Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
DAB Digitalradio Forum
Beiträge im Thema:
118
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Astra-Driver, Rosti 2.0, drahtlos, robin1990, RADIO354, Studio Leipzig , Nordlicht2, Jassy, maggus, PowerAM, ... und 19 weitere

AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Autoradios inkl. Video

Startbeitrag von Astra-Driver am 14.02.2012 18:30

So nachdem heute mein AUTODAB Paket heile aus England angekommen ist,

habe ich mich abends nach der Arbeit in der Tiefgarage gleich mal an den Einbau gewagt,
und ich war war wie zu erwarten nach gut 30min schon fertig mit einem versteckten DAB+ Receiver
der für fast alle modernen Autos zu haben ist und über die Lenkradfernbedienung gesteuert wird.

Radiobügel rein und Radio rausziehen mit etwas ruckeln geht das schon.


den mitgelieferten passenden Autoradioadapter zwischen Anschlussstecker zum Radio und Radio stecken.


den ganzen Kabelwust nach hinten in den freien Bereich stopfen und die Zuleitung zum AUTODAB Gerät nach rechts durchwursteln zum Handschuhfachbereich (oder auch hinter dem Radio lassen falls da Platz ist )


so habe ich es bei mir gemacht. Zwischen Radio und Handschuhfach ist etwas Platz über den Lüftungskanälen da lagert nun der DAB+ Empfänger.
alles wieder zusammenbauen und fertig ;-)

evtl. muss ich den Platz für den Empfänger noch optimieren aber es läuft und das reicht erstmal.
DAB Menü wird nun im Autobildschirm/ Radio angezeigt.

Empfang ist in der Bunkermäßigen Tiefgarage logischerweise erstmal Essig, aber die Testfahrt kommt dann am Donnerstag nach der Arbeit ;-)

Die 50 interessantesten Antworten:

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers im Opel Astra inkl. Video

@PI ja auch die normale Anzeige im Astra geht genauso.

Es ist ja nur eine normale RDS Radioanzeige und die hat ja jedes Autoradio mittlerweile ;-)

@Rosti

für den 207 brauchst dann wohl das Modul DAB-PE1
http://www.autodab.com/Peugeot.html
wie man sieht hat auch Peugeot den Quadlockstecker so wie Opel und BMW.
http://www.autodab.com/DAB-PE1.html

aber im Set ist alles dabei! siehe allererstes Foto ganz oben ! (Die Antenne ist natürlich auch dabei gewesen liegt aber im Karton unter dem Modul)

von Astra-Driver - am 15.02.2012 09:07

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers im Opel Astra inkl. Video

der CAN Adapter ist im Endeffekt ein Abgriff das Canbusses am Radiostecker:
http://www.autodab.com/DAB-VX1.html

hier auf dem kleinen Stecker liegt plus und Minus (grau, weiss)
und Can High/ Can Low (gelb schwarz)

das Can Signal wird einfach abgegriffen mit dem Plug n Play Zwischenstecker.

und somit kann der AUTODAB auf die Signale der Fernbedienung hören.
dieser CAN Bus ist ein Sternbus und kann Sternförmig abgegriffen werden.
Es gibt aber auch einen Ringbus aber der wird meines Wissens nicht für die Lenkradfernbedienung verwendet sondern von anderen Steuergeräten.

zu Kaufen gibts das z.B. hier:
http://www.carcommunications.co.uk/dab-digital-car-radio-c-3542.html
auf das Autosymbol klicken und bezahlen und 5 Tage warten. fertig

von Astra-Driver - am 15.02.2012 09:20

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers im Opel Astra inkl. Video

So, nun gibt es einen weiteren Bericht zum AutoDAB, diesmal in einem BMW.

Es funktioniert! Einzig die Titelanzeige über den RDS-Kanal wird als etwas langsam bemängelt. Noch etwas schwierig für mich sind die Befehlsantworten des Gerätes zu verstehen, wenn man das YouTube Video sich ansieht. Nebenbei wird die mitgelieferte (Klebe)-Antenne besser bewertet als die Magnet-Antenne vom Highway. (nicht im Video, aber auf der entsprechenden Website eines englischen BMW-Forums.)

http://www.youtube.com/watch?v=wJ_-dExnsrM&feature=youtu.be

(Achtung dauert über 6 Minuten!)

von drahtlos - am 15.02.2012 16:34

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers im Opel Astra inkl. Video

