche. :D


Die meisten Pfarrer würden dir vermutlich was anderes erzählen. In die Kirche gehen die meisten doch nur noch zur Taufe, Kommunion/Konfirmation, Trauung, Beerdingung.

von FrankSch - am 14.03.2017 13:49
Ich glaube an die Macht des Geldes.

von pomnitz26 - am 14.03.2017 13:54
Ich denk Programme wie Horeb, Radio Maria und wie sie alle heißen zielen eher auf genau die Leute ab die nicht mehr zur Kirche gehen können. Menschen die nur noch zu hohen Feiertagen, Hochzeiten, Beerdigungen und dergleichen den Weg in die Kirche finden hören eh keine Kirchenradios. Irgendwie ist diese Diskussion aber eh müßig da es anscheinend doch noch recht viele Menschen gibt die trotz leerer Kirchen noch so staubig wirkende Radiosender wie Horeb einschalten.

Was den Mainstream angeht sind es doch gerade die Pfarrer und Pastoren die ihre Kirche Mainstreamiger machen wollen um die gähnend leeren Gotteshäuser wieder irgendwie zu füllen. Sogar der aktuelle Papst sprach unlängst genau davon. Was dafür am besten zu machen wäre und ob das mit Radio gelingt steht natürlich wieder auf einem anderen Blatt und ist wieder ein ganz anderes Thema.

von Spacelab - am 14.03.2017 14:03
Trotzdem ist die Zahl der verkauften Geräte nur mit diesem Branding sehr beachtlich. Da sind andere um Welten weit entfernt.

von pomnitz26 - am 14.03.2017 14:48
Zitat
Zwölf
deutschlandweit Spenden für gute Zwecke sammeln zu können

Der einzige "gute" Zweck, für den Horeb Spenden sammelt, ist die eigene Finanzierung!

Zitat
Spacelab
zielen eher auf genau die Leute ab die nicht mehr zur Kirche gehen können.

Mit der Betonung auf "können"! Also vor allem Alte bzw. alte einsame Leute, am besten noch solche ohne Erben, denn denen kann man besonders gut noch eine "Testamentsspende" abzocken, wo es dann nicht um popelige 50 € o.ä. geht, sondern z.B. um eine Immobilie...

Eigentlich ist Radio Horeb nur eine moderne Form des Ablasshandels!

von iro - am 14.03.2017 14:51
Ist das die Kirche nicht generell?

von Spacelab - am 14.03.2017 15:19
Interessant wie viele Hobbytheologen es in diesem Forum gibt

von Max1 - am 14.03.2017 16:17
Die haben immerhin fünf verschiedene DAB+ Geräte mit blauer Radio Horeb Taste im Angebot: https://www.horeb.org/fileadmin/downloads/1_SL_Bestellschein_komplett_082016.pdf

Da ist (fast) für jeden Geschmack etwas dabei, von nostalgisch bis modern.

von DX-Fritz - am 14.03.2017 16:45
Zitat
iro
Zitat
Zwölf
deutschlandweit Spenden für gute Zwecke sammeln zu können

Der einzige "gute" Zweck, für den Horeb Spenden sammelt, ist die eigene Finanzierung!


Mooooment. Damit wiederum wird ein Teil des Bundesmux finanziert. Wenn DAS mal kein guter Zweck ist :spos: :rp:

von DH0GHU - am 14.03.2017 17:01
Zitat
DH0GHU
Zitat
iro
Zitat
Zwölf
deutschlandweit Spenden für gute Zwecke sammeln zu können

Der einzige "gute" Zweck, für den Horeb Spenden sammelt, ist die eigene Finanzierung!


Mooooment. Damit wiederum wird ein Teil des Bundesmux finanziert. Wenn DAS mal kein guter Zweck ist :spos: :rp:


Sehe ich auch so :spos:

von UKW vs. DAB+ - am 14.03.2017 18:54
Im Einzelfall oder bei Umfragen hört man auch sehr wenig in der Bevölkerung vom Schlagerparadies. Wenn dann aber plötzlich tausende zu deren Veranstaltungen auftauchen und auch einiges an Geld dort lassen ist deren Überleben genauso gesichert. Ich denke auch bei Sunshine Live hat man das Studio in Mannheim nicht nur aus Gefälligkeit gelassen.

Insofern tragen doch ein paar mehr zur Finanzierung des Bundesmux bei. Ich kam nur darf weil Herr Schweter gerade erfreut über seine Besucher am letzten Wochenende gesprochen hat.

von pomnitz26 - am 14.03.2017 20:15
Nun wird der Bundesmux sogar mit dem Radio-Horeb-Klingelbeutel finanziert. Da spricht nichts dagegen.

Ich mache aber darauf aufmerksam, dass die Inhalte von Radio Horeb nicht unbedingt mit dem übereinstimmen müssen, was die beiden großen Kirchen lehren, oder was Christen glauben. Das aber soll jeder für sich entscheiden.

Wenn dabei die blaue "Horeb-Taste" bei herauskommt, bitteschön. Man könnte allerdings die Frage stellen, ob das unbedingt ein Kennzeichen eines modernen und zukunftsträchtigen​ Systems ist. Aber ich will hier nicht den Ketzer spielen.

