Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
82
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Cyberjack, pomnitz26, Martyn136, pomnitz26 , RADIO354, B.Zwo, Spacelab, Martyn136 , drahtlos, delfi, ... und 11 weitere

Kurztest: Technisat RNS315 DAB+ Autoradio

Startbeitrag von Cyberjack am 28.02.2011 22:43

Ich habe mir vor kurzem ein neues DAB+-Radio samt zugehörendem KFZ geleistet.
Grundsätzlich geht es hier im Test um das DAB+-fähige RNS315 (Seat Mediasystem 2.1) vom Hersteller Technisat.

Dieses Radio wird im VAG-Konzern verbaut, derzeit bei den Marken Seat und VW.
Wenn man ein RNS315 mitbestellt, muß man nicht zwingenderweise auch DAB dazubekommen.
In bestimmten KFZ-Konfigurationen scheint es keine DAB-Antenne zu geben, womit der DAB-Empfang auch flach fällt und diese Option im Radiomenü nicht auswählbar ist. Das Optionskürzel QV3 weißt nicht auf den DAB-Empfang beim RNS315 hin, sondern wird nur für die Tuner RCD310 oder RCD510 verwendet, diese sind sowohl mit, als auch ohne DAB erhältlich.
Bei mir ist als Kürzel QV0 angegeben, was bedeuten würde "kein Tuner für Digitalradio".
Drin ist es trotzdem, die Nomenklatur scheint zumindest fürs RNS315 nicht zu passen.

Wie auch immer ist zusätzlich zur Scheibenantenne (intern als FM2 bezeichnet), noch eine 16V Dachantenne verbaut. Diese ist für DAB, AM, GPS und FM (als FM1) zuständig.

Ich beschränke mich in diesem Test nur auf den Radioteil, Bluetooth und Navi gibt es noch obendrein, soll hier aber keine Rolle spielen.

Empfangen wird FM, AM (nur Mittelwelle) und DAB im Band III und L-Band.
Lt. Anleitung kann das Radio DAB und DAB+ empfangen, jedoch kein DMB-A.

Der Analogteil verfügt über einen Doppeltuner mit einer dem DDA von Blaupunkt entsprechenden Technik. Der Digitalteil ist ein herkömmlicher Singletuner.

Im Analogbetrieb sucht der DAB-Tuner im Hintergrund immer Sender, d.h. nach dem Umschalten in den DAB-Betrieb stehen sofort alle aktuell empfangenen Ensembles zur Verfügung.



U
Durch Druck auf das Ensemble, läßt sich die Senderliste aufrufen.
Nach Auswahl eines Senders wird der Ensemblename, der Sendername und nach Drücken der "i"-Taste auch DLS, bzw. RT im Analogbetrieb angezeigt.





Umschalten des laufenden Senders von DAB nach Analog und wieder zurück beherrscht das RNS315 natürlich auch, diese Funktion läßt sich auch abschalten.
Der Sender- und Ensemblename wird auch in der Multifunktionsanzeige (nur MFA+ oder MFA-Premium) im Tacho angezeigt, sofern vorhanden.

Der von den Blaupunktradios RCD310 und 510 bekannte Testmodus ist auch vorhanden: Einfach die SETUP Taste für 10s drücken.





Bei meiner ersten Fahrt konnte eine sehr gute Empfindlichkeit im DAB-Betrieb festgestellt werden.
Auf der österr. A14 konnte über große Strecken das SMC_D02 Ensemble brauchbar empfangen werden, was mich schon ziemlich erstaunt hat.

Auch hier



(wer errät es?)

konnte es gut empfangen werden.

Wenn es sonst noch Fragen zu den Teil gibt, bitte hier stellen.

M.


Die 50 interessantesten Antworten:

Zitat
Martyn136
In einem VAG Forum hab ich gelesen, das die DAB/DAB+ Fähigkeit des RNS315 eh nicht von der Geräteversion, sondern nur von der Antennenausstattung und der Codierung abhängt.


So wird es wohl sein. Bei Seat gibt es auch Alhambra (wie auch VW Sharan), die es mit und ohne DAB gibt. Dort läßt es sich auch nix explizit dazu bestellen, sondern hängt noch an einer irgendeiner anderen Option, ohne daß es im Konfigurator gezeigt wird.

Grundsätzlich kann man wohl annehmen, daß das RNS315 immer DAB-fähig ist, da es derzeit nur eine Ersatzteilnummer gibt, im Gegensatz zu RCD310/510, dort sind es zwei verschiedene (mit/ohne DAB).

Wer also ein RNS315 im Auto hat, dürfte durch Verbauen der entsprechenden Antenne und Codierung beim Händler (oder mit VAG-Com) DAB nutzen können. Das ist aber noch Theorie, ich hab noch nirgends gelesen, daß es schon jemand gemacht hat ...

M.

von Cyberjack - am 01.03.2011 07:55
Ich hatte aufgrund der Tatsache dass wir das neue Auto (wohl ein Seat Altea XL) noch nicht gekauft haben bisher gezögert, ob ich mir das RMS315 DAB+ schon zulege. Zuletzt wurde es second hand im Internet für 700 EUR verkauft, was im Vergleich zum Listenpreis ja schon fast ein Schnäppchen ist. Alternativüberlegung ist das Philips DAB+-Radio, das ich mir aber über eine Bekannte aus Großbritannien bestellen müsste. Das kostet ja umgerechnet nur 190 Euro.

von Wiesbadener - am 01.03.2011 08:00
Zitat
delfi
Hat das Radio auch einen manuellen DAB-Sendersuchlauf?


Bis jetzt hab ich noch keinen gefunden, in der Anleitung ist auch keiner dokumentiert.
Das ist insofern nicht weiter tragisch, da alle empfangenen Ensembles in der Liste gespeichert bleiben.
Wenn man also ein Ensemble mal empfangen hat, kann man die Sender nachher immer auswählen, auch wenn gerade kein Signal verfügbar ist.

Evtl. geht da im Testmodus noch was, aber das muß ich erst noch testen, ich hab das Auto (@ Wiesbadener: ein Altea XL ;) ) erst seit gestern.

M.

von Cyberjack - am 01.03.2011 08:29
Na da wünschen wir erstmals allseits GUTE FAHRT !!!

Das mit dem Ensemble Merken ist ganz interessant. Wie ist das, wenn man je nach Ort auf einem Kanal zwei verschiedene Multiplexe empfängt? So bei mir in Osttirol 12 D aus Südtirol und wenn ich nach Oberösterreich fahre, 12 D aus Bayern. Bleiben da beide in der Liste?

von delfi - am 01.03.2011 09:10
Zitat
delfi
Na da wünschen wir erstmals allseits GUTE FAHRT !!!

Das mit dem Ensemble Merken ist ganz interessant. Wie ist das, wenn man je nach Ort auf einem Kanal zwei verschiedene Multiplexe empfängt? So bei mir in Osttirol 12 D aus Südtirol und wenn ich nach Oberösterreich fahre, 12 D aus Bayern. Bleiben da beide in der Liste?


Danke :)

Ich denke schon, da die Ensembles nach Namen abgelegt werden. Wobei die Anzeigereihenfolge nach Kanal ist (sieht man oben, 7D, 12B, 12C, 12D), hmmm, muß ich auch noch testen ...
Am Samstag muß ich in die Schweiz, da seh ich dann ob 12D Bayern durch 12D Graubünden ersetzt wird.

M.

von Cyberjack - am 01.03.2011 09:33
@Cyberjack:
Zitat

Der Analogteil verfügt über einen Doppeltuner mit einer dem DDA von Blaupunkt entsprechenden Technik.


