Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
martin2, UKW vs. DAB+, Rumsa, pomnitz26, Spacelab, DX OberTShausen, DaPickniker, zerobase now, PowerpIay, _Yoshi_, ... und 3 weitere

Suche Autoradio

Startbeitrag von radneuerfinder am 07.04.2017 20:15

Ich suche ein Autoradio für den klassischen (1) DIN Schacht mit folgenden Eigenschaften:-

- DAB+ mit exzellentem Empfang
- UKW mit exzellentem Empfang
- Nahtloses Umschalten von DAB zu DAB zu UKW zu UKW erwünscht (seamless blending)
(Ich besitze 2 Antennen: den ab Werk eingebauten Stab, vermutlich für UMLK, und eine DAB Fensterklemmantenne)

Bluetooth für:
- Freisprechen
- Musik, Podcast und Internetradio

Zuverlässigkeit, klares Bedienkonzept und guter Klang sind selbstverständlich auch nachgefragt.

Ich hatte bis vor kurzem ein JVC KD-DB95BTE das die oben genannten Anforderungen ungefähr erfüllte. Leider ging dieses Radio immer wieder aus und lies sich nur per Werksreset wiederbeleben. Ein Garantiefall. JVC: Reparatur nur möglich durch Umtausch zu Nachfolgeprodukt, oder Geld zurück. Ich habe die Erstattung gewählt, da mich an dem JVC ein paar Sachen genervt haben. Vielleicht gibt es ja Autoradios, oder Lösungen dafür:

- Wurde in einem laufenden Telefonat der Motor gestartet, so brach das Gespräch ab. Mein Becker macht das - bei unveränderter Kabelbelegung - nicht.
- Mehr direkte Stationstasten (10 wie beim Becker) wären schön
- Anzeigen, zum Teil (Beispiel "TA") unleserlich klein, Display bei Sonnenlicht nicht lesbar (Auch hier zeigt das Becker wie man es richtig macht.)
- Automatisches Bluetooth Koppeln, wenn möglich, getrennt für: Telefon und Audio. Also NaviAnsagen (Navigon) kommen aus dem iPhone, Anrufe über das Autoradio. Ich konnte das mit dem JVC herstellen, indem auf dem iPhone von Hand entkoppelte. Nach jedem Motor aus, war diese Einstellung aber weg. Vielleicht sollte ich mal eine andere Navi App probieren.


Kurz, gibt es ein empfehlenswertes DAB-Autoradio?
Becker Autoradio und z.B. Pure Highway(?) und iPhone stelle ich mir im Zusammenspiel eher unkomfortabel vor. Oder wäre das eine Alternative?

Antworten:

[attachment 9055 tmp_32489-352017174438-1879965857.jpg]

von PowerpIay - am 07.04.2017 23:20
Zitat
radneuerfinder
Automatisches Bluetooth Koppeln, wenn möglich, getrennt für: Telefon und Audio. Also NaviAnsagen (Navigon) kommen aus dem iPhone, Anrufe über das Autoradio. Ich konnte das mit dem JVC herstellen, indem auf dem iPhone von Hand entkoppelte. Nach jedem Motor aus, war diese Einstellung aber weg. Vielleicht sollte ich mal eine andere Navi App probieren.


Scheint so das die Dauerplusleitung mit an Zündplus geklemmt wurde.

von _Yoshi_ - am 08.04.2017 07:45
Wenn du nicht Bluetooth haben wolltest würde ich das Pioneer MVH-280DAB empfehlen. Klang und DAB (Fensterklebeantenne) sehr gut, meiner Meinung. UKW (Teleskop) ginge noch´n Tick besser. Seemless Blending gegeben.
Mehr DAB für 93,-€ geht nicht......vielleicht haben die auch was mit BT?

stefsch

von stefsch - am 08.04.2017 17:36
Ich schließe mich der Suche an mit folgenden Wunschparametern:

+ UKW trennscharf
+ USB-Frontbuchse und eventuell SD-Slot (hat sogar ein billiges Medion-Radio aus 2005)
+ MW
+ einfache Bedienung, Stationstasten, kein unnützer Klimbim
- ohne CD-LW

von martin2 - am 13.04.2017 11:35
- Renkforce RSD-1802
- Renkforce BT-RSD1802K (wenn es noch Bluetooth haben darf)

