Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
1421
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Wochen, 1 Tag
Beteiligte Autoren:
Jassy, Robert S., RADIO354, DH0GHU, DX-Fritz, pomnitz26, Manager., andimik, Funker1, Funkschatten, ... und 214 weitere

DAB Fernempfang

Startbeitrag von raeuberhotzenplotz1 am 29.05.2010 19:36

Wer hat Erfahrung mit DAB Fernempfang? Kann man mit den alten VHFIII Rechen auch Sender aus größeren Entfernung empfangen, z.B. Schweiz oder Österreich?

Ich frage, weil ich überlege die alten VHFIII Antennen zu entsorgen, da DVB wohl nicht mehr in VHFIII gesendet werden wird. Sollte man die für DAB aufheben? Was ist Eure Meinung?

Ich habe mir auch schon überlegt ein altes Kathrein UKW Kreuzdipol zu kürzen und dieses dann als DAB Rundantenne zu nutzen und an den VHFIII Anschluß meines Mehrbereichsverstärkers anzuschließen.

Die 50 interessantesten Antworten:

Mit Zustimmung eines befreundeten, äußerst engagierten DAB-Dx'ers möchte ich dem Forum die aktuelle Senderliste seines Microspot RA-318 zur Verfügung stellen:


Microspot DAB Stand 23.8.2010
Nr. Programm Kanal Sender / Turm Datum
1 Antenne Saar Ingstetten 770m 8B 2kW Saarbrücken 21.8.2010
2 Antenne Bayern Regensburg (Beini) 12A 2kW Hohe Linie 462/150m 10.8.2010
3 Radio Augsburg Privat 9C 1kW Hotelturm Augsburg 8.5.2010
4 B1 Nord BR 11D 10kW München Olympiaturm 8.5.2010
5 B1 Süd BR 11D 10kW München Olympiaturm 8.5.2010
6 B2 Nord BR 11D 10kW München Olympiaturm 8.5.2010
7 B2 Süd BR 11D 10kW München Olympiaturm 8.5.2010
8 B5 aktuell BR 11D 10kW München Olympiaturm 8.5.2010
9 B5 plus BR 12D 0.5kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
10 Backstage Radio + (Bach Balk Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
11 Bayern 2 BR 12D 0,5kW Ulm Kuhberg 8.5.2020
12 Bayern 3 BR 11D 10kW München Olympiaturm 8.5.2010
13 BR plus BR 12D 0.5kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
14 BR- Klassik BR 12D 0.5kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
15 charivari - Regb (Beiningen 680m) 12A 2kW Hohe Linie 462/150m 10.8.2010
16 Chickenfoot - Regensburg 12A 2kW Hohe Linie 462/150m 10.8.2010
17 CH-Classic SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
18 CH-Jazz SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
19 CH- POP SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
20 CH- Classic + SMC (Bach Balk Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
21 CH- Classique Ingstetten Ant 770m 12A 3,4kW Chasseral franz. 21.8.2010
22 CH- Classique + Ingstetten 770m 12A 3,4kW Chasseral franz. 21.7.2010
23 Classix- Digital Privat 11C 4kW München Olympiaturm 8.5.2010
24 Cont.Ra BW 12B 0.8kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
25 COOL RADIO 1 (Beiningen 680m) 11A 10kW Gelbelsee 534/109m 10.8.2010
26 COOLJAZZ (Beiningen 680m) 11A 10kW Gelbelsee 534/109m 10.8.2010
27 COLEUR 3 Ingstetten Ant 770m 12A 3,4kW Chasseral franz. 21.8.2010
28 dab+test web Regensburg (Beini) 12A 2kW Hohe Linie 462/150m 10.8.2010
29 DAS DING DAB BW 12B 0.8kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
30 De Luxe München Privat 11C 4kW München Olympiaturm 8.5.2010
31 DRS 4 News SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
32 DRS 1 SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
33 DRS 1 + SRG Ingstetten Ant 770m 12A 3,4kW Chasseral französisch 21.7.2010
34 DRS 2 SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
35 DRS 3 SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
36 DRS 4 News + SMC (Bach Balk Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
37 DRS Musikwelle SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
38 DRS Musikwelle + Ingstetten 770m 12A 3,4kW Chasseral franz. 21.8.2010
39 D- Wissen BW 12B 0,8kW Ulm Kuhberg 580/58m 8.5.2010
40 Energy Zürich + (Bach Balk Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
41 Espace 2 Ingstetten Ant 770m 12A 3,4kW Chasseral franz. 21.8.2010
42 Eviva + (Bach Balk Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
43 Fantasy Bayern Privat 9C 1kW Hotelturm Augsburg 15.7.2010
44 Fantasy Aktuell Privat 9C 1kW Hotelturm Augsburg 8.5.2010
45 Radio Galaxy Privat 12D 0.5kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
46 galaxy Regensburg Privat 12A 2kW Hohe Linie 462/150m 10.8.2010

47 Gong DAB München Privat 11C 4kW Olympiaturm München 8.5.2010
48 gong fm Regensburg Privat 12A 2kW Hohe Linie 462/150m 10.8.2010
49 Radio Inside + SMC (Bach Balk Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
50 IRT DAB Testsender BRFunkh 12A 0.5kW BR Funkhaus München 8.5.2010
51 IRT DAB + Testsender BRFunkh 12A 0.5kW BR Funkhaus München 8.5.2010
52 Lifechannel + (Bach Balkon Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
53 on3- radio BR 12D 0.5kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
54 Open Broadcast +( Bach Balkonant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
55 Option Musique Ingstetten 770m 12A 3,4kW Chasseral franz. 21.8.2010
56 Option Musique + (Bach Balkonant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
57 Pirate Radio Nürnberg (Beiningen) 10C 2kW Nürnberg 314/270m 10.8.2010
58 Radio Basel + (Bach Balkon Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
59 Radio Maria + ( Bach Balkon Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
60 Radio Ingolstadt Privat 11A 10kW Gelbelsee 534/109m 8.5.2010
61 Radio KÖ Augsburg Privat 9C 1kW Hotelturm Augsburg 8.5.2010
62 RETE TRE + (Bach Balkon Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
63 RETE UNO + SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
64 Rock Antenne Bayern Privat 12D 0.5kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
65 RSR1ERE + SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
66 RSR-1ERE Ingstetten Ant 770m 12A 3,4kW Chasseral franz. 21.7.2010
67 Smart Radio Augsburg Privat 9C 1kW Hotelturm Augsburg 8.5.2010
68 SMH + Swiss Mountain Holiday 7D 4,7kW Rigi 7Quad (Bach) 7.8.2010
69 SR 1 Ingstetten Ant 770m 8B 2kW Saarbrücken 21.8.2010
70 SR 2 Ingstetten Ant 770m 8B 2kW Saarbrücken 21.8.2010
71 SR 3 Ingstetten Ant 770m 8B 2kW Saarbrücken 21.8.2010
72 SWR 1 BW 12B 0,8kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
73 SWR 1 Rheinland-Pfalz RP 12A 0,5kW Donnersb oder Königsst 21.8.2010
74 SWR 2 BW 12B 0,8kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
75 SWR 2 Rheinland-Pfalz RP 12A 0,5kW Donnersb oder Königsst 21.8.2010
76 SWR 3 + Audio Test Eselsberg 11B 3kW Stuttgart Degerloch 15.7.2010
77 TOP TWO + SMC (Bach Balk Ant) 7D 4,7kW Rigi 7Quad 7.8.2010
78 UNS DING Ingstetten Ant 770m 8B 2kW Saarbrücken 21.8.2010
79 Verkehr Travel BR 12D 0.5kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
80 Verkehr DAB + BR 11D 10kW München Olympiaturm 8.5.2010
81 Vil Radio Nürnberg (Beining 680m) 10C 2kW Nürnberg 314/270m 10.8.2010
82 Virus Pop DRS 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
83 WRS Ingstetten Ant 770m 12A 3,4kW Chasseral franz. 21.8.2010
84 WRS + World Radio Switzerland 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
85 xCont.Ra Eselsberg 11B 3kW Stuttgart Degerloch 15.7.2010
86 xDASDING Eselsberg 11B 3kW Stuttgart Degerloch 15.7.2010
87 xSWR1 Eselsberg 11B 3kW Stuttgart Degerloch 15.7.2010
88 xSWR2 Eselsberg 11B 3kW Stuttgart Degerloch 15.7.2010
89 xSWR2 + Eselsberg 11B 3kW Stuttgart Degerloch 15.7.2010
90 xSWR3 Eselsberg 11B 3kW Stuttgart Degerloch 15.7.2010
91 D- Kultur 12B 0.8kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
92 DLF 12B 0.8kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
93 SWR 3 BW (Audio mit 11B) 12B 0,8kW Ulm Kuhberg 8.5.2010
94 Energy Nürnberg Beiningen 680m 10C 2kW Nürnberg 314/270m 10.8.2010
95 RR Radio Rumantsch SRG 12C 2kW Pfänder__St.Gallen 8.5.2010
96 SALUE Ingstetten Ant 770m 8B 2kW Saarbrücken 21.8.2010
97
98
99
100




von manfredp - am 30.08.2010 16:24
Habe heute mal mit meinem neuen Microspot gescannt...

Ort HIER (Böllat bei Burgfelden auf der Schwäbischen Alb)

Ich hatte 50 Sender. Auch auf UKW war kein freier Platz! Die Trennschärfe hat mich wirklich überrascht! Ich hatte z.B. 90,7 vom Grünten Bayern 1 rauschfrei und auf der 90,8 DASDING vom Degerloch bei Stuttgart. Alles mit der eingebauten Antenne...

Hier die DAB Sender A-Z:
RR-SRG
B5 plus
Backsta+
Bayern 2
BR plus
BR-KLASS
CH-CLASS
CH-JAZZ
CH-POP
Classic+
Cont.Ra
DASDING
DKULTUR
DLF
DRS4NEWS
DRS1
DRS2
DRS3
DRS 4+
DRS MW
DWissen
ENERGY+
EVIVA+
Galaxy
INSIDE+
LIFECH+
on3radio
OPENBRO+
OPTIONM+
R BASEL+
R MARIA+
RETETRE+
RETEUNO+
Rock Ant
RSR1ERE+
SMH+
SWR1 BW
SWR2 BW
SWR3
SWR3+Aud
Top Two+
BR Verkehr
Virus
WRS+
XCont.Ra
XDASDING
XSWR1
XSWR2
XSWR2+
XSWR3

Und das wars soweit. Also Ensemble 12B BW; 12D Bayern; 7D Schweiz 2 und Schweiz 1 + 11B SWR Test aus Stuttgart! Gute Ausbeute! Ich werde versuchen kommende Tage vielleicht noch das Lokalensemble aus Augsburg oder vielleicht sogar das zweite Bayernmultiplex reinzukriegen!

von digitalfrontier - am 31.08.2010 14:25

Re: DAB+ und Überreichweiten

Zitat
delfi
Zitat:

Wir alle wissen, dass Überreichweiten primär tiefe Frequenzen begünstigt. Da liegt VHF-3 schon im Nachteil. Dass es sie aber auch hier gibt, wissen wir seit Jahrzehnten vom TV-Empfang. Nachdem der Bundesmux nun das untere Ende des VHF-3-Bands nutzt, dürften hier die Chancen doch um einiges höher sein, als bei den 12er-Kanälen.


Das hängt ein wenig von der Art der Überreichweiten ab.
Du hast recht, wenn es um Sporadic E geht. Hier ist UKW eindeutig im Vorteil, ich rechne hingegen nicht damit, daß ich hier mal einen schottischen DAB-Mux einlesen kann. Selbst auf 144 MHz sind Sporadic-E-Öffnungen schon deutlich seltener als auf 108 MHz, auf 174 MHz und höher wirds dann richtig dünn. Ganz auszuschließen ist es nicht; im US-Amateurfunkband auf 222 MHz wurde auch schon Sporadic E beobachtet.

Auch kurze Reflektionen an ionisierten Spuren von Meteoriten werden auf > 174 MHz seltener sein als auf < 108 MHz; die sind aber eh mehr was für die Freaks.

Bei troposphärischen Überreichweiten hingegen sind höhere Frequenzen im Vorteil. So sind Schlauchinversionen mit steigender Frequenz häufiger zu beobachten (sog. Ducts).
Im Amateurbereich war auch die Auswirkung morgentlicher Absink-Inversionen auf 70cm zumindest "gefühlt" eher zu beobachten als auf 2m.

Insofern: Zumindest in der "Tropo-Saison" dürfte DAB durchaus für Überraschungen gut sein. Aufgrund der Verwendung von OFDM dürfte dabei sogar recht häufig mehr als nur ein nachweisbares Signal da sein.
Meine Prognose: Vom ersten Bundesmux-Empfang aus Schottland wird uns noch dieses Jahr berichtet werden, falls die Frequenzen dort nicht anderweitig belegt sind :-)




von DH0GHU - am 02.08.2011 20:54

Re: DAB+ und Überreichweiten

Zitat
Robert S. via "DAB+ Thüringen" Thread
85 DAB und DAB+ Programme empfangbar,keine schlechte Auswahl oder ;)

5A Bundesmuxx
5C Bundesmuxx
11D BR Muxx
12A Sachsen
12B Thüringen
12C Sachsen Anhalt
12D Bayern

[...]


war heut mit herrn robert s. auf den behrühmten kieferle (souththuringia) und hatten folgende ausbeute gemacht:


5A - Bundesmux - Stuttgart - 223km
5C - Bundesmux - Weimar - 70km
9C - Ensemble Augsburg - Augsburg - 224km (nicht eingeloggt, aber erkannt)
10C - Ensemble Nürnberg - Nürnberg - 109km
11B - Stuttgart Test - Stuttgart - 223km
11C - Ensemble München - München - 251km
11D - BR Bayern - Nürnberg - 109km
12A - Sachsen K12A - Schöneck - 97km
12B - DABThüringen - Suhl - 28km
12C - Sachsen-Anhalt - Brocken - 157km
12B - Bayern - Coburg - 17km

macht insgesammt 91 Einzelprogramme






:cheers:
so macht DAB spass.....


von Tesco.live - am 03.08.2011 12:30
Ich habe hier zwei Themen zusammengefügt.

Mein Beitrag:

Inzwischen bin ich in der Garten fertig mit der Aufbau. Ich habe der 10 Elemente so ausgerichtet das der Bundesmuxx ohne Probleme an kommt. Antenneausrichtung war dank die MP2 Programme denkbar einfach. Da es bei MP2 noch heftigst blubbert is AAC schon stumm.

Folgendes wird nun damit empfangen:

12C Niederlande 4 Balken stabil (Entfernung 85km zu Arnhem)
12D NRW 12 Balken stabil (Entfernung so 50km bis nach Münster)
5A Bundesmuxx 3 Balken stabil (Entfernung je nach Sender zwischen 110 und 130km).

Alles wird Vertikal, mit leichter Antenneneigung nach oben, empfangen. Horizontal geht nichts. Das bedeutet also das Langenberg noch nicht mit 10kW Horizontal läuft, und das da erstmal über ein Behelfsantenne gesendet wird.

Bilder mache ich gleich ;)

So schauts aus:



Leider ein Element ein bisschen krumm :(



Hier sieht man das die Antenne was nach oben geneigt ist. Nur so habe ich Empfang.

Der Signalfehlerrate schwankt zwischen 35 und 50 herum. Wenn mehr als 50, dann kein Audio mehr. Zudem scheint das Signal ein bisschen unter Fading zu leiden.

Auch komisch:

Ne weile funktioniert es perfekt, und bleibt der Empfang mit 2 bis 3 Balken ausgesprochen schwach, aber stabil. Es gibt aber auch momente, dann schwankt es wild zwischen 2 und 4 Balken her und ist der Empfang sehr fehlerhaft. Hier scheint sich dann ein zweiter Sender mit rein zu mischen die mir dann der Empfang versaut.

Hier nochmal die genaue Entfernungen:

Dortmund (Florian) 110km
Langenberg (Velbert) 119km
Düsseldorf (Rheinturm) 134km

Vermutlich empfange ich hier Primair vom Sender Dortmund (Auch auf UKW geht dies noch schwach), und gelegentlich mischt sich dann Düsseldorf mit dabei und macht dann der Empfang platt. Langenberg funkt eh nicht mit 10kW und wird mir hier somit der Empfang nicht stören. Sobald der aber mit 10kW funkt wird der Muxx hier wesentlich leichter zu empfangen sein.


von Jassy - am 06.08.2011 10:27

Re: DAB+ Fernempfang? Frage zu Reichweite von DAB+ in Bayern :-)

Zitat
DigiAndi
Ich empfange hier am Ammersee mit einer 8-Elemente-Yagi von Konni-Antennen auf dem Dach, gerichtet nach Ingolstadt, 11A Ingolstadt und 9C Augsburg meist störungsfrei. Früher hatte ich eine Yagi nach Westen, da ging dann bei Tropo auch mal 12B Baden-Württemberg.


Na, da komme ich doch mal auf den Eintrag vom 18.08. 12:49 zurück:

Zitat
DigiAndi
Zitat
Thomas (Metal)
Aber: Man könnte das DAB-Angebot auch wie bei DVB-T mit den Nachbarn bereichern. Macht man aber nicht und will man zukünftig auch nicht :sneg: .