Was kann man denn hier zum Empfang sagen? Es ist also nicht der ADR-Chip von Bosch, sondern eine Technisat-Eigenentwicklung, die hier verbaut ist, oder? Ist das empfangsmäßig vergleichbar zum Blaupunkt Bremen MP7x bzw. den diversen RCD... Diversity-Radios von Bosch?

von Habakukk - am 01.03.2011 10:00
Zitat
Habakukk
@Cyberjack:
Zitat

Der Analogteil verfügt über einen Doppeltuner mit einer dem DDA von Blaupunkt entsprechenden Technik.


Was kann man denn hier zum Empfang sagen? Es ist also nicht der ADR-Chip von Bosch, sondern eine Technisat-Eigenentwicklung, die hier verbaut ist, oder? Ist das empfangsmäßig vergleichbar zum Blaupunkt Bremen MP7x bzw. den diversen RCD... Diversity-Radios von Bosch?


Dürfte eine Technisat-eigene Entwicklung sein, ja.
Der Empfang ist dem RCD310 vergleichbar, den hatte ich vorher im Golf 6 drin.
Eher noch etwas besser, da auf dem Altea ja auch die Dachantenne für FM, zusätzlich zur Scheibenantenne eingesetzt wird. Beim Golf 6 gibt's ja nur (Heck-)Scheibenantenne.

M.

von Cyberjack - am 01.03.2011 10:47
Zitat
Cyberjack
Zitat
Martyn136
In einem VAG Forum hab ich gelesen, das die DAB/DAB+ Fähigkeit des RNS315 eh nicht von der Geräteversion, sondern nur von der Antennenausstattung und der Codierung abhängt.


So wird es wohl sein. Bei Seat gibt es auch Alhambra (wie auch VW Sharan), die es mit und ohne DAB gibt. Dort läßt es sich auch nix explizit dazu bestellen, sondern hängt noch an einer irgendeiner anderen Option, ohne daß es im Konfigurator gezeigt wird.

Grundsätzlich kann man wohl annehmen, daß das RNS315 immer DAB-fähig ist, da es derzeit nur eine Ersatzteilnummer gibt, im Gegensatz zu RCD310/510, dort sind es zwei verschiedene (mit/ohne DAB).

Wer also ein RNS315 im Auto hat, dürfte durch Verbauen der entsprechenden Antenne und Codierung beim Händler (oder mit VAG-Com) DAB nutzen können. Das ist aber noch Theorie, ich hab noch nirgends gelesen, daß es schon jemand gemacht hat ...

M.

Hab jetzt die Info bekommen das man DAB/DAB+ mit VCDS beim RNS315 freischalten kann: Byte 3 Bit 4 deaktivieren

Allerdings müsste auch der Antennenverstärker getauscht werden, damit man ordentlichen DAB/DAB+ Empfang hat.

von Martyn136 - am 03.03.2011 21:00
Zitat
Martyn136
Hab jetzt die Info bekommen das man DAB/DAB+ mit VCDS beim RNS315 freischalten kann: Byte 3 Bit 4 deaktivieren

Allerdings müsste auch der Antennenverstärker getauscht werden, damit man ordentlichen DAB/DAB+ Empfang hat.


Ich werd mich am Sonntag mal mit VCDS (10.6.3) ins Auto setzen und schauen ob ich das nachvollziehen kann. Wenn kein DAB ab Werk drin ist, dürfte auch die Antenne nicht DAB-fähig sein.
Bevor man da mit Antennenverstärkern und ähnlichen rumbastelt, dürfte eine eigene aktive DAB-Antenne besser & schneller verbauen zu gehen.

Aus dem Seatforum weiß ich schon, daß auch bei den Radios ohne DAB-Funktion immer das gleiche Radio verbaut ist. Auch ist bei manchen Sharan und anderen VWs die BT-Funktion im RNS315 deaktiviert und läßt sich durch simples Codieren aktivieren.

100%ige Gewissheit gibt es nur, wenn man das RNS315 ausbaut und auf der Rückseite schaut, ob oben links der DAB-Anschluß vorhanden ist.

@ DX-Matze: Richtig :)

M.

von Cyberjack - am 05.03.2011 03:14
@ Cyberjack,

Wünsche auch Allzeit gute Fahrt !
Und vielen Dank für die Informationen. Diese finde Ich sehr Interessant.
Auch der Test ob auf 12 D das Bayrische Ensemble selbsständig durch das Graubündner ersetzt
wird. Hier im St. Galler Rheintal ist es zur Zeit so :
Auf der Fahrt aus Richtung St. Gallen nach Chur auf der A 1 / A 13 geht auf 12 D zunächst Bayern.
Dieser Empfang geht in Höhe Sankt Margrethen schnell zu Ende.
Mit Meinem Mobilequipment ist dann ab der Ausfahrt Sennwald ( A 13 Richtung Chur ) das Bündner
Ensemble Stabil zu empfangen. Zwischen Au und Sennwald dürfte auf 12 D eine Verwirrzone
vorhanden sein.
MfG Det.

von RADIO354 - am 05.03.2011 12:00
Zitat
RADIO354
@ Cyberjack,

Wünsche auch Allzeit gute Fahrt !
Und vielen Dank für die Informationen. Diese finde Ich sehr Interessant.
Auch der Test ob auf 12 D das Bayrische Ensemble selbsständig durch das Graubündner ersetzt
wird. Hier im St. Galler Rheintal ist es zur Zeit so :
Auf der Fahrt aus Richtung St. Gallen nach Chur auf der A 1 / A 13 geht auf 12 D zunächst Bayern.
Dieser Empfang geht in Höhe Sankt Margrethen schnell zu Ende.
Mit Meinem Mobilequipment ist dann ab der Ausfahrt Sennwald ( A 13 Richtung Chur ) das Bündner
Ensemble Stabil zu empfangen. Zwischen Au und Sennwald dürfte auf 12 D eine Verwirrzone
vorhanden sein.
MfG Det.


Zunächst mal noch für @ delfi: Es gibt nicht nur einen manuellen Suchlauf, man kann die Kanäle auch einzeln, der Reihe nach, auswählen.

@ RADIO354:

Danke :)

Ich bin heute via Rheintal und Walensee ins Zürichseegebiet und wieder zurückgefahren.
Interessant dabei:

Das AF bei DAB funktioniert genauso gut wie bei UKW, d.h. 12D CH-POP+ wurde automatisch durch 12C CH-POP umgeschalten und wieder retour.

12D SRG SSR R01 ging bei mir heute via Haag-Eschen-Mauren bis auf die Anhöhe bei der Grenze Feldkirch-Tosters Hub. Dort erst hat 12C übernommen.

Grundsätzlich ist die Empfindlichkeit im DAB Betrieb erstaunlich, ich kann im Prinzip ab Höhe Schellenberg das DAB BW Ensemble auf 12B durchgehend störungsfrei bis an den Bodensee empfangen. An vielen Stellen, speziell in Rheinnähe (Diepoldsau/Hohenems) geht es mit BER=0.

Der UKW-Teil am RNS315 hat eher gemischte Gefühle hinterlassen. Die absolute Empfindlichkeit ist vergleichbar dem RCD310, bei mir in der Firma (Tiefgarage) geht SWR3 gerade noch so zu hören.
Allerdings ist das RNS315 beim Empfang wesentlich nervöser, der HI-CUT setzt sehr früh ein und die Wiedergabe wird schnell muffelig. Kann auch mit dem Tunerkonzept zusammenhängen, allerdings spielte das RCD310 im Golf 6 wesentlich souveräner und auch starke Empfangsschwankungen waren kaum hörbar. Allerdings ging beim Golf alles über die Heckscheibenantenne, während beim Altea zwischen Dach- und Scheibenantenne umgeschaltet wird.

