Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
161
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Manager., RainerZ, Chris4981, RADIO354, digitalfrontier, Ingo-GL, Rolf, der Frequenzenfänger, delfi, Bernhard W, Habakukk, ... und 31 weitere

DAB 11B Stuttgart?

Startbeitrag von Chris4981 am 04.06.2008 14:19

Ich lese gerade, dass der Kanal 11B vom Standort "Degerloch" in Stuttgart für Testsendungen geplant ist und ich habe folgende Fragen, die mir vielleicht jemand beantworten kann:

1. Seit wann steht das fest?
2. wann sollen die Tests statt finden bzw. finden sie schon statt?

Danke für jede Antwort.

Die 50 interessantesten Antworten:

11B? => Tatsächlich...und (wie bei UKW) mit Vollausschlag in Heilbronn!

Hier die Daten:

Kanal => 11B
Shortlabel => 'SWR3____' (DPR 202)
Longlabel => 'SWR3____________' (DPR 215)
Datenrate => 192 kBit/s Stereo
CT => ja
DLS => ja (nicht identisch mit 12B)
PTY => 'Pop_Music_______'
Ensemble => 'SWR_Test________'

Kanal => 11B
Shortlabel => 'DASDINg_' (DPR 202)
Longlabel => 'DASDING_________' (DPR 215)
Datenrate => 192 kBit/s Stereo
CT => ja
DLS => ja (nicht identisch mit 12B)
PTY => 'Pop_Music_______'
Ensemble => 'SWR_Test________'

von Manager. - am 04.06.2008 17:49
Ach wie schön. Die Ländle-Hauptstadt testet unter Ausschluss der Öffentlichkeit für den Big Bang™, während der Hochrhein immer noch auf eine anständige Versorgung mit 12B wartet. Gut, dass unsere Gebühren sinnvoll angelegt werden... :rolleyes:

Zitat
Chris4981
Mein Traum: Ein DAB-Push Ensemble mit sunshine live bis zum start von DAB+

Das "Push-Ensemble" sendet bereits seit vielen Jahren auf 12B und wird immer leerer. Die Gründe sind bekannt und müssen nicht nochmal wiederholt werden. Wenn das Nasenring-Radio wirklich ernsthaftes Interesse an einer DAB-Ausstrahlung hätte, wäre landesweit genug Platz dafür!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 04.06.2008 18:09
Na ja, DAB-mässig kann ich mich ja hier eigentlich nicht beschweren. Es gehen immerhin BaWü 12B, Bayern 12D und Deutschschweiz 12C (Empfangsmöglichkeiten französische Schweiz muss ich demnächst mal testen). Aber in der Gegend um Waldshut schwächelt 12B ganz schön, zumal die Schweiz inzwischen auf dem Nachbarkanal ordentlich aufgerüstet hat.

Ich frage mich aber trotzdem, was dieser Test in Stuttgart soll. Wenn er wirklich für DAB+ ist (und alles andere wäre witzlos), dann macht man hoffentlich nicht wieder die gleichen Fehler wie mit dem "alten" DAB. Aber ich fürchte, man hat noch nichts dazugelernt...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 04.06.2008 18:36
Also ich finde den Test auch positiv, egal in welcher Form und habe natürlich mehr von MP2 als von AAC.

Das Ensemble kommt mobil und stationär (trotz falscher Antennenpolarisation und Ausrichtung) einwandfrei rein.

Natürlich habe ich mit der momentanen Belegung mit 192 kbits einen gewissen Mehrwert gegenüber dem klanglich schlechten 12B Ensemble. Würde mich natürlich freuen wenn der SWR auch Cont.ra zum testen aufschalten würde, denn Cont.ra mal terrestrisch ohne Mittelwellenklang via DAB oder MW zu hören wäre schon nicht schlecht.

Werde mal beim SWR nachfragen.....

von RainerZ - am 04.06.2008 18:51
Zitat
Rolf. der Frequenzenfänger
Aber in der Gegend um Waldshut schwächelt 12B ganz schön, zumal die Schweiz inzwischen auf dem Nachbarkanal ordentlich aufgerüstet hat.

In Waldshut und Tiengen ist 12B DX-Empfang; in Laufenburg und Bad Säckingen geht überhaupt nichts. Das war aber auch schon vor der Inbetriebnahme neuer 12C-Sender (z.B. Reuenthal und Rietheim) so.

Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Aber ich fürchte, man hat noch nichts dazugelernt...

Man hat (offenbar) schon einmal verstanden, dass man 8 kW (und nicht nur 1 kW) für eine vernünftige Indoor-Versorgung braucht.

von Manager. - am 04.06.2008 18:55
Das hat der Jürgen geschrieben im pro-dab Forum

Hallo zusammen,

ich habe heute durch Zufall 11B um 09.15 h erstmals empfangen.

Der Ensemblename ist SWR Test (Anzeige mit Albrecht DR101), am Woodstock DAB 53 wird SWR TE angezeigt.

Es sind folgende Inhalte aufgeschaltet (Empfang mit Albrecht DR101):

SWR3...........STEREO 192 kBit/s

DASDING......STEREO 192 kBit/s

SLS...............DATA 016 kBit/s (keine Audioausgabe)

SLS-EPM........DATA 016 kBit/s (keine Audioausgabe)

SLS-fast.........DATA 192 kBit/s (keine Audioausgabe)

Die DATA-Kanäle werden beim Woodstock DAB 53 übersprungen.

Die Audioqulität von SWR3 & DASDING ist hervorragend !

Ich empfehle bei Empfangbarkeit von 11B diese Programme dort zu hören.

Heute auf der A81 von Stuttgart bis Ilsfeld mit Woodstock DAB 53 und Magnetfußantenne gab es keinerlei Aussetzer; selbst kurz vor der Neckarbrücke bei Pleidelsheim trotz starker Abschattung nach Süden war absolut störungsfreier Empfang.