So nachdem ich soviele PNs bekommen habe wann die erste Testfahrt kommt, habe ich den Astra heute dochmal nach der Arbeit kurz aus der Garage gejagt und in den Schneematsch hinaus getrieben ;-)
kurzes Video vom 1. mal zappen:

1. Sendersuche hat knapp 50 Sender gefunden.
im Diagnose Menü kann man sich auch die Empfangsstärke und mehr Infos anzeigen lassen.
vielleicht kann mir irgendein DXer mal die Zahlen erklären. die xxxxe bedeuten wohl die Empfangsstärke zwischen 1x und 8x ;-)
gute Idee um einen Empfangsbalken im RDS Radio anzuzeigen...

RSSI wassn datt?


na klar ein guter Sender hat viel Signal Rauschabstand oder?


und entsprechend 0 Fehler


bei schlechtem Empfang gibts auch weniger xxe


und mit 29 Fehler gerade noch hörbar ohne Blubbern usw.

So was sagt mir der Test?
Das die Original Dachantenne ohne 12V Spannung die sie sonst vom Radio bekommt wohl noch nicht ideal ist. Also muss eine Phantomspeisung her die dann den integrierten Verstärker im Antennefuß betreibt. Zum Glück liefert die DAB Box 12V am rechten Stecker (für die Scheibenantenne gedacht)

von Astra-Driver - am 15.02.2012 16:55

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

@ Nordlicht:
die Steuerung geht je nach Hersteller unterschiedlich.
ich aktiviere z.B. das DAB Modul mit 1 Sekunde lang Source/Auflegen (wenn man kein BT verbaut hat wechselt dieser Knopf von Radio zu CD ansonst legt er auf oder geht in die Rufliste)
dadurch springt zwar mein Bordcomputer in die Rufliste vom Bluetooth so wie eigentlich gewollt
aber gleichzeitig ist nun das AUTODAB eingeschaltet.
nun bediene ich nur noch mit den hoch und runter Tasten rechts und es werde nur die DAB Sender
weiter geschaltet, nicht die UKW Sender was die Tasten sonst machen würden!
UKW Sender kann man erst wieder wechseln wenn das AUTODAB aus geschaltet ist.
(Doppelklick auf Source/Auflegen)

Hier ein kurzes Erklärungsvideo zum Sender speichern:


von Astra-Driver - am 15.02.2012 17:39

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Soweit fast richtig Nordlicht.
Außer das bei mir im DAB Betrieb die Zahlen am Radio auch blockiert waren.
entweder ist das so gewollt oder ich hab noch was falsch gemacht ;-)

So hier nun das versprochene Scroll Text Video für Autos ohne den zusätzlichen 16 Zeichen Radiotext:


dazu aktiviert man im Menü System Menü den Scrolltext.
Es wird immer angezeigt:
Sendername dann Ensemble Muxx Name dann nochmal der Sendername und dann der Radiolauftext mit Titel usw.

von Astra-Driver - am 15.02.2012 18:05

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

gute Nachricht für alle die, die dachten sie müssten das Gerät täglich neu einschalten,
nein muss man nicht !.

mein Gerät ist in den letzten Tagen immer automatisch mit dem Radio angegangen wenn ich ins Auto einsteige, es ist also anscheinend automatisch solange aktiv bis man es selber ausschaltet, also auch jeden Tag nach dem Auto abstellen.

Habe gestern abend noch eine längere Fahrt durch die Prärie gemacht, und der 5C Bundesmuxx ging überall ohne eine einzige Störung oder Aussetzer rein.

die Bayernmuxxe auf höheren Frequenzen (über 200Mhz) sind noch nicht ideal auf meine Dachantenne abgestimmt aber das bekomme ich auch noch gebacken ;-)

Damit man abends auf den Landstrassen nicht einschläft ;-)

von Astra-Driver - am 17.02.2012 07:54

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

so nach 3 Tagen all-abendlichen Überlandfahrten quer durch die Prärie bin ich sehr zufrieden ;-)

sobald ich ins Auto steige und den Zündschlüssel einstecke geht automatisch das Radio an (das war ja schon immer so) und sofort höre ich den zuletzt eingestellten DAB Sender.

das Gerät wird also wohl immer automatisch aktiviert und spielt sofort los.