Alles in allem bleibt das Teil aber sehr empfehlenswert, es gibt derzeit noch kein Radio mit entsprechendem Funktionsumfang von einem namhaften Hersteller. Leider muß man auch das passende Auto rundherum kaufen :(

@ Martyn136: Nachdem im Seatforum mal einer sein Radio ausgebaut hat: DAB-Anschluß ist vorhanden, es scheint wohl bei bestimmten Modellen/Austattungen nur keine DAB-Antenne verbaut zu werden bzw. angeschlossen worden sein. Wenn man eine entsprechende Antenne nachrüstet und das Radio mit VCDS codiert, dürfte man DAB auch in solchen Autos verwenden können.

M.

von Cyberjack - am 05.03.2011 22:02
Hallo Cyberjack,

Sehr Interessanter Bericht !
Bemerkenswert das dieses Radio von CH-POP+ ( 12 D ) auf CH-POP ( 12 C ) umschaltet,
obwohl die Kennungen nicht 100 %ig identisch sind. Ich würde mich auch für diesen Empfänger
entscheiden. Wie sieht es mit der Nachbarkanaltauglichkeit aus ?
Speziell wenn 12 B ( Baden- Württemberg ) während der Passage eines 12 C Senders ( SRG D 01 )
eingestellt ist ? Obschon sich dieses Problem sicher mit dem Umzug auf 11 B nebst geplantem QRO
entschärfen wird.
Beim UKW Empfang im St. Galler Rheintal habe Ich mit abgeschalteter AF bei diversen Stationen
die besseren Erfahrungen gemacht. ( DRS 1 bis 3 sowie SWR 1 bis 4 und die Programme des BR ).
Dieser Umstand dürfte aber sehr stark Geräteabhängig sein.
MfG Det.

von RADIO354 - am 06.03.2011 14:14
Zitat
andimik
wohl der gleiche PI-Code ...


Nein, 42F1 (CH-POP) vs. 42F9 (CH-POP+), das ist es also schon mal nicht.

@RADIO354:

Den Signalstärkeverlust bei starken Nachbarkanalsignalen kann ich auch nachvollziehen.
Im Sichtweite des Pfänders (12C), ca. 2km Luftlinie in der Hauptabstrahlrichtung (WSW), hab ich mit 12B auch Probleme. Scheint also eher ein generelles DAB-spezifisches Problem zu sein.

M.


von Cyberjack - am 07.03.2011 12:14
http://img694.imageshack.us/img694/4564/img0254j.jpg
http://img200.imageshack.us/img200/6885/img0256yo.jpg
http://img340.imageshack.us/img340/5554/img0258ri.jpg
http://img132.imageshack.us/img132/9939/img0260bv.jpg
http://img546.imageshack.us/img546/5756/img0265f.jpg
http://img62.imageshack.us/img62/7162/img0268bl.jpg
http://img849.imageshack.us/img849/598/img0270g.jpg


Anbei noch ein paar Bilder vom Ausflug auf meinen Hausberg.
Ist in der Ostschweiz, freie Sicht über den Bodensee nach N, ca. 1200 m Seehöhe.

Interessant war der Empfang vom Ingolstädter Paket auf 11A mit einer Bitrate, die sonst nur 12C vom Luftlinie ca. 20km entfernten Pfänder zusammenbrachte.
Das Augsburger Paket war zwar in der Liste, konnte aber nicht ausgewählt werden. Das wäre zwar näher gewesen wie 11A, ging aber trotzdem nicht. Bei Magicstar im Augsburg Paket hat das Radio sofort zu Magicstar im Ingolstädter Paket umgeschalten.

12D Bayern ging eher so la-la, BER war ziemlich hoch, trotz Sichtverbindung zum Grünten. Da dürfte 12D SSR SRG R01 schon eine Rolle spielen, allerdings reichte es nur für einen erhöhten BER, das Paket wurde in der Liste nicht angezeigt.
Das SWR Testensemble ging ebenfalls nachdem ich das Auto um 180 Grad gedreht hatte.

Auf UKW war die Ausbeute eher bescheiden: Es ist zwar jeder Kanal belegt, auch die 100 kHz Trennung klappt, trotz des großen Summensignals auf der Antenne (Pfänder, Säntis, Vorderälpele alle mit Sichtverbindung innert 25km im etwa selben Höhenniveau).
Nur das RDS kam sehr selten durch, auch wenn die Sender teilweise in Stereo gingen ...
Der RDS Coder gibt leider erst sehr spät ein PS frei, auch mit langem Warten ging bei vielen Sender nichts.

Fazit: Das RNS315 ist auf DAB sehr gut zu gebrauchen, auf UKW aufgrund des eher schlechten RDS Verhaltens eher durchschnittlich, wobei die Trennschärfe und Großsignalfestigkeit als gut zu beurteilen ist. Der Empfang bei schlechteren Sender ist mobil ebenfalls nur Durchschnitt, da der Empfänger viel zu nervös AF macht und auch der HiCut dann störend wirkt. Hier ist das RCD310 wesentlich ausgewogener, der DDA Empfänger von Bosch/Blaupunkt macht hier die bessere Figur.

M.

von Cyberjack - am 15.03.2011 08:34
Zitat
RADIO354
@ Cyberjack,

Hallo,

Vielen Dank für den Bericht nebst Bildern.
Um welchen Berg handelt es sich konkret ? Meine Vermutung : Gäbris 1251 m über NN Nähe
Gais ? Dort würde Ich mal austesten wie sich mein Dual so macht...
MfG aus dem Rheintal
Det.


Nööö :rp:

http://www.panoramio.com/photo/26105121

M.

von Cyberjack - am 15.03.2011 10:08
Noch als weitere Ergänzung:

Das RNS315 kann wohl auch TPEG-TAP.
Es werden auch über DAB gesendete Verkehrsmeldungen (hier: DAB-BW 12B) vom Gerät angezeigt und auch ausgewertet. In der Meldungsliste steht bei jeder Meldung dabei über welchen Sender sie empfangen wurde.

Grundsätzlich wäre mit TPEG eine TMC-Pro vergleichbare Datenqualität zu erwarten, allerdings spiegeln die mir derzeit bekannten Sender in DE, welche TPEG ausstrahlen, nur die bekannten TMC Meldungen auf DAB. Die Schweizer haben kein TPEG, andere Länder konnte ich nicht testen.

Für Engländer wäre das interessant, da sowohl ITIS, als auch TrafficMaster ihre Meldungen via DAB verbreiten. TMC Pro gibts in England ja nicht, und ITIS/Trafficmaster sind eigentlich PayTMC.

Vielleicht komme ich demnächst mit dem Auto wieder nach England, dann kann ich es ja testen ;)

Noch zum FM-Teil: Der nicht gerade überzeugende Eindruck hat sich leider bestätigt. Der Empfang des Vorgängers im Golf VI (RCD310) war deutlich besser. Vor allem nervt das schlagartig einsetzende HiCut extrem. Kann man leider auch nicht abstellen. Auch das RDS-AF Verhalten ist ziemlich nervös, da ist das RCD310 wesentlich souveräner. Das RNS315 dürfte auch kein brauchbares DDA haben, lediglich einen "normalen" Diversitytuner, der zwischen Dach- und Heckscheibenantenne hin- und herschaltet. Die Broschüre http://www.carcommunications.de/de/produkte/produkt.datei.php?id=107&lang=de redet zwar von "- Doppeltuner mit Phasendiversity", aber das funktioniert bei Bosch/Blaupunkt deutlich besser.

Es wird wohl zum Mj. 2012 bei VW/Seat einen Nachfolger des bekannten RNS510/Seat MediaSystem 3.0 geben. Das MediaSystem 3.1 (RNS 515?) dürfte dann auch über DAB+ verfügen. In den entsprechenden Reparaturleitfäden zum neuen Sharan/Alhambra (7N) ist dieses schon enthalten.