Diese Geräte stammen zwar auch aus chinesischen Produktionsstätten, sind aber fühlbar gewissenhafter zusammengebaut als das, was es im Preisrahmen zwischen 20 und 40 EUR aus der Bucht zu fischen gibt. Über den Restpostenverkauf von Conrad hatte ich mehrere dieser Geräte für Freunde, Nachbarn usw. gekauft und in einen Wohnwagen, ein Boot :eek: sowie einen Renault Twingo 1 eingebaut. Das älteste ist inzwischen 2 Jahre im Twingo unterwegs und zeigt keine Schwächen. Es sieht allerdings (wie das ganze Auto) wegen des stark rauschenden Fahrers nicht mehr sehr schön aus. Solange man kein iPhone 5 mit der bluetooth-fähigen Version koppeln will, ist alles kein Problem. Nur das Gerät wollte es wohl aus Prinzip nicht.

Ungefähr halbe Einbautiefe, ISO-Blockstecker und normaler Antennenanschluss - damit sollten diese Schachteln wohl überall rein passen. Das Display hat einen mustergültigem Kontrast (weiß auf schwarzem Hintergrund) und große Schrifthöhe, kann jedoch nur Großbuchstaben darstellen. Ausnahmsweise nicht übertrieben hell ist das blaue Nachtdesign. Mit dem klassischen Bedienkonzept mit Stationstasten und lediglich doppelter Belegung für den SD-/USB-Player und dem großen Drehknopf kommt man sehr gut klar. Der DSP-Tuner ist auf UKW erfreulich empfindlich, die Trennschärfe ebenso. RDS wird früh angezeigt und ist fehlerfrei, wenn es nicht gerade ein Fernempfang ist. Den Mittelwellenempfang konnte ich nur im Twingo I ausprobieren, dort war er ganz manierlich. Beim Wohnwagen war der Mittelwellenempfang wegen heulender Geräusche des Stromversorgungsgeräts unmöglich, beim Boot störte die Zündanlage des Benzinmotors in diesem Band unerträglich. Es können eine SD-Karte und auch ein USB-Stick zeitgleich im Radio stecken, man kann zwischen beidem wählen. Steckt man im Betrieb einen Dateinträger ein, so wird auf diesen umgeschaltet. Probleme gibt es mit der Darstellung einiger Sonderzeichen, im schlimmsten Fall wird die ganze Datei nicht abgespielt.

Wenn es keine rollende Diskothek werden muss, dann reicht der eingebaute Verstärker aus. Neben voreingestellten Equalizer-Kurven können Bässe, Höhen oder Loudness auch nach eigenen Vorstellungen gewählt werden. Stromlos vergisst das Radio leider alles.

Die Version ohne Bluetooth war vor kurzem für ~24 EUR (refurbished) erhältlich, die mit Bluetooth kostet rund einen 10er mehr. Falls DAB gefragt ist, dann fallen diese Geräte raus. Sie können es nämlich nicht empfangen. Bei Conrad direkt sind die Dinger zu teuer für das, was man bekommt.

von PowerAM - am 13.04.2017 12:09
@ Martin2

Du willst ein Radio mit MW aber ohne DAB+? :eek:

Das man auf DAB verzichtet, kann ich ja noch verstehen, aber was willst du mit MW im Auto?

von zerobase now - am 13.04.2017 12:52
Also ich empfehle hier einfach mal das Kenwood KDC-BT73 DAB... Das hat eigentlich alle von dir gewünschten Funktionen und lässt sich aufgrund der sehr umfangreichen DSP und Equalizerfunktionen sehr gut an die im KFZ verbauten Lausprecher anpassen .

DAB+ und FM Empfang sind in meinem Mercedes W 202 ( mit DAB und UKW Scheibenantenne ) wirklich sehr gut . Habe das Radio jetzt seit ungefähr drei Jahren und bin damit wirklich sehr zufrieden ;-).

von DaPickniker - am 13.04.2017 14:40
Zitat
zerobase now
@ Martin2

Du willst ein Radio mit MW aber ohne DAB+? :eek:

Das man auf DAB verzichtet, kann ich ja noch verstehen, aber was willst du mit MW im Auto?