Ab der Ausfahrt Ilsfeld bei Ortsdurchfahrt Ilsfeld und Flein Richtung Heilbronn trotz Abschattung durch mehrere Berge und Wälder keinerlei Aussetzer bis zum Wohnort in Heilbronn-Böckingen. Bei dieser Entfernung zum Sender ein respektables Ergebis !

In Heilbronn-Böckingen mit DR101 im Freien Empfang, innerhalb des Gebäudes war im 1.OG der Empfang auf der Gebäudesüdseite in Fensternähe möglich. An gleicher Stelle war der Empfang von 12B um 1 Balken (Auflösung 5 Balken) schlechter.

Grüße aus Heilbronn, Jürgen

von Bastian Karl - am 04.06.2008 19:16
Vor 1,5 Stunden habe ich mal meinen Lagio R 105 hervorgekramt und bin auf unseren Hausberg gefahren.Da besteht fast Sichtverbindung nach S.-Degerloch (nur ein kleiner Wald steht im Weg,Entfernung ca.40 km).
Ich muss sagen der Empfang des "SWR-Test" dort oben war nicht so toll.Ein Empfang mit "Signalfehler 0" ist mir nur zweimal kurz gelungen.Hingegen lies eine Bewegung mit dem Kopfhörerkabel in die falsche Richtung den Empfang fast zusammenbrechen.
Dort oben bekommt man auch das Signal vom Raichberg (Sichtverbindung,Entfernung ähnlich wie nach Degerloch).Der kommt aber nicht schlechter an,eher umgekehrt.
Also ich glaube nicht an die 8KW Sendeleistung aus Stuttgart.Die Feldstärke kam mir dafür deutlich zu schwach vor.




von UM74 - am 04.06.2008 19:58
Da bin ich jetzt auch platt, dass der 11B schon läuft. Hier in 11 km Luftlinie Entfernung zum Sender habe ich jetzt stabilen Empfang in der Wohnung. Allerdings nur ca. 80% Signalstärke im Vergleich zu 50% bei 12B. Es macht aber den entscheidenden Unterschied bei den Signalfehlern, die stabil bei 0 stehen. Ehrlich gesagt hatte ich 100% Signal erwartet. Kann aber mit der nicht ganz einfachen Empfangssituation zu tun haben (Erdgeschoss mit Nachbarhaus und Muldenlage in Richtung Sender).

Im Keller oder in der Tiefgarage geht aber immer noch nichts, wo der 100 kW UKW-Brutzler störungsfrei geht... ;-)

Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Ich frage mich aber trotzdem, was dieser Test in Stuttgart soll.

Ich halte das schon für sinnvoll: Man kann die Versorgung bei erhöhter Leistung einwandfrei testen, die Region Stuttgart ist wegen der Topografie sehr gut geeignet. Und eine mit 8 kW belastbare Kanal-11-Antenne ist auf dem Fernsehturm bereits vorhanden.

von EmmWeh - am 04.06.2008 20:07
> Man kann die Versorgung bei erhöhter Leistung einwandfrei testen

Das könnte man aber auch auf Kanal 12. Und was muss überhaupt immer noch getestet werden an einem inzwischen uralten Verfahren wie DAB? Erfahrungen mit höheren Sendeleistungen kann man in UK oder neuerdings Bayern erfragen und auf 12B in die Praxis umsetzen (und zwar landesweit bitte!). DAB+ wird sich aus frequenztechnischer Sicht nicht anders verhalten, also sind da auch keine Tests nötig. Man könnte sofort mit dem Regelbetrieb loslegen, um nicht zuletzt auch Druck auf die Geräteindustrie zu machen, damit rechtzeitig zum Big-Bang-Weihnachtsgeschäft nach der IFA viele hässliche DAB+-Designerradios zu haarsträubenden Preisen in den Regalen stehen (bleiben). :rolleyes:

Diese ewige Testerei digitaler Übertragungsverfahren bin ich als Gebührenzahler langsam leid. Milliarden wurden hier bereits vergraben und trotzdem hören alle noch UKW!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 04.06.2008 20:47
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Diese ewige Testerei digitaler Übertragungsverfahren bin ich als Gebührenzahler langsam leid. Milliarden wurden hier bereits vergraben und trotzdem hören alle noch UKW!

Und damit hast du die 3981. Pro & Contra DAB-Diskussion eröffnet... :joke:

---> http://s4.directupload.net/file/d/1450/2dg5piyq_jpg.htm
(Heilbronner Stimme vorgestern)

von Manager. - am 04.06.2008 21:00
Presseschau: :D

Zitat
www.satnews.de
SWR testet DAB in neuem Kanal in Stuttgart
Der Südwestrundfunk strahlt seine Programme SWR 3 und Dasding im Großraum Stuttgart ab sofort auch im Kanal 11B über DAB im Rahmen eines Testes aus. Eingesetzt wird der herkömmliche MPEG1-Layer 2, also nicht die neue DABplus-Technologie. Die Hintergründe des Tests sind unbekannt. www.swr.de


Quelle ---> http://www.satnews.de/mlesen.php?id=800e23690e4de45816a796c688a9f906

von Manager. - am 05.06.2008 09:39
Wie Chris4981 im anderen Thread schon schrieb (hatte es auch heute festgestellt ;)) , ist 11B Stuttgart wieder on air.

Diesmal mit den Kennungen:
shortlabel =>'xSWR3___' und 'xDASDING'
longlabel => 'xSWR3___________' und 'xDASDING________'
CT => ja, geht aber 15 Minuten vor!
Datenrate => 192 kBit/s Stereo
DLS => ja
PTY => 'Pop_Music_______'
Ensemble => 'SWR_Test________'


von Manager. - am 02.07.2008 19:54
Kommt das wirklich aus Stuttgart?

Heute bin ich mal wieder mit meinem Auto zur Arbeit gefahren: Im Osten und Norden Mannheims (Waldstraße durch Käfertal und Waldhof) war fast durchgehend Empfang möglich, allerdings öfters mit dem bekannten gurgeln.