Empfang mit der Origional Opel Dachantenne ist im 5C super ohne einen einzigsten Knackser oder Aussetzer...in höheren Kanälen noch nicht aber ich teste die nächsten Tage noch verschiedene Strahlerstäbe...

von Astra-Driver - am 18.02.2012 13:09

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

datt ist ganz einfach erklärt.
die mitgelieferte Antenne liegt noch im Karton unbenutzt.
ich wollte der einfachheit halber erstmal die Serien UKW Dachantenne testen weil mir DAB wichtiger wie UKW ist.

die Opel Dachantenne ist eine reine Serien UKW Antenne !. (aber ich denke mal bis ca. 200Mhz kommt da auch was raus)

mit einem Fakra auf SMA Adapter habe ich die eigentliche UKW Dachantenne am DAB Eingang angestöpselt.
der UKW Eingang am Autodab ist derzeit unbelegt weil ich ihn eh nicht benutze.
falls ich ihn mal brauche kommt eine provisorische UKW irgendwas Antenne hin.

von Astra-Driver - am 18.02.2012 17:19

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers im Opel Astra inkl. Video

Zitat
Astra-Driver
...
Das die Original Dachantenne ohne 12V Spannung die sie sonst vom Radio bekommt wohl noch nicht ideal ist. Also muss eine Phantomspeisung her die dann den integrierten Verstärker im Antennefuß betreibt. Zum Glück liefert die DAB Box 12V am rechten Stecker (für die Scheibenantenne gedacht)
...


Hallo Astra-Driver,

soviel ich weiß, geht die original Dachantenne mit Verstärker nicht für DAB, da der Verstärker alles oberhalb des Band II stark bedämpft. Der Typ, der bei EBay die aktiven Weichen verkauft, bietet dafür Autoantennen ohne Verstärker an. Die Verstärkung erfolgt in der Weiche, allerdings, wenn ich das richtig gelesen habe, nur in dem Band III-Zweig. Das Du mit der Original-Antenne überhaupt was im DAB-Bereich empfängst, finde ich recht verwunderlich.

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 23.02.2012 16:55

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Zitat
Astra-Driver
...probiere ich auch mal verschiedene Stablängen,
hätte hier zur Auswahl 28, 35 und 40cm.


Hallo Astra-Driver,

ich glaube nicht, das sich da viel ändert. Die Länge des Glasfiberstabes ist relativ Wurscht! Auf dem Stab ist die eigentliche Antenne "aufgewickelt", unter dem Schrumpfschlauch. Bei Kombiantennen sind es mehrere Drähte, die sich unter dem Schrumpfschlauch befinden. Ich glaube (bitte verbessert mich, falls ich hier Mist schreibe), bei den kürzeren Antennen ist die "Wicklung" einfach enger gemacht. Letztendlich stellt eine Autoantenne eine Lamda/4-Antenne dar, der "Draht" ist also ca 70-75 cm lang.

Aber trotzdem mal probieren und hier posten, was rausgekommen ist.

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 24.02.2012 15:55

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Es gibt bei einfachen Band 3 Antennen schon Stäbe, welche aus Glasfiber bestehen und keine gewickelten Drähte haben, d.h. der Schrumpfschlauch ist nicht vorhanden.

Beim Verstärkern im Antennenfuss habe ich noch nie gesehen, dass es dort bei Phantomspeise-Ausfall eine unverstärkte Umgehungsmöglichkeit gibt. Bei den vielen "Superkonstruktionen" hat man vielleicht so etwas vorgesehen ;-). Ich habe aber auch schon Antennenfüsse gesehen, welche ein Verlängerungsspule im Antennenfuss haben, dadurch relativ kurz sind und zumindest ohne DX-Anspruch ganz respektabel funktionieren.

von drahtlos - am 24.02.2012 18:57

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Gestern kam das kleine Modul dann endlich an :)

ERSTER EINDRUCK: ausgepackt - angeschlossen - "spielt" --> SO soll das sein!!

Es fing auch sofort an zu scannen und fand bei mir in Königsbach-Stein vor der Haustür folgende Ensembles:

-5A DR Deutschland (spielt)
-7B hr (spielt teilweise)
-8D SWR BW (spielt)
-11A DRS RP (spielt)
-11B DRS BW (spielt)

Also so wie man es vom Venice7 Modul nicht anders kennt, es ist empfindlich! 7B, 8D und 11A sind dort vorm Haus nicht selbstverständlich und wurden im Pure Highway 1 nicht eingelesen! (nur am wesentlich höheren Wasserhochbehälter)

Antenne ist eine etwa 40cm lange Fensterklemmantenne.