Ne, ich versteh's nicht. Wer heutzutage ein Radio ohne DAB+ kauft der verpasst was und kann nicht alle Sender empfangen. Ein Autoradio funktioniert Jahre lang, das darf man nicht vergessen. Wer am DAB+ Tuner spart ist meiner Meinung nach selber schuld.

von UKW vs. DAB+ - am 13.04.2017 15:53
Zitat
zerobase now
@ Martin2

Du willst ein Radio mit MW aber ohne DAB+? :eek:

Das man auf DAB verzichtet, kann ich ja noch verstehen, aber was willst du mit MW im Auto?


Danke für den Hinweis; nein, nein, schon mit DAB+, meine Liste waren nur Zusatzwünsche zu denen des TE, ich wollte nicht alles wiederholen.

von martin2 - am 13.04.2017 20:11
Das hängt natürlich auch stark vom vorhandenen Budget ab. Ich bin letztes Jahr zum Pioneer DEH-X7800DAB (Funktionsübersicht siehe hier: https://www.ars24.com/autoradios/pioneer/13582/pioneer-deh-x7800dab-autoradio-1-din-mit-dab-und-bluetooth?c=1009728/ ) gewechselt und bin bisher zufrieden. Es ist halt dann wahrscheinlich auch eine individuelle Frage, welche Bedienoberfläche einem zusagt und welche nicht.

von Rumsa - am 16.06.2017 11:14
Zitat
Rumsa
Das hängt natürlich auch stark vom vorhandenen Budget ab. Ich bin letztes Jahr zum Pioneer DEH-X7800DAB (Funktionsübersicht siehe hier: https://www.ars24.com/autoradios/pioneer/13582/pioneer-deh-x7800dab-autoradio-1-din-mit-dab-und-bluetooth?c=1009728/ ) gewechselt und bin bisher zufrieden. Es ist halt dann wahrscheinlich auch eine individuelle Frage, welche Bedienoberfläche einem zusagt und welche nicht.
Den Preis halte ich für erschwinglich. Man kauft ja nicht jedes Jahr eines.

von pomnitz26 - am 16.06.2017 12:51
Wie ist denn der UKW-Tuner bezüglich Empfindlichkeit und Trennschärfe?
Sind SDCard und USB-Sticks möglich als Datenquelle?

von martin2 - am 17.06.2017 16:13
Ich kenne die Pioneer Autoradios eigentlich nur als ziemlich taub und wenig trennscharf. Aber gut möglich, dass die auch was besseres bauen können ;)
Ich würde eher zu Kenwood raten, etwa das KDC-BT73DAB.

von DX OberTShausen - am 17.06.2017 16:16
Die Tuner bei Pioneer sind nur in den größeren, sprich teureren Modellen, zu gebrauchen. Da gibts dann die von Alps gebauten MaxTunePRO II Tuner wie sie auch Alpine in seinen Top Geräten verbaut. Und die Teile sind richtig gut. Die Tuner in den günstigen Modellen sind eigentlich bei jedem Hersteller mehr schlecht als recht. Die einzige rühmliche Ausnahme ist da Kenwood. Die haben wohl mittlerweile nur noch einen Tunertyp den sie in alle ihre Radios verbauen.

von Spacelab - am 18.06.2017 12:34
danke, gilt das mit dem guten Tuner auch für das KDC-X7100DAB, kostet 188,-- beim Amazon und hat immerhin USB-Anschluß (leider keinen SD-Slot)?

von martin2 - am 18.06.2017 12:57
Ich kann bestätigen das die Pioneer Tuner nicht grade gut sind (zumindest im FM und AM Bereich). Ich bin richtig erschrocken, als ich mal in einem Golf 7 das Radio getestet habe. Beispiel, Bremen Next 96,7 MHz.

Mein Pioneer (siehe Signatur) : Audio mit Rauscheinbrüchen, kein RDS.

VW : Gleichmäßiges Audio ohne großes Rauschen, sogar RDS.

Noch schlimmer ist der AM Bereich :

Alte Micro Stereo Anlage :
1215khz (Absolut Radio GB) laut und verständlich, hammer Signal.
1008khz (Groot Niewsradio NL) Schwächer aber verständlich

Beides in der Wohnung, entfernt vom Fenster.


Pioneer Autoradio, freier Himmel, weit weg von Häusern :

1008khz = nix :confused:
1215khz = nix :eek:

DAB wiederum ist in Ordnung, guter Empfang mit Magnethaftantenne und vorher mit Scheibenklebeantenne. :bloed:

von UKW vs. DAB+ - am 18.06.2017 19:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.