Stuttgart (Luftlinie ca. 100 km) geht hier zwar auf UKW (bei ERP = 100 kW), aber nicht besonders gut. Denn Mannheim liegt in der Rheinebene und Richtung Stuttgart stehen Stromberg und Kraichgau dazwischen. Oder waren heute früh gute Tropo-Bedingungen?

Heute Nachmittag gegen 18:15 MESZ auf der Heimfahrt war kein Empfang möglich.

Bernhard


von Bernhard W - am 03.07.2008 20:51
++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS

habe gerade bei der Digitalradio Suedwest in Sachen Kanal 11B angefragt, hier die Antwort:

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an Digital Radio.
Das Projekt mit dem Titel "Radio der Zukunft" findet unter Federführung der baden-württembergischen
Landesmedienanstalt, LFK, statt.
Der Südwestrundfunk (SWR), die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und die privaten
Radioveranstalter bereiten erstmals ein
gemeinsames Pilotprojekt vor, das neue Möglichkeiten des digitalen Radios ausloten und die Nutzung
digitaler Inhalte beim Hörer erforschen soll.

Für weitere Fragen wenden Sie sich am Besten direkt an die LFK.

von Chris4981 - am 04.07.2008 08:12
> Gestern gesehen:
> auf 11B nun:
> XSWR3
> XDASDING
> XCONTRA
> alle ohne Ton.

Heute (17.07.2008) zeigte das Woody 54 bei mir in Mannheim gegen 8:30 und 20:00 nur die gewohnten xSWR3 und xDASDING. Beide selbstverständlich mit Ton.

Trotz hoher Datenrate mieser Klang, da total flachkomprimiert und höhenbegrenzt (15 kHz), wie auf UKW.

Außerdem kein Verkehrsfunk (Stand: letzte Woche, heute nicht geprüft).

Bernhard


von Bernhard W - am 17.07.2008 22:45
Der Albrecht/Perstel DR 101 erkannte die Langform der Unterprogramme vom 30. 7. als
"SWR3_FileCol" und "DASDING FileCol" oder so ähnlich.

Eine PAD-Slideshow gibt es auch:
DASDING bringt Nahaufnahmen von Blumen.
Während einer Gesprächsrunde zur Geschichte des Automobils gab es bei Cont.ra Bilder von historischen Automobilen zu sehen.
In der PAD-Slideshow des xSWR3 wurden am 30. 7. vierstellige Ziffernfolgen hoch gezählt von 0000 bis 9000 oder so.

Das DAB+-Programm des Contra klang am iRiver B20 ziemlich holprig (häufige Aussetzer). Bei Rockland+ macht er das nicht.

von Ingo-GL - am 01.08.2008 05:02
Also so richtig schlau wird man nicht aus den "Tests".
Weiss weder was man damit testen möchte, noch warum man z.B. Cont.ra zwischen DAB und DAB+ hin und herwechselt. Könnte man ja genauso parallel einmal mit Kennung xCont.ra und einmal +Cont.ra parallel im Ensemble testen.

Nach Süden hin ist die 11B Reichweite auch beachtlich, mit einigen Lücken im Neckartal (Tübingen) konnte ich es letztes Wochenende weitgehend störungsfrei bis Balingen testen. Weiter südlich bin ich nicht mehr gekommen.

von RainerZ - am 13.10.2008 21:19
Zitat
RainerZ
Ich denke nicht dass es SWR3 mit Zeitversatz ist

Doch, aber nicht 1:1! Um 19.22 h kamen die 17 Uhr-Nachrichten incl. Wetter und Verkehr. Der Werbeblock und das Jingle vor den Nachrichten wurde aber übersprungen.
Aha - höre gerade "SWR3 am Montag" als Ansage. Anhand der Playlist lässt sich kein Zusammenhang herstellen. Es sind also Teile früherer Sendungen, die da aneinander gereiht werden.

Frage mich nur was es da zu testen gibt. Voice tracking und Radio von der Festplatte gibt es ja schon länger...

DLS von SWR3 auf 11B ist dabei übrigens identisch mit 12B - also aktuell.


Eben um 20 Uhr wurde das Sonderprogramm beendet und noch einer Minute Stille wurde auf 12B umgeschaltet. Jetzt läuft also SWR3 auf 12A RP, 12B BW und 11B Stuttgart wieder sychron.




von Manager. - am 11.12.2008 19:10
Zitat
Manager.
Neues vom Test-Ensemble 11B Stuttgart:

CT geht jetzt wieder richtig und die Bitraten wurden geändert.
xSWR3 192 kBit/s Stereo
xDASDING 112 kBit/s Mono
xCont.Ra 256 kBit/s Stereo :eek:

Wenn man jetzt bei cont.Ra zwischen 12B (48 kBit/s Mono) und 11B (256 kBit/s Stereo) hin- und herschaltet, traut man seinen Ohren nicht. :D


da hat man wieder einen neuen Buchstaben fuer das Radiomarketing gefunden, und zwar das "X".

Das hat doch wohl keine wirkliche technische Bedeutung?

von 102.1 - am 12.12.2008 12:47
Seit heute testet der SWR auf 11B wieder DAB+.


Neue Belegung in 11B:
'xSWR3_Audio____' 192 kBit/s Stereo DAB
'xDASDING_Audio__' 192 kBit/s Joint Stereo DAB
'xCont.Ra_Audio__' 128 kBit/s Stereo DAB+

Die Unterprogramme 'SWR3_Fc_' und 'DING_Fc_' gibt es auch weiterhin.