M.

von Cyberjack - am 07.04.2011 16:39
Zitat
Cyberjack
Es wird wohl zum Mj. 2012 bei VW/Seat einen Nachfolger des bekannten RNS510/Seat MediaSystem 3.0 geben. Das MediaSystem 3.1 (RNS 515?) dürfte dann auch über DAB+ verfügen. In den entsprechenden Reparaturleitfäden zum neuen Sharan/Alhambra (7N) ist dieses schon enthalten.
Wahrscheinlich aber ebenso wie beim RNS 315 nur gegen Aufpreis denke ich mal.

Zudem dürfte bei einem RNS 515 dann wie beim RNS 510 eine DVB-T Option möglich sein. Da fragt es sich dann ob die Kombination DAB und DVB-T möglich ist, oder nur eins davon.

Aber ein RNS 515 wird keinesfalls günstiger werden als das RNS 510. Und das kostet allein schon 2.685¤ und mit DVB-T Option sogar 3.700¤. Das find ich viel zu teuer, wenn man damit nur Radio hören, Fernseh schauen und gelegentlich mal navigieren will. Für soviel Geld kaufen sich andere ja schon einen passablen Gebrauchtwagen.


von Martyn136 - am 09.04.2011 02:24
Für 3700¤ bekommst du von mir schon ein gutes Autoradio mir allem Schnick-Schnack inklusive Verstärker, nem richtig guten Lautsprechersystem und Subwoofer. Die Preise die die Kfz-Hersteller haben sind absolut nicht mehr von dieser Welt. :rolleyes: Eine Freundin von mir hat sich ein neues Auto gekauft und 1050¤ für ein Autoradio bezahlt das Qualitativ und von der Ausstattung her auf dem Zubehörmarkt noch keine 100¤ gekostet hätte. Und die Lautsprecher hätte man damals noch nicht mal in einen Fernseher verbaut. Der Lautsprecherkorb ist aus Plastik(!) und schwirrt und rasselt schon bei mittleren Lautstärken unüberhörbar mit. Und dafür greifen die noch so viel Geld ab. :wall:

von Spacelab - am 09.04.2011 06:33
Persönlich würde ich zu einem Maxyon Radionavi mit DVB-T Empfang tendieren.

Ein Werksnavi mitbestellen muss am aber fast trotzdem, damit man nicht die ganze Verkabelung selber machen muss. Bei den ganzen integrierten Antenne ist das nämlich nicht mehr so einfach wie früher.

Zum Mediasystem 3.1: Habe gerade die Info bekommen das dieses Gerät Harmann Automotive geliefert werden soll, und im Galaxy und Alhambra dann Kopfstützenmonitore unterstützen soll. Ob es in anderen Fahrzeugen auch kommt ist deshalb ungewiss.

von Martyn136 - am 09.04.2011 13:42
Hallo Anja ;)

Du weißt aber schon, daß das VW/Ford Jointventure mit der letzten Generation beerdigt wurde?
Der aktuelle Galaxy von Ford hat NULL mit dem aktuellen Sharan zu tun.

Im übrigen gibt bei Seat schon das MediaSystem 2.2, mit Sprachsteuerung und Support für Rückfahrkamera. Siehe Seat AT Konfigurator.

M.

von Cyberjack - am 09.04.2011 20:35
Zitat
Cyberjack

Noch zum FM-Teil: Der nicht gerade überzeugende Eindruck hat sich leider bestätigt. Der Empfang des Vorgängers im Golf VI (RCD310) war deutlich besser. Vor allem nervt das schlagartig einsetzende HiCut extrem. Kann man leider auch nicht abstellen. Auch das RDS-AF Verhalten ist ziemlich nervös, da ist das RCD310 wesentlich souveräner. Das RNS315 dürfte auch kein brauchbares DDA haben, lediglich einen "normalen" Diversitytuner, der zwischen Dach- und Heckscheibenantenne hin- und herschaltet. Die Broschüre http://www.carcommunications.de/de/produkte/produkt.datei.php?id=107〈=de redet zwar von "- Doppeltuner mit Phasendiversity", aber das funktioniert bei Bosch/Blaupunkt deutlich besser.


Danke für den Bericht, genau das hatte ich befürchtet. An die DDA-Technik von Bosch kommt keiner ran. Da UKW immer noch Hauptverbreitungsweg ist, käme mir ein solches Gerät nicht in das Auto. Technisat muß dann halt nochmal üben...

von B.Zwo - am 16.04.2011 19:16
Zitat
Cyberjack

Noch zum FM-Teil: Der nicht gerade überzeugende Eindruck hat sich leider bestätigt. Der Empfang des Vorgängers im Golf VI (RCD310) war deutlich besser. Vor allem nervt das schlagartig einsetzende HiCut extrem. Kann man leider auch nicht abstellen. Auch das RDS-AF Verhalten ist ziemlich nervös, da ist das RCD310 wesentlich souveräner. Das RNS315 dürfte auch kein brauchbares DDA haben, lediglich einen "normalen" Diversitytuner, der zwischen Dach- und Heckscheibenantenne hin- und herschaltet. Die Broschüre http://www.carcommunications.de/de/produkte/produkt.datei.php?id=107〈=de redet zwar von "- Doppeltuner mit Phasendiversity", aber das funktioniert bei Bosch/Blaupunkt deutlich besser.


Danke für den Bericht, genau das hatte ich befürchtet. An die DDA-technik von Bosch kommt keiner ran.

von B.Zwo - am 16.04.2011 19:18
Die von Delphi Delco Systems hergestellten VW Delta 6 und VW Delta 7 sind aber empfangstechnisch auch top. :spos:

Und manche chinesischen Handys haben in Anbetracht dessen das sie nur das Headset als Antenne haben, auch einen beachtlichen Empfang. :spos:

***

Das RCD 310 und RCD 510 haben aber heutzutage ein gewaltiges Problem. Nämlich das ein "normales" Autoradio ganz ohne Navifunktion heute eigentlich nicht mehr geht. Jedenfalls nicht für die 655¤ bzw. 975¤ die VW dafür haben will.

Vom Preis- Leistungsverhältnis her, sind deshalb die beiden kleinen Navis, das RNS 310 oder RNS 315 trotzdem die vernünftigste Wahl, insofern man keine Geräte von Fremdherstellern verbauen will.

Es gäbe zwar noch das grosse RNS 510, aber das ist dann schon abartig teuer. Das kommt aber dann von Siemens VDO und da weis ich jetzt auch nicht wie da der Empfang ist.

von Martyn136 - am 17.04.2011 04:09
Zitat
B.Zwo
Zitat
Cyberjack

Noch zum FM-Teil: Der nicht gerade überzeugende Eindruck hat sich leider bestätigt. Der Empfang des Vorgängers im Golf VI (RCD310) war deutlich besser. Vor allem nervt das schlagartig einsetzende HiCut extrem. Kann man leider auch nicht abstellen. Auch das RDS-AF Verhalten ist ziemlich nervös, da ist das RCD310 wesentlich souveräner. Das RNS315 dürfte auch kein brauchbares DDA haben, lediglich einen "normalen" Diversitytuner, der zwischen Dach- und Heckscheibenantenne hin- und herschaltet. Die Broschüre http://www.carcommunications.de/de/produkte/produkt.datei.php?id=107〈=de redet zwar von "- Doppeltuner mit Phasendiversity", aber das funktioniert bei Bosch/Blaupunkt deutlich besser.


Danke für den Bericht, genau das hatte ich befürchtet. An die DDA-Technik von Bosch kommt keiner ran. Da UKW immer noch Hauptverbreitungsweg ist, käme mir ein solches Gerät nicht in das Auto. Technisat muß dann halt nochmal üben...