Welchen Sinn macht das? Wir sprechen hier von terrestrischer Verbreitung. Wenn ich Programme von woanders hören will, greife ich zu DVB-S (oder Internet). Und wenn ich im Grenzgebiet wohne, bekomme ich sowieso die Programme von "drüben" - auch per DAB.
Ich bin auch der Meinung, dass "fremde" Dritte Programme auf DVB-T nichts zu suchen haben. Weg damit - früher konnte man in Passau über Antenne auch kein SWR Fernsehen sehen! Mit einem bundesweiten Programm wie z.B. Einsfestival wäre man besser dran und es wäre auch logisch.
(Keine Ahnung, wie oft ich das schon geschrieben habe)

Bei Tropo geht am Ammersee also Baden-Württemberg :rolleyes: und fast immer Ingolstadt und Augsburg (!). Das spricht also für einen Quantensprung in der terrestrischen Übertragung was "Fernempfänge" betrifft :sneg: . Ich frage mal so: Wie häufig geht denn die Schweiz? Oder Hardberg und Feldberg (östliches Oberbayern: Tschechien)? Auf UKW, also dem abzulösenden System, durchaus häufige DX-Gäste in bayerischen Voralpenland, wenn nicht sogar permanent empfangbar (CH).
Ich würde also sagen, es gibt einerseits nicht die bekannten Fernempfänge, wobei man dann auch mal fragen sollte, ab wann man einen Fernempfang definiert. Außerhalb des eigenen Versorgungsbereiches, also in Alzenau DAB aus Hessen empfangen? Oder in einer Entfernung, daß die Signallaufzeiten eines SFN auseinanderlaufen, wenn man nicht per Richtantenne empfängt. Oder wie vergleichbares auf UKW, daß immer noch ein permanenter Empfang möglich ist? Das die wirklich extremen Fernempfänge (Hardberg, Feldberg) nicht mehr möglich werden, dürfte klar sein. Interessant waren sie dennoch...

von Thomas (Metal) - am 24.08.2011 20:24
Zitat
PowerAM
Seht zu, dass ihr Empfaenger mit Antennenanschluss und 'ne Richtantenne benutzt. Mit der 10-Element vom Chief geht z. Z. 12A (von der Richtung her aus Leipzig?) aussetzerfrei. An der Teleskopantenne wird nur das Label eingelesen.


13,4333
RX: Sony CDX-MP70, Blaupunkt Panda CC, Lextronics Eton E5, Tecsun PL-310, Roadstar TRA-2350P, Pure One Mini & Highway
52,7167ANT: Kathrein 3-Element Yagi, Conrad-Aktivdipol
| PEUGEOT 206 HDI éco | | ..88....92....96....100....104..|..108 MHz |



Ich verwende eine Hirschmann Magneta Kanal 8 Antenne mit 13 Elementen auf Rotor. Die funktioniert auf Kanal 8 mit 13 dB Gewinn, die anderen Kanäle immer noch mit >10dB.
Als Vorverstärker hatte ich heute erstmalig einen Heimann VHF Band III Kanal 5-12 Verstärker mit 23 dB Verstärkung und 1.0 dB Rauschmaß. Als Receiver benutze ich einen Cambridge Audio AZUR 650T AM/FM/DAB/DAB+ Tuner. Der hat Anschlüsse für getrennte FM/AM/DAB(BandIII) sowie getrennte, gut abgeschirmte Empfangsteile für alle Empfangsarten.

Heute habe ich mit meinem neuen Heimann Verstärker erstmalig die Schweiz auf Kanal 7D mit Vollausschlag, 12B Aalen, und 9C Augsburg geht jetzt bei mir schon den ganzen Tag ohne Probleme. 10C Nürnberg, 11D, 12D, 5C natürlich wie immer einwandfrei.

von macintosh-xl - am 15.11.2011 19:29
Ich war heute auf dem "Höchsten" in Baden Würtemberg, ca.830m ü.NN. Habe mein Dual DAB4 mitgenommen und einen Scan durchgeführt. Gefunden wurden 109 Programme; gespeichert 89 Programme. Wahrscheinlich wurden einige doppelt gefunden, die nur einmal gespeichert wurden.
Ich habe mal alle Programme aufgeschrieben, in der Reihenfolge, wie sie bei mir gespeichert wurden. Ich kann im Nachhinein nicht mehr sagen, vom welchen Mux die Programme sind.
Der Bundesmux kam sehr schlecht rein; bei den Stadtmuxen in Bayern war Ingolstadt am stärksten. Bei den Schweizer Programmen über DAB+ ist ein + hinter dem Programmnahme.
Ich befand mich bei dem Scan ca.200m vom DVB-T Sender entfernt.

Gespeichert wurden folgende Programme:
90elf 1, 90elf 2, 90elf 3, 90elf 4, 90elf 5, 90elf,
2Day, SWR3, RR-SRG, Absolut Radio, Radio Argovia+, Radio Augsburg
B1 Mainfranken, B1 M/O-Franken, B1 N-bay/Oberpf, B1 Oberbayern, B1 Schwaben, Bayern 2 plus
Bayern 2 Sued, B5 aktuell, B5 plus, Bayern 3, RADIO BOB, BR plus
BR-KLASSIK, BR-Testkanal, CENTRAL+, CH-CLASSIC, CH-JAZZ, CH-POP
CH-Classic+, CH-Classique, CH-Classique+, Digital Classix, SWR cont.ra, COOLRADIO 1
COOLRADIO JAZZ, COULEUR 3, DASDING, Dradio DokDeb, DELUXE RADIO, Dkultur
Deutschlandfunk, DRS 4 NEWS, DRS 1, DRS 1+, DRS 2, DRS 3
DRS 4 NEW+ DRS MUSIKWELLE, DRS MUSIKWELLE+, Dwissen, ENERGY
ENERGY ZUERICH+, ERF Plus, ESPACE 2+, ESPACE 2, EVIVA+, Fantasy Aktuell
Radio Galaxy, Radio Gong 96,3, Gong Mobil DAB, Radio Horeb, RADIO INSIDE+, KISS FM
KLASSIK RADIO, LIFECHANNEL+, LoungeFM, MagicStar DAB+, MEGARADIO BAYERN,
on3-radio, OPTION MUSIQUE, OPTION MUSIQUE+, RADIO BASEL+, RADIO MARIA+
RADIO 24+, Radio IN Digital, RETE TRE+, RETE UNO+, Rock Antenne, RSR-1ERE+
RSR-1ERE, RT1 IN THE MIX, Smart Radio, SWISSMNTHOLIDAY+, Radio SUNSHINE+
sunshine live, SWR1 BW, SWR2 BW, TOP TWO+, RADIO TOP+, BR Verkehr
DRS Virus, WRS, WRS+

von JürgenG - am 19.11.2011 18:13
Zitat
Nohab
Als erstes muß man sich daran erinnern, daß die meisten DAB-Radios keine richtige Feldstärkeanzeige
haben, das, was da angezeigt wird, ist alles andere, aber keine reine Feldstärke.
Das konnte ich damals bei meinen Bahnfahrttests beobachten, als hier in NRW der Bundesmux aus
dem Takt war. Je besser die Lage, um so niedriger die Anzeige.
Da auch nur ein Kanal betroffen ist, geht meine Vermutung dahin, daß entweder da auf 5c irgendwas
reinstrahlt, ein lokaler Störer vorliegt oder durch reflektierte Signale das Guardintervall überschritten wird.
Um der Sache auf den Grund zu gehen, dürfte es nicht ausreichend sein, mit einem DAB-Radio in der Gegend herumzurennen.

Diese Erfahrung habe ich auch gemacht, wenn das SFN aus dem Takt ist oder etwas stört zeigen die Geräte häufig unsinn an. Extrem war es einmal nachdem Langenberg umgeschaltet wurde, im EG hatte ich Vollempfang, im 2.OG keinen Balken am Fenster! Sobald man aber die Antenne horizontal stelle und die anderen beiden Sender die stark einfallen ausblendet gab es wieder 6-8 Balken und eine Wiedergabe war möglich.

Was ebenfalls stark stören kann (und zwar auch nur auf den unteren Kanälen!) sind PC/Monitor/TV Geräte. Ich habe hier ein Philips Monitor der Stopft im Umkreis von 1,5m selbst das gute Grundig Gerät zu! Andere Geräte wie das DUAL Gerät haben im selben Raum teilweise keinen Empfang oder nur noch sehr schlechten. Auf den 12A/B/C/D Empfang hat die Störung aber keine oder nur kaum Auswirkungen. Die Kanäle 5 und 6 sind aber stark betroffen.

von Funkschatten - am 07.01.2012 10:23
Für's Logbuch:

Mit Daniel28-55-59's Microspot RA-318 mit modifiziertem Antenneneingang und einer Kathrein AV 09 hier:
http://g.co/maps/xynr7

5C DR Deutschland (Olympiaturm 10 kW, Hotelturm 10 kW)
7D SMC Schweiz (Säntis 28,5 kW)
8D SWR BW Süd (Feldberg 10 kW?, Raichberg 1,2 kW?)
9C Augsburg (Hotelturm 3,6 kW)
9D SWR BW Nord (Aalen ??kW)
11A Ingolstadt (Gelbelsee 10 kW)
11B DRS BW (Ulm-Kuhberg 0,5 kW)
11C München (Olmypiaturm 4 kW, Ismaning 7,5 kW)
11D BR Bayern (Olympiaturm 10 kW, Wendelstein 4 kW)
12A München IRT (Freimann 0,5 kW)
12C SRG SSR Deutschschweiz (Säntis 16 kW)
12D Bayern (Hohenpeißenberg 1 kW, Olympiaturm 10 kW)

7D und 9D sind an der Stelle sowas von stark - Wahnsinn!
8D ist extrem schwach, aber es ist was da. Hat jemand eine Idee, von wo das kommen könnte? Waldburg ist ja noch nicht drauf, oder?
Sowohl der Feldberg als auch der Raichberg (mit nur 1,2 kW, wenn das in der Sender-Tabelle stimmt) erscheinen mir einfach zu weit weg.











Und zu Hause hab ich jetzt tatsächlich auch 9D! :xcool:



von DigiAndi - am 14.01.2012 20:52
Hab mal meinen Speicher gesichert, von September 2011 bis jetzt hatte sich dort folgendes angesammelt, Empfangsorte Rastede und Großenkneten

1diggi 1LIVE diggi 12D Radio fuer NRW
1LIVE 1LIVE 12D Radio fuer NRW
24Nieuws 24Nieuws 12C Publieke Omroep
3FM 3FM 12C Publieke Omroep
90elf 1 90elf Livespiel1 5C DR Deutschland
90elf 2 90elf Livespiel2 5C DR Deutschland
90elf 3 90elf Livespiel3 5C DR Deutschland
90elf 4 90elf Livespiel4 5C DR Deutschland
90elf 5 90elf Livespiel5 5C DR Deutschland
90elf 90elf Fußball 5C DR Deutschland
Absolut Absolut Radio 5C DR Deutschland
Absolute Absolute Radio 11D D1 National
AbsR80s Absolute R 80s 11D D1 National
AbsR90s Absolute Rad 90s 11D D1 National
AbsRExtr Absolute R Extra 11D D1 National
AbsRock Absolute C Rock 11B Humberside
Amazing Amazing Radio 11D D1 National
Antenne Antenne 7D DR Berlin rbb K7
Båtvær S NRK Båtvær Sør 13F Agder/Rogaland
Bayern 2 Bayern 2 7D DR Berlin rbb K7
BBC Humb BBC Humberside 11B Humberside
BBC Nwcl BBC Newcastle 11C Tyne & Wear
BBC R1 BBC Radio 1 12B BBC National DAB
BBC R1X BBC Radio 1Xtra 12B BBC National DAB
BBC R2 BBC Radio 2 12B BBC National DAB
BBC R3 BBC Radio 3 12B BBC National DAB
BBC R4 BBC Radio 4 12B BBC National DAB
BBC R4Ex BBC Radio 4Extra 12B BBC National DAB
BBC R5L » BBC Radio 5 Live 12B BBC National DAB
« BBC R5SX BBC R5LiveSportX 12B BBC National DAB
BBC R5SX BBC R5LiveSportX 12B BBC National DAB
BBC R6M BBC Radio 5Music 12B BBC National DAB
BBC WS BBC WorldService 12B BBC National DAB
BBC Asian BBC AsianNetwork 12B BBC National DAB
BERLIN RadioBERLIN 88 8 7D DR Berlin rbb K7
BFBS BFBS Radio 11D D1 National
BOB! RADIO BOB! 5C DR Deutschland
BR Test BR Testkanal 7D DR Berlin rbb K7
Capital Capital 12A Yorkshire
Capital Capital 12C North East
Choice Choice FM 12A Yorkshire
Choice Choice FM 12C North East
Classic Classic FM 11D D1 National
Dansktop DR Dansktop 13B DR DAB2
DDokDeb DRadio DokDeb 5C DR Deutschland
DKultur DKultur 5C DR Deutschland
Dlf Deutschlandfunk 5C DR Deutschland
Domradio Domradio 12D Radio fuer NRW
DR MAMA DR MAMA 12C DR DAB1
DR P1 DR P1 12C DR DAB1
DR P2 DR P2 Klassisk 12C DR DAB1
DR P3 DR P3 12C DR DAB1
DR P5 DR P5 12C DR DAB1
DWissen DWissen 5C DR Deutschland
ENERGY ENERGY 5C DR Deutschland
ERF ERF Plus 5C DR Deutschland
ERF ERF Plus 5C DR Deutschland
Event WDR Event 12D Radio fuer NRW
FHE FUNKHAUS EUROPA 12D Radio fuer NRW
Fritz Fritz 7D DR Berlin rbb K7
FunX FunX 12C Publieke Omroep
Gold Gold 11B Humberside
Heart Heart 12A Yorkshire
Heart Heart 12C North East
heat heat radio 11B Humberside
Horeb Radio Horeb 5C DR Deutschland
Info Inforadio 7D DR Berlin rbb K7
Jazz FM Jazz FM National 11D D1 National
Kerrang! Kerrang! 11B Humberside
KiRaKa KinderRadioKanal 12D Radio fuer NRW
KISS KISS 11B Humberside
KISS KISS 11C Tyne & Wear
KISS FM KISS FM 5C DR Deutschland
KLASSIK KLASSIK RADIO 5C DR Deutschland
Klassisk DR Klassisk 13B DR DAB2
kultur kulturradio 7D DR Berlin rbb K7
LBC LBC 12A Yorkshire
LBC LBC 12C North East
Lincs FM Lincs FM 102.2 11B Humberside
LoungeFM LoungeFM 5C DR Deutschland
Magic Magic 11B Humberside
MAGIC MAGIC 11C Tyne & Wear
METRO METRO 11C Tyne & Wear
NDR1 NDS NDR 1 NDS 12A NDR NDS
NDR 2 NDR 2 12A NDR NDS
NDR Info NDR Info 12A NDR NDS
NDR Kult NDR Kultur 12A NDR NDS
NDR Spez NDR Info Spezial 12A NDR NDS
NDRMusik NDR Musik Plus 12A NDR NDS
NDRTraff NDR Traffic 12A NDR NDS
NOVA fm NOVA fm 13B DR DAB2
NRK Gull NRK Gull 13F Agder/Rogaland
NRK mP3 NRK mP3 13F Agder/Rogaland
NRK P2 NRK P2 13F Agder/Rogaland
NRK P3 NRK P3 13F Agder/Rogaland
NRKlassi NRK Klassisk 13F Agder/Rogaland
NRKSuper NRK Radio Super 13F Agder/Rogaland
Nyheder. DR Nyheder. 13B DR DAB2
N-JOY N-JOY 12A NDR NDS
P1 i bil NRK P1 i bil 13F Agder/Rogaland
P1 Rogal NRK P1 Rogaland 13F Agder/Rogaland
P1 Sørla NRK P1 Sørlandet 13F Agder/Rogaland
P6 BEAT DR P6 BEAT 12C DR DAB1
P7 MIX DR P7 MIX 12C DR DAB1
P8 JAZZ DR P8 JAZZ 12C DR DAB1
Panjab Panjab Radio 12C North east
PlntRock Planet Rock 11D D1 National
Pop FM Pop FM 13B DR DAB2
PremierC PremierChristian 11D D1 National
radio 1 radio 1 7D DR Berlin rbb K7
Radio 1 Radio 1 12C Publieke Omroep
Radio 2 Radio 2 12C Publieke Omroep
Radio 4 Radio 4 12C Publieke Omroep
Radio 5 Radio 5 12C Publieke Omroep
Radio 6 Radio 6 12C Publieke Omroep
Ramasjng DR Ramasjang 12C DR DAB1
REAL REAL RADIO 12A Yorkshire
REAL REAL RADIO 12C North East
Real XS Real Radio XS 12A Yorkshire
SMOOTH SMOOTH Radio 12C North East
SmoothUK Smooth Radio UK 11D D1 National
SmthXmas Smooth Xmas 11D D1 National
sunshine sunshine live 5C DR Deutschland
TheVoice The Voice 13B DR DAB2
tlkSPORT talkSPORT 11D D1 National
Top 2000 Radio Top 2000 12C Publieke Omroep
UCB Gosp UCB Gospel 12A Yorkshire
UCB UK UCB UK Christian 11D D1 National
UCBInsp UCBInspirational 12A Yorkshire
VERA VERA 12D Radio fuer NRW
Viking Viking 11B Humberside
WDR2 WDR2 7D DR Berlin rbb K7
XFM XFM 12A Yorkshire
Yorkshir Yorkshire Radio 12A Yorkshire


Dazu kommen noch (im Speicher wieder überschrieben):

DKultur (?) DKultur 12B DRN MECKL VORPOM
Dlf (?) Deutschlandfunk 12B DRN MECKL VORPOM
DWissen (?) DWissen 12B DRN MECKL VORPOM
--
Bundesmux 5A DR Deutschland (Dortmund)
Dän. Mux 2 11C DR DAB2
NDR 8x 6A NDR NDS (Visselhövede)
NDR 8x 6D NDR NDS (Hannover)
NDR 5x 9C NDR SH (Kiel)


Und gleich wird ein RESET gemacht, macht ja keinen Spaß von Programm A auf Programm X umzuschalten und 50 x >> oder

von iro - am 13.02.2012 15:09
Moin!

