Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Japhi, vogelsberger, DX OberTShausen, pomnitz26, Cyberjack, Onkel Peter, DigiAndi, Chief Wiggum, drahtlos

[DAB] DAB+ Autoradio gesucht

Startbeitrag von vogelsberger am 08.12.2011 17:34

Hallo in die Runde, schon dreimal bin ich inzwischen auf Blaupunkt enttäuscht und mein jetziges Woodstock 54 hat auch nun den Geist mit einem lauten "Plopp" - wie mein vorheriges 54er und 52er - aufgegeben.
Ja die Blaupunktradios hatten einen Vorteil, sahen sie von außen doch ganz schön und sehr dezent aus. Aber was Blaupunkt angeht: Außen hui, innen pfui !

Nun suche ich ein DAB+ fähiges Autoradio, welches auch über einen passablen UKW-Empfang verfügt.
Front USB wäre auch eine feine Sache.
Welches Radio könnt ihr mir denn aus eigener Erfahrung empfehlen ?

Antworten:

Ich habe das Kenwood KDC-DAB41U. Hat Front-USB, DAB+, Speichertasten sowie einen guten UKW-Empfang.

Auf DAB+ ist er, ordentliche Antenne vorrausgesetzt, auch ziemlich empfindlich. Auf UKW scheint ein DSP zu werkeln, 100KHz Abstand sollten fast immer zu trennen sein.

Nachteile:
- Kein Dotmatrix-Display, also auch nur Großbuchstaben, wobei die Woodys das ja auch nicht haben.
- Nur eine Tuningart möglich. Im Menü muss zwischen Suchlauf und manuellem Einstellen der Frequenz gewählt werden, Suchlauf und manuelles Einstellen wie bei Blaupunkt nicht möglich.


von Japhi - am 08.12.2011 17:50
Das klingt doch schon mal gut ! Das 54er konnte auch kleien Buchstaben übrigens darstellen.

Welchen Anschluss hat das Teil für DAB? SMB-Buchse ? Und wie wird der Endstufenausgang realisiert? Eingebaute Chinch Buchsen hinten oder Adapter ?

von vogelsberger - am 08.12.2011 17:56
Zitat

Welchen Anschluss hat das Teil für DAB? SMB-Buchse ? Und wie wird der Endstufenausgang realisiert? Eingebaute Chinch Buchsen hinten oder Adapter ?


Antennenanschluß für DAB: SMB-Buchse (afaik)
Endstufenausgang: Chinchbuchsen eingebaut.

Insgesamt kann ich sagen, dass es typisch asiatisch ohne viel Adapterscheiß geht. Der Adapter auf DIN liegt bei.

Ach und nochwas: Vorne auch unter dem USB-Anschluß ein Klinkeneingang/Line-In-Anschluß.
Für die DAB-Antenne lässt sich eine Verstärkerspannung im Menü ein oder ausschalten.

von Japhi - am 08.12.2011 18:00
Das Kenwood http://forum.mysnip.de/read.php?8773,905212,page=1
und das
JVC http://forum.mysnip.de/read.php?8773,883597,page=1
(ein Bild von der Rückansicht : http://forum.mysnip.de/read.php?8773,883597,917903#msg-917903)
wurden ja hier im Forum schon durchleuchtet. Ist wohl Geschmackssache für was man sich entscheidet, technisch gibt es wohl kaum einen Unterschied.
In Gedern hätte man ja beide miteinander vergleichen können, aber da standen ja andere Sachen im Vordergrund...

Von DUAL gibt es noch ein Autoradio, aber da weiss ich nicht genau Bescheid.

von Chief Wiggum - am 08.12.2011 18:05
Das DUAL sieht schon scheiße aus, das kann eigentlich nur Schrott sein. Größter Unterschied zwischen JVC und Kenwood ist, dass nur zweiteres Stationstasten hat. Dafür zeigt das JVC auch die Kanäle auf DAB an und nicht nur die Frequenzen.

von Japhi - am 08.12.2011 18:14
Es gibt auch noch eins von Bluestate. Auf Youtube findet man Tests zu dem Gerät.

von DX OberTShausen - am 08.12.2011 18:20
Soll aber auf UKW kein RDS haben und so ne Schoten.

von Japhi - am 08.12.2011 18:25
Zitat
Japhi
Das DUAL sieht schon scheiße aus, das kann eigentlich nur Schrott sein.


Das Dual IST Schrott. Vor allem, wenn man die Wahl zwischen dem Dual und dem Kenwood hat.

Zitat
Japhi
Größter Unterschied zwischen JVC und Kenwood ist, dass nur zweiteres Stationstasten hat.


...was das JVC für mich auch absolut unbrauchbar macht. Gerade bei 160 km/h auf der Autobahn brauche ich Stationstasten, sodass ich nicht lange auf's Display schauen muss.