Ernüchterung kam als ich in den Ort reinfuhr und 5A auch weiterhin an den bekannten Stellen aussetzte (aber das hatte ich auch erwartet), also hier sind entweder Kabellöcher daran schuld (werde ich dann ab nächsten Montag sehen) oder es fehlt schlicht an einem Füllsender (Langenbrand).

Negativ fiel auf, dass auch hier die AF-Funktion versagt! Auf der Autobahn stellte das Modul nicht automatisch von 5A auf 5C um und da ich mit der Bedienung noch nicht vertraut war, war ich nicht in der Lage einen Scan auszulösen.... ich weiß es mittlerweile (habe auch lange genug per try & error probiert), beim Peugeot muss man BEIDE Lautstärke-Knöpfe gleichzeitig lange drücken um ins Menü zu kommen (da muss man erstmal drauf kommen...) und dann wieder mit beiden Lautstärke-Knöpfen nicht zu kurz, aber auch nicht zu lange die Eingabe zu bestätigen.... nun ja wenn mans weiß ist es gut....

Nun ja die fehlende AF-Funktion liegt dann wohl wirklich am Venice7 Chipsatz (wie im Kenwood-Thread bereits angesprochen wurde), schade, aber das 5A/5C Problem hat sich ja zumindest ab nächster Woche erledigt :)

Hier in Konstanz kann ich natürlich perfekt 7B aus der Schweiz empfangen (wie beim Pure Highway), den Reichweitenunterschied kann ich erst heute Abend auf der Heimfahrt feststellen, dann werde ich nämlich noch nach Oppenheim fahren... to be continued....

von Rosti 2.0 - am 25.02.2012 10:43

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

dann habe ich ja Glück das man bei Opel nur lange auf die Quellentaste drücken muss fürs Menü;-)
kurzes drücken ist dann die Bestätigung.
Während der Fahrt würde ich mich aber trotzdem ungern durch das Menü hangeln wollen, das sollte man lieber nur im Stand.
die Sender hoch runterschalten geht ja zum Glück einfacher...
kurz drücken wechselt durch die Presets und lange hoch oder runter durch alle empfangbaren Sender.

@rosti: Was sind dann bei dir typische RSSI und SNR Werte?
damit ich mal vergleichen kann wenn meine Antenne mit Verstärker läuft.

Ich habe übrigens auch in München immer an der selben Stelle Ausssetzer egal mit welchem DAB Gerät. das ist da am Föhringer Ring wenn man am BR vorbeifährt...da habe ich immer extreme Aussetzer egal welche antenne oder welches Gerät...muss wohl ein dickes Kabelleck sein ;-)

von Astra-Driver - am 25.02.2012 11:00

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Zitat
Rosti 2.0
....
Negativ fiel auf, dass auch hier die AF-Funktion versagt! Auf der Autobahn stellte das Modul nicht automatisch von 5A auf 5C um und da ich mit der Bedienung noch nicht vertraut war, war ich nicht in der Lage einen Scan auszulösen.... ich weiß es mittlerweile (habe auch lange genug per try & error probiert), beim Peugeot muss man BEIDE Lautstärke-Knöpfe gleichzeitig lange drücken um ins Menü zu kommen (da muss man erstmal drauf kommen...) und dann wieder mit beiden Lautstärke-Knöpfen nicht zu kurz, aber auch nicht zu lange die Eingabe zu bestätigen.... nun ja wenn mans weiß ist es gut....

Nun ja die fehlende AF-Funktion liegt dann wohl wirklich am Venice7 Chipsatz (wie im Kenwood-Thread bereits angesprochen wurde), schade, aber das 5A/5C Problem hat sich ja zumindest ab nächster Woche erledigt :)
...



Die fehlende oder nicht richtig funktionierende AF-Funktion ist für mich das K.O.-Kriterium für so ein Modul. Da kann ich ja weiterhin mit meinem RA-318 auf dem Beifahrersitz rumfahren! Oder mir fürn schmalen Taler ein DUAL DAB 1A kaufen und irgedwohin pappen.