Wenn ich mich im Forum DX-mäßig umsehe, muß ich mich jetzt natürlich nicht weiter wundern...

Am Dienstag war ich mal kurz in Würzburg. Aus dem sonnigen Süden kommend, bin ich also auf der A5, A6 und A81 unterwegs gewesen. Bekanntlich schwächelt der SWR auf 8D ab KA und auf der A6 und man benutzt zunächst 11B, bis man irgendwann 9D ordentlich empfangen kann. Wo genau dieser Punkt ist, kann ich jetzt nicht sagen - irgendwo auf der A81 gleich hinter dem Kreuz Weinheim in Richtung WÜ.

Ich mache also ein "Autotune" mit meinem Pure-Highway, damit der Mux auf 9D automagisch den eingespeicherten Mux auf 8D überschreibt. 9D reicht auf der Autobahn dann bis kurz vor Würzburg. In der Stadt selbst geht kaum was (Tallage). Soweit, so gut.


Auf dem Rückweg, ich war schon längst wieder auf der A6, drehe ich am Tuning-Rad und sehe "MDR THUER GERA" etc. im Display! Das kann nur der Ettersberg bei Weimar gewesen sein. Nicht übel für meine "Kinderantenne" am Innenspiegel!



EDIT: Interessant ist weiterhin, daß der Mux vom hr nicht in der Senderliste auftaucht. Normalerweise kann man auf der A6 den hr schon stellenweise hören.



@DigiAndi: Lecker Teil, dein D-500. :D Leider lohnt sich eine solche Anschaffung für mich nicht. Ich kann keine Antennen auf dem Dach montieren. Außerdem sind mir die Bitraten - gerade im Bundesmux - zu gering.

Grüßle Zwerg#8

von Zwerg#8 - am 15.03.2012 05:19
@Chri4981@pomnitz26

Zum Thema Fernempfang im Großraum Stuttgart weise ich gerne mal auf diesen Thread hin:
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,974330,977770#msg-977770
Da gehts zwar nur um den Schweizer 7D, der kommt bei mit nach all den Wochen mit Dachantenne (inzwischen eine Konni Kanal 7) Wobei der Selbstbau fast gleichstark war.
Ich wohne in Tallage in Kernen-Stetten auf 280m u.N.
7D kommt so mit 80% Verfügbarkeit. Vornehmlich Morgens, wenn der Nachbarschafts-Störnebel nicht so ausgeprägt ist.

Für die Bayern auf 12D habe ich eine 12 Elemente BIII Breitbandantenne aus dem selben Hause auf den Büttelberg gerichtet.
Hier brauchts aber Tropounterstützung auf Grund der unterirdischen Sendeleistung. (Ca. 1/3 Verfügbarkeit).
11D kommt als Tropoindikator auch ab und zu mal zu Besuch. Aber ohne "Langzeitgarantie".
Tja und als Überrschung habe ich über eine Reflektion den Feldberg mit dem hr Ensemble auf 7B so ziemlich permanennt als Beiprodukt. Nicht bestellt und nicht mit gerechnet.
Wenn allerdings der auch auf dem Feldberg koordinierte 7D mal in Betrieb geht habe ich wahrscheinlich eine günstige Kanal 7 Antenne abzugeben. :kotz:
Ich muss mal experimentieren ob sich mit DVB-T Rhein-Main hier was machen lässt.

Ich denke DAB ist noch für die eine oder andere DX Überaschung gut.
Auf den Anhöhen um Stuttgart denke ich das mit Dachantenne permannent 4-6 Muxxe unterschiedlicher Herkunft möglich sein müssten.

Zur Vollständigkeit halber: Bei mir kommen 2 BIII Vorverstärker aus dem Hause tnc zum einsatz.
Bei guten Bedingungen ließt der Empfänger gerne mal so 80-90 Services ein.
Über DAB habe ich somit mehr Auswahl als über UKW. Und bei DAB 2.0 sind wir ja erst am Anfang.:)

von w_weinmann - am 16.03.2012 13:44
Zitat
Funkohr
Zitat
Rheinländer
Aus Hessen kann ich hier seltsamerweise nichts empfangen, eigentlich müßte es hier oben am Dachfenster gehen, bekomme da aber nichts eingelesen.

Hallo Rheinländer. Wenn Du Spaß an solchen Experimenten hast, solltest Du Dir unbedingt ein DAB-Radio zulegen, wo Du die Kanäle von Hand auswählen kannst.
Da wir ja schon herausgefunden haben, dass Du aus Süden bessere Empfänge hast als ich hier in Buchholz, müsstest Du die Hessen eigentlich irgendwo bei Dir im Haus empfangen können.
Ich habe es gerade noch einmal getestet: Ich bekomme an einer Stelle unterm Dach sowohl 7B als auch 12C mit Audio rein. Diese Stelle ist aber nicht direkt am Dachfenster, sondern an einer Innenwand etwa 1 bis 2 Meter vom Dachfenster entfernt. Ohne dass man vorher den Kanal einstellt, den man empfangen möchte, und ohne eine Signalstärkeanzeige hat man kaum eine Chance, die vielleicht einzig richtige Stelle zu finden. Ich habe bisher keine zweite Stelle gefunden, wo es auch funktioniert.
Außer Bundesmuxx, WDR und SWR geht hier unter normalen Bedingungen mit Audio sonst nichts. Bei 12A bekomme ich die Infos über den Muxx eingelesen, jedoch kein Audiosignal. RTBF auf 12B habe ich mal bei Tropo mit Audio empfangen können, ansonsten bekomme ich aber noch nichtmal die Infos über den Muxx eingelesen.


Danke dir, an was für ein DAB radio hättest du gedacht? Das noch bezahlbar ist brauchbaren Empfang hat, und nach Möglichkeit mobil ist.

Ja genau das ist das problem! Ich bin mir auch sicher das der HR wenn ich den manuell einstelle hier irgend wo gehen muß, dass Siebengebirge liegt eigentlich schon eher westlicher, so das der Feldberg links vorbei gehen müsste.

RTBF geht morgens immer recht gut, so bis gegen 8:30 kann man den/die Muxxe so gut wie durchgehend anhören, aber aller spätestens gegen 9 uhr ist ende, kommt mir etwas wie ein Mittelwellenempfang vor LOL, der am tag auch meist weg bricht.

Evtl müßte mit etwas mehr Aufwand zeitweise auch was aus Bayern zu empfangen sein. Aus BW wenns da starke sender gibt die rund strahlen müsste hier eigentlich auch noch was gehen.

Denke aber das man dazu ohne Tropo Hilfe schon ne Antenne braucht, ich habe die seite wo man eine bestellen kann mal offen gelassen, hatte hier mal jemand im Forum gepostet gehabt.

Dann ein Radio mit ner Antennenbuchse, dass bringt dann schon einiges mehr als sone kleine klapp antenne :-D

von Rheinländer - am 25.03.2012 10:05
und mal wieder den Speicher gesichert & Reset gedrückt...
Von 9/2011 bis 3/2012 hat sich folgendes Sendersammelsurium angehäuft:

1diggi 1LIVE diggi 12D Radio fuer NRW
1LIVE 1LIVE 12D Radio fuer NRW
24Nieuws 24Nieuws 12C Publieke Omroep
24syv 24syv 13B DR DAB2
3FM 3FM 12C Publieke Omroep
3FM -3FM- 5B MTVNL
90elf 1 90elf Livespiel1 5C DR Deutschland
90elf 2 90elf Livespiel2 5C DR Deutschland
90elf 3 90elf Livespiel3 5C DR Deutschland
90elf 4 90elf Livespiel4 5C DR Deutschland
90elf 5 90elf Livespiel5 5C DR Deutschland
90elf 90elf Fußball 5C DR Deutschland
Absolut Absolut Radio 5C DR Deutschland
Absolute Absolute Radio 11D D1 National
AbsR60s Absolute Rad 90s 11B Humberside
AbsR80s Absolute R 80s 11D D1 National
AbsR90s Absolute Rad 90s 11D D1 National
AbsRExtr Absolute R Extra 11D D1 National
AbsRock Absolute C Rock 11B Humberside
Amazing Amazing Radio 11D D1 National
Antenne Antenne 7D DR Berlin rbb K7
Båtvær S NRK Båtvær Sør 13F Agder/Rogaland
Bayern 2 Bayern 2 7D DR Berlin rbb K7
BBC Humb BBC Humberside 11B Humberside
BBC Nwcl BBC Newcastle 11C Tyne & Wear
BBC R1 BBC Radio 1 12B BBC National DAB
BBC R1X BBC Radio 1Xtra 12B BBC National DAB
BBC R2 BBC Radio 2 12B BBC National DAB
BBC R3 BBC Radio 3 12B BBC National DAB
BBC R4 BBC Radio 4 12B BBC National DAB
BBC R4Ex BBC Radio 4Extra 12B BBC National DAB
BBC R5L » BBC Radio 5 Live 12B BBC National DAB
« BBC R5SX BBC R5LiveSportX 12B BBC National DAB
BBC R5SX BBC R5LiveSportX 12B BBC National DAB
BBC R6M BBC Radio 5Music 12B BBC National DAB
BBC WS BBC WorldService 12B BBC National DAB
BBCAsian BBC AsianNetwork 12B BBC National DAB
BBCCambs BBC Cambs (Pbro) 12D Peterborough
BERLIN RadioBERLIN 88 8 7D DR Berlin rbb K7
BFBS BFBS Radio 11D D1 National
BlackCat Black Cat Radio 12D Peterborough
BOB! RADIO BOB! 5C DR Deutschland
BR Test BR Testkanal 7D DR Berlin rbb K7
BR KLASS BR KLASSIK 7D DR Berlin rbb K7
Capital Capital 12A Yorkshire
Capital Capital 12C North East
Capital Capital 12D Peterborough
Choice Choice FM 12A Yorkshire
Choice Choice FM 12C North East
Classic Classic FM 11D D1 National
Dansktop DR Dansktop 13B DR DAB2
DDokDeb DRadio DokDeb 5C DR Deutschland
DKultur DKultur 5C DR Deutschland
Dlf Deutschlandfunk 5C DR Deutschland
Domradio Domradio 12D Radio fuer NRW
DR MAMA DR MAMA 12C DR DAB1
DR P1 DR P1 12C DR DAB1
DR P2 DR P2 Klassisk 12C DR DAB1
DR P3 DR P3 12C DR DAB1
DR P5 DR P5 12C DR DAB1
DWissen DWissen 5C DR Deutschland
ENERGY ENERGY 5C DR Deutschland
ERF ERF Plus 5C DR Deutschland
ERF ERF Plus 5C DR Deutschland
Event WDR Event 12D Radio fuer NRW
FHE FUNKHAUS EUROPA 12D Radio fuer NRW
FHEuropa FH Europa 7D DR Berlin rbb K7
Fritz Fritz 7D DR Berlin rbb K7
FunX FunX 12C Publieke Omroep
Gold Gold 11B Humberside
Gold Gold - P'borough 12D Peterborough
Heart Heart 12A Yorkshire
Heart Heart 12C North East
Heart Heart - P'borough 12D Peterborough
heat heat radio 11B Humberside
Horeb Radio Horeb 5C DR Deutschland
Info Inforadio 7D DR Berlin rbb K7
Jazz FM Jazz FM National 11D D1 National
Kerrang! Kerrang! 11B Humberside
KiRaKa KinderRadioKanal 12D Radio fuer NRW
KISS KISS 11B Humberside
KISS KISS 11C Tyne & Wear
KISS KISS 105 - 108 12D Peterborough
KISS FM KISS FM 5C DR Deutschland
KLASSIK KLASSIK RADIO 5C DR Deutschland
Klassisk DR Klassisk 13B DR DAB2
Klem FM Klem FM 12D Norge Riks
kultur kulturradio 7D DR Berlin rbb K7
LBC LBC 12A Yorkshire
LBC LBC 12C North East
Lincs FM Lincs FM 102.2 11B Humberside
LoungeFM LoungeFM 5C DR Deutschland
Magic Magic 11B Humberside
MAGIC MAGIC 11C Tyne & Wear
MDR JUMP MDR JUMP 7D DR Berlin rbb K7
METRO METRO 11C Tyne & Wear
Moved Station Moved 12D Peterborough NO PX
Moved Station Moved 12D Peterborough NO PX
Moved Station Moved 12D Peterborough NO PX
Moved Station Moved 12D Peterborough NO PX
NDR1 NDS NDR 1 NDS 12A NDR NDS
NDR 1 SH NDR 1 SH 9C NDR SH
NDR 2 NDR 2 12A NDR NDS
NDR 2 NDR 2 9C NDR SH
NDR 2 NDR 2 7A NDR HH
NDR 90,3 NDR 90,3 7A NDR HH
NDR Info NDR Info 12A NDR NDS
NDR Kult NDR Kultur 12A NDR NDS
NDR Spez NDR Info Spezial 12A NDR NDS
NDRMusik NDR Musik Plus 12A NDR NDS
NDRTraff NDR Traffic 12A NDR NDS
NME NME Radio 12D Peterborough
NOVA fm NOVA fm 13B DR DAB2
NRJNORGE NRJ NORGE 12D Norge Riks
NRK Folk NRK Folkemusikk 13A østafjells
NRK Gull NRK Gull 13F Agder/Rogaland
NRK Jazz NRK Jazz 12D Norge Riks
NRK mP3 NRK mP3 13F Agder/Rogaland
NRK P2 NRK P2 13F Agder/Rogaland
NRK P3 NRK P3 13F Agder/Rogaland
NRKlassi NRK Klassisk 13F Agder/Rogaland
NRKNyhet NRK Nyheter 12D Norge Riks
NRKSport NRK Sport 12D Norge Riks
NRKSuper NRK Radio Super 13F Agder/Rogaland
Nyheder. DR Nyheder. 13B DR DAB2
N-JOY N-JOY 12A NDR NDS
P1 Buskr NRK P1 Buskerud 13A østafjells
P1 i bil NRK P1 i bil 13F Agder/Rogaland
P1 Rogal NRK P1 Rogaland 13F Agder/Rogaland
P1 Sørla NRK P1 Sørlandet 13F Agder/Rogaland
P1 Telem NRK P1 Telemark 13A østafjells
P1 Vestf NRK P1 Vestfold 13A østafjells
P4 Norge P4 LydenAvNorge 12D Norge Riks
P5 Oslo P5 Oslo 12D Norge Riks
P6 BEAT DR P6 BEAT 12C DR DAB1
P7 MIX DR P7 MIX 12C DR DAB1
P8 JAZZ DR P8 JAZZ 12C DR DAB1
Panjab Panjab Radio 12C North east
PlntRock Planet Rock 11D D1 National
Pop FM Pop FM 13B DR DAB2
Pop Up Pop Up Radio 12D Peterborough
PremierC PremierChristian 11D D1 National
RADIO 1 RADIO 1 Bergen 12D Norge Riks
radio 1 radio 1 7D DR Berlin rbb K7
Radio 1 Radio 1 12C Publieke Omroep
Radio 2 Radio 2 12C Publieke Omroep
Radio 4 Radio 4 12C Publieke Omroep
Radio 5 Radio 5 12C Publieke Omroep
Radio 6 Radio 6 12C Publieke Omroep
Ramasjng DR Ramasjang 12C DR DAB1
SÁPMI NRK SÁPMI 12D Norge Riks
REAL REAL RADIO 12A Yorkshire
REAL REAL RADIO 12C North East
Real XS Real Radio XS 12A Yorkshire
SMOOTH SMOOTH Radio 12C North East
SmoothUK Smooth Radio UK 11D D1 National
Smth 70s Smooth Radio 70s 11D D1 National
SmthXmas Smooth Xmas 11D D1 National
sunshine sunshine live 5C DR Deutschland
SWR 3 SWR 3 7D DR Berlin rbb K7
TheVoice The Voice 13B DR DAB2
THEVOICE THE VOICE NORGE 12D Norge Riks
tlkSPORT talkSPORT 11D D1 National
Top 2000 Radio Top 2000 12C Publieke Omroep
UCB Gosp UCB Gospel 12A Yorkshire
UCB UK UCB UK Christian 11D D1 National
UCBInsp UCBInspirational 12A Yorkshire
VERA VERA 12D Radio fuer NRW
Viking Viking 11B Humberside
WDR2 WDR2 7D DR Berlin rbb K7
XFM XFM 12A Yorkshire
XFM XFM 12D Peterborough
Yorkshir Yorkshire Radio 12A Yorkshire
-NORGE- -RADIO NORGE- 12D Norge Riks


von iro - am 17.04.2012 19:46
Zitat
Chief Wiggum
Zitat
jug
SWR 3 und NDR1 SH mit 100% Qualität heute 7:30 in Rostock zu empfangen

Schöne Morgeninversion in MV. Aktuell ist der 7D aus Berlin mit eiem Pegel von 8/15 Balken am Pure 2S horizontal zu empfangen......