Eine kleine Anmerkung zum RCD510: mir kommt dieses im direkten Vergleich auch nicht so souverän wie mein RCD310 vor - vielleicht die gleiche Situation wie beim RNS315 (weiss aber nicht ob das RCD510 meiner Eltern von Technisat ist...)

von RainerZ - am 17.04.2011 08:16
RCD310 und RCD510 kommen beide von Bosch, müssten auch identische Tuner haben. nur das RCD310 hat Monochromdisplay und Tasten, das RCD510 einen farbigen Touchscreen. Beide Geräte gibt es auch in einer DAB Version. Weis aber nicht ob da der Tuner auch bei FM anders ist oder nicht.

RNS310 kommt imho auch von Bosch.

Antenne und Antennenverstärker haben möglicherweise auch Einfluss auf die Empfangsleistung.

von Martyn136 - am 17.04.2011 12:25
Ab Modelljahr 2012 (ab Produktionswoche 22/2011) gibt es bei den Radionavis nun eine Westeuropa- und Osteuropaversion gibt. Deutschland, Schweiz, Österreich und Ungarn sind aber bei beiden Versionen enthalten.

Allerdings lässt sich beim RNS 315 die Osteuropaversion offenbar nicht mit DAB/DAB+ kombinieren. Weis aber auch nicht warum. Könnte aber auch nur ein Fehler im Konfigurator sein.

von Martyn136 - am 30.04.2011 16:22
Hab nun auch ein RNS315 samt DAB Option geordert, wobei ich wegen dem Komfort-Paket ja ohnehin ein Radionavi mitbestellen musste.

Mal schauen wie überzeugend es dann ist, und wie das Programmangebot auf DAB/DAB+ ausgebaut wird.

Wenn nicht, dann kann ich ja immer noch auf das Maxyon DVB-T Radionavi umbauen.

von Martyn136 - am 25.05.2011 00:30
Ja, Digitaler Radioempfang ist eine Option die nochmal 215¤ kostet und zu den Radiogeräten RCD310 und RCD510 (nur DAB, kein DAB+) und dem Radinavi RNS315 (DAB und DAB+) geordert werden kann.

Beim RCD310 und RCD510 werden mit DAB Option komplett andere Geräte verbaut.

Beim RNS315 hingegen gibt es nur ein Gerät. Eine nachträgliche Aktivierung mit VCDS (siehe Beitrag oben) ist hier prinzipiell möglich. Jedoch unterscheiden sich die Antennenverstärker, so das eine Nachrüstung dann doch nicht so einfach ist.

von Martyn136 - am 25.05.2011 14:18
Zitat
Grisu_der_Feuerwehrmann
Moin!
Hat jemand zufällig die TeileNummer für das Antennenkabel der DAB-Antenne parat? Bzw weiß jemand genau was das für ein Antennenanschluß ist?

Gruß
Andreas


FAKRA. Mit der Teilenummer kann jeder VAG-Betrieb weiterhelfen.

M.

von Cyberjack - am 30.05.2011 10:56
Mal wieder ein paar Ergänzungen:

Da ich gerade in Italien unterwegs bin, hatte ich etwas Zeit den DAB-Teil zu testen.
Kanal LG in Bozen mit dem RAS-Testmux ist immer noch onAir und konnte problemlos empfangen werden.

Kurz vor Verona konnte ich erstmals das gemischte EuroDAB Ensemle loggen. Die DMB-Kanäle werden vom Radio ignoriert und nicht mal in der Liste angezeigt. Das reine DMB-Ensemble wird nur im Suchlauf angezeigt und ist mit "kein Audio" markiert. Es läßt sich nicht anwählen und enthält, da DMB-R/V only keine Senderliste. Der Empfang des gemischten Mux war sehr gut, auch in der Poebene, bis rauf nach San Marino.

M.

von Cyberjack - am 19.07.2011 18:26
Das Gerät war im Golf6, alle Anzeigen (Tacho, Klima Parkassistent über Sensoren) gingen und dann war es ein amerikanisches Gerät. Also noch eine Woche mit dem Highway über das RCD 310.
Nachtrag
Ist der DAB Anschluss der gleiche wie an Standardradios? Die haben gesagt es passt nicht. Allerdings haben die noch kein DAB in einem Auto nachgerüstet und bei einem amerikanischen Modell passt meine DAB Antenne wohl nicht. Ausserdem soll es DAB und nicht DAB+ haben, es steht jedenfalls nicht extra beschrieben.

von pomnitz26 - am 25.02.2012 08:40
Dein Golf 6 hat serienmäßig keine DAB-Antenne wenn ab Werk kein DAB-fähiges Radio verbaut war. Die Antenne für DAB muß separat verbaut & verlegt werden. Anschluß ist der schwarze Fakrastecker. Der blaue Doppelfakra ist für die Radioantennen (UKW), da wird nur umgesteckt, wenn vorher ein RCD310 drin war.

Und das RNS315 kann DAB+, lediglich die RCD310 und 510 können, wenn mit DAB bestellt nur MP2 ohne "+".

M.

von Cyberjack - am 25.02.2012 17:52
Natürlich fehlen die GPS und die DAB Antenne im Golf6. GPS haben sie schon eingebaut und ging auch. Da ich noch eine JVC Scheibenantenne und eine Blaupunkt Magnetfussantenne habe wollte ich wissen ob dessen üblicher Stecker passt. Scheint aber nicht so. Es ist ein RNS 315 und da sie ein amerikanisches bekommen haben denke ich das wenigstens der Typ passt. Man will mich nur mit vollständig funktionierenden Gerät inkl. DAB vom Hof lassen. Immerhin hat man sich zu 2 Jahren Garantie verpflichtet und bei so einem Preis. Die geben sich aber echt Mühe und sagen nicht so ein Scheiss.
Danke für Eure Hilfe. Wie ich schon geschrieben habe ich muss eins haben.