Kurios für mich:
Alle 3 Programme in 11B kann ich hier indoor mit ca. 50% und auf dem Balkon mit fast 100% Signalstärke (incl. DLS) empfangen. Während ich aber die beiden DAB-Programme dann stets auch hören kann, funktioniert Audio beim DAB+-Programm nur bei nahezu Vollausschlag - also außerhalb der Wohnung. :confused:


Empfänger:
PURE One classic


von Manager. - am 29.12.2008 14:35
Zitat
Manager.
Kurios für mich:
Alle 3 Programme in 11B kann ich hier indoor mit ca. 50% und auf dem Balkon mit fast 100% Signalstärke (incl. DLS) empfangen. Während ich aber die beiden DAB-Programme dann stets auch hören kann, funktioniert Audio beim DAB+-Programm nur bei nahezu Vollausschlag - also außerhalb der Wohnung. :confused:

Entweder dein Radio hat eine Macke oder der DAB+-Teil des Ensembles ist fürchterlich kaputtparametrisiert. Umgekehrt wäre nämlich normal. Zumindest wenn man den Aussagen der Systementwickler glauben darf.


von Nohab - am 29.12.2008 15:00
Hallo delfi,
hast Du den DAB+Patch vom September 2008 installiert? Den gibt es bei Albrecht-online im Service-Bereich. Ich kenne nur das Betriebsverhalten des DR 403 mit Kogan V1.1.6 ohne diesen Patch. Bei meinen Versuchen am Rockland+ Sachsen-Anhalt stürzte die Software nur dann ab, wenn ich aufzunehmen versuchte. Ansonsten klang DAB+ am DR 403 ohne Patch einfach nur schlecht.

Bei gleich gehaltenem Protection-Level soll sich mit DAB+ die Reichweite eines Ensembles vergrößern. Das hätten Tests im United Kingdom und in Australien erwiesen, sagt World-DMB. Eine Frage ist dabei für mich noch offen: Bei DAB+ werden ja Daten für eine Fehlerkorrektur nach Reed-Solomon mitgeliefert (DAB+ hat also eine Fehlerkorrekturschicht mehr als DAB). Aber: Muss der Receiver diese zusätzliche Fehlerkorrektur auch wirklich ausführen? Kann er DAB+ wiedergeben, wenn er die RS-Korrektur schlabbert?

von Ingo-GL - am 29.12.2008 16:42
Aktuelle Belegung in 11B:


- 'xSWR____' (= SWR3) DAB 192 kBit/s Stereo => Signal etwa 0,5'' vor 12B
- 'SWR3_Fc_' (Unterprogramm)

- 'xDASDING' DAB 192 kBit/s Stereo => Signal etwa 0,5'' vor 12B
- 'DING_Aud' (Unterprogramm) DAB+ => Signal zeitgleich zum normalen DAB-Signal

- 'xCont.Ra' DAB 256 kBit/s Stereo



Rückblick:
Zitat
Manager. am 29.12.08
Alle 3 Programme in 11B kann ich hier indoor mit ca. 50% und auf dem Balkon mit fast 100% Signalstärke (incl. DLS) empfangen. Während ich aber die beiden DAB-Programme dann stets auch hören kann, funktioniert Audio beim DAB+-Programm nur bei nahezu Vollausschlag - also außerhalb der Wohnung.


Zitat
Nohab am 29.12.08
Entweder dein Radio hat eine Macke oder der DAB+-Teil des Ensembles ist fürchterlich kaputtparametrisiert.


Am Empfangsgerät (PURE One) habe ich nichts geändert, aber der Empfang funktioniert in dieser Testphase auch indoor bei ca. 50% Signalstärke.

von Manager. - am 29.03.2009 09:23
Alles neu macht der Mai - auch die Belegung in 11B:


- 'xSWR____' (= SWR2 BW) DAB 192 kBit/s Stereo

- 'xSWR3+__' DAB+ 128 kBit/s Stereo

- 'xSWR____' (= SWR3) DAB 192 kBit/s Stereo
- 'SWR3_Fc_' (Unterprogramm)

- 'xDASDING' DAB 192 kBit/s Stereo
- 'DING_Aud' (Unterprogramm) DAB+

- 'xCont.Ra' DAB 192 kBit/s Stereo

von Manager. - am 09.05.2009 07:36
Hab gestern mal auf dem Rasthoff Hirschberg (bei Weinheim) den Suchlauf gedrückt und da ist das Radio doch tatsächlich bei 11B stehen geblieben und ich habe die "X" Sender hören können.
Bin ja kein Profi, sondern nur Hobby-DX(erin). Kommt dieses Signal tatsächlich direkt aus Stuttgart? Welche Sendeleistung hat das DAB-Signal von dort aktuell?
Ist ja dann doch heftig, wenn das wirklich direkt von Stuttgart kommt. Stellt Euch mal vor, alle DAB
Sender hier hätten so eine Sendeleistung. Dann gäbs keine Diskussion mehr über Geblubber & Co.

Außerdem zeigte es neben den "X" Programmen noch eines mit "+" an, konnte aber nix hören, ist das
eine Testsendung mit DAB+ ,kann mein Radio wohl nicht, ist schon 4 Jahre alt, JVC KD-NX901 mit DAB Blackbox.

von The Saint - am 27.05.2009 12:25
@ The Saint,

Das Programm kommt aus Stuttgart und wird dort mit 3 Kw abgstrahlt vom Standort Degerloch aus.
Angaben gemäss der Sendetabelle hier bei ukwtv.de. Würde DAB mit mehr Leistung gesendet werden
dann ist logischerweise der Empfang stabiler.
Hier in der Nähe steht ein 4 Kw DAB Sender und der läuft selbst in der Tiefgarage und in der Waschstrasse wenn der Antennenstab abgeschraubt ist.
Das mit dem + ist eine Andere Codierung, aac+ oder auch DAB+ genannt das hat 2 Vorteile :
mit gleicher Bitrate bessere Qualität und verbesserte Fehlerkorrektur. Ein DAB+ Signal läuft auch mit
relativ schwacher Signalstärke einwandfrei. Wenn ein bestimmtes Level dann doch unterschritten wird
verstummt das Radio. Das Blubbern vom DAB her bekannt gibt es beim DAB+ nicht mehr.
Entweder läuft oder läuft nicht.
MFG aus dem DAB+ Land.
Detlef.