Geht denn der Bundesmux aus Schwerin ständig in Rostock ? Ich hatte heute inKrummendorf gescannt, Kennung wurde eingelesen und mit richtiger Antennenausrichtung war mit meinem DAB4 auch was zu hören.
Im Autoradio (JVC) war nichts zu hören.

Auf Darß konnte ich auch die beiden Dänischen Ensembles auf 12C und 11C einlesen. Aufgrund des starken Windes und der "Sandstrahlung" an der Düne konnt ich aber nicht wirklich scannen/hören.

Was sind eigentlich "DR MAMA" im DAB1 und "24syv" im DAB2 Ensemble ?



@Chief Wiggum

im Prinzip ja-aber, mann braucht ein Autoradio mit einer sehr guten Antenne.Selbst ein VW RNS 315 ist da mit seiner Scheibenantenne noch nicht brauchbar.Funktionieren tut in Rostock nur ein vertikaler Dachstrahler mit Verstärker.Ich habe einfach den von meiner Pure Scheibenantenne benutzt.Das hatte durchschlagende Wirkung.Fährt mann in Krummendorf auf die A19 Richtung Berlin hat mann mit dieser Antenne im Auto guten Empfang des Bundes MUX und NDR MUX noch etwas besser.Am Rostocker Kreuz dann sogar 10-12 Balken Signal von 15.Selbst im Warnowtal direkt über der Warnow schnellt der Pegel kurz nach oben! Einen kurzen Aussetzer gibt es nur am Westhang des Warnowtal auf der A20 Richtung Lübeck.Ab Rostock Südstadt kann mann dann die beiden MUXe aus Schwerin im Prinzip ohne Aussetzer hören.Aber wie schon gesagt, nur mit dieser Antennenanordnung.Serienmäßig ausgerüstete Autos wie VW Passat mit RNS 315 schaffen keinen aussetzerfreien Empfang mit ihren Scheibenantennen.Die größte Niete war ein Test Audi A6 mit DAB+ Empfang, der empfing Schwerin so richtig erst ab Kreuz Wismar auf der A241.
Ansonsten empfange ich Schwerin mit einer 5 Element Antenne stationär mit Vollausschlag im Südwesten von Rostock.
Gruß jug

von jug - am 28.06.2012 16:44
Heute war ich auf dem Kieferle,icvh wollte mal sehn was nun alles so geht,es gab ja einige Änderungen in der letzten Zeit.
Gescannt wurde mit dem Microspot und einer 4 Elemente Band 3 Antenne,das wetter,sehr warm,starke aufziehende Bewölkung,leicht windig,kein Tropo.
Ich habe diesmal auf dem Gipfel gescannt,da wo sich die großen Erdhügel befinden wo die rote Armee früher ihre Radaranlagen drauf stehen hatte,diese Hügel sind sehr itneressant,grad bei einem DAB Scan wie sich herausgestellt hat.
Hier nunmal der Scan:

5C Bundesmuxx,Vollausschlag,verschiedene Standorte ,Weimar,Nürnberg,...
6C Sachsen,2 Balken, Leipzig
7B Hessen,fast Vollausschlag,Rimberg
9C Thüringen,Vollausschlag,Weimar
9D Ba-Wü fast Vollausschlag,Bad Mergentheim
10C Nürnberg, 2 Balken,Nürnberg
11B BA-Wü, 2 Balken,versch Standorte,evtl Heidelberg bzw Stuttgart
11C Sachsen Anhalt,4 Balken,Halle
11C Hessen :eek: 4 Balken,großer Feldberg
11D Bayern,Vollausschlag,Würzburg,Nürnberg,...
12A Sachsen,fast Vollausschlag,Schöneck
12B Thüringen,max 6 Balken,Empfang nur in Ost oder Nordwest,Sieglitzberg
12C Sachsen Anhalt,6 Balken,versch Standorte,Brocken,Naumburg,...
12D Bayern,Vollausschlag,versch Standorte,Coburg,Würzburg,...

Wo nur ein Sender steht da bin ich mir fast sicher daß ich nur diesen empfangen hab,da nur da der Signalpegel am höchsten war,bei den Anderen gab es in mehrere Richtung Vollausschlag.
Interessant ist der 11C,normalerweise dominiert da sachsen Anhalt,ich habe mich aber mal an einen der Hügel bissl am Hang platziert,so daß mal der Norden und mal der Westen abgeschirmt war,so konnte ich die beiden Ensembles problemlos empfangen und daß nur max 5 m von einander entfernt :eek:
Ich werde da wohl jetzt öfters mal raufgehen und scannen,wer mal mitwill,bescheidsagen :D

von Robert S. - am 05.08.2012 15:58
Ich bin heute gegen im Raum Stuttgart und bin über die A81 Würzburg weiter A71 Erfurt und weiter über die A4 und B87 bis nach Sachsen-Anhalt gefahren.
Im Raum Stuttgart überall 11D und 12D sowie 7D aus der Schweiz immer wieder zu hören. So lies ich 12D. Je näher ich nach Bayern kam je mieser wurde der Empfang, bis kurz vor Würzburg 11D und 12D bestenfalls Bruchstücke. Um Würzburg kamen die DAB Kanäle störfrei. Richtung Schweinfurt war dann wieder alles vorbei, DAB nicht zu gebrauchen. Zwischen Meiningen und Suhl aufgrund der starken Fernempfänge mal 7D aus der Schweiz gesucht, nichts zu finden. Dafür fand das Radio 11C aus München und 12C IRT Test wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe sowie 2 mal Baden Württemberg und 5C sowieso. Am Kreuz Erfurt ging dann der 11B aus Baden Württemberg mit Ton (Schwarzwaldradio) sowie ein zweites BW Ensemble. Wenigstens gingen in Thüringen und Sachsen Anhalt die Altnetze. Das RNS315 las 11C SachsenAnhalt und München gleichzeitig ein. Die BER Anzeige reagiert wohl auf die Frequenz, nicht auf das eingestellte 11C Programm. Von beiden Ensembles war die BER gleich. Kaum in Sachsen Anhalt kämpften Berlin und Hessen um 7B. Bei mir daheim ist Hessen noch abgeschirmt, so kann ich Bayern über Berlin weiterhören.
Auch auf DVB-T habe ich seit Jahren mal wieder Berlin. Mein Woodstock kann jetzt 3 Programme empfangen, DLF, DKultur und WDR2. DLF wird nur beim Woodstock vom 5C nicht erkannt und es nimmt 12C. Das Woodstock klingt immernoch am besten.
Der Microspot und das Roberts schaffen die Berliner Ensembles nur manuell mit 2 Balken. Das Dual DAB50 mit einem total miesen UKW Tuner macht die Berliner DAB Programme alle hörbar.
Das RNS315 hat keine Probleme.
Was ich aber daraus lerne, eine zu empfindliche Antenne empfängt einfach zu viel und dann hat man die Syncronisationsprobleme. Seit fast 10 Jahren habe ich DAB, aber Bayern ging immer und heute keinen km mobil. Vieleicht läuft aber irgendwas zufällig schief weil die anderen Bundesländer keine Probleme hatten.
Beim Microspot, Dual und Roberts werden die eingebauten Antennen verwendet, beim Woodstock eine aktive DVB-T Stabantenne vertikal mit Digipal2.
Auch jetzt top Überreichweiten. Das L Band habe ich nicht geschafft, jedoch die starken bekannten aus Tschechien mit den VW Scheibenantenne. UKW randvoll, meist 2 oder mehr Programme pro Frequenz.

von pomnitz26 - am 19.10.2012 01:40
5C - ca. 3 Balken über der Grenze, wunderbar abspielbar, sogar indoor
7D - klar, ist Ortssender hier
8D - klar, auch Ortssender
9C - ungefähr 1 Balken über der Grenze, auch wunderbar abspielbar
9D - an der Abspielgrenze, aber auch sehr gut und ohne Störungen empfangbar
11A - an der Abspielgrenze, aber sehr gut und ohne Störungen empfangbar
11B - am Fenster schon Ortssender, nur 3 Balken unter Vollausschlag, sehr gut indoortauglich, besser als 5C
11D - an der Abspielgrenze, aber auch ohne Probleme, auch indoortauglich, aber nur in Wand- oder Fensternähe, seit wann er hier abspielbar ist kann ich nicht sagen
12B - flackert mal kurz auf mit einem Balken, aber nicht möglich einzulesen, vielleicht kann wer helfen
12C - Ortssender natürlich
12D - geht etwas besser als 11D, auch indoortauglich, etwas mehr Spielraum als beim 11D, geht aber auch ohne Überreichweiten


So sah es gestern Abend aus und heute, wie auch schon im BW Thread geschrieben, kamen nun im Raum Bonndorf im Schwarzwald 11C und 12A aus München dazu, wobei 11C Ortssender bei mir ist, mit vollem Signal. 12B ist heute besser erkennbar, aber hier scheinen sich 2 Muxe auszulöschen, es geht von 0 auf 1 Balken, dann auf 8 - 10 ganz kurz und dann wieder auf 0 zurück und das Spiel beginnt von vorne. 5C ist zudem in der Bonndorfer Innenstadt zu empfangen, leider mit vielen Aussetzern im Auto, er geht aber an manchen Stellen besser als der jetzige Feldberg. Auf der Heimfahrt ging leider auch nicht durchgehend der 5C, obwohl der Empfang immer deutlich über der Grenze war, hier haben sich wohl mehrere 5C Sender ausgelöscht, schätze mal München 5C wird genauso stark reingeballert sein wie der 11C, dazu dann Stuttgart z.B.

von @nd1 - am 19.10.2012 16:07
Ich habe heute noch einmal mit meinem Microspot RA-318 einen Scan in der Schweiz gemacht - südlich des Zürichsees auf etwa 1000m NN - und folgendes ist herausgekommen:

Vorgängig habe ich einen Factory Reset gemacht und dann den FullScan gestartet. Der Scan hatte 153 gefundene Programme gemeldet und angehalten und folgende Programme waren in der Liste:

105
50plus
90elf 1
90elf 2
90elf 3
90elf 4
90elf 5
90elf
A relax
Absolut
Ant INFO
Ant T40
ANTENNE
Argovia+
B1 Mainf
B1 M/OFr
B1 Nb/Ob
B1 Obb
B1 Schw
B2 plus
B2 Sued
B5 akt
B5 plus
Bayern 3
bigFM WB
BOB!
BR plus
BR-KLASS
BR-Test
CENTRAL+
Classic
Classic+
Classiq
Classiq+
COUL 3+
DASDING
DDokDeb
DKultur
Dlf
DRS4News
DRS4Nws+
DRS 1
DRS 1+
DRS 2+
DRS 3+
DRS Mw
DRS Mw+
DWissen
ENERGY
ENERGYBS
ENERGY+
ERF
ESPACE2+
EVIVA+
FFH
FIGARO
Galaxy
harmony
Horeb
hr1
hr2
hr3
hr4
hr-iNFO
INSIDE+
Jazz
Jazz+
KISS FM
KLASSIK
LIFECH+
LiveRad
LoungeFM
MDR INFO
MDR JUMP
MDR KLAS
MDR TH E
MDR TH G
MEGA
on3radio
OPTION M
OPTIONM+
planet
Pop
Pop+
R MARIA+
RADIO24+
ReteTre+
ReteUno+
ROCK ANT
RR-SRG+
RT1 MIX
RTS1ERE+
RTS-1ERE
Schwarzw
SMH+
SPUTNIK
sunshine
SUNSHINE
SWR1 BW
SWR1 RP
SWR2
SWR3
SWR4 BW
SWR4 RP
SWRinfo
TEDDY
TOP TWO+
TOP+
Verkehr
virus+
WRS+
YOU FM


Frage: warum sind hier nur 112 zu sehen?

von drahtlos - am 21.10.2012 16:37
Rückblick 2010:

Zitat

geschrieben von: Manager.
Datum: 10. Oktober 2010 23:16


Auf der Burg Landeck (49°08'28'' / 08°00'23'') nähe Landau/Pfalz konnte ich bei leichtem Tropo mit dem microspot RA-318 + Teleskopantenne an einem Südosthang empfangen:

7D...SMC D02...Rigi...235 km...20% Signalstärke
11A...nur Restsignal (ein Balken)...vermutlich Ingolstadt via Gelbelsee...251 km
11B...SWR Test...Stuttgart-Degerloch...97 km...100% Signalstärke
11C...München...München-Olympiaturm...282 km...20%
11D...BR...München-Olympiaturm...282 km...30%
12A...Rheinland-Pfalz...Heidelberg-Königstuhl...60 km...100%
12B...Baden-Württemberg...Ettlingen-Wattkopf...38 km...100%
12C...SRG D01...Rigi...235 km...10%
12D...Bayern...Grünten...246 km...40%



Heute Mittag war ich bei nahezu idealen Bedingungen noch einmal dort.

5C...DR Deutschland...Heidelberg-Königstuhl...60 km/Baden-Baden/Fremersberg...46 km
7B...hr Radio...Gr. Feldberg...126 km
7D...SMC D02...Rigi...235 km/Säntis...233 km
8D...SWR BW...Hornisgrinde...61 km
9A...DR Saarland...Göttelborner Höhe...75 km
9C...Augsburg...Augsburg-Hotelturm...229 km
9D...SWR BW...Waldenburg...121 km
10C...Nuernberg...Nürnberg/BR-Studio Franken...222 km
11A...DRS RP...Weinbiet 27 km
11B...DRS BW...Ettlingen...38 km/Baden-Baden...46 km/HD-Königstuhl...60 km
11C...Muenchen...München-Olympiaturm...282 km [überlagert DR Hessen...Gr. Feldberg...126 km]
11D...BR Bayern...Grünten...246 km
12A...SRG SSR F01...Les Ordons...203 km
12B...K 12 Thueringen...Inselsberg...259 km
12C...SRG SSR D01...Rigi 235 km/Säntis...233 km
12D...Bayern...Grünten...246 km


16 Ensembles - und alle mit Audio!!! :hot:
171 Programme wurden eingelesen. Zieht man die mehrfach empfangenen Kennungen (z.B. je 4x SWR3, DasDing und SWRinfo) bzw. Labels mit bzw. ohne "+" (aus der Schweiz) davon ab, verbleiben immer noch 116 verschiedene Programme. :hot:



Zitat
Die Toten Hosen
An Tagen wie diesen...

...ist unser Hobby einfach nur geil! :D

von Manager. - am 21.10.2012 17:49
Die Programmliste von heute sieht bei meinem Phillips AE 9011 so aus:

105
2DAY
90elf 1
90elf 2
90elf 3
90elf 4
90elf 5
90elf
A relax
Absolut
Aktuell
ANT Info
ANT T40
ANTENNE
AntSaar
Argovia+
Augsburg
B1 Mainf
B1 Mun
B1 M/OFr
B1 Nb/Ob
B1 Obb
B1 Schw
B2 plus
B2 Sued
B5 akt
B5 plus
Bayern 3
bigFM WB
BOB!
BR plus
BR-KLASS
BR-Test
Central+
Classic
Classic+
Classix
DASDING
DDokDeb
DKultur
DLF
DRS4News
DRS4Nws+
DRS 1
DRS 1+
DRS 2+
DRS 3+
DRS Mw
DRS MW+
DWissen
ENERGY
ENERGYBS
ENERGY+
ERF
ESPACE2+
EVIVA+
FANTASY
Galaxy
Gong96.3
Gong DAB
Horeb
hr1
hr2
hr3
hr4
hr-info
INSIDE+
IRT DAB
IRT DAB+
Jazz
Jazz+
KiRaKa
KISS FM
KLASSIK
LIFECH+
LiveRad
LoungeFM
MagicSta
MEGA
on3radio
OPTIONM+
Pop
Pop+
R Maria
Radio24+
ReteTre+
ReteUno+
ROCK ANT
RR-SRG+
RT1
RT1 MIX
RTS1ERE+
SALUE
Schwarzw
Smart
SMH+
SR 1
SR 2
SR 3
sunshine
SUNSHINE
SWR1 BW
SWR1 RP
SWR2
SWR3
SWR4 BW
SWR4 RP
SWRinfo
TOP TWO+
TOP+
Uns Ding
Verkehr
virus+
WRS+
YOU FM

115 Sender.So könnts bleiben...Wie gesagt FFH und Co(11C).wurden vermutl aus München (11c) blockiert.Normalerweise sind die an meinem Scanort (schwach) zu empfangen.

von UM74 - am 21.10.2012 18:04
Zitat
bikerbs
Meine Scans von heute sehen so aus:

5 C Bundesmurx -> Braunschweig 24 Km
6 A NDR NDS -> Visselhövede 123 Km
6 C Sachsen -> Leipzig 148 Km
6 D NDR NDS -> Hannover 74 Km
7 B Hessen -> Habichtswald 134 Km
9 C Sachsen -> Dresden 244 Km :xcool:
9 C Thüringen -> Weimar 129 Km :xcool:
11 B NDR NDS -> Drachenberg 10 Km
11 C S-Anhalt -> Halle/S 100 Km
11 D Bayern -> Kreuzberg/Rhön 204 Km
12 A Sachsen -> Chmnitz (201 Km) oder Auerbach-Schöneck (221 Km)
12 B Thüringen -> Gr. Inselsberg 144 Km
12 C S-Anhalt - Brocken 39 Km
12 D Bayern -> Kreuzberg/Rhön 204 Km

Die hervorgehobenen sind Ortssender und gutgehender Fernempfang. Leipzig allerdings hat kleinere Aussetzer.
Dresden, Weimar und Gr. Inselsberg sind eher Tropo zuzuordnen. Tauchen wohl so schnell nicht wieder auf.
Kreuzberg hat leider Einzüge. Hoffe, mit höherem Antennenaufwand stabileren Empfang hinzubekommen. 11 D läuft übrigens besser als 12 D.

