Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
39
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Rosti 2.0, _Yoshi_, andimik, Andi_Bayern, CACHOR, StefanFrick, Unbekannter_DAB_Fan, zerobase now

DAB+ USB Receiver Dongle

Startbeitrag von StefanFrick am 17.05.2017 10:45

DAB+ USB Dongle

DAB + Digital Radio Empfänger DAB USB 2.0-Stick inklusive Antenne und APP für Android Autoradios

Just 49.99EUR,Visit amazon research"B06XFP48K7"

Die Einrichtung des DAB+ Dongles funktioniert recht einfach, App installieren und den Dongle anschließen. Nach einem kurzen Suchlauf findet die App die verfügbaren Sender.

Die App ist sehr übersichtlich und gut strukturiert.

Auf der rechten Seite befindet sich die Liste mit den gefundenen Sendern, im linken Fenster die Slideshow des aktuell laufenden Senders. Unterhalb der Slideshow befinden sich die Funktionen für Sender vor/zurück und um einen erneuten Suchlauf zu starten.
Oberhalb der Slideshow steht der Sendername und die PTY Kennung, in der Zeile darunter befindet sich eine Zeile mit begleiten Informationen zum aktuellen Titel/Interpret, wobei diese Informationen von Sender zu Sender unterschiedlich sind, dort kann auch unter Umständen die aktuell laufende Sendung angezeigt werden.

Pro:
-Übersichtlich und Schlicht gehalten
-Empfangseigenschaften des Dongels sehr gut
-Anzeigen der Slideshow
Kontra:
-Fehlende Anzeige der DAB Kanals und Empfangsstärke
-Info zum laufenden Titel zu klein
-USB Dongle nicht kompatible zu anderer Software

Fazit:
Der DAB+ Dongle inkl. der passenden Software kann ich beruhigt weiterempfehlen. Die Einrichtung und Nutzung ist sehr einfach gestaltet und kann von jeden bedient werden. Sämtliche Test Geräte waren kompatibel mit dem Dongle und der Software.

Antworten:

Schöne Sache, aber die wenigsten dürften ein Adroid-Radio haben. :-(

von zerobase now - am 17.05.2017 11:14
Siehe auch meinen Thread dazu:
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,1418871

von Rosti 2.0 - am 17.05.2017 11:31
Ich sehe keinen Vorteil in Android Radios oder Lösungen mit Raspberry Pi. Das funktioniert nur in gut ausgebauten Gebieten.

Ein richtiges Autoradio hat um Welten besseren Empfang.

von andimik - am 17.05.2017 12:26
Zitat
andimik
Ein richtiges Autoradio hat um Welten besseren Empfang.

Ich hatte vorher das Kenwood BT73DAB, eine Referenz in Sachen Empfindlichkeit. Der o.g. Stick ist nur minimal schlechter! Ebenso das sich hartnäckig haltende Gerücht der Noxon-Stick ist stocktaub. Stimmt, an der falschen Antenne spielt er so gut wie gar nicht, an der Dachantenne empfängt er die gleichen Ensembles wie ein Microspot (beide Geräte werden über einen DAB-Repeater betrieben, also gleichwertige Bedingungen).

von Rosti 2.0 - am 17.05.2017 16:40
Ich nutze schon lange keinen RTL_SDR mehr, sondern natürlich einen besseren. Es gibt sie von Airspy, HackRF und so weiter.

von andimik - am 17.05.2017 17:39
Zitat
Rosti 2.0
Ebenso das sich hartnäckig haltende Gerücht der Noxon-Stick ist stocktaub. Stimmt, an der falschen Antenne spielt er so gut wie gar nicht, an der Dachantenne empfängt er die gleichen Ensembles wie ein Microspot (beide Geräte werden über einen DAB-Repeater betrieben, also gleichwertige Bedingungen).
Stimmt. Das kann ich bestätigen. Der günstige Noxon Stick in Kombination mit dem Realtek Treiber empfängt extrem gut.