EDIT : Zu langsam, Manager war schneller....


von RADIO354 - am 27.05.2009 13:29
Zitat
The Saint
... Hirschberg (bei Weinheim) ... 11B ... die "X" Sender hören können...

Hallo The Saint,

bei mir in Mannheim klappt 11B von Stuttgart aus an vielen Stellen. Direkt an der Bergstraße hatte ich noch kein Glück, da ist die Abschirmung durch Odenwald und Kraichgau ziemlich stark.

Dagegen in Rheinhessen, an der leichten Anhöhe zwischen Osthofen und Bechtheim, ist der Empfang zuverlässig störungsfrei auf der ganzen Strecke möglich.

Bernhard


von Bernhard W - am 28.05.2009 14:36
Heute wurde die Belegung mal wieder geändert und es wird eifrig experimentiert:


- xSWR2...DAB...Stereo 64 kBit/s...Culture... => Empfänger kann Audio-Signal nicht decodieren
- SWR2 EPG => kein Audio, nur Datendienst

- xSWR1...DAB...Stereo 96 kBit/s...Pop Music => Empfänger kann Audio-Signal nicht decodieren

- xSWR3...DAB...Stereo 96 kBit/s...Pop Music
- SWR3_Fc => kein Audio, nur Datendienst

- xDASDING...DAB...Stereo 160 kBit/s...Pop Music

- xCont.r_...DAB...Stereo 48 kBit/s...mit DLS...Information => Der Klang ist entsetzlich. :kotz:


Empfänger: SANGEAN DPR-202 und PURE ONE Classic



von Manager. - am 03.08.2009 17:06
Und schon wieder Änderungen heute:


- xSWR2...DAB...Stereo 192 kBit/s...mit DLS...PTY Culture

- xSWR3+...DAB+...Stereo 128 kBit/s...kein DLS...Pop Music

- xSWR3...DAB...Stereo 192 kBit/s...mit DLS...Pop Music
- SWR3_Fc => kein Audio, nur Datendienst

- xDASDING...DAB...Stereo 192 kBit/s...mit DLS...Pop Music
- DING_Fc => kein Audio, nur Datendienst

- xCont.Ra...DAB...Stereo 192 kBit/s...mit DLS...Information

von Manager. - am 05.08.2009 20:07
Hallo.

Da wird ja ganz schön rumgewerkelt.
Bloss welchen Zweck könnte das haben ? Am Besten das Landesnetz auf den laut RRC 06
vorgesehenen Kanal QSY machen und die SWR und Deutschlandradio mit vernünftigen Bitraten
fahren z.B. DAB+ mit > 80 kbps für die Pop- Oldies und Infoprogramme und die Klassikhaltigen mit
ca. 100 kbps dann klappt es auch mit dem Klang . Dann nachdem das Vollbracht ist 12 B stillegen.
Und nicht vergessen auf 10 Kw zu gehen.....
MFG Det.

von RADIO354 - am 05.08.2009 20:21

DAB in Baden-Württemberg (Planung)

Hier eine Übersicht der Planungen seit der RRC-06 (Plan GE06).
Seit 2007 wird VHF ohne TV geplant. Ein Landesnetz auf 12B ist nicht mehr vorgesehen.
Die Abgrenzung zwischen Nord und Süd ist je nach Bedeckung unterschiedlich.

DAB-Planung Ba-Wü           GE06   2007   2008

Bundes-Mux --- 5A 5A
Bedeckung 1 Nord 12B 9B 9B
Bedeckung 1 Süd 12B 8B 8B
Bedeckung 2 Nord 11B 9D 9A
Bedeckung 2 Süd 11B 8D 8A
Regionale Bedeckung 3
- MANNHEIM (incl HD, MOS) 5A 6B 7B
- KARLSRUHE (incl PF, BAD) 5A 9C 9D
- BADEN (OG, RW, VS) 12A 10D 8C
- FREIBURG (incl LÖ, WT) 5A 12B 12B
- AALEN (incl TBB, SHA) 5B 5B 5B
- HEILBRONN 5D 5D 5D
- STUTTG. (incl LB, BB, GP) 12C 12C 12C
- TÜBINGEN (incl. RT, BL) 11A 11A 11A
- ULM (incl. BI, RV) 11C 11C 12B
- BODENSEE (KN, TUT, FN) 6D 6D 6D
Bedeckung 4 Nord --- 9A ---
Bedeckung 4 Süd --- 8A ---
Bedeckung 5 --- 11B ---
Bedeckung 6 Nord --- 7B ---
Bedeckung 6 Süd --- 8C ---
Ballungsräume
- RHEIN-NECKAR --- ??? ---
- KARLSRUHE --- 5B ---
- FREIBURG --- ??? ---
- HEILBRONN --- 5C ---
- STUTTGART --- 5C ---
- ULM --- 6B ---


von Manfred Z - am 07.08.2009 18:26

Re: DAB in Baden-Württemberg (Planung)

Zitat
Manfred Z
Seit 2007 wird VHF ohne TV geplant. Ein Landesnetz auf 12B ist nicht mehr vorgesehen.
Die Abgrenzung zwischen Nord und Süd ist je nach Bedeckung unterschiedlich.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.09 07:56 durch Manfred Z.

