Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 4 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Mausipappa, Eheimz, Radio10, dabfrank

14 Elemente VHF Antenne

Startbeitrag von Eheimz am 03.04.2017 14:13

Hallo,

ich bin durch Zufall auf die Pausat Seite gelangt und dort wird eine 14 Elemente VHF Antenne angeboten.
Aber die Frage: Taugt die was?

Hat da einer eventuell sogar praktische Erfahrungen?

und die zweite Frage: Kann ich irgendwo Intermodulationen ausrechnen lassen? (Oberfrequenzen von UKW Sendern)

Antworten:

Diese Antenne sieht auf den ersten Blick sehr gut aus.Mit Unterzug der die Antenne bei vertikaler Montage nicht durchhängen lässt.Für den Preis kann man doch nicht viel falsch machen.Ich würde sie nehmen.

von Radio10 - am 03.04.2017 17:56
Intermodulationsberechnung hier, aber nur Englisch: http://radiomobile.pe1mew.nl/?RF_Aids:On-Line_calculators:Intermodulation
Kommt gut, wenn du mehrere Sender in der Nähe hast und eben die Intermodulation (Quer-Über-Kreuz-Wirkung) berechnen willst. Manchmal erschrickt man auch.......
Die 14-Element-Antenne ist sehr gut. Materialmäßig abgespeckt gegenüber früher, sehr dünne, aber feste und sturmstabile Elemente. Spart aber auch Windlast. Ich hole damit Berlin über 175 KM, was so mit schwankend zwischen 3 Balken und Vollanschlag geht. Das Teil hängt seit 1,5 Jahren oben und hat alle Stürme unbeschadet überstanden. Auch elektrisch keinerlei Probleme. Allerdings mit fast 3 Meter ganz schön lang und ausserdem noch hell Aluminiumfarben glänzend, die Nachbarn schauen einen schon blöd an!

von Mausipappa - am 03.04.2017 19:21
@Mausipappa: Ich habe mehrere Frequenzen..

Einmal Flensburg Engelsby und Freienwill

87,7 10kW
89,6 25kW
(91,0 0,5kW)
93,2 25kW
(94,2 0,5kW)
96,1 25kW
(96,6 0,5kW)
(98,0 0,5kW)

101,4 20kW
103,3 20kW
105,6 20kW

Welche muss ich da wie eintragen? Die Oberwellen sind ja (Frequenz x 2) = Oberwelle 2. Ordnung

von Eheimz - am 03.04.2017 20:35
Ist doch gleich was die Nachbarn darüber denken.Das Hobby steht im Vordergrund.Zudem die Antenne doch klein ist gegenüber zB einer 6 Meter Beam für den Amateurfunk.Die sind so groß wie ein Haus.Der eine baut aus leeren Fischdosen Schiffe und der andere hört DAB plus auf DX Basis.Jedem sein Hobby!

von Radio10 - am 04.04.2017 03:43
@Eheimz, gib doch zuerst Deine 3 Frequenzen mit 25 KW ein, dann das Ergebnis als Seite ausdrucken. Dann die mit 20 KW u.s.w. bis du alle hast. Dann wirst du vermutlich einen Krankenschein brauchen, um die Zeit zu haben, alle Ergebnisse in Reihe zu bringen. Also das ist in 5 Minuten nicht drin. Aber so würde ich rangehen. MUP = Methode des unbefangenen Probierens.
@Radio10, ja natürlich lass ich die denken, was die wollen. Aber als ich die Antenne vor 1,5 Jahren aufgebaut und auf einen 4 Meter Mast gesetzt habe, waren manche Blicke schon fragwürdig. Zu Fragen hat sich ja damals keiner getraut........zwischenzeitlich hatte immerhin einer den "Mut" zu fragen.

von Mausipappa - am 04.04.2017 06:28
@Eheimz, ich habe jetzt mal aus Spaß nur Deine 25 KW 89,6 eingegeben. Da geht das schon von UKW über DAB+, Betriebsfunk bis in den DVB-T Bereich mit den Oberwellen. Da ist noch keine zweite Frequenz dabei! Mische ich die 89,6 mit der 105,6 wird es schon "lustig". Na mache mal, ich muss zur Spätschicht.

von Mausipappa - am 04.04.2017 06:44
Wenn ich das richtig sehe, dann interferiert die 89,6 alleine schlimmer als in Kombination mit der 96,1 oder 93,2.

beispielsweise die drei höchsten (101,4 / 103,3 / 105,6) toben sich nur im UKW Band aus!

von Eheimz - am 04.04.2017 16:07
Also ich habe die 14 Elemente Antenne schon 2 Jahre im Einsatz und hole mir vom Kapaunberg11C rund 130km Entfernung DAB Sender ran die nur mit 5KW senden.Diese Antenne kann ich nur Empfehlen und der Preis ist voll in Ordnung. Keine Billigware. In die Antennendosen kann man auch gleich einen Verstärker einbauen.Da ich ja hier in der Nähe Berlin habe arbeite ich mit Sperrkreise umdie Berliner DAB Kanäle zu schwächen. Habe zwar nicht immer guten Empfang ,doch das liegt an der Entfernung und der nur 5KW Sendeleistung nicht an der Antenne.Habe auch mit einer Orginal DDR Antenne die 14 Elemente hat verglichen und die ging sogar etwas schlechter der Länge Rechen von damals für das Westfernsehen.;)

von dabfrank - am 04.04.2017 19:16
@Eheimz, wenn du nur eine Frequenz eingibst, kommen die harmonischen Oberwellen des Senders. Das sind die "nackten" Oberwellen, also so genannte Harmonische. Es macht Sinn, jede Frequenz einzeln nach den Harmonischen abzusuchen. (Aufschreiben oder ausdrucken) Bei Eingabe mehrerer Frequenzen kommen die Mischprodukte, die dann durch die Mischung der Original- und Oberwellen entstehen! Die Mischung kann den UKW-Tuner übersteuern (was es auch gern macht) und im DAB+ - sowie DVB-T -Bereich stören. Kommt dann auf die Stärke und Entfernung zum Sender drauf an.
Man muss aber wirklich bissel Ruhe haben um den Frequenzsalat dann nach der Berechnung zu durchschauen. Mal schnell "nebenbei" wird das wohl eher nichts.
dabfrank hat übrigens Recht, die Antenne ist um einen Hauch besser als die DDR-Hochleistungsantennen. Gerade wenn der Sender an der Grasnarbe liegt, merkt man dann doch den kleinen Unterschied. Wie dabfrank schon schreibt, hole mal einer 5 KW über 130 Kilometer ran - und das im Flachland! Mit einer wirklich schlechten Antenne wohl kaum möglich?

von Mausipappa - am 05.04.2017 06:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.