von Unbekannter_DAB_Fan - am 17.05.2017 19:49
Mit dem Nachteil, dass man damit eingeschränkt ist

von andimik - am 18.05.2017 04:55
Die aktuelle Technologie hat noch nicht die DAB-Antenne kann im Gerät eingebaut werden, so dass die Antenne installiert werden muss. Wenn Sie die Antenne gut installiert haben, ist das DAB-Signal sehr gut. Und das Produkt APP wird auch ständig aktualisiert und optimiert, die Technologie verbessert sich weiter.

von CACHOR - am 18.05.2017 14:03
Was ist das hardwaremäßig für ein Teil?

von andimik - am 18.05.2017 22:01
Welle.io jetzt auch als apk-Datei für Android:

https://github.com/AlbrechtL/welle.io/releases/download/V20170520/20170520_Android_welle-io.apk

von andimik - am 20.05.2017 21:02
Als was wird dieser Dongle erkannt wenn man den an ein PC mit Windows anschließt?

von _Yoshi_ - am 20.05.2017 21:23

War mir ja fast schon klar... die App ist für den Stick unbrauchbar, da sie auch nur auf den RTL-SDR-Treiber zugreift und dieser natürlich nicht mit dem Stick läuft!

Zitat
_Yoshi_
Als was wird dieser Dongle erkannt wenn man den an ein PC mit Windows anschließt?

Als DAB USB Dongle ohne Treiber
[attachment 9227 DABUSB.PNG]

von Rosti 2.0 - am 21.05.2017 08:20
Jetzt wäre da die USB ID interessant.
Vielleicht gibt es bereits andere Empfangsdongle mit gleicher oder ähnlicher ID.

von _Yoshi_ - am 21.05.2017 08:36
Nebenbei erwähnt, ich habe den Stick jetzt natürlich ein paar Tage testen können. Und habe auch mal meine Härtestrecken abgefahren. Wo es Empfangslöcher mit dem Kenwood BT73DAB gab, gibt es diese natürlich auch mit dem Stick. Ich bin etwas unschlüssig, wie ich das Verhalten beurteilen soll. Auf der einen Seite ist das Kenwood, dass auf der Strecke nur einen längeren Aussetzer hat, auf der anderen Seite der Stick, der zwar auf einer längeren Strecke als das Kenwood Aussetzer hat, diese sich aber eher als mehrere "Stotterer" äußern (der Empfang also deutlich schneller wieder einsetzt und man dem Programm sogar noch einigermaßen folgen kann). Und dann gibt es da halt noch die eine Stelle in 75217 Birkenfeld bei Pforzheim, wo sowohl die Bayern-Ensembles (11D und 10A) als auch das Saarland auf 9A eingelesen werden. Mit dem Kenwood kein Problem, mit dem DAB USB Dongle wird das Saarland im automatischen Suchlauf leider nicht erkannt, was mich zu dem Schluss kommen lässt, dass der Stick dann doch etwas "tauber" ist, als das Kenwood. Aber das ist dann wirklich jammern auf allerhöchstem Niveau! Viel mehr stört mich momentan die Möglichkeit des manuellen Absuchens von Kanälen, da wäre eine auskunftsfreudigere App doch von Vorteil.

von Rosti 2.0 - am 21.05.2017 08:37
Zitat
_Yoshi_
Jetzt wäre da die USB ID interessant.
Vielleicht gibt es bereits andere Empfangsdongle mit gleicher oder ähnlicher ID.

Wenn du mir jetzt noch sagst, wie ich die raus bekomme? :)

von Rosti 2.0 - am 21.05.2017 08:39
Einfach auf den erkannten "DAB USB Dongle" Klicken und da die Eigenschaften aufrufen.
Und da dann den Reiter Details aufrufen.
In dem Ausklappmenue dann Hardware ID auswählen.