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 25.02.2012 11:09

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Tja mit dem RA-318 und externer Antenne hatte ich leider meine liebe Not! Empfang war extrem Lageabhängig und zudem schlechter als der Pure Highway mit Venice5 Chipsatz (taub!). Erst dachte ich hier wird bei einstecken des Line-Out die Abschirmung als Antenne verwendet, aber dem ist wohl nicht so?! Zumindest war der Empfang ohne Line-Out genauso besch....eiden! Und was mich noch viel mehr genervt hat, war die ganze Verkabelei.... Ach ja und nein, es lag nicht an der Modifikation ;) ich verwende eine Klinkenbuchse über die die Teleskopantenne weiterhin läuft. An letzt genannter treten keine Empfangseinbußen auf!

Auf eine funktionierende AF-Funktion müssen wir wohl solange warten, bis ein neuer empfindlicher Chipsatz herausgekommen ist!

@Astra-Driver: Kann ich dir durchgeben, wenn ich das im Menü gefunden habe, muss ich mal suchen. Gibts da nicht Probleme bei der Anzeige im normalen RDS? Du schriebst sowas?

Kabellöcher treten eigentlich nur im Block A auf, 5C sollte da eigentlich nicht betroffen sein. Vielleicht gibt es dort aber andere Störquellen (Oberleitungen, manche Ampelanlagen, Tankstellen.... etc.)

von Rosti 2.0 - am 25.02.2012 11:57

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Zitat
Rosti 2.0
...
Tja mit dem RA-318 und externer Antenne hatte ich leider meine liebe Not! Empfang war extrem Lageabhängig und zudem schlechter als der Pure Highway mit Venice5 Chipsatz (taub!). Erst dachte ich hier wird bei einstecken des Line-Out die Abschirmung als Antenne verwendet, aber dem ist wohl nicht so?! Zumindest war der Empfang ohne Line-Out genauso besch....eiden! Und was mich noch viel mehr genervt hat, war die ganze Verkabelei.... Ach ja und nein, es lag nicht an der Modifikation ;) ich verwende eine Klinkenbuchse über die die Teleskopantenne weiterhin läuft. An letzt genannter treten keine Empfangseinbußen auf!

Auf eine funktionierende AF-Funktion müssen wir wohl solange warten, bis ein neuer empfindlicher Chipsatz herausgekommen ist!
...


Also der Empfang mit dem RA-318 ist bei mir mit der DVB-T Fensterklemmantenne (NoName) ganz okay. Hab leider keine Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Modellen. "Früher", als noch das 12A-1kW-SNF in Sachsen existierte, hatte ich auf der A14 und in DD und L keinerlei Probleme. Jetzt, wo das SNF auseinander genommen wurde, braucht man zwangsläufig AF, sonst wird das ein Gefummle...
Bei meinem RA-318 hab ich allerdings eine 3,5mm Monobuchse mit "Teleskopantennenabschaltung" eingebaut.

...aber wir schweifen hier vom Thema ab...

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 25.02.2012 12:45

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Nachdem ich nun gestern durch die halbe Republik gefahren bin ;-) konnte ich nun auch das Verhalten des Moduls ein bisschen besser beobachten. Positiv fiel mir auf, dass das Modul gleiche Programme aus unterschiedlichen Ensembles mehrfach hintereinander anlegt! Während auch weiterhin bei der Ortsdurchfahrt von Wössingen mehrere kurze Aussetzer auftraten (dort gibt es die Kabel-UKW-Programme mit RDS) konnte ich erstmals auch eine erheblich bessere Empfindlichkeit zum Pure Highway erleben. Auf dem kurzen hessischen Teil der A6 (bewaldet) konnte ich nun das hr-Ensemble fast ohne Aussetzer empfangen, während der Pure Highway dort völlig verstummte. To be continued...

von Rosti 2.0 - am 26.02.2012 12:03

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

so und nun noch ein letztes Posting dann hör ich hier mal auf ;)
Auf der Heimfahrt konnte ich nochmal die Reichweite von 7B hr3 testen. Man merkte eine deutliche Richtwirkung der Antenne, denn auf der A6 gab es nun keine einzige Störung mehr bis kurz vor der Ausfahrt Hockenheim!! 12D Bayern konnte ich von Oppenheim kommend noch ein paar km auf der B9 Richtung Worms hören, etwa bis Höhe Gimbsheim/Alsheim, dann war aber schnell Schluss, trotzdem nicht schlecht.

