Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
DX OberTShausen, DABit, uhf, Georg A.

Antennenkabel vom Dual DAB9 abgerissen

Startbeitrag von DX OberTShausen am 03.05.2017 16:44

Hallo Leute,

vor zwei Jahren hatte ich bei meinem Dual DAB9 plötzlich keinen Empfang mehr. Es stellte sich heraus, dass das Antennenkabel im Gerät, das zur Antennenbuchse führt, abgerissen war. Ich hatte dann ein Stück vom Kabel abisoliert und mit Sekundenkleber wieder an der Buchse befestigt. Danach war alles wieder normal. Doch seit gestern habe ich wieder keinen Empfang mehr. Also hab ich das Gerät geöffnet und nachgeschaut. Das Antennenkebel ist aber noch dran. Vermutlich bekommt es trotzdem keinen Kontakt. Leider war die Idee mit dem Sekundenkleber damals nicht die beste. Denn nun ist das abisolierte Ende des Antennenkabels verklebt und viel mehr lässt sich bei diesem Kabel nicht mehr abisolieren.



Man kann es leider nicht gut erkennen. An der rot markierten Stelle ist das Kabelende angeklebt.

Was wäre jetzt die beste Lösung, um das ganze noch zu "retten"? Aktuell bekomme ich nur noch die Ortssender rein.

Danke im Voraus! :spos:

Antworten:

In den meisten Geräten wurde das RG 174 Kabel verbaut.
Schirmung und Innenleiter lassen sich anlöten.

Bei ebay findet man die Version "F-Buchse RG 174" als Kombipack (Vorteil: externe F-Buchse + Richtung F-Buchse sogar durchgehend geschirmt).

Klebstoff bekommt man weg mit Klebstoffentferner (gelb, dickflüssig).
Der Rest ist eine Lötarbeit.

Viel Erfolg.

von uhf - am 03.05.2017 17:36
Danke, das hilft mir schonmal weiter. Equipment zum Löten hab ich allerdings nicht.

von DX OberTShausen - am 03.05.2017 17:55
Nachdem man einen Lötkolben immer brauchen kann, solltest du einfach mal die 10-20EUR für einen 15W-Lötkolben samt etwas Elektroniklötzinn investieren ;)

von Georg A. - am 03.05.2017 18:03
Hallo DX

Auf You Tube findest Du Live Hack's, wie man aus einem Feuerzeug und einem Nagel oder ähnliches einen "Lötkolben" sprich Lötlampe bastelt. Wichtig ist dabei, dass die Stelle vom Nagel, welche später den Lötzinn annehmen muss, nicht von der Feuerzeugflamme berührt wird, sonst oxidiert sie.
Klar wäre ein billiger Lötkolben viel besser, - aber wenn's eilt.....

Versuche auf alle Fälle Deine ersten "Heissverklebungen" nicht gleich am Patienten. Heile ihn erst, wenn Du irgend etwas Anderes zum stinken gebracht hast!

Viel Glück

Res

von DABit - am 04.05.2017 01:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.