Da muss dann was mit USB/VID_........ stehen.

Auch interessant ist die Kompatible ID.

USB/Class_E.......

von _Yoshi_ - am 21.05.2017 08:58
Ah jetzt ja :)
[attachment 9229 HadwareID.PNG]
[attachment 9230 CompatibleID.PNG]

von Rosti 2.0 - am 21.05.2017 09:07
Die USB ID: usb/vid_16c0&PID_05DC&REV_0100 gehört zu einen AVR-ISP Programmer.

Hier weitere infos zu der USB ID: http://de.binarydb.com/driver/USBasp-171886.html

Die beiden Einträge "Unknown Device" erscheinen diese wenn der DAB Stick eingesteckt wird?
Wenn ja dann gib auch mal von den beiden die USB ID.

von _Yoshi_ - am 21.05.2017 10:52
Ich hab mir mal die Andoid App zu dem Stick angesehen und diese entpackt.
In einer Datei konnte ich infos zu dem verbauten DAB Tuner finden.
Es muss sich um den Tuner FC8080 von Siliconmotion handeln.

Datenblatt:
http://www.siliconmotion.com/download.php?t=U0wyRnpjMlYwY3k4eU1ERXpMekEyTHpJNEwzQnliMlIxWTNRd01qRXhORGswTWpJNExuQmtaajA5UFVaRE9EQTRNRjlpY21sbFpnPT1D

In den Quellcode gibt es einen weiteren, und zwar der MTV818.

http://www.epartshub.com/aspadmin/seriesForm.do?method=getAspSeriesDetail&builder=Y&type=S&lang_flag=%20&classNm=Mobile+TV&classCd=CLS0003595&cmpyCd=00006250&seriesCd=SR0020182&seriesNm=MTV818&parentCd=&bottomFlag=Y&partsCnt=0&domainName=www.pnpnetwork.com

von _Yoshi_ - am 21.05.2017 11:37
Zitat
_Yoshi_
Die beiden Einträge "Unknown Device" erscheinen diese wenn der DAB Stick eingesteckt wird?
Wenn ja dann gib auch mal von den beiden die USB ID.

Die gehören nicht zum Stick ;)

Gute Arbeit bis dahin :spos:

von Rosti 2.0 - am 21.05.2017 12:04
Um Klarheit zu schaffen müsste man den Stick öffnen und schauen was da nun wirklich verbaut wurde.
Stutzig macht es mich das der die ID von ein Programmer hat.

Aber nach hinein kann das auch sein das der Stick unter Windows im Flashermodus startet und die entsprechenden Treiber fordert.

Als Controller vermute ich daher irgendeinen ATMega.

von _Yoshi_ - am 21.05.2017 12:48
[attachment 9232 20170521_153827-2124x1195.jpg]
[attachment 9233 20170521_154251-2124x1195.jpg]

von Rosti 2.0 - am 21.05.2017 13:51
Zitat
Rosti 2.0
...

So sieht es in meinem Stick auch aus - der eine Chip (beim Antennenanschluss):
"
wRadio
C100
"

Und der zweite (beim USB-Anschluss) mit abgeschliffener Bezeichnung.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 21.05.2017 13:55
Das WRadio C100 scheint was eigenes zu sein.
Ich konnte bisher kein Datenblatt finden.
Aber da die DAB App schon hinweise auf die unterstützten Tunerchips gegeben hat kann man den vergleichen.

Der Abgeschliffene Chip ist mit großer Sicherheit ein Atmel chip.
Man müsste mal am PC die Treiber für den AVR ISP installieren und schauen was die Flashersoftware für ein Chip anzeigt.
Dann hätte man auch die infos zu den Abgeschliffenen Chip.
Ich tendiere mal zu ein ATmega 32u4 wenn man mal nach AVR ISP Googelt.

von _Yoshi_ - am 21.05.2017 17:55
Zitat
_Yoshi_
Man müsste mal am PC die Treiber für den AVR ISP installieren und schauen was die Flashersoftware für ein Chip anzeigt.