.... Hallo Zusammen,

Auf Anfrage beim Netzbetreiber wird am Netz 12 B auch nichts mehr geändert. Es wird wohl dann
wegfallen. Wenn dann rein theoretisch die Frequenz gewechselt wird dürfte sich eine erhebliche
Empfangsverbesserung bemerkbar machen. Mobil Outdoor läuft es hier schon gut.
Man wird dann wohl QRO auf 8 Kw machen zumindest sind die Frequenzen dafür vorgesehen.
Viele werden es villeicht nicht fassen aber Ich habe ausgerechnet per DAB den besten Mobilempfang
der Sender die aus BW vergleichbar daherkommen ( SWR 4 fällt `raus ).
MFG Det.

von RADIO354 - am 08.08.2009 12:48
Hallo HenniVID,

Es ist zwar gut das wieder zugeschaltet wird aber sollte nicht auch auf dem Landesweitem Netz
etwas geändert werden ? Es müsste sich doch mal langsam ausgetestet haben.
Primär sollte doch ein Stabiler Empfang sichergestellt werden, natürlich soweit es unter den
Jetzigen ( besonders Finanziellen ) Möglichkeiten Machbar ist.
Damit meine Ich QSY vom K 12 B und Leistung `rauftun.
MFG Det.

von RADIO354 - am 01.04.2010 17:12
Zitat
Manager.
Das SWR-Testensemble auf 11B ist abgeschaltet.
Offenbar hat man die ursprünglich auf 1 Jahr befristeten, aber fast anderthalb Jahre andauernden, Tests nun beendet.

Cont.Ra mit bis zu 256 kBit/s (in herkömmlichem DAB) - das hörte sich richtig gut an. Aber auch SWR2, SWR3, DasDing und Cont.Ra in DAB+ hatten einen guten Klang - rauschfrei sowieso... ;)


Ich denke das gehört hier hin (Stand 20:05 Uhr) wie schon im DAB Thread gemeldet ist Stuttgart-Degerloch wieder am laufen:

DAB Block 11B: "SWR TEST"

xDASDING -> Stereo 128 kbit/s - Qualität ist aber unter aller Sau
>DINGFC (Dienst)
xSWR1 -> Stereo 192 kbit/s
xSWR2 -> Stereo 192 kbit/s
xSWR2+ -> Stereo 192 kbit/s -> Aktuell kein Audio drauf
xSWR3 -> Stereo Joint 192 kbit/s
xSWR3+ -> Stereo 64 kbit/s
xCont.Ra -> Mono 128 kbit/s

Derzeit wechseln die Formate immer mal wieder, mal sendet man mit Joint Stereo dann wieder normales Stereo...


von DX-Matze - am 12.04.2010 18:37
Zitat
DX-Matze
xSWR2+ -> Stereo 192 kbit/s -> Aktuell kein Audio drauf

Doch, doch. Das ist DAB+. ;)


Zur Stunde sieht es so aus:

'xSWR2___' 192 kBit/s Stereo DAB mit DLS
'xSWR2+__' 128 kBit/s Stereo DAB+
'xSWR3+__' 64 kBit/s Stereo DAB
'xSWR1___' 192 kBit/s Stereo DAB
'xSWR3___' 192 kBit/s Joint Stereo DAB mit DLS
'SWR3_Fc_'
'xDASDING' 128 kBit/s Stereo DAB
'DING_Fc_'
'xCont.Ra' 128 kBit/s Mono DAB


Etwas komisch: Mit dem SANGEAN 202 und dem Pure One Classic werden aus dem 11B-Ensemble alle 6 DAB-Programme erkannt und wiedergegeben. Das eine DAB+-Programm natürlich nur mit dem Pure One Classic.
Der SANGEAN 215 erkennt aber nur xSWR2+ und xSWR3+ und kann davon natürlich nur xSWR3+ wiedergeben. Die anderen 5 Programme ignoriert er.
Die beiden Unterprogramme werden wie üblich nur vom SANGEAN 202 erkannt, aber nicht wiedergegeben.

von Manager. - am 13.04.2010 18:53
Zitat
HenniVID
Errr...posten bitte. Würde das auch gerne mal hören... Hatte ja gehofft, dass ich das Ensemble vielleicht auch noch empfange, aber 40km sind wohl doch etwas zu viel :-(

Gestern und heute Nachmittag habe ich's mal wieder versucht, aber 11B kommt in Mannheim (ca. 100 km) zurzeit nicht ausreichend an. Zuvor habe ich das Ensemble an einiges Stellen sogar gut empfangen.

Weiß jemand, ob Leistung oder Richtung geändert wurden?

Bernhard


von Bernhard W - am 13.04.2010 19:17
Zitat
HenniVID
Errr...posten bitte. Würde das auch gerne mal hören... Hatte ja gehofft, dass ich das Ensemble vielleicht auch noch empfange, aber 40km sind wohl doch etwas zu viel :-(


40km? Hier in 67km klappt das Problemlos mit Teleskopantenne. 3 Elemente sind eingefahren Zwecks Anpassung an den Kanal 11/12, mit voll ausgezogener Antenne blubberts wieder. Ausserdem gibts hier noch unschöne Kabellecks (E11 -> Pro7 / E12 -> Sport1, der Casio offenbarts :sneg:)

von DX-Matze - am 13.04.2010 19:23
Gerade eben eine Testfahrt bis Tübingen Uni gemacht. Bis Parkplatz Aichtal perfekt ohne blubbern. Ab der Brücke danach blubbern. Ab Tübingen kein Empfang (auch auf dem Österberg nicht, vielleicht nehm ich doch mal die Glasklebeantenne, seit L-Band weg ist benutz ich eigentlich die UKW-Antenne bei meinem Auto mit ?!?!). Komischerweise direkt unter dem Fernsehturm auch kein Empfang.... wahrscheinlich übersteuert er da ?! Das 12B ist auch direkt unterm Turm da..... Naja, was ich mich frage, warum wird SWR3+ in DAB ausgestrahlt und nicht in DAB+.....

von i128kbps - am 14.04.2010 08:18
Auf dem SWR-Testkanal haben jetzt alle Programme eigene Kennungen und lassen sich jetzt auch ohne Tricks mit dem microspot RA-318 und dem SANGEAN 215 parallel zu den via 12B ausgestrahlten Programmen empfangen.