Die Radio-Luxemburg-Taste gab es allerdings schon zu frühen, analogen Zeiten...

von Alqaszar - am 14.03.2017 21:33
Zitat
zerobase now
Sicherlich ein schöner Erfolg. Zugpferd würde ich aber eher nicht behaupten und das mit den 200 tsd. Hörern pro Tag scheint mir auch ein bisschen viel, aber ohne Zweifel haben diese Sender auch zum Erfolg von DAB+ beigetragen. Ich vermute die Zielgruppe aber eher in der Bevölkerungsgruppe 70+. Von daher ist davon ausgehen, dass sich die Hörerzahl auf natürliche Art in den nächsten Jahren doch eher reduzieren wird.


Es gibt auch unter jungen Menschen immer noch genug Extrem-Gläubige die sich sowas antun.

von Winterkönig - am 15.03.2017 08:00
Und wie bereits geschrieben altert unsere Gesellschaft sehr stark. Die Anzahl der alten Menschen steigt kontinuierlich.

von Spacelab - am 15.03.2017 08:02
Und wenn ein nichtreligiöser Mensch 60 wird, wird er plötzlich katholisch und hört Volksmusik?

von Japhi - am 15.03.2017 09:02
Hey ich hab dieses Klischeefass nicht aufgemacht. Das war nur eine Antwort auf zerobase now annahme das die Alten wegsterben und keine "neuen alten" mehr nachkommen.

Aber mal davon abgesehen glaube ich eh nicht das es heute bedeutend weniger gläubige gibt wie damals.

von Spacelab - am 15.03.2017 09:34
Das derzeit so viele Alte geläubig sind, könnte auch schlicht daran liegen, dass in ihrer Kinder- und Jugendzeit Kirche einen sehr viel höhreren Stellenwert hatte als heute für Kinder und Jugendliche. Hier in der Dorfkirche soll es manche geben, die regelmäßig zum Rosenkranz gehen, weil sie sich dieses Versprechen gegeben hatten, für den Fall dass sie den Krieg überleben.
Wenn sich der Tod im Alter nähert wird es zwar auch in Zukunft wohl einige geben, die plötzlich religiös werden, insgesamt vermute ich aber, dass die Nachfrage nach Angeboten im Horeb-Stiel eher zurückgehen wird trotz alternder Gesellschaft.

von Zwölf - am 15.03.2017 09:56
Zitat
Max1
Interessant wie viele Hobbytheologen es in diesem Forum gibt


Bekennende Atheisten triffts wohl eher.
Im übrigen sitzt die Amtskirche auf so einem riesen Vermögen, daß sie jedem Schäfchen ein DAB-Radio schenken könnte. Sozusagen als Goodie für die abgepresste Kirchensteuer. :spos:

M.

von Cyberjack - am 15.03.2017 10:10
Zitat
Zwölf
Wenn sich der Tod im Alter nähert wird es zwar auch in Zukunft wohl einige geben, die plötzlich religiös werden,

... aber dann keine Zeit mehr haben, Radio Horeb o.ä. zu hören.
Meine Oma ist auf dem Sterbebett noch schnell in die Kirche eingetreten. Zur Vorsicht...

Atheismus und Theologie schließen sich übrigens nicht gegenseitig aus.
Ich stieß grad sogar auf einen atheistischen Pfarrer!

von iro - am 15.03.2017 10:31
Wir können nur noch hoffen, dass nach den christlichen Kirchen (inwiefern stehen die wirklich dahinter?) und Putin nicht auch die Salafisten und Wahabiten vom reichen Onkel in Riad noch einen bundesweiten "Holy Quran Service" spendiert bekommen :gruebel:.
Vielleicht gibt es dann auch Radios mit schwarzer "IS-Taste", da bräuchten sie auch nicht so viele Industriebrachen als "Moscheen" anmieten :eek:.
Und die Geheimdienste können weiter behaupten "wir haben ja nix gewusst". Oder haben die auch schon DAB-Radios...??

stefsch

von stefsch - am 15.03.2017 12:02
Platter ging es nicht mehr? :rolleyes:

von Spacelab - am 15.03.2017 12:03
Zitat

den christlichen Kirchen (inwiefern stehen die wirklich dahinter?)


Beim Hetz-Sender Radio Maria: wird vom Großteil der kath. Kirche eher misstraurisch beäugt, auch wegen der offen antisemitischen Sendungen (vor allem in Polen). Radio Horeb gehört zur Radio Maria "Weltfamilie".

Beim ERF: der hat sowieso nichts mit den evangelischen "Amtskirchen" (ev.luth, ev.ref.) zu tun, sondern kommt aus dem US-orientierten "freikirchlichen" Spektrum. Also: nix Darwinismus, nix schwul.

von iro - am 15.03.2017 12:44

Radio Maryja ist nicht Mitglied im weltweiten Förderverband der Radio-Maria-Senderfamilie, die derzeit aus rund 50 Sendern in 40 Ländern besteht.


https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Maryja

von The Jazzman - am 15.03.2017 21:13
Zitat
Japhi
Und wenn ein nichtreligiöser Mensch 60 wird, wird er plötzlich katholisch und hört Volksmusik?


Ob er Katholisch wird weis ich nicht, aber auch da gilt der Mensch kann sich ändern. Und das nicht erst ab 60. Vor 10 Jahren hätte ich kaum Volksmusik gehört, dank BR-Heimat und einigen Internetsendern bin ich auf den Geschmack gekommen.

von Winterkönig - am 17.03.2017 07:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.