@Astra-Driver: hier nun ein paar Werte vom Wasserhochbehälter / Königsbach-Stein

RSSI - 60 SNR 255 (5A sunshine live)
RSSI - 60 SNR 220 (5C sunshine live)
RSSI - 85 SNR 118-141 (7B hr3)
RSSI - 90 SNR 128-143 (12C harmony fm)
RSSI - 10 SNR 31-49 (8D DASDING)
RSSI - 60 SNR 255 (11A DASDING)
RSSI - 50 SNR 255 (11B DASDING)

und noch ein Vergleichswert vor der Haustür aufm "Steidig" (Audio nur noch sporadisch)

RSSI - 10 SNR 0-40 (7B hr3)

EDIT: habe mir gerade die Werte angeschaut und sie erscheinen mir unlogisch... normalerweise müsste der RSSI Wert bei schlechterem Empfang ja nach oben (unten) gehen!? tut er aber z.B. bei hr3 ja nicht, kann es sein, das hier einfach nur 2 Stellen angezeigt werden können und es eigentlich -100 statt -10 heißen müsste?

von Rosti 2.0 - am 26.02.2012 20:12

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Stimmt jetzt wo dus sagst, da wurden die Werte einfach vertauscht! :eek:

http://de.wikipedia.org/wiki/Received_Signal_Strength_Indication
http://de.wikipedia.org/wiki/Signal-Rausch-Verh%C3%A4ltnis





sorry für die schlechte Qualität, hier scheint grad die Sonne..

Empfangsort ist übrigens Bruchsal (DHL Gelände, 5A sunshine live)

von Rosti 2.0 - am 27.02.2012 08:09

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Tadaa:-) so nachdem, ich nach längerer Erkrankung wieder unter den Lebenden bin habe ich heute endlich meine Testfahrt mit dem Phontomspeiser für die Dachantenne gemacht.

und es würgt ;-)

ich habe nun auf Anhieb 49 Sender beim Suchlauf gefunden, die 2 IRT Testsender wurden endlich gefunden, und auch der neue Absolut Relax.

Die Sender haben nun durch die Bank weg 170 bis 255 RSSI Empfangsstärke (255 ist ja das Maximum)
Der Empfang verbessert sich immer beachtlich wenn man die 40cm Gummiwendel gerade biegt damit sie senkrecht steht, also verschenkt die 45° Schräglage etwas Potenziel aber das wussten wir ja schon.
Ansonst bin ich erstmal sehr zufrieden denn mit der 12V Phantomspeisung läuft nun auch die Opel Dachantenne als DAB Antenne und auch die 12er Kanäle gehen nun sauber rein ;-)

von Astra-Driver - am 01.03.2012 22:32

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Und heute dann der noch überfällige "Wer hat den längsten Test"

Zur Wahl standen drei Kandidaten mit den Längen 24cm 28cm und 36cm.

die kürzere stammt aus dem ebay Zubehör für 7 Euro die beiden anderen lagen noch im Keller rum und sind direkt von Opel.

und zu meinem Erstaunen hat der kleinste Kandidat gewonnen.
Alle Sender und alle Kanäle kommen während der ganzen Fahrt mit 255 Vollanschlag herein.
sogar den IRT konnte ich noch in Dachau während der Fahrt hören, sowas habe ich mit dem alten Pure Highway niemals geschafft.

and the Winner ist: die Kurze 24cm Zubehörantenne (ganz links:-)

von Astra-Driver - am 02.03.2012 22:05

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Nächste Woche Donnerstag habe ich einen Termin zum Einbau des DAB Moduls in meinen Astra J mit Navi600(CD500).
Ich bin gespannt ob es funktioniert. Als erstes wird versucht denn Antennestecker vom Internen DAB Modul zu benutzen das auf dem Handschufach angebracht ist. Falls dies nicht funktioniert muss halt die Scheibenantenne auch noch herhalten.

Das aktuelle DAB Modul von Opel findet machnchmal zwar die DAB+ Sender und listet diese auf, es kommt aber kein Ton. Klar ist ja auch nur DABalt fähig. Vom Empfang her bin ich sehr entäuscht. Der Kanal 12D (NRW) lässt sich noch schlechter Empfangen als mit dem Pure Highway und desen Scheibenantenne.
Denn ich aber auch nach 1nem Tag wieder abgebaut habe, da es einfach nicht aussieht mit der ganzen Kabelei.
So lange muss halt noch der Dension Stick herhalten um denn NRWDR zu entgehen.