Könntest du etwas genauer werden? Bitte mit Download-Link, dann kann ich das gerne testen :)

von Rosti 2.0 - am 21.05.2017 18:56
Diese USB PID / VID scheint eine "generische" zu sein, die für mehrere Devices verwendet wird, die per libusb angesprochen werden:

Das findet sich im Netz dazu:

Zitat
http://www.zoobab.com/usbasp
ID 16c0:05dc Van Ooijen Technische Informatica shared ID for use with libusb

idVendor 0x16c0 Van Ooijen Technische Informatica
idProduct 0x05dc shared ID for use with libusb


Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 21.05.2017 19:20
Per USB Device Tree Viewer bekommt man folgende Infos zu dem Gerätchen:

+++++++++++++++++ Device Information ++++++++++++++++++
Friendly Name : DAB USB Dongle
Device Description : DAB USB Dongle
Device Path : \\?\usb#vid_16c0&pid_05dc#5&26a2c7db&0&4#{a5dcbf10-6530-11d2-901f-00c04fb951ed}
Device ID : USB\VID_16C0&PID_05DC\5&26A2C7DB&0&4
Hardware IDs : USB\VID_16C0&PID_05DC&REV_0100 USB\VID_16C0&PID_05DC
Driver KeyName : {88bae032-5a81-49f0-bc3d-a4ff138216d6}\0005 ({88BAE032-5A81-49F0-BC3D-A4FF138216D6})
Driver : \SystemRoot\System32\drivers\WinUSB.SYS (Version: Date: )
Driver Inf : C:\WINDOWS\inf\oem85.inf
Legacy BusType : PNPBus
Class : USBDevice
Class GUID : {88bae032-5a81-49f0-bc3d-a4ff138216d6}
Interface GUID : {a5dcbf10-6530-11d2-901f-00c04fb951ed} (GUID_DEVINTERFACE_USB_DEVICE)
Service : WinUSB
Enumerator : USB
Location Info : Port_#0004.Hub_#0003
Location IDs : PCIROOT(0)#PCI(1400)#USBROOT(0)#USB(4), ACPI(_SB_)#ACPI(PCI0)#ACPI(XHC_)#ACPI(RHUB)#ACPI(HS04)
Container ID : {f44000b9-3e36-11e7-8432-a0a8cd0f3db2}
Manufacturer Info : Van Ooijen Technische Informatica
Capabilities : 0x04 (Removable)
Status : 0x0180600A (DN_DRIVER_LOADED, DN_STARTED, DN_DISABLEABLE, DN_REMOVABLE, DN_NT_ENUMERATOR, DN_NT_DRIVER)
Problem Code : 0
Power State : D0 (supported: D0, D3, wake from D0)

---------------- Connection Information ---------------
Connection Index : 0x04 (4)
Connection Status : 0x01 (DeviceConnected)
Current Config Value : 0x01
Device Address : 0x16 (22)
Is Hub : 0x00 (no)
Number Of Open Pipes : 0x03 (3)
Device Bus Speed : 0x01 (Full-Speed)
Pipe0ScheduleOffset : 0x00 (0)
Pipe1ScheduleOffset : 0x00 (0)
Pipe2ScheduleOffset : 0x00 (0)

--------------- Connection Information V2 -------------
Connection Index : 0x04 (4)
Length : 0x10 (16 bytes)
SupportedUsbProtocols : 0x03
Usb110 : 1 (yes)
Usb200 : 1 (yes)
Usb300 : 0 (no)
ReservedMBZ : 0x00
Flags : 0x00
DevIsOpAtSsOrHigher : 0 (Is not operating at SuperSpeed or higher)
DevIsSsCapOrHigher : 0 (Is not SuperSpeed capable or higher)
DevIsOpAtSsPlusOrHigher : 0 (Is not operating at SuperSpeedPlus or higher)
DevIsSsPlusCapOrHigher : 0 (Is not SuperSpeedPlus capable or higher)
ReservedMBZ : 0x00