QTH: 52° 08' 43'' Nord; 10° 46' 08'' Ost (Eulenspiegeltown, 23 Km südöstlich von Braunschweig)
Antenne: LogPer Skyplus DTA 13A; Empfänger: Phillips AE 9011


Hallo bikerbs,

der Berliner 7D kam bei mir seit Freitag Super rein.
Nur von dem 11D bin ich enttäuscht, obwohl UKW Bayern1+3 Super reinkommt (RDS/Radiotext/Stereo fast ohne rauschen uns auch bei normalen Bedingungen in Stereo)

Ingo

von Ingo A. - am 22.10.2012 16:27
Hier in Weinböhla am Hang lief heute 13:00 - 14:00 Uhr:

5C DR Deutschland
6C MDR Sachsen
7B Hessen
7D RBB
9C MDR Thüringen
9D SWR Baden-Würtemberg - nur teilweise hörbar
10C Nürnberg - nur teilweise hörbar
11B NDR Niedersachsen
11C MDR Sachsen Anhalt
11D BR Bayern
12A Sachsen (alt)
12D Bayern

Zitat
Chris4981
Bei mir gestern auch genial.....
DVB-T:

(St. Polten)
- ORF 1
- ORF 2
- ORF 2 Wien
- Puls 4
- ORF III
- Servus TV
- ATV

und das im Großraum Stuttgart.


DVB-T von St.Pölten und vieles Andere läuft hier in Weinböhla seit Freitag.

DVB-T zwischen 13:00 - 14:00 Uhr sah es hier am Hang so aus:

K23 D - Ochsenkopf / Fichtelgebirge -168km ZDF, 3sat, ZDFneo / KiKa (6-21Uhr), ZDFinfo
K31 A - St.Pölten (Jauerling) - 361km ORF 1, ORF 2-Niederösterreich, ORF 2-Wien (zeitweise), ATV - NEU ab 13:00 Uhr
K40 D - Ochsenkopf / Fichtelgebirge - 168km Bayerisches Fernsehen Nord, BR alpha, mdr Thüringen, hr-Fernsehen
K42 D - Hoher Meißner - 262km ZDF, 3sat, ZDFneo / KiKa (6-21Uhr), ZDFinfo
K44 D - Hesselberg b.Wassertrüdingen ZDF, 3sat, ZDFneo / KiKa (6-21Uhr), ZDFinfo - Erstempfang
K45 D - Angelburg b.Dillenburg - 365km ZDF, 3sat, ZDFneo / KiKa (6-21Uhr), ZDFinfo
K46 D - Kreuzberg / Rhön - 270km Bayerisches Fernsehen Nord, BR alpha, mdr Thüringen, hr-Fernsehen
K47 D - Hesselberg b.Wassertrüdingen - 319km Bayerisches Fernsehen Nord, BR alpha, mdr Thüringen, hr-Fernsehen - NEU ab 13:00 Uhr
K60 D - Heidelberg (Königstuhl) - 399km ARD-Das Erste (SWR), arte, Phoenix, EinsPlus - Erstempfang

Alles unter 150km lasse ich wie immer weg.

DVB-T ORF St. Pölten - Kanal 21 + Kanal 31:

Hier ein kleines Video:
http://www.youtube.com/watch?v=qFR0ojtT580&feature=plcp

von Staxe - am 24.10.2012 15:24
9A geht sogar bei mir daheim aktuell!! Hier mein (Cross) Posting aus dem DX Forum:

Zitat

6A UNID, wohl NDR NDS Visselhövede, 2 Balken max
6D NDR NDS Hannover - Hemmingen 193km 6/16
7A UNID, das ist dann Hamburg. 1 Balken
7B hr Hessen Grosser Feldberg 266km 10/16 Balken
7D SMC D_02 Schweiz :hot: Uetliberg 575km bis zu 5 Balken und Minutenlang Audio !! :hot:
8C MTVNL Maastricht 195km 4/16 Balken
9A SMC_D03weissichwas, auf jeden fall dieses Regio-Ensemble :hot::hot: Streckenweise geht das teil mit Audio und 4 bis 5 Balken. Hier vermute ich ebenfalls den Uetliberg. 575km Erstempfang!!/color]
9C UNID. Hier stören wohl Kiel, Dresden, Weimar und Eindhoven einander weg. Da ist viel drauf, aber nichts kann decodiert werden.
11A DRS RP Linz 207km 10/16 Balken
11B DRS BW Heidelberg 359km 4/16 Balken
11C DR HESSEN Grosser Feldberg 266km 12/16 Balken
12A VRT DAB Genk 193km 10/16 Balken
12B RTBF DAB Liège 225km 12/16 Balken
12C SRG SSR D01 :hot: :eek: 4-5/16 Balken. Von DAB Niederlande auf 12C gar nichts mehr!! :eek:. Hier vermute ich ebenfalls den Uetliberg wegen diese Geschichte auf 9A.
12D UNID bis zu 2 Balken. Dürfte dann Bayern sein und das SFN macht sich gerade platt hier (Kreuzberg, eventuell Grünten/Pfänder)

Mensch, wie geil kann dieses DAB DX noch werden?? Auf UKW kam NIE was aus die Schweiz, jetzt habe ich auf DAB sogar schon den Minimux aus dem Züricher-Raum empfangen. Hoch lebe das freie Band, so kann es von mir aus bleiben :spos:.


von Jassy - am 07.01.2013 18:52
Zitat
Manager.
Heute war ich zusammen mit Peter Schwarz auf der Burg Teck (48°35'22'' N / 09°28'13'' E) südöstlich von Stuttgart zum scannen.

Dort konnten wir bei Nieselregen knapp über dem Gefrierpunkt einlesen und hören:

5C DR Deutschland (Stuttgart-Frauenkopf) 16/16 Balken
7B hr Radio (Gr. Feldberg) 4/16
7D SMC D02 (Rigi/Uetliberg/Säntis) 16/16 :eek:
8D SWR BW (Raichberg) 16/16
9A SMC D03 N-CH (Uetliberg) 3/16
9C Augsburg (Augsburg-Hotelturm) 6/16
9D SWR BW (Waldenburg/Aalen) 8/16
11A DRS RP (Weinbiet) 12/16
11B DRS BW (Stuttgart-Degerloch) 16/16
11C DR Hessen (Gr. Feldberg) 3/16
11D BR Bayern (Büttelberg) 14/16
12A SRG SSR F01 (Chasseral/Les Ordons) 3/16
12C SRG SSR D01 (Rigi/Uetliberg/Säntis) 10/16
12D Bayern (Büttelberg) 8/16



Sehr interessanter Scan von da oben! Zum Vergleich mal ein Rapport von heute abend, wie die Muxe hier in Reutlingen (also 400 Höhenmeter unterhalb der Teck, am Fuße der Alb) stationär ankommen. RX: Pure Highway mit 10 Ele Yagi, jeweils entsprechend ausgerichtet.

Überraschend für mich war, dass die Muxe aus München (Oly) und Ingolstadt nicht geloggt wurden, Ingolstadt geht hier unten recht oft (heute allerdings nicht), und München 11C war auf der benachbarten "Hohen Warte (Aussichtsturm bei Reutlingen/Eningen) kein Problem (da war wohl Hessen dominant auf der Teck).

5C DR Deutschland (Stuttgart-Frauenkopf) 16/16 Balken immer hörbar
7B hr Radio (Gr. Feldberg) 8/16 oft hörbar
7D SMC D02 (Rigi/Uetliberg/Säntis) 14/16 immer hörbar
8D SWR BW (Raichberg) 16/16 immer hörbar
9A SMC D03 N-CH (Uetliberg) 0/16 noch nicht empfangen
9C Augsburg (Augsburg-Hotelturm) 0/16 oft hörbar, heute nicht
9D SWR BW (Waldenburg/Aalen) 16/16 immer hörbar
11A DRS RP (Weinbiet) 0/16 oft hörbar, heute nicht
11B DRS BW (Stuttgart-Degerloch) 16/16 immer hörbar
11C DR Hessen (Gr. Feldberg) 0/16 selten empfangbar, heute nicht
11D BR Bayern (Büttelberg) 10/16 immer hörbar (aber Antenne Richtung Grünten)
12A SRG SSR F01 (Chasseral/Les Ordons) 0/16 noch nicht gehört
12C SRG SSR D01 (Rigi/Uetliberg/Säntis) 8/16 fast immer einlesbar, aber eher selten mit Audio
12D Bayern (Büttelberg) 8/16 fast immer hörbar (aber Antenne Richtung Grünten)

Übrigens ist der in diesem Thread erwähnte Rossberg bei Reutlingen, nicht Rottweil.

7D kommt vom Säntis mit einer Richtantenne Richtung Norden, daher stationär hier nie ein Problem, und selbst im Auto hier an einigen Stellen ständig gut hörbar. Siehe mein früherer Post hier:

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?11947,718708,972270#msg-972270

QTH: Reutlingen bei Stuttgart
RX: Pure Highway, stationär mit 10 Ele Yagi oder Fensterklemmantenne im Auto; Sangean DPR34

von Groreu - am 07.01.2013 22:08
Zitat
Habakukk
Das gute an den Band III-Antennen ist ja, dass diese deutlich kompakter sind als die Band II-Antennen, d.h. man kann da schon zu einer Yagi mit paar Elementen mehr greifen, ohne dass man gleich ein Riesenmonster in der Hand hat.

Ich hatte mal die VHF-6 von Konni (6-Elemente), die kommt auf 90cm Laenge und 82cm Breite, und war vertikal am Antennenmast montiert (Vormastmontage). Damit ging schon einiges.

Natuerlich kannst du auch eine mit mehr Elementen nehmen, aber dann wird wegen der meist vertikalen Strahlung schnell auch ein Ausleger faellig, wenn du das Ding korrekt montieren moechtest (klar, alternativ kannst du das Ding auch direkt an den Masten spaxen, wenn es nicht anders geht, koennte aber die Empfangsergebnisse beeintraechtigen).

In den letzten Jahren habe ich eigentlich nur noch mit Autoradio + Magnetfussantenne an guenstig gelegenen Stellen gescannt. Bringt oft mehr, wenn der eigene Standort eh nicht allzu guenstig ist, ist aber natuerlich nicht so komfortabel (man muss erst ins Auto und rumfahren).

Da bei DAB der Unterschied zwischen Indoor- und Outdoorempfang so immens ist, ist eigentlich das allerwichtigste, dass deine Antenne ausserhalb der Wohnung ist, selbst wenn es nur ein kleiner Dipol oder Antennenstab ist. Selbst mit einem Portabelgeraet auf dem Balkon geht schon so einiges. Innerhalb der Wohnung kommt vieles, was draussen noch problemlos geht, vielleicht schon gar nicht mehr durch.


Fur 50 euro bekommt mann in NL ein Yagi von Funke
http://www.marktplaats.nl/a/telecommunicatie/antennes-en-masten/m714990274-een-koopje-nieuwe-fuba-richtantenne-voor-digitale-radio-dab.html?c=9b26ed2a557deff636f4f8b9c5b7a618
Ruud

von Ruud - am 12.11.2013 20:02
Zitat
drahtlos
Gratuliere zu dem DX! Hast Du schon Norwegen probiert, vermutlich ist aber in diese Richtung nichts offen. Wie sieht es mit UK aus?

Umgekehrt kann man sich dabei fragen, welche Ensembles funktionieren jetzt nicht mehr. Leider habe ich meine Yagis wegen dem Winter schon wieder abmontiert.


Norwegen und UK gingen leider nicht. Der Duct lag klar richtung Osten. Aus dem Süden ging vergleichsweise wenig. Auf 8D hat es horizontal gezuckt (SWR BW) aber eingelesen wurde da nichts. Die Frequenzen in der UK sind auch denkbar ungünstig. 12B ist mit dem RTBF und MTVNL Ensemble belegt, die habe ich schon lange nicht mehr empfangen. 11C ist mit dem NL Ensemble belegt, da kann man jeder Empfang vergessen.

11C und 11D funktionieren wie gehabt, ich habe da keine Probleme festgestellt.

Zitat
rassputin
hallo jassy!
ich habe mal an dir eine frage:sind es von QTH in holland bis nach stettin/kołowo nun 531 strassenkilometer oder luftlinie mit gemeint.ich mache auch dab+ dxen.meine groesste entfernung gestern von mein QTH suedlich von stettin,empfang des landesmuxes 8d von chemnitz von fast 400km,oder braunschweig,landesmux 11b ueber 3ookm(jetzt immer noch mit 8balken,signal error 0.
ich will dein empfang nicht anzweifeln,aber 531km ist eine ansage.jetzt sind sowieso tropo-tage.kennst du die tropo internetseite:www.dxinfocentre.com/tropo_eur.html.

gruss aus polen,von rassputin


Die 531 sind Luftliniekilometer. Aufmerksam wurde ich auf das ganze als 7D aus Berlin ging. Ich habe dann horizontal gedreht und auf 12B gelauscht und da taugte dann Polen auf. Normalerweise empfange ich nur das Belgische RTBF Ensemble auf 12B, die ebenfalls als gleichkanalbelegung ging.

von Jassy - am 17.11.2013 10:40
2014-05-24 21°°
SCAN "BÄRBELKREUZ" = Philips AE9011 - Venice

freie Sicht:
Nordwest = 640mNN Giescheid - West
bzw. = __5km Distanz =
Südost = 660mNN Weißer Stein - Skilift

Rang nach km

_8D = __ _4 = 240km -h- Hornisgrinde
11B = __ _2 = 202km Heidelberg
_7B = X3 __ = 146km 149km Feldberg/Ts [vs DVB-T LUX]
_9A = __ _3 = 127km Göttelborn
11C = _8 _8 = _92km Ittervoort etc. | 149km Feldberg/Ts
12A = _8 __ = _86km Genk
12C = _4 __ = _70km Maastricht
11A = _8 16 = _61km Linz | _79km Haardtkopf *
_5C = 13 15 = _56km Bonn | _85km Koblenz *
12B = _4 __ = _31km Malmedy etc.
11D = 16 16 = __3km __6km Bärbelkreuz

* _5C & 11A = _34km Scharteberg = Vollausblendung

-

Eifel-Sender Scharteberg in Sichtweite vom Skilift.
Signalanteile wegen Vollausblendung auf 6,3W fraglich.

[attachment 3194 DAB11C-315SCHARTEBERG.jpg]

11C Hessen und 11C NL mit jeweils gleichem Pegel -
auch im Vergleich zum Nichtempfang 7B interessant.

Die eigentliche Überraschung ist der Empfang von 11C
aus 149km vom Feldberg/Ts bei nur 630W Sendeleistung.

[attachment 3195 DAB11C-280FELDBERG.jpg]

7B aus gleicher Enfernung wird erst hier nahe Belgien
von K7-DVB-T aus Dudelange aus 108km dominiert.

In Giescheid ist 7B (und auch 11C aus Linz) vom Ort
stark abgeschattet und östlich vom Ort sicher besser.
K7 aus Luxemburg ist hier vom "Schwarzen Mann"
abgeschattet - daher absolut kein Empfang mit LogPer.

[attachment 3196 DAB_7B-280FELDBERG.jpg]

(Die Ziffern vor dem Sendernamen entsprechen
dem Grad der Senderichtung zum "Bärbelkreuz".)

Meine Screenshots stammen von FMLIST.

von Karl Kaiser - am 25.05.2014 08:55
Mein Fernempfang vom Feldberg/Ts in Richtung Nordwest.
Empfang mit Stabantenne Philips AE9011 Venice-Chip - Pegel max 16/16

Gleichkanalstörer sind K7-DVB-T mit 6500W aus Dudelange
und mit etwa 1200W 11C-Ittervoort (NL), der oft hinter der Kuppe klappt.

Die Richtdiagramme vom Feldberg/Ts finden sich im obigen Posting.


320° _7B 3500W __/ 159km 230mNN Velbert (Abschattung Hachenburg und Nutscheid)

310° _7B 2500W _8/ 106km 205mNN Hochhausen - Wahner Weg (nahe Sender Birk)
310° 11C 1000W _9/
310° _7B 2500W __/ 113km 180mNN Scheiderhöhe West (oberhalb Flughafen Köln-Bonn)
310° 11C 1000W __/

305° _7B 1900W _5/ 124km _50mNN Köln Sürth Rheinufer (nur punktueller Empfang)
305° 11C _750W _7/

300° _7B 1300W 13/ _98km 410mNN Ittenbach (oberhalb) [Senderichtung entlang A3]
300° 11C _500W 15/

295° _7B 1050W _4/ 103km 250mNN Wachtberg Landesgrenze (Abschattung Alarmstange)
295° 11C _530W _6/

290° _7B _790W 16/ 109km 360mNN Kalenborn Friedhof (B257 Meckenheim ... Altenahr)
290° 11C _560W 16/
290° _7B _790W 14/ 114km 400mNN Todenfeld (offenes Feld und freie "Sicht"verbindung)
290° 11C _560W 14/
290° _7B _790W _6/ 114km 385mNN Todenfeld (nahe Abschattung durch Ortsbebauung)
290° 11C _560W X4/
290° _7B _790W _4/ 160km 520mNN Raffelsbrand im Hürtgenwald (11C-NL dominiert)
290° 11C _560W __/

285° _7B _900W 16/ 120km 550mNN Michelsberg Forsthaus (7C-BCE am Testag mit 12/16)
285° 11C _600W 16/

280° _7B 1000W _4/ 151km 600mNN Schöneseiffen West (hinter der Kuppe 11C-NL mit 12/16)
280° 11C _630W _7/

275° _7B 1150W __/ 149km 660mNN Weißer Stein - Skilift (DVB-T K7 Dudelange dominiert)
275° 11C _670W _8/

und

250° _7B 1600W __/ 159km 530mNN Muxerath (hier dominiert K7-Dudelange aus _60km)*
250° 11C _890W X1/

* aber DVB-T K52/54 vom Feldberg/Ts mit Gitterantenne sehr knapp möglich

-

Mobilempfang

Auf der A3 Köln-Frankfurt wegen Aussetzern an südlichen Steigungen nur für DXer zumutbar.
(siehe oben - Sendeleistung bei 300° zugunsten von 11C-NL)

Auf der Landstraße zwischen Rennerod (Hoher Westerwald) und Montabaur (A3)
im Radius von etwa 50km bester Empfang ohne Störungen - auch auf DVB-T.