von pomnitz26 - am 25.02.2012 20:31
So VW hat es geschafft. Das RNS315 ist im Golf6. Klima und Parkassitent werden gaphisch viel besser dargestellt als beim RCD310. Der Klang ist auch auffallend besser obwohl es in den über 5 Stunden nicht gelungen ist die defekten Türlautsprecher zu tauschen (Garantiesache). Auf UKW spielt der Doppeltuner noch etwas empfindlicher wie beim RCD310. Die RDS Daten werden bei schwächsten Signalen noch ausgelesen. Das alles klappt mit einer Dachantenne auch nicht so gut. Scheinbar wird die gesamte Heckscheibe grossflächig als FM/AM Antenne genutzt. Klappt man diese hoch kann im Fernempfang auch mal ein Programm minimal lauter werden. Navi geht auch im Tunnel!!! Mit der Traffic Taste werden Verkehrsnachrichten angezeigt und durch anklicken wird die genaue Beschreibung der jeweiligen Nachricht samt Sendernamen angezeigt. Hier sind oft verschiedene Programme im Spiel. Für DAB habe ich bis jetzt nur eine provisorische Antenne. Das ganze klappt recht gut. Progammwechsel finden nur im DAB Modus statt. Ein UKW Programm schaltet nicht auf DAB um. Radiotext wird komplett angezeigt, der ganze Text, nicht eine Laufschrift. Wird von DAB auf UKW umgeschaltet wird (FM) angezeigt und der Radiotext fällt weg. Ist UKW eingestellt wird auch da der gesamte Radiotext angezeigt. Der SD Kartenschacht spielt die DAB Aufnahmen meines Woodstock einwandfrei ab. DVD kann es nicht wiedergeben. Bei Bluetooth mit dem Nokia N95 8GB kann es handyspezifisch das Telefonbuch speichern. Der MP3 Player des Handys lässt sich per Radio und bei entsprechender Einstellung über die Lenkradfernbedienung bedienen. Beim Internetradio lässt sich nichts fernsteuern. Nicht schlimm, geht beim Fahren eh nicht länger. Das Nokia E7-00 hat auch wunderbar funktioniert. Im MFA war erst nur AUDIO mit dem Sendernamen zu sehen. Das RNS315 verändert das MFA. Wo oben links die manuelle Uhr war ist jetzt die Fahrtrichtung (Nord, Ost, Süd, West). Die Uhr scheinbar automatisch wird oben mittig angezeigt und die Schaltempfehlung wie bisher oben rechts. Das Audiomenü zeigt weiterhin den Sendernamen. Weiterhin ist noch der Menüpunkt Navi hinzugekommen. Hier wird ein Kompass oder die Pfeile bei Navigation angezeigt. Wird eine Route mit dem Radio berechnet schaltet die MFA aus jeder Einstellung auf die Pfeilansicht um. Es ist ein 24 Programmspeicher in 6 mal 4 Teilen verfügbar dem egal ist welcher Wellenbereich auf welcher Taste gespeichert ist (toll). Das Radio reagiert zackig flott und lässt sich gut bedienen. Das ganze hat mich ohne DAB Antenne fast 1600€ inkl. Gewährleistung gekostet, GPS und Mikrofonnachrüstung unsichtbar in der Lichtbedienungseinheit des Dachhimmels dabei. Bei 50000km im Jahr und einer sicheren Bedienung statt irgendwelchen Bastel AUX Steckern mit abfallenden Geräten ist es mir das in einem Gebrauchtwagen aus 2011 mit wenig km wert.
Bei schlechten DAB Empfang wird der Klang von einer Art Hicut wie bei UKW abgeschnitten. Es hat aber schon DAB Empfang gehabt wo selbst die GTI Flex3 oder die Sharkline versagten und ich weiss das sich die Empfangsbedingungen nicht verändert haben. Dennoch läuft es schlechter wie mit den bewährten Antennen. Muss mal sehen was ich da verbaue. Erst mal bis hierher.
Kleiner Nachtrag. Das Gerät lässt sich in allen Wellenbereichen unter Extra auf den manuellen Suchlauf stellen. Auch das L Band gehört dazu.

von pomnitz26 - am 05.03.2012 18:58
So jetzt ist auch die DAB Antenne verbaut. Ich habe meine alte Sharkline aufs Dach gesetzt. VW konnte mir keine DAB Antenne mit passenden Stecker liefern. Es passt aber auch mit ein wenig Gewalt der Standartstecker. Dazu habe ich einen DAB kleinen speziellen DAB Stab bestellt. Es ist eine BOSCH Blaupunkt Profiflex DAB KFZ Antenne 16V Dachantenne 60°, die sehr günstig zu ersteigern ist.
http://www.ebay.de/itm/BOSCH-Blaupunkt-Profiflex-DAB-KFZ-Antenne-16V-Dachantenne-60-DVB-T-/110845876780?pt=DE_Autoteile&hash=item19ceedda2c
Das Teil ist passiv und ich wollte aktiv. Ausserdem erkennt das Radio automatisch ob die 12 Volt Antennenspeisung eingeschaltet werden muss. Interessant ist das der kleine der beste aller mir zur Verfügung stehenden Antennen ist. Die Werte aus dem RNS315 Testmodus etwa. Der kleine hat etwa 2000Fehler, der DAB Stab inkl. UKW Band der GTI Flex etwa 4000Fehler und die 2 Sharkline Stäbe liegen im Kanal5 an gleicher Stelle bei grösser 999999Fehlern und da ist Funkstille. So bis 700000 ist Empfang möglich. Der Empfang mit diesem DAB Modell ist wie immer hervorragend gut. Im Testmodus ist der Suchlauf manuell, der Senderkettensuchlauf per rechts/links Taste geht aber noch.
Mal noch zu UKW. In der Stuttgarter Gegend ist der MDR auf 91,7 und 92,5 immer mal wieder zu hören, teilweise beide sogar mit RDS und Radiotext. Auch die Schweizer und Österreicher sind oft dabei, 98.1 und 98,2 sind kein Problem. Ein PI seek, Search oder ähliches hat das Radio noch nicht angezeigt, es wird die für das Programm gespeicherte Frequenz wiedergegeben. Die RDS Daten werden schon bei schwachen UKW Signalen angezeigt, meist der Radiotext ehr als der Radioname. Da wollte ich nicht die Sharkline mit UKW dranfummeln, das ist so hervorragend. Sunshine live auf der 102,1 wurde sogar noch auf der A71 bei Ilmenau ohne RDS Daten wiedergeben. Trotzdem kommt es zu Verzerrungen auf UKW.
Was ich noch nicht gefunden habe. Wie kann ich einen Punkt auf der Landkarte markieren und mich zu diesem navigieren? Wie kann ich einen Standort an dem ich stehe speichern? Das geht nur beim Heimatort. Wenn das nicht geht ist das echt schwach.

von pomnitz26 - am 20.03.2012 22:05
Hallo RNS315 User hier im Forum. Wenn ihr euer Gerät mit dem untenstehenden Kenwood (Youtube-Video) vergleicht. Wo seht ihr den Unterschied zum RNS-315. Natürlich zeigt man im Video nicht allzuviele Details. Aber der eine oder andere konnte vielleicht auf der AMICOM das Kenwood DNX521DAB "beschnuppern" und einige Unterschiede feststellen.
http://www.youtube.com/watch?v=IN1au64wzxg

von drahtlos - am 05.06.2012 22:05
Bin mal über den Rennsteig zur Schmücke durch den Thüringer Wald gefahren. Wunderschöne Gegend für Naturliebhaber und Sender ohne Ende. Hier mal die Ausbeute mit dem RNS315. L Band wurde nichts gefunden. Schwache Ensembles werden trotz fehlerfreier Audiowiedergabe nicht vom Suchlauf aufgenommen. Kann da schon was übersehen haben zumal die Reaktion im manuellen Suchlauf nicht die schnellste ist.
5C Deutschland
6C Sachsen
7B Hessen
9C Thüringen
9D Baden Württemberg
10C Nürnberg
11A Rheinland Pfalz
11B Baden Württemberg
11C Sachsen Anhalt
11D Bayern
12A Sachsen
12B Thüringen
12C Sachsen Anhalt
12D Bayern
alles nicht nur punktuell sondern auch länger anhaltend. 11B war oft stärker, aber manchmal ging nur 9D. Da freut man sich wenn die Ensembleumschltung zügig arbeitet. Im Thüringer Wald Schwarzwaldradio zu hören ist auch was neues. Da hat logisch der 9D nicht mitgeholfen.
Zu UKW
Baden Württemberg war mit starken Programmen wie SWR1, 3, Antenne1, Regnbogn und sunshine live ebenfalls langsteckentauglich mit RDS und Radiotext dabei. Alles was näher war war sowieso problemlos möglich.
Allerdings weiss ich jetzt was manche mit nevösen Tuner meinen. Keine Frage, die Empfangsleisung ist hervorragend. Negativ im stehenden Auto sind Beispiele wie 93,2 mit Bayern2 und WDR2 oder 90,4 mit Jump und Galaxy. Hier sind beide Programme mit RDS und angerauschten Mono noch gut hörbar. Das Gerät empfängt beide und schaltet alle 15 Sekunden das Programm um und traut sich nicht sich festzulegen. Selbst wenn ein Programm dieser Frequenz gespeichert wird, es wird hin und her geschaltet. Das geht mindestens das halbe Band so. Gut das DAB gereift ist und jetzt nicht mehr alles im Kanal 12 hockt.