---------------------- Device Descriptor ----------------------
bLength : 0x12 (18 bytes)
bDescriptorType : 0x01 (Device Descriptor)
bcdUSB : 0x200 (USB Version 2.00)
bDeviceClass : 0xFF (Vendor Specific)
bDeviceSubClass : 0x00
bDeviceProtocol : 0x00
bMaxPacketSize0 : 0x40 (64 bytes)
idVendor : 0x16C0
idProduct : 0x05DC
bcdDevice : 0x0100
iManufacturer : 0x01 (String Descriptor 1)
Language 0x0409 : "wshtyr@126.com"
iProduct : 0x02 (String Descriptor 2)
Language 0x0409 : "DAB USB Dongle"
iSerialNumber : 0x03 (String Descriptor 3)
bNumConfigurations : 0x01 (1 Configuration)

------------------ Configuration Descriptor -------------------
bLength : 0x09 (9 bytes)
bDescriptorType : 0x02 (Configuration Descriptor)
wTotalLength : 0x0027 (39 bytes)
bNumInterfaces : 0x01 (1 Interface)
bConfigurationValue : 0x01 (Configuration 1)
iConfiguration : 0x04 (String Descriptor 4)
Language 0x0409 : "ZZZ"
bmAttributes : 0xC0
D7: Reserved, set 1 : 0x01
D6: Self Powered : 0x01 (yes)
D5: Remote Wakeup : 0x00 (no)
D4..0: Reserved, set 0 : 0x00
MaxPower : 0x32 (100 mA)

---------------- Interface Descriptor -----------------
bLength : 0x09 (9 bytes)
bDescriptorType : 0x04 (Interface Descriptor)
bInterfaceNumber : 0x00
bAlternateSetting : 0x00
bNumEndpoints : 0x03 (3 Endpoints)
bInterfaceClass : 0xFF (Vendor Specific)
bInterfaceSubClass : 0xFF
bInterfaceProtocol : 0xFF
iInterface : 0x05 (String Descriptor 5)
Language 0x0409 : "AAA"

----------------- Endpoint Descriptor -----------------
bLength : 0x07 (7 bytes)
bDescriptorType : 0x05 (Endpoint Descriptor)
bEndpointAddress : 0x81 (Direction=IN EndpointID=1)
bmAttributes : 0x02 (TransferType=Bulk)
wMaxPacketSize : 0x0008 (8 bytes)
bInterval : 0x00 (ignored)

----------------- Endpoint Descriptor -----------------
bLength : 0x07 (7 bytes)
bDescriptorType : 0x05 (Endpoint Descriptor)
bEndpointAddress : 0x02 (Direction=OUT EndpointID=2)
bmAttributes : 0x02 (TransferType=Bulk)
wMaxPacketSize : 0x0040 (64 bytes)
bInterval : 0x00 (ignored)

----------------- Endpoint Descriptor -----------------
bLength : 0x07 (7 bytes)
bDescriptorType : 0x05 (Endpoint Descriptor)
bEndpointAddress : 0x82 (Direction=IN EndpointID=2)
bmAttributes : 0x02 (TransferType=Bulk)
wMaxPacketSize : 0x0040 (64 bytes)
bInterval : 0x00 (ignored)

-------------------- String Descriptors -------------------
------ String Descriptor 0 ------
bLength : 0x04 (4 bytes)
bDescriptorType : 0x03 (String Descriptor)
Language ID[0] : 0x0409 (English - United States)
------ String Descriptor 1 ------
bLength : 0x1E (30 bytes)
bDescriptorType : 0x03 (String Descriptor)
Language 0x0409 : "wshtyr@126.com"
------ String Descriptor 2 ------
bLength : 0x1E (30 bytes)
bDescriptorType : 0x03 (String Descriptor)
Language 0x0409 : "DAB USB Dongle"
------ String Descriptor 4 ------
bLength : 0x08 (8 bytes)
bDescriptorType : 0x03 (String Descriptor)
Language 0x0409 : "ZZZ"
------ String Descriptor 5 ------
bLength : 0x08 (8 bytes)
bDescriptorType : 0x03 (String Descriptor)
Language 0x0409 : "AAA"






Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 21.05.2017 19:28
Zitat
Rosti 2.0
Zitat
_Yoshi_
Man müsste mal am PC die Treiber für den AVR ISP installieren und schauen was die Flashersoftware für ein Chip anzeigt.

Könntest du etwas genauer werden? Bitte mit Download-Link, dann kann ich das gerne testen :)



http://www.yourpcdrivers.com/drivers/dg8saq-i2c/83274/ddee1d219b90f7471667573733219a54

von _Yoshi_ - am 21.05.2017 19:30
Dieser DAB-Dongle unterstützt kein Windows-System.
Es unterstützt Android Auto DVD, Handy und andere Android-Geräte Version über 4.2

von CACHOR - am 22.05.2017 12:11
Scan beigefügt QR-Code, um unseren Twitter hinzuzufügen, um die neueste dab App herunterzuladen

von CACHOR - am 22.05.2017 12:39
[attachment 9235 twitter.png]

von CACHOR - am 22.05.2017 13:00
LINUX?

von andimik - am 22.05.2017 14:57
Man müsste die Kommunikation zwischen den USB Stick und dem Androiddevice (Eventuell mit Root) mitschneiden so das man die Initalisierung und die nachfolgende Kommunikation mitlesen kann.
Erst dann kann man mit ein entsprechenden Generischen Windowstreiber den Stick ansprechen.

Ob es in der App noch entsprechende hinweise zu den Abgeschliffenen Chip gibt?

Vor allen zu dem wRadio C100 Chip.

Hat schon mal jemand den wRadio C100Chip mit den FC8080 oder mit den MTV818 verglichen?

Ich schau mir mal die App von Cachor mal an eventuell gibt es dort weitere infos zu den Verbauten Chips, insbesondere zu dem Abgeschliffenen.

Auch in seiner App gibt es nur Hinweise zu den beiden bekannten Tuner Chips.
Da kann man von ausgehen das der wRadiochip zu einer der beiden Kompatibel ist.
Der Abgeschliffene Chip so denke ich mal wird als Generisches USB interface angesprochen.
Da sollte Andi mal versuche mit ein generischen Treiber durchführen.

von _Yoshi_ - am 22.05.2017 15:20
It's really a good product,signal very good,i love it.

von StefanFrick - am 30.05.2017 02:35
Den Stick ein bisschen mit Alufolie umwickelt (faradayscher Käfig) et voilà Störungen weg und auch die schwächsten Ensembles da (9A Saarland + 10D Bayern), 105 Programme in Summe:
[attachment 9306 Screenshot_2017-06-03-19-33-24.png]
Ich würde mal sagen, damit ist der Stick dem Kenwood BT73DAB ebenbürtig, wäre da nicht die mieserable Software...

von Rosti 2.0 - am 03.06.2017 18:21
Hat den schon jemand unter Windows am Laufen bekommen?

von _Yoshi_ - am 03.06.2017 18:37
Zitat
_Yoshi_
Hat den schon jemand unter Windows am Laufen bekommen?

Außer per Zadig den libusb-Treiber für den Stick zu installieren und die Infos von hier auszulesen, ist mir noch nicht mehr gelungen.

Viele Grüße,
Andi

von Andi_Bayern - am 03.06.2017 19:47
Zitat
_Yoshi_
Hat den schon jemand unter Windows am Laufen bekommen?

Nein, leider nicht.

von Rosti 2.0 - am 04.06.2017 08:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.