von robin1990 - am 03.03.2012 09:34

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

wenn der Stecker vom alten DAB Modul auch ein Fakra ist dann brauchst du ja nur den Fakra auf SMA Adapter:
Adapter SMA von Fakra Antenne

je nachdem ob deine Dachantenne auch verstärkt ist wie meine dann fehlt noch die Phantomspeisung.

http://www.ebay.de/itm/130632270283

damit habe ich nun einen wirklich guten Empfang der gefühlt besser ist wie mein Pure Highway mit Magnetfußantenne.

und man sieht keine Kabel und keine extra Antennen ;-)
RSSI Wert ist meist Vollanschlag 255 und der SNR Wert irgendwas mit -50

von Astra-Driver - am 03.03.2012 10:20

Re: AUTODAB Einbau des DAB+ Empfängers inkl. Video

Zitat
Astra-Driver
and the Winner ist: die Kurze 24cm Zubehörantenne (ganz links:-)


Glückwunsch und erstaunlich zugleich! Allerdings läuft die "Anpassung" wohl eh über die Wendel, die je nach Wicklung mal länger und mal kürzer ausfallen kann. Wenn man jetzt noch davon ausgehen kann, dass die Originalstäbe (etwa 40cm) für UKW (3m Band) optimal laufen, so verwundert es nicht, dass der kleinste Stab (24cm) für DAB (1,5m Band) besser läuft als der "größte", aber wie gesagt die "wahre" Strahlerlänge kennen wir ja nicht, da war das try&error Prinzip schon ganz richtig ;)

Ich werde mir nun noch eine DAB Kombiflex Antenne von Antenne Bad Blankenburg:
http://www.antenne-ag.eu/cms/antennentechnik+bad+blankenburg+ag/deutsch/produkte/dab-antennen/dachantennen/4535.01.php
holen und die originale Antenne austauschen. Bin gespannt ob ich den Dachhimmel genauso einfach runterbekomme wie beim alten Astra (wohl eher nicht).

Ich bin übrigens immernoch von der Empfangsleistung dieser kleinen Blackbox (und der Fensterklemmantenne) begeistert, sunshine live geht auf der A81 bis etwa Ausfahrt Albstadt (bei Horb) das ging mit dem Pure Highway an der selben Antenne weitaus nicht so gut. Nach dem Tunnel gab es immer wieder Aussetzer!

EDIT: Achso noch eine ganz nette Beobachtung: Schalte ich direkt am Autoradio vom Programmplatz 3 (DAB) auf einen anderen Programmplatz um, so schaltet sich die DAB-Box aus und lässt das UKW-Signal durch, schalte ich zurück auf Programmplatz 3, so schaltet sich die DAB-Box wieder automatisch an.

von Rosti 2.0 - am 03.03.2012 10:29

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Komme gerade aus Karlsruhe vom Steuerberater, mit dabei war die neu verbaute Calearo Dachantenne, nachdem ich bei der Kombiflex von Antenne Bad Blankenburg wahrscheinlich noch wochenlang hätte warten müssen. Ich denke die ganze Friemelei und Kabelverlegerei hat sich echt gelohnt! Rund um Bruchsal ist stellenweise noch ganz passabler Empfang vom hr Mux auf 7B, selbst auf der Südtangente in Karlsruhe gab es noch einzelne Fetzen, das hatte ich anders in Erinnerung. Ich bin auf jeden Fall hellauf begeistert, endlich kann auch die Fensterklemmantenne verschwinden!

von Rosti 2.0 - am 09.03.2012 11:39

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

So gestern habe ich zusammen mit einem CarHifi Spezialisten aus der Stadt versucht das AUTODAB Modul in meinen Astra J mit dem Navi 600 zu integrieren.
Leider fehlgeschlagen.
Das Modul lief man konnte es auch Empfangen und es war auch 90elf zu hören. Das wars dann aber leider auch schon.
Denn ich konnte das Modul Leider nicht bedienen. So wie es ausschaute kann sich das Modul woll nicht in denn CANBus der Lenkradfernbedienung einklinken wenn ein OEM Navia von Opel verbaut wird.
Schade drum, nächster Versuch wird jetzt in zwei Wochen das Dietz Universal Modul.