Ich bin aber etwas verwundert, dass vogelsberger so über Blaupunkt schimpft? Ich hätte am liebsten nach wie vor ein Blaupunkt im Auto, das Woodstock war einfach super.

von DigiAndi - am 08.12.2011 18:52
Ist zwar nicht genau der gewünschte Thread, trotzdem stelle ich mal eine neue Zusatzbox vor.

Endlich hat ein bekannter Hersteller eine DAB+ Zusatzbox im Lieferprogramm:

Clarion

[attachment 28 ClarionAutoradioDAB+Zusatzempfnger.JPG]

Das Gerät kann DAB / DAB+ / DAB-A im Band III und im L-Band.
Der Preis ist etwa £ 149, in diesem Preis ist die Antenne eingeschlossen.

Weitere Info sollten in nächster Zeit veröffentlicht werden.

von drahtlos - am 03.04.2012 20:23
Passt nicht ganz in diesen Thread, aber den anderen finde ich gerade nicht.

Mir kommt es so vor, als wären die Radios, die man bei den Automobilherstellern mitbestellen kann, besser (vorallem empfindlicher) als die Geräte von Kenwood, JVC, Dual usw.
Ist das wirklich so? Ein Vergleich wäre mal sehr interessant. Von dem VW- und Ford-Radio liest man ja durchweg Positives und auch das Radio von TechniSat scheint sehr gut zu sein.

von DX OberTShausen - am 25.10.2012 20:09
Kenwood KDC-DAB41U
Ich nenne dieses Gerät seit ca. 4 Wochen mein Eigen. Bin sehr zufrieden damit. Zumal ich in der Region WHV einerseits den sehr schwächelnden Sender Radio 21 nahezu durchgängig in Richtung Ostfriesland empfangen kann. Andererseits bringt er mir den DAB+ Bundesmux mit Erreichen der Autobahn 29 ab AS WHV-Kreuz mit Scheibenantenne.

von Onkel Peter - am 25.10.2012 20:37
Ich hatte schonmal geschrieben das Nachrüstgeräte die nur einen einfachen Tuner haben. Ein Doppeltuner der im Hintergrund dauernd nach Alternativen sucht und gegebenfalls auch die zweite Richtantenne der anderen Seite meist in der Heck- oder Seitenscheibe nutzt und übergangslos zwischen denen umschaltet macht schon was aus. Ausserdem werden die Störungen besser unterdrückt. Bei DAB sind die Unterschiede aber nicht so gross da dort nur eine Antenne verwendet wird. Vor kurzem habe ich mal jemand gesehen der ein Kennwood mit Navi hatte für Golf6. Das hat wohl auch 1500€ mit Einbau gekostet, kein DAB. Tolles Gerät, nur als Radio unbrauchbar waren die Worte des Besitzers.
Die VW Geräte sind vom Empfang echt top. Der Klang der Lautsprecher könnte besser sein.

von pomnitz26 - am 25.10.2012 20:43
Zitat
:sozusagen:

Mir kommt es so vor, als wären die Radios, die man bei den Automobilherstellern mitbestellen kann, besser (vorallem empfindlicher) als die Geräte von Kenwood, JVC, Dual usw.
Ist das wirklich so?


Nicht wirklich. Gerade bei DAB im Band III mit seinen doch deutlich anderen Ausbreitungsbedingungen und Sendeleistungen ist die Antenne das A&O.
Die meisten Nachrüstlösungen verlassen sich nur auf Innenglasklebeantennen, oder noch schlimmer, User basteln den DAB-Teil an die vorhandene UKW-Antenne dran. Das kann nicht funktionieren.

Beim derzeitigen Ausbaustand muss man ohne elektrisch verstärkte Dachantenne eigentlich nichts wollen. Alles andere ist eigentlich nur Gebastel und führt zum Frust bei DAB-Neu-User.

Die Autohersteller haben i.d.R. gut angepasste DAB-Antennenlösungen, da ist dann die Headunit zweitrangig. Nur im Highendbereich bekommt man auch DAB-Doppeltuner (Audi, BMW, Mercedes), alle anderen bieten m.W. nur Singletunerlösungen. (Ausnahme: Pure Highway 300Di als Nachrüstlösung mit Doppeltuner, aber mit anderen Schwächen, siehe entsprechdem Thread)

Grösster Vorteil der Werkslösung: Umschaltung auf UKW möglich, sofern der gehörte Sender dies unterstützt, bzw. ist dies mit einer Autoradionachrüstlösung auch möglich, jedoch nicht mit den Zusatzadapter wie Highway, UDR-100 usw.

Eine gutgemachte Nachrüstlösung kann soviel Spass machen, wie eine Werkslösung, allerdings ist der Einbau dann aufwändig und nicht ganz billig.

M.

von Cyberjack - am 25.10.2012 21:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.