Dagegen ist der Empfang im Radius von nur etwa 35km um den hohen Sender Feldberg/Ts
auf der B49 etwa zwischen Limburg und Gießen leider eine einizige Katastrophe...

-

Werte für Sendeleistung präzisiert - und zuletzt neuen Sonderfall in 290° Todenfeld ergänzt.

von Karl Kaiser - am 25.05.2014 16:03
Gestern habe ich nochmal den mobilen (!) Fernempfang zwischen Köln und Bingen ausprobiert.

Passive [VHF & UHF DVB-T]-Antenne an Dual DAB4 mit Venice-Chip über 7mm-Koax an Platine.
Diese Bastellösung (mit "Gegengewicht" ) ist im stationären Vergleichstest um zwei Segmente
der 16er-Pegelanzeige schwächer als über die Geräteantenne des Philips AE9011 (Venice 7).
Eine ABB Bad Blankenburg Antenne für DAB ist bestellt - ich bin sehr gepannt auf den Mehrwert.

-

KURZFORMEL = 75km = mobile Reichweite der 10kW-Sender K/BN und auch Feldberg/Taunus*.

-

Auf der A3 Richtung Frankfurt ist 11D-NRW bis P "Welschenhahn" (nahe Dreieck Dernbach)
in 75km von Köln ["Halven Hahn"] zu empfangen. Im weiteren Verlauf bleibt eigenartiger Weise
der Pegel bei etwa 08/16 - aber dennoch kaum Audio. Vermutlich ein Signal von 11D-Pfaffenberg,
(10kW) der genau über den Feldberg/Ts "günstig" reflektiert wird. Auf der A48 runter nach Koblenz
ist urplötzlich absolut nur noch der Kühkopf auf 5C und (neben Linz) 11A (nur 250W) zu empfangen.
In Rheinnähe bei Bendorf (Sender Vierwindenhöhe) geht plötzlich auch wieder 11D aus Bonn,
der im Gegensatz zu Köln auf der A3 durch das Siebengebirge streckenweise abgeschattet ist.

Auf der A61 ist 11D-NRW inzwischen sogar bis Pfalzfeld (bisher nur etwa bis Rast Moseltal,
also nahe dem Sender Naßheck) wegen der Leistungserhöhung von 01 auf 10kW zu empfangen.
Das sind von Bonn aus auf 11D nun ebenfalls 75km (siehe oben A3) statt bisher etwa 63km.
Am Sportplatz Karbach (A61 Emmelshausen) ist dadurch inzwischen 11D vom Pfaffenberg platt.

-

Der Empfang vom sehr hohen Feldberg/Ts ist trotz der sehr geringen Sendeleistung* vergleichbar
mit den 10kW aus K/BN, die aber auf UKW ab A3-"Neuwied" über RDS auf Nordhelle wechseln.

7B und 11C (der bei geringerer Sendeleistung*, aber wegen günstiger Parameter oft besser
zu empfangen ist) schaffen es punktuell bis in 93km bis zur A3 "Linz" (also bis Windhagen),
aber erst ab A3 "Neuwied" (also Willroth / Grube Georg) in "typischen" 75km dauerhaft stabil.

*Ergänzung (Beispiel aber stationär mit AE9011):
300° _7B 1300W 13/ _98km 410mNN Ittenbach (oberhalb) [Senderichtung entlang A3]
300° 11C _500W 15/

-

Fortsetzung zum B9-Mittelrhein und zum Raum Bingen sowie Rückfahrt über die A61 folgt...

von Karl Kaiser - am 04.06.2014 11:57
Zitat
Jassy
Heute waren wir in 90 Meter im Turm von Ijsselstein (Zender Lopik) und da haben wir folgende Fernempfänge auf DAB gemacht (Dual DAB4 mit Teleskopantenne):

5C DR Deutschland Langenberg (161km) und/oder Düsseldorf (148km) > Vereinzelt 4 Balken, dann aber auch aussetzerfreies Audio
11D Radio fuer NRW Kleve (77km, 1kW!) > War viel stärker als 5C, der muss also aus Kleve kommen.
12A VRT DAB Schoten (88km, 800W!) > Empfang war mit 6 Balken blubberfrei möglich.

12B RTBF war leider nicht drin, da in Utrecht ebenso auf 12B gefunkt wird.

Auf 11A, 11C, 12B und 12C gingen natürlich die Niederländische Ensembles einwandfrei.


Im Vergleich zum aktuellen Empfangsbericht vom Sender Lopik
[Gibt es nicht auch noch den Sender Ijsselstein "mitten" im Ort?]
machte ich Anfang April 2013 (Ostern) sehr ähnliche Erfahrungen.

Mein Empfangsort war damals Nijmegen-Lent (schön am Nordufer).
Das sind etwa 60km weniger als bis Lopik. Zum Vergleich testete ich
zusätzlich noch 5km näher zur Grenze in hochgelegenen Berg-en-Dal
ebenfalls mit dem Dual DAB4 Venice-Chip ohne Zusatzantennen.

_5C
13/16 =h= 108km Langenberg
_7/16 =V= _94km Düsseldorf
14/16 =V= in Berg-en-Dal

11D
16/16 = 13...18km Kleve 400W

12A nur Berg-en-Dal
_4/16 = 100km Genk (hier kein 12B Lüttich aus 141km)

-

Die eigentliche Überraschung war aber 11A-Linz
mit 8kW aus 133km mit Pegel von 3-6/16 - besser noch
12B-Lüttich mit 7/16 aus 131km bei nur 4kW.

Empfangsort war ein kleiner Südhang nur etwa 12km
westlich vom Sender Wesel.

Hier ist Kleve abgeschattet und 11D erreichte nur 12/16
aus Langenberg mit 58km oder aus Düsseldorf mit 51km.
Damals sendete 11D wahrscheinlich noch nicht mit 10kW.

von Karl Kaiser - am 15.06.2014 08:37
Zitat
dirk-mtl
Zitat
Funker1


So, die 10el. Fuba Yagi horizontal Richtung Berlin aufgebaut, UKW-Dipol und Band III Yagi über Kombinationsweiche zusammen auf ein Kabel geschaltet, für VHF einen 30Jahre alten Blankenburger Mehrbereichsverstärker nachgeschaltet und damit sind jetzt Kanal 7B & 7D aus Berlin aussetzerfrei in JO61MH (nr Oschatz, Sachsen) zu empfangen. (ca. 150km)




Ermutigt durch den Bericht von Funker 1 habe ich letzten Sonnabend hier einen kleinen Versuchsaufbau hergestellt. Dieser besteht aus einer provisorisch unter dem Dach montierten 7-Element-VHF-Antenne vom VEB Kalibetrieb Ernst Schneller Zielitz, einem ULNA-3018 VHF Vorverstärker und dem Technisat Digitradio 100. Mein Standort ist östlich der Mulde, zwischen Eilenburg und Wurzen. Mit der grob auf Berlin (Luftlinie ca. 130km) ausgerichteten Antenne gelingt der aussetzterfreie Empfang des Pakets auf 7B nur bei angehobenen Bedingungen. Das Signal schwankt bei 0 - 2 Balken. Auf 7D sieht das Bild hingegen anders aus. Hier ist ein aussetzerfreier Empfang mit mind. 4 bis 7 Balken möglich. So kann ich immerhin dauerhaft 11 Programme mehr empfangen und das magere (wenig attraktive) sächsische Angebot ergänzen. Mit Wurfantenne gelingt hier der Empfang der Pakete aus Sachsen und Sachsen-Anhalt. Hier liegt noch eine 13-Element-Antenne für die Kanäle 5-7 (auch aus Zielitz) im Karton herum. Vielleicht gelingt mit dieser am Mast neben dem Haus auch der ungetrübte 7B-Empfang??? Ich werde berichten.......


Hast du das Technisat umgebaut? Im originalen Zustand gibt es nur einen Draht von der Koaxbuchse zum Tuner. Schirm/Masse ist nicht angeschlossen! Du mußt ein Koaxkabel einbauen, um optimalen Empfang zu erreichen. Vielleicht kannst du nach dem Umbau mal berichten.

von jug - am 26.06.2014 05:57
Das empfange ich bei mir daheim in 75203 Königsbach-Stein an der Dachantenne mit dem Noxon-Stick und der DR Box 1:

5C DR Deutschland (10BC)
-Langenbrand 18km
-Königstuhl 49km

7B hr Radio (107A)
-Gr. Feldberg/Taunus 141km

9D SWR BW (10EB)
-Waldenburg 80km

11A DRS RP (10D9)
-Weinbiet 58km

11B DRS BW (10C9)
-Wattkopf 14km
-Langenbrand 18km
-Königstuhl 49km

11C DR Hessen (1006)
-Gr. Feldberg/Taunus 141km

Alle stabil und ohne Aussetzer! 9D hat mich am meisten überrascht, da dieser in meiner Gegend eigentlich überhaupt nicht oder nur auf exponierten Hügeln empfangbar ist, bspw. an dem etwas höhergelegenen Wasserhochbehälter von Königsbach. Dort gibt es dann noch zusätzlich:

8D SWR BW (10EB)
-Hornisgrinde 50km

11D BR Bayern (10A5)
-Pfaffenberg 117km

12D Bayern (1008)
-Pfaffenberg 117km

Die beiden Bayern sind in meiner Gegend absolut unüblich und auch nur hauchdünn mit guten Empfängern empfangbar! 11D geht noch teils mit Audio, 12D hingegen nur mit Label ohne Audio. Auf beide Signale muss man -fadingbedingt- manchmal ein wenig warten! Mobile Empfänger: Microspot RA-318 und das Kennwood KDC-BT73DAB an ABB Kombiflex DAB-Dachantenne.

8D vom SWR ist auch bei mir daheim empfangbar, hauchdünn, mit dem richtigen Empfänger und der richtigen Ausrichtung der Teleskopantenne (horizontal). Das Signal kommt von der ehemaligen TV-Antenne von der Hornisgrinde, weswegen scharfe Einzüge in meine Richtung (=ehemals Waldenburg, Gleichkanalbelegung) gefahren werden und von den 10kW nur noch ein paar Watt(!) in meine Richtung rausgehen. Grundsätzlich wäre dieser auch an der Dachantenne empfangbar, ist es aber wegen der falschen Polarisation nicht.

9D vom SWR sieht auf der offiziellen Karte von empfangsprognose.de so aus
[attachment 3384 9D.JPG]

auf cybertortes etwas realistischeren Karte im Detail so
[attachment 3385 9D_cybertorte.png]

Unser Wohngebiet ist auf den Karten gar nicht eingefärbt. Man sieht schön den "Hotspot" auf dem Höhenzug des Wasserhochbehälters (hellblau eingefärbt), dies kommt der Realität sehr nahe!

Ortsüblich und mobil empfangbar sind:
5C DR Deutschland und 11B DRS BW. Eingeschränkt nutzbar ist 11A DRS RP und 7B hr Radio.

von Rosti 2.0 - am 27.06.2014 10:07
... und noch ein Empfangsvergleich - südlich und nördlich vom Hauptkamm des Soonwald (Hunsrück).

Die zweite Spalte zeigt die Pegel des Scans in Spabrücken auf 470mNN - und die dritte Spalte ist
dann 40km westlich auf einer Hochfläche von 400mNN oberhalb von Traben-Trarbach an der Mosel.

Hier trennen sich wirklich zwei Welten auf DAB...

_5C = 16 (_42km) - 16 (_41km) = Kastel (und Feldberg/Ts) bzw Scharteberg

_7B = 16 (_64km) - __ (_99km) = Feldberg (und Kastel) [vgl. 11C - dazu Dominanz von DVB-T K7-LUX aus 93km]
_8D = 11 (149km) - __ (167km) = Hornisgrinde (nur vertikal getestet)
_9A = 06 (_81km) - __ (_68km) = Göttelborn / Saarland (trotz nur 68km wegen Abschattung Hunsrück)
_9D = 08 (156km) - __ (196km) = Mergentheim

11A = 16 (_36km) - 16 (_13km) = Donnersberg bzw Haardtkopf (beide jeweils in Sicht)
11B = 16 (_93km) - __ (129km) = Heidelberg
11C = 16 (_64km) - 02 (_99km) = Feldberg (und Kastel - vgl. 7B)
11D = 16 (110km) - 09 (_85km) = Pfaffenberg / Bayern ["vs DRM-Test KL"] bzw Bonn / NRW

12A = 06 (_52km) - __ (_71km) = Test FH Kaiserslautern (mit nur 10WATT aus nur 290mNN)
12B = __ (148km) - 03 (108km) = Vlessart / Belgien
12C = 01 (324km) - __ (336km) = Rigi / Schweiz
12D = 14 (110km) - __ (150km) = Pfaffenberg / Bayern [aber 11D mobil punktuell bis 140km "Hahn"]

Im Einsatz waren Philips AE9011 (Batterie) mit Geräteantenne sowie Dual DAB4 (an 12V) mit "ABB"-Magnethaftantenne.
Beide mit Venice-Chip - auch an anderen Empfangsorten unterscheiden sich die Pegel fast immer nur minimal.
Daher glaube ich mehr als zuvor, dass ausgerechnet meine Bastellösung beim Mobilempfang kaum zu toppen ist.

Den schwachen Empfang vom Feldberg/Ts speziell im Hunsrück habe ich noch nie verstanden -
seit Jahren ist hier auch DVB-T einfach nicht zu empfangen.

Super komisch ist der gleiche Empfangspegel beim 10-Watt-Test aus Kaiserslautern -und- auf 9A vom Saarland...

von Karl Kaiser - am 05.07.2014 14:02
QTH2: Rieneck, Tallage/Talsohle nach Norden ansteigend (Hang)
Empfänger: DUAL DAB4, Teleskopantenne
DAB-Empfangsprognose: Kein Empfang
UKW-Vergleichsempfang: Einwandfreies Stereo mit einfacher Ausrüstung nur bei Kreuzberg (B1, B4), sowie Gemünden (Chari) möglich
TV-Analog Vergleichsempfang Band-III (Zimmerantenne, 1. OG.): E8 Feldberg O=4, E9 Waldenburg O=4, E10 Würzburg O=4. Alle drei annähernd gleich stark, Reihenfolge in der Qualität absteigend Feldberg / Würzburg / Waldenburg

Empfangene MUXe in Haus, respektive vor Fenster (KG-Südfenster = 1m über Straßenniveau): Alle jeweils mit Audiowiedergabe.
DR Deutschland 5C: Maximal 6 Digits
1. OG (mit Aussetzern), EG (nur Fensternähe, gerade noch stabil), KG (nur außerhalb Südfenster mit Aussetzern)
BR Bayern 11D: Maximal 5 Digits
1. OG (mit Aussetzern), EG (nur Fensternähe, gerade noch stabil), KG (nur außerhalb Südfenster mit Aussetzern)
Bayern 12D: Maximal 5 Digits
1. OG (mit Aussetzern), EG (nur Fensternähe, gerade noch stabil), KG (nur außerhalb Südfenster mit Aussetzern)
SWR BW 9D: Maximal 1 Digit
1. OG außerhalb vor Ostfenster

Relevante Senderstandorte empfange MUXe
DR Deutschland 5C: Würzburg 40km 10kW, Gelnhausen 34km 2kW
BR Bayern 11D: Würzburg 40km 10kW, Kreuzberg 38km 10kW, Pfaffenberg 35km 10kW
Bayern 12D: Würzburg 40km 10kW, Kreuzberg 38km 10kW, Pfaffenberg 35km 10kW
SWR BW 9D: Waldenburg 102km 10kW, Bad Mergentheim 67km 1,1kW

Weitere Versuche:
Garten (Hang): Erstaunlicherweise keine wesentliche Pegelverbesserungen. Dies sehe ich im Kontext zu Verbesserungen bei entsprechenden UKW-Versuchen (Würzburg, Bad Mergentheim, Waldenburg).