Die aktuelle Belegung:

SWR Cont.Ra
PS 'Contra_Aud______' bzw. 'xCont.Ra'
96 kbps Mono MP2
DLS 'Sie_hoeren_eine_Test_Ensemble_vom_SWR' / 'CONT.RA'
PTY 'Information_____'
=> Unterprogramm 'Cont.Ra_'
=> Unterprogramm 'Cont_SLS'

DASDING
PS 'DASDING_Audio___' bzw. 'xDASDING'
128 kbps Joint Stereo MP2
DLS 'Sie_hören_ein_Test_Ensemble_vom_SWR' / 'DASDING'
PTY 'Pop_Music_______'
=> Unterprogramm 'DING_Fc_'

SWR1
PS 'SWR1_Audio______' bzw. 'xSWR1___'
160 kbps Joint Stereo MP2
DLS 'Sie_hören_ein_Test_Ensemble_vom_SWR' / 'SWR1_gehört_gehört' / 'SWR1'
PTY 'Information_____'
=> Unterprogramm 'SWR1_EPG'

SWR2
PS 'SWR2_Audio______' bzw. 'xSWR2___'
160 kbps Joint Stereo MP2
DLS => 'Sie_hören_ein_Test_Ensemble_vom_SWR' / 'Lust_auf_Kultur? / 'SWR2'
PTY 'Arts____________' bzw. 'Culture_'
=> Unterprogramm 'SWR2_BWS'

SWR2
PS 'SWR2+_Audio_____' bzw. 'xSWR2___'
112 kbps Stereo AAC
DLS => 'SWR2_(DAB+)'
PTY 'Arts____________' bzw. 'Culture_'
=> Unterprogramm 'SWR2+_BW'

SWR3
PS 'SWR3_Audio______' bzw. 'xSWR3___'
128 kbps Joint Stereo MP2
DLS => 'Sie_hören_ein_Test_Ensemble_vom_SWR' / 'Mehr_Hits_-_Mehr_Kicks!' / 'SWR3'
PTY 'Pop_Music_______'
=> Unterprogramm 'SWR3_Aud'

SWR3
PS 'xSWR3+__'
112 kbps Stereo AAC
DLS => 'SWR3_(DAB+)'
PTY 'Easy_Listening__'


von Manager. - am 13.07.2010 20:59
Wohnort beschreibt das Stuttgarter 11B Ensemble:

xCont.Ra D000 Information
Contra Aud 96 kbit/s Mono
Cont.Ra EPG 16 kbit/s Packet Data
Cont.Ra SLS 16 kbit/s Packet Data

xDASDING D004 Pop Music
DASDING Audio 128 kbit/s Joint Stereo
DING FileCol 64 kbit/s Packet Data

xSWR1 D005 Information
SWR1 Audio 160 kbit/s Joint Stereo
SWR1 EPG 16 kbit/s Packet Data

xSWR2 D006 Culture
SWR2 Audio 160 kbit/s Joint Stereo
SWR2 BWS 16 kbit/s Packet Data

xSWR2+ D001 Culture
SWR2+ Audio 112 kbit/s DAB+
xSWR2+ 16 kbit/s Packet Data

xSWR3 D003 Pop Music
SWR3 Audio 128 kbit/s Joint Stereo
SWR3 FileCol 64 kbit/s Packet Data

xSWR3+ D002 Easy Listening
xSWR3+ 112 kbit/s DAB+

Source: Observations, 07.07.2010

NB: The symbol denotes the service's Primary Component. All services have a Primary Component, but in most cases the Component Label and the Service Label are (sensibly) identical. To save space and bandwidth, Wohnort does not normally list the Primary Component explicitly as here. This Ensemble is a test transmission. Wohnort has yet to see an example where having different Primary Component and Service Labels contributed anything extra for the listener other than potential confusion.


Ich sehe 2 EPG, kann die jemand auslesen? Ich habe auf dem Kontinent bisher noch keine EPGs gesehen. Interessant ist im übrigen auch Carey's angehängter Kommentar.

von drahtlos - am 20.07.2010 21:00
Das konnte ich heute nachvollziehen.
Der Albrecht DR101 nennt die Service-Label. In unserem Fall also die Namen mit dem führenden x und bringt dazu den Inhalt der primären Komponente zu Gehör. So wird es auch der Sangean DPR202 oder der Albrecht DR600 halten (hatte ich heute nicht zur Verfügung). Und der Woodstock 54 macht es genau so.
Die primäre Komponente hat in dem Testensemble aber ein eigenes Komponenten-Label, so ist z.B. "Contra Aud" das Komponenten-Label der primären Komponente des Services "xCont.Ra". Geräte mit der Technik von Frontier Silicon zeigen bevorzugt das Komponenten-Label, sofern vorhanden. Bei denen bekommt man das Service-Label nicht zu sehen.


EPG:
Der iRiver B20 hat nicht das Vorhandensein eines EPG angezeigt. Er unterstützt offenbar nur jene EPG, die als eigenständiger Service im Ensemble übertragen werden.

Slide Show:
Bei jedem der Programme ohne "+" hat der iRiver B20 Slideshow-Bilder dargestellt (Abbildungen von Blumen, oder Autos oder Nummerntafeln). Die DAB-Plus-Programme bieten vermutlich auch eine Slideshow. Der iRiver B20 hat bei denen aber nichts dargestellt.



von Ingo-GL - am 20.07.2010 21:52
Heute wurde mal im Test-Ensemble an den Datenraten rumgespielt.
Z.Z. senden die Programme mit folgender Datenrate:

Stuttgart 11B:
xSWR1: 224 kbps / MP2
xSWR2: 192 kbps / MP2
xSWR2+: 48 kbps / AAC
xSWR3+: 48 kbps / AAC
SWR3 Aud: 224 kbps / MP2
xCont.Ra: 96 kbps / MP2
DING Aud: 192 kbps / MP2

Ausgelesen mit den SANGEAN DPR-25 Plus

Interessant find ich, dass die Klangqualität bei SWR3 (DAB+) ganz ordentlich klingt, trotz der niedrigen Rate, ok ist zwar aac, aber es tut fast gar nicht so flashen. Dagegen merkt man bei SWR2 (DAB+) die Klangqualität an. Liegt es an den Encodern?

von UKW-Fanatiker - am 21.07.2010 17:18
Zitat
Ingo-GL
Der Albrecht DR101 nennt die Service-Label. In unserem Fall also die Namen mit dem führenden x und bringt dazu den Inhalt der primären Komponente zu Gehör. So wird es auch der Sangean DPR202 oder der Albrecht DR600 halten

Richtig. Der SANGEAN DPR-202 zeigt das so an.


