Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wrzlbrnft, Bolivar diGriz, andimik, DH0GHU, Sebastian Dohrmann, kielerförde, Lutz2

DAB-Testensemble in Bukarest/Rumänien

Startbeitrag von Wrzlbrnft am 30.07.2010 07:22

Schon seit einigen Jahren dümpelt auch in der rumänischen Hauptstadt friedlich und ungehört ein DAB-Testensemble vor sich hin. In dieser befinde ich mich derzeit und habe mit meinem Microspot mal abgegrast, was dort genau gesendet wird. Ausgestrahlt werden drei öffentlich-rechtliche Programme (România Actualitaţi, România Muzical und Radio Bucureşti) im "alten" DAB-Format. Dazu sind auch Kennungen dreier Privatsender on air, jedoch ohne Audiostream (Radio 21, ProFM und Romantic FM). Alle Programme sind auch regulär über UKW empfangbar.

Bukarest 12A "Herastrau Buc"

Act Cpt / Actualitati Cpt (192 kbps)
Buc Cpt / Radio Buc Cpt (192 kbps)
Muz Cpt / Muzical Cpt (192 kbps)
21FM Cpt / Radio 21 FM Cpt (0 kbps)
Pro FCpt / Pro FM Cpt (0 kbps)
Rom Cpt / Romantic Cpt (0 kbps)

Zu Reichweite kann ich noch nichts sagen. jedoch ist das Signal in meiner Jugendherberge nahe dem Nordbahnhof (Hauptbahnhof) noch keinesfalls am Vollausschlag. Dazu weiß ich wohl morgen mehr.

Antworten:

Kannst Du einen Bandscan auf UKW anfertigen?



von Lutz2 - am 30.07.2010 09:39
Bitte gib auch Carey bescheid, dass er dann http://www.wohnort.org/DAB/romania.html aktualisiert.

Im Vergleich zu http://forum.softpedia.com/lofiversion/index.php/t480406-50.html sieht man, dass seit 2009 auch Radio 21 verschwunden ist.

von andimik - am 30.07.2010 11:04
@Lutz2: Für einen ausführlichen Bandscan wird diesmal die Zeit leider nicht reichen, da ich morgen früh bereits wieder zurück fahre. Vielleicht schaffe ich vor Busabfahrt noch schnell einen halbwegs brauchbaren Rundumschlag, mal sehen.

@andimik: Werde ich machen, sobald ich am Sonntag wieder zu Hause bin. Leider sind grade die beiden für mich interessantesten Programme (Radio 21 + ProFM) im Ensemble derzeit stumm. Bei ProFM doppelt schade, kommt er im Gegensatz zu den anderen großen Privaten nicht überall im Stadtgebiet sauber an.

von Wrzlbrnft - am 30.07.2010 20:02
Falls du noch in Bukarest bist und die Info nicht selbst an Wohnort geliefert hast: Auf 94.8 MHz soll Radio Guerilla mit HD Radio in Betrieb sein.

von kielerförde - am 01.08.2010 15:11
*hochhol*
Ich bin noch eine kleine Reichweiten-Info schuldig: Richtung Ploieşti konnte ich das Testensemble noch ungefähr bis Höhe Potigrafu empfangen, ehe es nach anfänglichem Blubbern bald mal verschwand.

Eine Art UKW-Bandscan konnte ich zwar anfertigen, mehr als die ansässigen Ortssender konnte ich aber aus Zeitgründen nicht ausfindig machen. Solche Listen finden sich aber auch mehrfach im Internet. Bei Interesse kann ich das Ganze aber gerne hier veröffentlichen.

von Wrzlbrnft - am 22.08.2010 11:00
Ich bin wieder vor Ort und im Testensemble wurden die Kennungen der Privatsender (21, ProFM, Romantic) mittlerweile umbenannt in:

Actualitati1 (Act1)
Bucuresti1 FM (Buc1 FM)
Muzical1 (Muz1)

Ein Sendesignal ist weiterhin nicht drauf (Microspot spricht von 0 kbps / MP2).

von Wrzlbrnft - am 14.03.2011 09:09
Auf http://digitaldx.myforum.ro/dab-romania-vt197.html?highlight=dab hab ich eine Verbreitungskarte gefunden.

Der Sender: http://radiomap.eu/ro/bucuresti

von andimik - am 06.12.2013 19:37
Falsches Forum. Wundert mich aber, dass man in Rumänien Geld hat für diese "Versuchssendungen". Was testet man da eigentlich? Wie man Geld verbrennt?

von Bolivar diGriz - am 07.12.2013 07:21
Dir ist aber schon klar, dass dieses Thema lange vor der Spaltung des Forums angelegt wurde?

Ansonsten: Wieso Geld verbrennen? Das kostet vermutlich nicht mal ein paar € am Tag. Bei wenigen Cent pro kWh Strom für Großkunden: Erdnüßchen

von DH0GHU - am 07.12.2013 08:25
Klar wurde der Beitrag lange vorher angelegt. Na und? Andere Threads wurden und werden ja auch verschoben.

Was das "Geld verbrennen" betrifft: Die DAB Sender wurden also alle woanders gestohlen, oder wieso fallen da nur Stromkosten an? Gibt es dort keine Betreiber, welche die Radiosender abzocken, sondern jedes Programm betreibt seinen eigenen Sender? Antennen und Sender müssen in Rumänien nicht gewartet werden?

von Bolivar diGriz - am 07.12.2013 13:36
Richtig. Ich schiebe den Thread mal rüber, mit Hinweis. Dann vermisst ihn auch keiner ;)

von Sebastian Dohrmann - am 07.12.2013 15:18
Exidor, gemessen an der Lebensdauer so eines Senders ist das doch irrelevant.

von DH0GHU - am 07.12.2013 15:50
Jein, wenn es vom Testbetrieb übergeht in einen Regelbetrieb. Ein DAB-Betrieb, der sich mangels Empfänger an niemanden richtet ist jedoch Verschwendung. Gerade in Rumänien dürfte die Nachfrage nach einem Wechsel zu DAB sehr, sehr gering sein. Wenn man von 100 Euro im Monat leben muss, ist man nicht bereit, für so etwas überflüssiges wie ein Radio 50 Euro auszugeben, während ein einfaches UKW-Radio nur ein Zehntel davon kostet. Siehe Spanien, wo DAB seit dem Ausbruch der Krise dort auch nur noch vor sich hin dümpelt.

von Bolivar diGriz - am 08.12.2013 06:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.