Schlussfolgerungen:
SWR BW wurde via Reflexion am Harras (430m, Stadt Gemünden a. M., Berg für massive Reflexionsempfänge bereits bekannt) empfangen
DR Deutschland wurde möglicherweise auch via Gelnhausen und Reflexionen am Harras empfangen. Die Empfänge an den Ostfenstern deuten darauf hin.
BR Bayern und Bayern wurden via Würzburg (Südfenster), sowie möglicherweise Kreuzberg und Pfaffenberg ebenfalls durch Harras-Reflexion empfangen.

von Thomas (Metal) - am 13.07.2014 20:16
Heute hatte ich mal wieder einen Versuch für eine VHF-III-Yagi bezüglich DAB-Fernempfang gestartet.
Die Antennen siehe hier: MMana
Grundsätzlich hätte ich mir Chancen auf Gelbelsee (Ingolstadt 11A), 64km und vor allem Aalen (SWR 9D) 87km gemacht. Alle anderen benötigen hier keine Zusatzantenne, bzw. auf Grund der geringen Entfernung und recht hohen Leistungen eher kaum eine Antenne. Ich könnte mich also mit 5C, 6A, 10C, 11D und 12D sowieso schon "von und zu" schreiben.
Zwei Stunden später mußte ich mir leider ein Scheitern eingestehen. Es ist davon nichts empfangbar. :-( Gar nicht :-( . Nicht in Ansätzen :-( . Auch nicht Waldenburg :-( . Leider stehen mir außer dem Dual DAB4 keine Meßgeräte zur Verfügung, was die Versuche natürlich noch weiter erschwert. Dennoch sind natürlich notwendige Ausrichtungen bekannt, ist nicht zu letzt die UHF-Yagi sogar für DVB-T nach Gelbelsee ausgerichtet.
Interessant war 6A aus Erlangen: Mir war durchaus daß ich auf der falschen Dachseite bin (Mast natürlich auf der Südseite). Beeindruckend waren die Reflexionsempfänge von umliegenden Häuser, die zwar nicht höher, aber deren Dächer und Hausfonten frei Sicht nach Norden (Erlangen) haben.

Ich fasse also zusammen: Angesichts der Erfahrungen im Mittelgebirge und in der Ebene sollte man bei DAB nicht mit Beugungsempfang rechnen. Fernempfänge, ähnlich wie bei UKW, wo z. B. eine Fresnelzone lange am Horizont schleift, scheinen auf Grund der kürzeren Wellenlege deutlich seltener sich einzustellen. Somit reicht es offenbar nicht einfach "ein paar Meter draufzulegen" und eine bessere Antenne zu montieren. Dafür lebt dieses System ganz offensichtlich von irgendwelchen Reflexionen, die allerdings auch geeignet sind höcht unerwarte Ergenisse zu Tage zu fördern (SWR am QTH2).

von Thomas (Metal) - am 26.07.2014 16:07
Zitat
Habakukk
Da scheinen sich wohl auch Reflexionen der umliegenden Häuser aufzuschaukeln. Auf der Nordwestseite, wo eigentlich freie Sicht in diese Richtung wäre, ist der Empfang um einiges schlechter.
Auf UKW kann ich diesen Effekt nicht beobachten. Die Lokalsender aus München, oder Aalen gehen auch genau auf der Nordwestseite am besten, wo diese her kommen und wo freie Sicht herrscht.

Das fand ich immer schon irgendwie seltsam. Bei DAB muss man glaube ich manchmal etwas umdenken.

Ich werde, wenn es die Zeit wieder mal zuläßt, nach Norden aus dem großen Dachfenster heraus testen. Ggf. gibt es dort doch noch eine Reflexion von der "Alten Veste" (Zirndorf) zu erhaschen. Dort oben ist Aalen grundsätzlich sehr gut empfangbar. Zumindest bei DVB-T wurde dieses Gebiet auch als versorgt angegeben. Vielleicht sollte ich eher man dort mit einem frischen Satz Batterien einfallen und DAB scannen um einen grunstätzlichen Eindruck zu gewinnen.
Aber was Habakukk wohl auch damit sagen wollte, irgenwie werde ich den Verdacht nicht los, daß sogar Häuser in der Lage sind DAB-Signale zu bündeln und so interessante Reflexionsempfänge herzustellen.
Unschön nur, daß der Mast auf der Südseite des Hauses steht. Aber was will man bei 45° Dachneigung und bereits vorhandener Verkabelung auch machen... Ob es mich zum Erfolg führt muß sich zeigen. Der DVB-T-Vergleich macht mich skeptisch. Ist aus dem Dachfenster heraus der Bleßberg ohne Probleme zu empfangen, ist es am Mast beim Testen selbst ganz oben, die UHF-Antenne liegt dann quasi über den First, nur gerade so stabiler Empfang gegeben.
Nunja, vielleicht lachen wir in 5 bis 10 Jahren über die Versuche und haben inzwischen ganz andere Antennen entwickelt. Leider sendet DAB einerseits i. d. R. vertikal, andererseits ist der Band-III-Kreuzdipol doch eher unbekannt. Vielleicht liese sich darauf aufbauen: Den Mast als Reflektor und rundrum davor vertikale Dipole die einerseits gestockt und andererseits miteinander verschaltet sind. Quasi die ND-Sendeantenne in klein nachgebaut.

von Thomas (Metal) - am 27.07.2014 19:33
Der Schwanberg (Gde Rödelsee): Eine Reise wert!

Auf dem Parkplatz kann man mit einem Dual DAB4 folgendes empfangen:

5C DR Deutschland Würzburg 27 km 10 KW / 10 kW
7B hr Radio Gr. Feldberg 141 km 1,8kW / 5 kW |oder| Ffm-Fmt 124 km 10 kW / 10 kW
9C THÜRINGEN Gr. Inselsberg 127 km 3,2 kW / 5kW
9D SWR BW Bad Mergentheim 42 km 1,6 kW / 5kW
10C Nürnberg Nbg-BR 63 km 2 kW / 2kW
11A DRS RP Weinbiet 159 km 5 kW / 5 kW |oder| MZ-Kastel 147 km 10 kW / 10 kW
11B DRS BW HD 116 km 10 kW / 10 kW |oder| Stgt-SWR 132 km 10 kW / 10 kW
11C DR Hessen Gr. Feldberg 141 km 3,5 kW / 5 kW |oder| Ffm-Fmt 124 km 3,5 kW / 5 kW
11D BR Bayern Würzburg 27 km 10 kW / 10 kW
12B K12THÜRINGEN Suhl 105 km 0,2 kW / 0,2 kW
12D Bayern Würzburg 27 km 10 kW / 10 kW

=> Alle mit hörbarem Audio! DRS RP ist hierbei der schächste Empfang. Es folgt DRS BW. Für K12THÜRINGEN und Nürnberg muß man sich am Parkplatz etwas bewegen, an einem Spielplatz wenig oberhalb ist dann zumindest Nürnberg kein ganz knapper Empfang mehr. K12THÜRINGEN bleibt erwartungsgemäß nur gerade so empfangbar.
hr Radio und DR Hessen sind ebenfalls auch nur gerade so empfangbar, ein Singal Error mit immerhin 15 (von 16) ist fast immer da, es geht kaum besser. Erstaunlich schwach ist auch SWR BW trotz Bad Mergentheim (ich vermute, daß das Signal von dort kam) und Waldenburg. Läuft man ein wenig hin und her, hat man Aussetzer. Dies hätte ich dort doch deutlich besser erwartet.
Es sei an dieser Stelle dennoch kurz erwähnt, daß auch bei einem UKW-Scan man auf seine Kosten kommt. WÜ - Rhön - Pfaffenberg - Büttelberg - Dillberg - Gr. Feldberg - Hardberg - Rimberg - Heidelberg - Inselsberg - Bleßberg - Bad Mergentheim - Waldenburg um nur einige zu nennen: Alles Ortssender mit RDS. Als Fernempfänge lassen Ederkopf - Bad Marienberg - Eifel (!) - Koblenz - Bornberg - Hornisgrinde - Raichberg durchaus aufhorchen und die Empfehlung auf "ausreichend Zeit mitbringen" mich eindeutig aussprechen.

Wer also einmal durch einen längeren Stau auf der A3 eine Zwangspause einlegen muß, kann durch einen kleinen Abstecher dem sogar noch was positives abgewinnen. Ansonsten wären dort noch ein Cafe, sowie die Communität Schwanberg und ein Friedwald als weitere Ziele zu nennen. Nicht ganz zu vergessen ist natürlich auch noch die grandiose Aussicht bis zu Spessart, Rhön und Thüringer Wald.

von Thomas (Metal) - am 09.08.2014 20:49
Auf http://www.dxinfocentre.com/tropo_nwe.html sah es recht gelb aus.
Also am Sonntag sehr früh aufgestanden und zum (bereits im Beitrag vom 10. Juni erwähnten) Wirbelstein/Meluzina 1094m im Erzgebirge gefahren. Diesmal mit LogPer Antenne.
Am Pure one mit L-Band: 254 Stationen (inkl. Doppelbelegungen / letzlich blieben nur 180 im Speicher).

5C DR Deutschland / 5D TELEKO DAB / 6A NDR NDS / 6B Polskie Radio / 6C SACHSEN / 7A NDR HH / 7A SMC D03 N-CH / 7B THUERINGEN / 7B Berlin/BRBG 7B / 7D DR Berlin rbb K7 / 7D SMC_D02 / 8B DR DAB2 / 8D SACHSEN / 9C SACHSEN / 9D SWR BW / 10A TELEKO DAB / 10B RMS F02 / 10C Nuernberg / 10D CRa DAB+ / 11A TELEKO DAB / 11B DRS BW / 11C Muenchen / 11C S-ANHALT / 11D BR Bayern / 12A K12 SACHSEN / 12A Muenchen IRT / 12B K12 THUERINGEN / 12B NDR MV / 12C K12 S-ANHALT / 12C SRG SSR D01 / 12D Bayern / 13A Østafjells / 13B DR DAB2 / LI CRa DAB+ / LJ RTI cz DAB (1* NOR / 1* POL / 2* DNK / 4* SUI / 6* CZE)

Auf 13A nicht nur Erstempfang NOR, sondern auch für mich erstmals über 1000 km (Standort Skien 1/Vealøs 1007 km).
Davon einen "Mitschnitt":

Ensemble 0xF901, Label: 'Østafjells', ShortLabel: 'Østafjel', LTO: +120 min, ECC: 0xE2, NumServices: 16
Audio-Service 0xF201, Label: 'NRK P1', ShortLabel: 'NRK P1', PTY: Easy Listening Music (static), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 10, StartCU: 686, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF202, Label: 'NRK P2', ShortLabel: 'NRK P2', PTY: Culture (static), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 1, StartCU: 0, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF203, Label: 'NRK P3', ShortLabel: 'NRK P3', PTY: Pop Music (static), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 2, StartCU: 140, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF205, Label: 'NRK SÁMI RADIO', ShortLabel: 'NRK SÁMI', PTY: No programme type (dynamic), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x3F (AAC), SubChId: 6, StartCU: 428, NumCU: 48, ErrorProt: EEP 3-A (FEC: 1/2), Datarate: 64 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF206, Label: 'NRK NYHETER', ShortLabel: 'NRK NYHT', PTY: News (dynamic), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 7, StartCU: 616, NumCU: 70, ErrorProt: UEP #26 (PL: 3), Datarate: 96 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF208, Label: 'NRK mP3', ShortLabel: 'NRK mP3', PTY: Pop Music (static), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x3F (AAC), SubChId: 3, StartCU: 308, NumCU: 60, ErrorProt: EEP 3-A (FEC: 1/2), Datarate: 80 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF209, Label: 'NRK P1+', ShortLabel: 'NRK P1+', PTY: No programme type (dynamic), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 5, StartCU: 476, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF20A, Label: 'NRK SUPER', ShortLabel: 'NRK SUPR', PTY: Children's programmes (dynamic), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x3F (AAC), SubChId: 4, StartCU: 368, NumCU: 60, ErrorProt: EEP 3-A (FEC: 1/2), Datarate: 80 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF309, Label: 'NRK Vær SØR', ShortLabel: 'NRK VærS', PTY: Weather/meteorology (static), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x3F (AAC), SubChId: 9, StartCU: 280, NumCU: 12, ErrorProt: EEP 3-A (FEC: 1/2), Datarate: 16 kbit/s, NumUserApps: 0
Audio-Service 0xF901, Label: 'NRK P1 Buskerud', ShortLabel: 'NRKBusk', PTY: Easy Listening Music (static), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 10, StartCU: 686, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xF911, Label: 'NRK P1+Buskerud', ShortLabel: 'NRK+Busk', PTY: No programme type (dynamic), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 5, StartCU: 476, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xFA01, Label: 'NRK P1 Vestfold', ShortLabel: 'NRKVstf', PTY: Easy Listening Music (static), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 10, StartCU: 686, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xFA11, Label: 'NRK P1+Vestfold', ShortLabel: 'NRK+Vstf', PTY: No programme type (dynamic), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 5, StartCU: 476, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xFB01, Label: 'NRK P1 Telemark', ShortLabel: 'NRKTelm', PTY: Easy Listening Music (static), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 10, StartCU: 686, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Audio-Service 0xFB11, Label: 'NRK P1+Telemark', ShortLabel: 'NRK+Telm', PTY: No programme type (dynamic), NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x00 (MP2), SubChId: 5, StartCU: 476, NumCU: 140, ErrorProt: UEP #45 (PL: 3), Datarate: 192 kbit/s, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x2 (Slideshow), DataLen: 0 []
Data-Service 0xE2F30010, Label: 'NRK EPG', ShortLabel: 'EPG', PTY: -, NumComponents: 1 (Audio: 0, Data: 1)
DataComponent (MSC packet data), SCIdS: 0, SCId: 1, Label: '', ShortLabel: '', DSCTy: 0x3C (MOT), SubChId: 15, StartCU: 292, NumCU: 6, ErrorProt: EEP 3-A (FEC: 1/2), Datarate: 8 kbit/s, PacketAddr: 1, NumUserApps: 1
User App 1 / 1, Label: '', ShortLabel: '', Type: 0x7 (EPG), DataLen: 1 [01]

von Harald Z - am 30.09.2014 05:32
Zitat
DH0GHU
nehme an, Du bist von Eng aus hoch?

Ja, geht aber auch vom Falzturntal aus. Wenn man mit dem Auto die Mautstraße bis zur Graimai Alm fährt, schafft man's vermutlich in 3 Stunden hoch.
Zitat
DH0GHU
Schade, daß ich solche Touren mangels 100% intaktem Knie nicht mehr machen kann. Hoch käme ich vermutlich schon, aber runter...
Kommt drauf an, wie kaputt Deine Knie sind. Musst ja nicht runter rennen, wie die meisten. Und zwei Stöcke können ganz gut abfedern...
Zitat
DH0GHU
ein schöner Scan. Schade, daß das Wetter gestern nicht ganz so mitgespielt hat, normalerweise ists Anfang Oktober schon trockener, das ist eigentlich mit die beste Fernsichtzeit... (Winter natürlich noch besser...).
Zu L-Band-Zeiten hatte ich dort mit meinem seligen Laggio auch das Lokalensemble aus Ulm, das auf dem gleichen Kanal, wie Nürnberg sendete (folglich auch kein Nürnberg, das da aber wohl auch vom niederen Standort sendete, wie 10C bis vor ein paar Wochen auch). War damals auch Anfang Oktober, aber stabilerer Sonnenschein. Der Bus fährt leider bloß bis nächste Woche, Hütten machen dann auch zu, in der zweiten Oktoberhälfte war's oft noch besser und stabiler mit dem Wetter.

@PhanThomAs
Entscheidend ist nicht die Marke, sondern der verbaute Chip. Gleiche Typen haben oft Serien mit unterschiedlichen Chipsets. Venice7 sollte es nach meiner Beobachtung sein und die Antenne muss passen. Wichtig bei DAB-DX ist natürlich die genaue Empfangslage. Wenn Du mit dem DUAL DAB4 Ensembles einlesen, aber nicht hören konntest, musst Du geduldig mit Blick auf die Empfangsbalken die optimale Empfangsposition finden, Teleskopantenne exakt senkrecht bei den vertikal ausgestrahlten Paketen (sind hier im Süden IMHO alle).

Edit: LC N kam wohl doch vom FMT...

von Hagen - am 05.10.2014 23:12
Hallo in die Runde!
Ich habe gestern meine freie Zeit auch einmal genutzt, um diese Wahnsinns-Bedingungen zu nutzen. Empfangsort liegt ca. 15km nordöstlich von Dresden, freie Sicht nach S bis NW, im N/NO abgeschirmt durch Bergrücken, ca. 350m ü NN - Empfangsequipmet war lediglich ein PURE Highway mit Magnetfußantenne auf dem Autodach!

5C - Bundesmux 16/16 Balken
6B - MDR Sachsen-Anhalt 8/16 Balken (Halle und/oder Wittenberg)
7B - hr Radio 4/16 mit Audio (vermutlich Gr. Feldberg)
7D - DR Berlin rbb K7 8/16
8B - MDR Thüringen 8/16
9A - MDR Sachsen 16/16
10A - TELEKO DAB 16/16 (Velemin/Milesovka - ist dort oben Ortssender)
11A - Polskie Radio 2/16 (ohne Audio - Stettin) - ERSTEMPFANG!!!
11B - DRS BaWü 4-6/16 (mit Audio - vermutlich Hoher Bopser oder Heidelberg) - ERSTEMPFANG!!!
11C - Sachsen-Anhalt 8/16 (Halle/Petersberg)
12D - Bayern 6/16 (vermutlich Ochsenkopf)

Leider habe ich bei dem Scan den 11D BR Bayern vermisst, der geht dort oben besser, als der 12D, hat jemand vielleicht eine Erklärung?!?