von pomnitz26 - am 15.06.2012 20:45
Sollte ich jetzt über den ersten entdeckten Softwarefehler schreiben müssen?
Das Radioprogramm DOK&DEB wird im Bundesmuxx ständig nur mit Aussetzern wiedergegeben. Bei der Listenanzeige blinkt im gleichen Rytmus das Symbol "keine Empfang". Ob der Standort Mitteldeutschland oder Baden Württemberg ist ist egal. Wie gut das Signal ist ebenfalls nicht relevant. Die restlichen Programme laufen. Mit meinen anderen Geräten ist das Programm problemlos hörbar.
Im Altnetz Sachsen und Thüringen klappt das Programm.
Kann jemand was dazu sagen?

von pomnitz26 - am 26.06.2012 19:37
Heute morgen ist mir erstmals aufgefallen dass das Programm DOK&DEB im Kanal 5C vom RNS315 nun wieder fehlerfrei wiedergegeben wird. Heute Nachmittag bekam ich auf die vom 29.8 gesendete e-mail zu dem Thema von VW eine erste Reaktion. Ob das ein Zufall ist. Vor wenigen Tagen setzte der Ton immer kurz aus.

von pomnitz26 - am 08.10.2012 19:36
Ich bin gestern wieder im Stuttgarter Raum unterwegs gewesen. Auf 11C hatte ich kurz Hessen mit Antenne 50plus und 2 mal Schlagerhölle, alles mit Ton. Das auf 11C dann noch München angezeigt wurde machte den stabilen Empfang nicht einfacher. Das musste ich genauer wissen, also doch stabilen Hessen Empfang suchen was schon sehr schwer ist. Dann als ich es endlich geschafft hatte stellte Radio 50plus als Harmony raus. Einmal Schlagerhölle und 50plus wurden dann in der DAB Liste mit durchgestrichenen Antennensymbol angezeigt und verschwanden für immer.
Das Gerät muss doch mit einem Elefantengedächtnis ausgestattet sein. Andere Geräte resetten sich selber, nehmen keine Programme mehr auf oder sind dahin. Dabei hat das Radio eine noch deutlich grössere Liste.
Im übrigen ist das RNS315 nicht im DAB Betrieb wird KEINE DAB Liste aktualisiert, es ist komplett OFF. Im mp3. Betrieb kann man den Servicemodus aufrufen, der ist bei DAB ebenfalls OFF. Es wird auch nichts aktualisiert solange man im DAB Betrieb kein Funkloch hat.

von pomnitz26 - am 03.03.2013 11:34
Antenne50plus ist weg und war wohl noch eine Karteileiche. 2mal Schlagerhölle lässt drauf schließen, dass da mal die Parameter geändert wurden und die alte Kennung noch im Speicher war. Sowas kenn ich nur vom Clint. Verschwundene Programme oder solche, bei denen mal die Parameter geändert wurden, werden mit einem Fragezeichen in der Liste angezeigt. Um die weg zu bekommen, bleibt nur ein Reset auf Werkseinstellungen. Im MPman ist es wieder ganz anders. Sobald ein neues Programm in einem Mux aufgeschaltet wird, muss man nur ein schon bestehendes Programm aus dem Mux aufrufen und schwupps, ist das neue Programm in der Liste. Mit abgeschalteten Programmen wird ähnlich verfahren. Sie werden einfach aus der Liste gelöscht.
Schönen Sonntag
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 03.03.2013 12:38
Der Empfang um Stuttgart für den 11C ist so schwach das es wohl nur kurz eingelesen wurde. Es gibt normalerweise keine Karteileichen, zumindest dachte ich das. Ich grabe mich ja lieber durch die Programmliste statt durch den Speicher. Da entdeckt man immer mal was neues. Das Radio hat bei richtigen Empfang das Ensemble gleich aktualisiert, den Rest gelöscht. Antenne 50plus und einmal Schlagerhölle sind somit weg. Nicht zu vergessen das München auch noch den 11C belegt hat. Die landesweiten Bayern sind ja etwas höher normal zu empfangen.
Das ö von Schlagerhölle war übrigens dieses o mit einem Dach obendrauf.

von pomnitz26 - am 03.03.2013 13:39
@pomitz26:

Es ist ein Seat Media System 2.1 also ein RNS315.
Die Anzeigen bekommt man indem man mit einem Diagnosekabel und der SW VCDS via OBD Port den Developermode aktiviert. Danach ist dieser aktiv, bis das Gerät das nächste Mal "richtig" aus ist, also nicht im Standby. Dauerhaftes Aktivieren geht leider (noch?) nicht ...

@ DXObertshausen:

Fast jedes von mir benutzte Forum kann dies beider Benutzung des img Tags von selber, nur hier leider nicht. Ich hab derzeit auch keinen PC Zugriff, es war so schon eine Mordsmurkserei die Bilder überhaupt reinzubekommen ...

M.

von Cyberjack - am 15.06.2013 22:28
Zitat
DX Obertshausen
Wie wäre es mal mit Thumbnails? Die Bilder sind doch viel zu groß.


Dafür würde ich hier und in den angeschlossenen Foren sowieso plädieren. 640 oder maximal 800 Pixel sollten doch reichen. Schon weil mein LTE eine Volumenbegrenzung hat.

von Natrium - am 16.06.2013 06:46
Wer ein RNS315 mit DAB+ hat könnte bitte vergleichen

Ich habe Unterschiede zweier Geräte aufgeschrieben. Ist aus Der Versionsinfo des jeweiligen Gerätes. Durch langes drücken der Menü Taste erreicht man diese

Ich fange mal mit einem an:
Teilenummer 3C0035279
Software 0007
Hardware H03
Navigationsdatenbasis EU West V01

aus dem selben Menü stand bei mir
Teilenummer 3C0035279B
Software 0263
Hardware H33
Navi Teilenummer 3AA919866
Navi Version 0031
Navi Datenträger EUR_W_0031

Mir aufgefallene Unterschiede

-Startbildschirm Logo
-Bedienung ist etwas träger
-NAVI liess sich Routenführung als Text anzeigen und Strecke konnte man sperren. Dieser Punkt fehlt jetzt vollkommen.
-Im DAB Betrieb fällt das Gerät bei bestimmten Programmen vollkommen aus und lässt sich nicht bedienen. Die Empfangsqualität spielt dabei keine Rolle, auch nicht ob das Signal aus beispielsweise Sachsen oder Thüringen kommt. Es liegt am Programm selber. Um es wieder Einschalten zu können muss DAB vollkommen abgeklemmt sein. Beim zweiten Gerät war es kein Problem.
-Geht ein DAB Programm weg und schaltet zu UKW schaltet es fast nie zu DAB zurück
-Im UKW Betrieb Stand der Radiotext eine Zeile höher
-Man muss beim Starten nach längerer Zeit den Radiotext durch drücken der Infotaste neu starten. Das zweite merkte sich das.
-dafür mekte sich das zweite die Wahlwiederholung im Telefonmodus nicht
-es gab bei mir statt SOS im Telefonmenü eine Sprachsteuerung
-die Tuner scheinen nicht so schnell und präzise zu arbeiten, vorallem der Doppeltuner

von pomnitz26 - am 21.06.2013 05:50
Das eine ist ein Mediasystem 2.1 (ohne Sprachsteuerung), das andere ein 2.2 (mit Sprachsteuerung).
Beide laufen bei VW unter RNS315, nur bei Seat wird unterschieden.
Kartensoftware haben beide die gleiche, derzeit ist es V4 bzw. 004X

Mein 2.1 hat dieselben Daten wie das erste, nur HW ist 0005 und SW 0010.