Zitat
Ingo-GL
Die primäre Komponente hat in dem Testensemble aber ein eigenes Komponenten-Label, so ist z.B. "Contra Aud" das Komponenten-Label der primären Komponente des Services "xCont.Ra". Geräte mit der Technik von Frontier Silicon zeigen bevorzugt das Komponenten-Label, sofern vorhanden. Bei denen bekommt man das Service-Label nicht zu sehen.

Ja - so wird es beim mircospot RA-318, beim SANGEAN DPR-215 und beim PURE One classic angezeigt.

Die Unterprogramme (u.a. EPG und SLS), die ich weiter oben aufgeführt hatte, zeigt mir nur der SANGEAN 202 an.

von Manager. - am 21.07.2010 18:07
Hallo Radiofreunde,

Ich war am Vergangenem Wochenende in Neustadt/ Weinstrasse dort hatte Ich den Microspot
RA- 318 mit dabei. Mit diesem konnte Ich in meinem Wohnquartier, 2. Etage das Ensemble
aus Stuttgart indoor empfangen. Die im MP2 Modus gesendeten Programme blubberten ganz minim.
Die im aac Modus gesendeten Stationen kamen Störungsfrei aus dem Lautsprecherchen.
hier : http://maps.google.com/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Eckkopf,+Wachenheim+an+der+Weinstra%C3%9Fe,+Deutschland&sll=49.288859,7.921829&sspn=0.23468,0.440826&ie=UTF8&hq=&hnear=Eckkopf&t=h&z=13
War die Ganze Musik dann mit Vollanschlag zu bekommen.
Hier das " Beweisfoto "

Hier der Blick vom Eckkopf auf den Sendemast Weinbiet und Kalmit weiter Hinten :


MfG aus der Ostschweiz.
Det.

von RADIO354 - am 22.04.2011 13:00
Ist Stuttgart 11B noch on-air? Ich kann hier in Albstadt (Fernempfang), nichts mehr reinbekommen mit der manuellen Suche. Früher hatte ich 1-2 Balken. Zeitgleich habe ich seit mehreren Wochen auf 12B deutlich stärkeren Empfang. Da hat sich garantiert was getan. Brauche gar nicht mehr bei meinem Evoke Flow auf dem Nachtisch die Antenne rausziehen. Früher gings nur mit voll ausgezogener Antenne blubberfrei. Also muss auf dem Raichberg ja was passiert sein!

Wäre nett, wenn jemand aus Stuttgart oder näherer Umgebung mal kurz scannen könnte ;)

von digitalfrontier - am 23.07.2011 19:45
Im Moment ist ja 11B noch das Test Ensemble vom SWR , doch bald ist es das Landesweite:)
Ich finde es super das der SWR vom 12B auf 11B wechseln wird, da man in nähe der starken 12C Sendern der SRG nix mehr vom 12B empfangen kann da es ein Nachbarkanal Problem gibt. Wenn der Wechsel dann mal durch ist , ist für mich die DAB Welt wieder in Ordnung. Das selbe ist bei 12D Bayern wo ja auf 11D wechseln wird:)

Der SWR muss ja wechseln , da sie im 12 B netz die Sendeleistung in Stuttgart und Heidelberg nicht auf 10KW erhöhen darf.

von Rabbit76 - am 24.07.2011 05:51

Re: DAB in Baden-Württemberg (Planung)

Zitat
Peter Schwarz
Ich würde mal sagen, Radio Seefunk geht bald auf 11B:
http://www.radio-seefunk.de/
Großes Werbebanner auf der Startseite würde sonst keinen Sinn ergeben.

11B macht für Seefunk keinen Sinn. Der ist in keiner Ecke vom Sendegebiet zu hören. Da könnten sie genausogut in Hamburg starten.
Entweder 7A Nordschweiz, 9B Ostschweiz oder ab Juni der Digris St.Gallen. Alle decken zum grössten Teil das Sendegebiet ab.

von lindau42 - am 25.12.2016 22:28
Zitat
UM74
Oder ein südlicherer DAB-Sender bekommt doch schneller als gedacht den 11B verpasst.


Auch unwahrscheinlich... Siehe den Letzten Call of Interest der Lfk. Kein Interesse Vorhanden.
Seefunk Alleine kann das nicht stemmen. Die Schweizer Muxe 7 A und 9 B passen auch nicht. Zu gross in der
Fläche ( zu Teuer ) oder Digris St. Gallen zu Klein und zu schwach.
Was bleibt ist Einfach Produktwerbung auf der Startseite eines Lokal/ Regionalen Radiosenders.

von RADIO354 - am 26.12.2016 09:46
Ich hatte vor einiger Zeit mal für's DID Forum angefragt bei Seefunk, da mich der Sender auch persönlich (allerdings im Stuttgarter Raum) interessieren würde.

Man schrieb mir am 16.11.2016 zurück:

"Für Radio Seefunk ist die Bedeckung Baden-Würtemberg mit DAB+ derzeit zu teuer" und erörterte seine Meinung recht breit.

Wie schon Vorredner gesagt haben, kam natürlich auch das Argument zum Tragen, das man in den Ballungsräumen zwar dann wäre, aber nicht im eigentlichen Sendegebiet.

Ich würde mich riesig freuen über einen Meinungswandel, aber glaube nicht daran.

von Chris4981 - am 26.12.2016 14:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.