Selbst zu Hause indoor ging der 6B + 11C mit Audio, das schaffe ich normalerweise nur auf dem Balkon bei angehobenen Bedingungen.

Außerdem gestern Abend noch eine dicke Überraschung (gehört nicht unbedingt in diesen Thread):
Erstempfang 89,40 Hitradio Ö3 / 97,50 Ö1 / 98,80 FM4 indoor mit meinem Grundig Pocket Radio!!! Das sind fast 400 km und muss über den Erzgebirgskamm!!!

LG PU*Bär

von PU*Bär - am 12.02.2015 13:01
Sorry wenn wieder etwas OT.
Großsignalfestigkeit wird es heute nur noch bei Autoradios geben.
Will man ein "normales" Radio an eine externe Antenne anschließen, ist der Ärger vorprogrammiert.
Ich habe hier schon Probleme mit DAB, obwohl die nächsten Sender 18 und 29 km entfernt sind.
Gut, ich habe wegen des langen Kabels noch einen Verstärker im Einsatz.
Bei meinen Basteleien habe ich dann festgestellt, dass die Fernsender besser werden,
wenn ich die regionalen Kanäle selektiv abschwäche.
Das kann natürlich von Radio zu Radio unterschiedlich sein.
Ich habe mir einige Weichen, Filter, Kanalpässe und Sperrkreise gebaut um der Sache noch etwas genauer auf den Grund zu gehen.
Wie schnell die DAB-Geräte den Eingang zuregeln, konnte ich mit einem durchstimmbaren Kanalpass feststellen.
Beim Durchstimmen gab es bei einzelnen Kanälen 1 bis 2 Balken auf der Anzeige, wo sonst nie etwas zu sehen war.
Wer mit einer oder gar mehreren externen Antenn empfangen möchte, kommt um eine ordentliche Signalaufbereitung (kleine Kopfstation) nicht herum.
Da sind wir wieder da, wo wir mit den Antennenanlagen vor 30 Jahren schon mal waren. :-)
Aber welcher"Ottonormalo" tut sich das heute wieder an.
Der Horizont des Radioempfangs wird wohl für die meisten kleiner werden.
Mal abgesehen von denen, die indoor gar keinen haben.

@ hg
In Deinem Fall wirst Du um einige Filter nich drumrum kommen.
Wenn natürlich nur die örtlichen Sender gehört werden sollen, braucht es den Aufwand nicht.
Dann braucht man aber auch keine "dicke" Antenne.
Wenn nur ein Radio an der Antenne hängt wäre wohl ein durchstimmbarer Kanalpass die einfachste Lösung.
So etwas wird es aber nicht zu kaufen geben. (?)
Bei mehreren Empfängern wird es dann lustig.

von Radio-DX - am 20.03.2015 21:39
Zitat
Sarstedter
klangmässig ist der Sangean dagegen top... das wurde mir am Freitag wieder bestätigt!

Da war unser Spacelap bei dem Gerät mit den größeren Lautsprechern WFR-29C nicht ganz mit einverstanden. Ich und mein Umfeld mögen beide sehr. Spacelap hat aber nicht unrecht.
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,1251070,1308957#msg-1308957


Das DPR-25 ist schon eine Ecke empfindlicher wie das WFR-29C. Das 29er eignet sich nicht zum DX. Da hat das Silvercrest oder das DPR-25 deutlich besser gespielt. Das 29C hat eine Anpassung an die oberen DAB Kanäle. Beim WFR-29C hat man meiner Meinung nach Display und Lautsprecher auf das gerade noch so erträgliche Mass für die Akkulaufzeit ausgelegt. Es hat ganz andere Qualitäten und steht bei mir deswegen ganz oben. Das 25er legt mit gleichen Akkus ganz andere Zeiten hin und reicht bis in den hinteren Keller mit dem Empfang wo sich das 29C schon recht schwer tut. Taub sind aber beide nicht, beide haben ihre Qualitäten. Taub sind die Norma Version Dual DAB4, DAB2 oder auch das Roberts Solar DAB2 mit Teleskopantenne trotz Venice7. Die Bedingung Roberts Solar und DPR-25 sind quasi exakt identisch.

Wir sind hier seit Freitag im Großraum Bamberg unterwegs. Da gibt es einige Orte wo nicht mal irgendein Handynetzbetreiber empfangbar ist. Der 11D am Sangean DPR-36 das in Sachen Empfang bestimmt keinen Baum ausreist spielt mobil und ungestört neben dem störenden Ladegerät. UKW ist im Vergleich zu Stuttgart auch zum Abschalten empfangbar wo das störende Ladegerät erheblichen Anteil hat. So entscheiden sich die Kollegen, ich kann nur darauf hinweisen wie einfach DAB dagegen funktioniert. Der BR hat wirklich ganze Arbeit geleistet.

von pomnitz26 - am 12.07.2015 06:12
Zitat

auch im DX Forum,im letzteren gehen sie aber rasch unter da es bei sehr guten Bedingungen sehr schnell unzählige Beiträge oder neue Threads gibt.

Wenn alle Empfänge aus dem DX-Forum hier gepostet würden, würden die hier genau so rasch untergehen ;)
Das geschieht hier zwar nicht, dafür liest sie aber auch kaum einer...
Untergehen lassen würde ich das im DX-Forum aber auch nicht nennen, immerhin wird dort von vielen Leuten auch rüchwärts geblättert und recherchiert, so daß auch Deine 3 Tage (3 Wochen) alten Empfänge noch gelesen werden. In diesem Faden dagegen wird kaum jemand rückwärts blättern - hier ist einfach Fast Food - ex & hopp.

Zitat

Das DX-Forum ist (leider) mehr oder weniger eine Ansammlung von Fernempfangsberichten mit sogar ziemlich strengen Vorgaben (Richtlinien) wie selbige abzugeben sind.

Es gibt nur eine einzige Vorgabe, wie diese dort abzugeben sind. Und die bezieht sich auf den Namen des Threads/Themas. Und der ist meistens schon vorhanden, das betrifft also nur den ersten Poster des Tages. Zur Not würde das der Moderator auch entsprechend anpassen.
Unterhalb des Themas existieren keine weiteren Vorgaben. Du kannst Deine Empfänge als Tabelle posten, was dann schön übersichtlich ist. Du kannst Deine Empfänge aber genauso in Form eines Romans dort hineinschreiben, wenn dir das besser gefällt. Es verlangt keiner nach Entfernungsangaben oder O-Werten. Der Empfangsort ist aber in jedem Fall von Interesse - das gilt aber HIER genauso.
Wenn in einem Faden dort fast alle Logs in Tabellenform abgegeben werden, sollte das keinen davon abhalten, seine Empfänge in einer beschreibenden Romanform oder einer beliebigen anderen Form abzugeben. Es wird sicherlich keiner darüber meckern (solange der Empfangsort angegeben ist ;) )

Die im DX-Forum erwähnten Empfänge erlauben aufgrund der Tagesstruktur eine nachträgliche Analyse der Empfangsbedingungen (z.B. für die "Reflexion" ). Alle nur HIER geposteten Empfänge finden dabei keinerlei Berücksichtigung, niemand blättert sich hier durch, um einem Blick auf die Empfänge vom 2./3. Oktober zu werfen (falls überhaupt welche gepostet wurden).

von iro - am 08.11.2015 17:40
Robert S. und ich hatten das gleiche Problem: Seit der Aufschaltung des Bleßberges geht stationär gar nichts mehr, Hin & her überlegt & ausprobiert: Schlussfolgerung - Sperrkreis muss her. Und das ist dabei heraus gekommen:

Es laufen wieder alle 6 Ensembles (hier bei mir im Tal), wie vor der Bleßberg Aufschaltung! Außer 10C sind alle mit Vollausschlag im Küchenradio + DABMonitor da. Der 10C läuft jetzt so gut, dass er selbst bei Schlechtwetter noch abspielbar ist, was zuvor überhaupt gar nicht ging.

Verwendetes Equipment:
Antenne: 6 Elemente Yagi von RFT
Sperrkreis: 2-Kanal Sperrfilter - Fa. Ritt*mann
Verstärker: TGN Multibandverstärker MBA3EU (116µV/dB)
Empfänger: Astrometa DAB+ DVBT2 USB Stick

Und so sieht der Sperrkreis, mit 36dB Dämpfung aus:


                            5C + 8B im Analyser



DAB Monitor                 Andreas DAB Player



Ich hab paar Messungen durchgeführt:

5C


nur Antenne nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker




nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker


8B


nur Antenne nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker




nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker


10B


nur Antenne nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker




nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker



10C


nur Antenne nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker




nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker


10D


nur Antenne nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker




nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker


11D


nur Antenne nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker




nur Verstärker nur Sperrfilter Sperrfilter + Verstärker



Und hier die bildliche Vorstellung am Silvercrest SIRD 14 C1 Küchenradio:


5C                          8D                          10B                         10C                        10D                          11D


von Tesco.live - am 01.02.2016 05:58
Diese Woche war total liste hier:
05A HOL MTVNL Tjerkgaast/Alticom Toren 136
05B HOL MTVNL Rotterdam lokalsender
05C D DR
05D HOL MTVNL Lelystad/Alticom Toren 90
06A D NDR NDS Visselhövede 352
06A F RNT Paris 2 Paris/Fort de Romainville 367
06B HOL Regio O-N lokalsender
06D D NDR NDS Hannover/Telemax 349
06D F RNT PARIS 3 Tour Défense 2000 373
07A HOL Regio Zuid lokalsender
07B D hr Radio Großer Feldberg (Taunus)/hr 313
07B D Radio Bremen Bremen-Walle 307
07C HOL MTVNL Emmen/Emmerhout 182
07D D DR Berlin rbb K7 Berlin/Scholzplatz 581
08A HOL Regio Randstad lokalsender
08B D MDR THUERINGEN Inselsberg 410
08B DNK DAB2 S Rangstrup/Gammel Tøndervej 28 469
09A D MDR SACHSEN Leipzig/Messegrund 530
09A D NDR SH Lübeck-Stockelsdorf 457
09A G Trial Norwich Norwich/Markham Tower 255
09B F RNT Paris 5 Paris/Fort de Romainville 367
09C D NDR SH Kronshagen (Kiel) 450
09C HOL MTVNL Eindhoven
09D HOL 9D Noord-West NL Jirnsum/Rijksweg 156
09D HOL Regio Z-W lokalsender
10B G Norfolk Ipswich/Mendlesham 254
10C G North Yorkshire Bilsdale West Moor 485
10C G Northamptonshire Geddington 377
10D G Herts Beds Bucks Sandy Heath 345
11A BEL Norkring Schoten lokalsender
11A G SDL National Peterborough 356
11A HOL MTVNL lokalsender
11B G Humberside Cave Wold 418
11B G London 3 Wrotham 315
11B G Tayside Angus 728
11B HOL MTVNL Markelo/Alticom Toren 123
11B NOR LOKALDAB (17) Lifjell (Stavanger) 791
11C HOL DAB+ Rotterdam lokalsender
11D G D1 National Sandy Heath 345
12A BEL VRT DAB Schoten lokalsender
12A G D1 National Selkirk 647
12A G Lincolnshire Belmont 373
12B G BBC National DAB Stoke Holy Cross 249
12B HOL MTVNL Utrecht lokalsender
12C HOL NPO Lopik lokalsender
12D G Essex Sudbury 274
12D G Peterborough Peterborough 356
12D NOR Norge Riks Lyngdal/Kalåskniben 721
13B DNK DAB2 N Århus/Søsterhøj/Ny Moesgårdsvej 61 593
13F NOR Agder/Rogaland Lyngdal/Kalåskniben 721

von Ruud - am 10.06.2016 18:04
Zitat
pomnitz26
10C Nürnberg mit 7B Berlin.
Wer bietet mehr?

https://m.youtube.com/watch?v=i7i_ZhjfRgo


km???


Ausbeute am Vormittag am Südhang des Thüringer Waldes, in der Nähe des Bleßberges (genau: unterhalb der Triniushütte bei Rauenstein). Komplette Abschattung nach Norden. Scan im Skoda Octavia II mit Radiosystem Amundsen 2016:

*5C Bumux                     - Bleßberg            -   4km
7A SMC_D03 N-CH - Rigi/Kulm - 419km
7B hr Radio - Rimberg - 119km
7D SMC_D02 - Säntis - 375km
*8B MDR Thueringen - Bleßberg - 4km
*8C BR Franken - Büttelberg - 121km
8D SWR BW S - Raichberg - 278km
9A Augsburg - Augsburg - 229km
*9D SWR BW N - Bad Mergentheim - 134km
*10A BR Franken (Kreuzberg) - Kreuzberg/Rhön - 75km
*10B BR Franken (Bamberg) - Bamberg - 59km
*10C Nuernberg - Nürnberg/FMT - 110km
*10D Bayern - Bamberg - 59km
11A Ingolstadt - Gelbelsee - 166km
11B DRS BW - Stuttgart/Degerloch - 231km
11C Muenchen - München/Olympiaturm - 252km
*11D BR Bayern - Bamberg - 59km
12A IRT Ensamble - München/IRT Gelände - 252km
12C SRG SSR D01 - Säntis - 374km

* ständiger Empfang


Zudem gibt es noch ein Video auf youtube davon!

von Tesco.live - am 27.08.2016 18:41
Zitat
DX-Fritz
Es ist ewig schade, dass das DAB-Signal keine auswertbare Kennung enthält, von welchem Sendemast es kommt. Das wäre so oft interessant!

Zitat
andimik
Doch, das gibt es. Aber praktisch nicht für den Endanwender und die Listen sind nicht aktuell. Sprich: Auch mit dem Noxon DAB Stick geht es technisch nicht.

Nennt sich TII (Transmitter Identification Information), siehe http://wohnort.org/dab/tii.html#Germany

Spec auf http://www.etsi.org/deliver/etsi_tr/101400_101499/10149603/01.01.01_60/tr_10149603v010101p.pdf (siehe 5.4.2)


(Quelle: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?15048,237994,1281207#msg-1281207)

Zitat
Rosti 2.0
Zitat
delfi
Tatsächlich strahlt jeder Senderstandort seine individuelle Kennung mit aus. Das kann man mit Profi-Analyse-Messequipment dann sehen. Wird das Signal von zwei Standorten empfangen, werden beide Standorte im Messprotokoll, oder besser gesagt, dem Monitor gezeigt. Das ganze hat das IRT mal auf den Medientagen München gezeigt.


Das stimmt zwar, allerdings wird der TII (so heißt der Code) nur mit einem Drittel der Sendeleistung ausgetrahlt. Man kann also nie 100% sichergehen ob nicht noch andere Signalanteile von anderen schwächeren Sendern anliegen!


(Quelle: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?35326,802900,1248150#msg-1248150)

Wenn ich diese Aussagen richtig verstehe, dann geben die verbauten Venice-, Verona- und sonstigen üblichen Module diese Signale nicht an das Programminterface weiter und können somit mit keiner noch so ausgefeilten Software ausgewertet werden. Sehr schade, denn das wäre ansonsten noch eine richtige Herausforderung für Basic.Master gewesen. ;)

von DX-Fritz - am 17.01.2017 22:47
Zitat
Manuel D
Zitat
pomnitz26
Zitat
Manuel D
Hallo in die DXer Runde!

Was lässt sich denn aus den Pausat Verstärkern (1,2dB / 0,6dB Rauschen) so "rausholen" ?
Ich möchte einen bestimmten Mux empfangen, der kommt im Dachboden an einer Stelle mit 1-2 Balken am DAB4. Glaubt ihr, da lässt sich ein stabiler Empfang herstellen ? (Antenne z.B.: 3H-VHF-12-LOG von Antennenland).
Ja, funktioniert bei mir mit Bayern. Je besser der Verstärker je ehr haben auch die tauben Radios was davon. Diesen direkt in einen VHF Dipol sollte schon reichen. Wenn Du eine feste Richtung zum Sender hast kann eine Richtantenne nicht schaden. Ich empfange nur über Reflexion aus entgegengesetzter Richtung. Bei Tropo geht so ein Mux auch gern mal auf Vollausschlag während an dem Radio mit Teleskopantenne gerade erste Audiotöne ankommen. Im Normalfall ist meistens Stille und das Radio mit Teleskopantenne bekommt keinen einzigen Balken während die Dachantenne die unter Dach ist mit 4-5 Balken stabil bleibt. Taube oder schlechte Radios bekommen dort natürlich gar nichts. Man kann also mindestens 5 Balken raus holen.


Hört sich gut an! Empfänger ist der Onkyo T-4030. Ich denke, die Elektronik in diesem Verstärker wird evtl die selbe sein wie in dem von Dir gezeigtem. Der Mux kommt bei mir nur aus einer Richtung, daher werde ich dann mal eine Yagi dran klemmen. Hoffen wir dass es klappt :xcool: Schönen Sonntag
Ich hatte vorher einen anderen Verstärker direkt im Dipol. Jetzt habe ich genau dieses Modell. Beachte jedoch das man eine gewisse Kabellänge von der Antenne bis zum Verstärker einhalten sollte. 2m von der Antenne bis zu dem Verstärker und dann 5m bis zum nächsten Bauteil. Ich hatte das mich getan und mich über gelegentliche Totalausfälle gewundert. So sieht es bei mir aus:
[attachment 10148 23.09.201711-19OfficeLens.jpg]
[attachment 10149 21.09.201719-11OfficeLens.jpg]

von pomnitz26 - am 05.11.2017 12:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.