M.

von Cyberjack - am 21.06.2013 11:37
MDR Surr konnte ich nicht nicht hören, aber ich hab grad wieder Ärger damit in Italien:

Das Gerät wollte ums Verrecken die beiden RAS Muxe auf 10B und 10D nicht einlesen.
Der Dabmedia Mux auf 9A und der RAI TAA DAB+ Test Mux gingen problemlos. Manuelles Tuning auf 10B bzw. 10D brachte ein "Service 1" in der Anzeige und beim Mux "kein Audio".
Den Fehler hatte ich beim SWR Mux auf 8D auch schon mal. Es hat irgendwas mit der internen Liste im Gerät zu tun, die vom Gerät beim Suchlauf erzeugt wird. Die lässt sich nicht löschen, auch nicht durch einen Reset. Wahrscheinlich spinnt das Gerät wenn dieselbe SId in verschiedenen EId auftaucht und noch ein dritter, mir unbekannter Faktor, dazu kommt. Ich schau mal ob ich am Rückweg nochmals in den RAS Bereich komme um den Fehler nachstellen zu können.

M.

von Cyberjack - am 21.06.2013 21:03
Genau solche Fehler unterscheiden die Geräte. Deine Beobachtungen kann ich leider teilen, diese seltsamen Anzeigen hatte ich auch schon vorallem wenn das Gerät erstmals etwas neu einliesst. Ich hatte mal bei TechniSat in Dippach angerufen. Die dürfen und wollen nichts verkaufen und auch keine Auskunft dazu geben. Das Radio ist zwar gut, stellt sich aber irgendwie an. Das zweite hat mit alldem keine Schwierigkeiten. Selbst beim Supertropo letzten Herbst lief das zweite perfekt.

von pomnitz26 - am 21.06.2013 21:38
Ich habe jetzt nochmal Erfahrungen mit dem RNS315 gesammelt. Alles in meinem Golf6.

Ich kam aufgrund der Zufriedenheit darauf mir noch ein ganz neues RNS510 einbauen zu lassen und hatte mein RNS315 dafür eingetauscht. Das 510 hält seine Versprechen jedoch wurde schnell klar ich will das 315 zurück. Ein Anruf in Werk brachte Entsetzen. Man will und darf nichts verkaufen.

Warum ich das 510 nicht mehr wollte
-Navigation führt seltsame Wege, immer wieder Sackstrassen oder ewig neben der Autobahn Gebirge. Das auf allen 3 Routen, ob schnell kurz oder optimal. Verkehrsnachrichten zeigten keine Ursache an. Von Heilbronn nach Backnang soll man die A6 bis Öhringen fahren und dann die Landstrasse, mehrmals auch nachts ohne Baustelle. Das gleiche in Thüringen. Das 315 navigiert ganz anders, einfach viel sinnvoller.
-Empfang auf DAB ist schlechter, auf UKW deutlich schlechter.
-zu DAB es fehlen etwa 5 Höhenmeter zum 315
-zu UKW da macht das 315 locker im Raum Stuttgart RPR1 aus Ludwigshafen auf der 103,6 obwohl 103,5 und 103,7 sehr stark kommen und meist sogar mit Radiotext. Anderes Beispiel der NDR1 98.0 kommt fast überall im Thüringer Wald. Ab Suhl auf der A71 kommt Antenne1 auf 100,1 bis runter nach Meiningen mit Ton und ohne RDS. Ab der Mellrichstädter Höhe streiten sich um die 100,1 RPR1 und Antenne1. Auch im Süden Sachsen-Anhalts schafft das 315 oft Programme aus Rheinland Pfalz oder Baden Württemberg neben benachbarten Ortssendern. Bei diesen Beispielen brachte das 510 nichts obwohl auf Höhen auch DX Eigenschaften erkennbar sind. Das fühlte sich wie eine zu kurze Antenne an.
-das 510 hackelt oftmals bei der Bedienung
-das 510 hat im Servicemenü eine viel zu ungenaue Auswertung des Empfangs und so arbeitet es auch, nicht Premium

Da mein altes 315 schon weg war machte ich mich auf die Suche nach einem anderen. Hier musste ich feststellen das 315 und 315 zwei völlig unterschiedliche Geräte sind.

Ich habe es aus den Versionsinfo durch langes drücken der Menü Taste vom Display abgelesen.

Ich fange mal mit einem an:
Teilenummer 3C0035279
Software 0007
Hardware H03
Navigationsdatenbasis EU West V01

aus dem selben Menü stand bei mir
Teilenummer 3C0035279B
Software 0263
Hardware H33
Navi Teilenummer 3AA919866
Navi Version 0031
Navi Datenträger EUR_W_0031

Mir aufgefallene Unterschiede
-DAB und UKW Empfang sind besser, die DAB Liste wird aktualisiert wenn der vorhandene Sender wegbricht und so kann es schnell und zuverlässig entsprechend zielsicher arbeiten, auch DAB/UKW/DAB Umschaltung, das eine wollte nicht mehr zu DAB zurück
-der Klang Höhen und Tiefen sowie Raumklang sind deutlich besser
-Display sieht heller und schärfer aus, vielleicht war das eine ein LCD und das andere LED
-Startbildschirm Logo
-Bedienung ist unterschiedlich schnell
-NAVI liess sich Routenführung als Text anzeigen und Strecke konnte man sperren. Dieser Punkt fehlt beim ersten vollkommen.
-Im DAB Betrieb fällt das Gerät bei bestimmten Programmen vollkommen aus und lässt sich nicht bedienen. Die Empfangsqualität spielt dabei keine Rolle, auch nicht ob das Signal aus beispielsweise Sachsen oder Thüringen kommt. Es liegt am Programm selber. Um es wieder Einschalten zu können muss DAB vollkommen abgeklemmt sein. Bei meinem war es kein Problem.
-Im UKW Betrieb Stand der Radiotext eine Zeile höher
-Man muss beim Starten nach längerer Zeit den Radiotext durch drücken der Infotaste neu starten. Mein Gerät merkte sich das.
-Mein Gerät merkte sich dafür die Wahlwiederholung im Telefonmodus nicht, dafür das Andere
-es gab bei mir statt SOS im Telefonmenü eine Sprachsteuerung

von pomnitz26 - am 17.07.2013 08:23
Zitat
Cyberjack
MDR Surr konnte ich nicht nicht hören, aber ich hab grad wieder Ärger damit in Italien:

Das Gerät wollte ums Verrecken die beiden RAS Muxe auf 10B und 10D nicht einlesen.
Der Dabmedia Mux auf 9A und der RAI TAA DAB+ Test Mux gingen problemlos. Manuelles Tuning auf 10B bzw. 10D brachte ein "Service 1" in der Anzeige und beim Mux "kein Audio".
Den Fehler hatte ich beim SWR Mux auf 8D auch schon mal. Es hat irgendwas mit der internen Liste im Gerät zu tun, die vom Gerät beim Suchlauf erzeugt wird. Die lässt sich nicht löschen, auch nicht durch einen Reset. Wahrscheinlich spinnt das Gerät wenn dieselbe SId in verschiedenen EId auftaucht und noch ein dritter, mir unbekannter Faktor, dazu kommt. Ich schau mal ob ich am Rückweg nochmals in den RAS Bereich komme um den Fehler nachstellen zu können.

M.


Ich zitier mich mal selber, entsprechendes hab ich auch im "DAB in Bayern" Thread gepostet.
Der o.g. Fehler tritt auch beim IRT Testensemble in München auf. Signal auf 12A ist nachweisbar, ergibt aber nur die Service ID "Service 1" im Display und keine Wiedergabe. Was auch immer da in dem Mux drin, was dem zickigen RNS315 mal wieder nicht schmeckt ...

M.

von Cyberjack - am 31.08.2013 12:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.