Leider gibt es dazu kaum Informationen, interessant zu wissen wäre ja welches DAB Modul hier verbaut wurde.
Auch passen die Antworten des Supports auch nie zu meinen Fragen. Möchte gerne wissen ob dort wie beim "AUTODAB" Gerät auch dier RDS Text mit Informationen gefüllt wird.

von robin1990 - am 09.03.2012 15:06

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Zitat

So gestern habe ich zusammen mit einem CarHifi Spezialisten aus der Stadt versucht das AUTODAB Modul in meinen Astra J mit dem Navi 600 zu integrieren.
Leider fehlgeschlagen.
Das Modul lief man konnte es auch Empfangen und es war auch 90elf zu hören. Das wars dann aber leider auch schon.
Denn ich konnte das Modul Leider nicht bedienen. So wie es ausschaute kann sich das Modul woll nicht in denn CANBus der Lenkradfernbedienung einklinken wenn ein OEM Navia von Opel verbaut wird.


Hast Du schon mal auf UK-Webseiten Dich umgesehen, ob es dort bei Vauxhall ähnliche Probleme gibt oder ob es dort allenfalls Lösungen gibt. Ich war der Meinung, manchmal könne die Bedienung am Lenkrad unterschiedlich sein - vielleicht sogar von Radio zu Radio. Trotz allem - danke für den Bericht!

von drahtlos - am 10.03.2012 02:32

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Zitat
robin1990
Ja das Video habe ich gesehen.
Das mit der SCR Taste wird so auch in der Anleitung die beiliegt erklärt.

Die Belegung ist zuweilen etwas anders! Bei meinem Peugeot muss ich z.B. anstatt der Source-Taste, beide Lautstärke-Tasten gleichzeitig gedrückt halten... musste ich auch erstmal drauf kommen!

So ich war gerade nochmal am Wasserhochbehälter von Königsbach und habe neue Werte mit der neuen Dachantenne, durch die Bank weg weitaus besserer Empfang! Da hat der Fensterklemmantenne wohl einfach das Gegengewicht gefehlt.

SNR -40 RSSI 234-240 (5C sunshine live) -->kann es sein, dass es hier Synchronisationsprobleme gibt??
SNR -55 RSSI 255 (7B hr3)
SNR -80 RSSI 72 (8D SWR 3)
SNR -50 RSSI 255 (11A SWR 1 RP)
SNR -40 RSSI 255 (11B SWR 1 BW)
SNR -80 RSSI 185-199 (12C harmony.fm)

und erstmals konnte ich auch 12D Bayern zumindest einlesen!

SNR -95 RSSI 0-30 (12D Galaxy)

von Rosti 2.0 - am 10.03.2012 12:45

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Zitat
maggus
Bei 5C gibt es anscheinend wirklich probleme war gestern in Karlsruhe innenstadt da war so gut wie kein empfang möglich das war vor der umstellung anders.

Ich war gestern auch in Karlsruhe, hatte aber überhaupt kein Probleme mit sunshine live (das mag an der neuen Antenne liegen), jedoch habe ich gemerkt wie weit der gr. Feldberg/Taunus noch reicht! Ich vermute einfach mal, dass der Feldberg nicht synchron läuft! Ich habe auch hier keine Aussetzer, jedoch fällt halt auf, dass bei besserem SNR (-40 gegenüber -60), das RSSI abgesunken ist (5A Heidelberg alleine hatte Vollausschlag mit 255, 5C Stuttgart den Wert 220), jedoch auch nur auf Erhebungen wo halt nunmal auch der Feldberg einstrahlt.

von Rosti 2.0 - am 10.03.2012 13:53

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

So die Testfahrt hat er gestern und heute gut überstanden.
Das DAB Modul geht auf der A8 bei mir bis hinter Hochfelln störungsfrei und dann hat es ab und zu mal kurz ausgesetz kam aber nach der nächsten Kurve wieder. (Bayern3 am BR Muxx und KISS-FM am Bundes Muxx)
Also ist die Original UKW Dachantenne doch nicht 100% ideal für den DAB empfang was aber auch logisch ist weil die DAB Frequenz anders ist.Aber sie ist schonmal besser wie nichts ;-)

ich habe mir nunmal zum testen die Original Opel DAB Dachantenne für 17€ bestellt.(im Asta H Forum gibts solche Sachen immer recht günstig)
http://www.abload.de/image.php?img=dsc02898tjhx.jpg

als nächstes werde ich diese mal testen

von Astra-Driver - am 11.03.2012 19:15

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Zitat
Astra-Driver
ich habe mir nunmal zum testen die Original Opel DAB Dachantenne für 17€ bestellt.(im Asta H Forum gibts solche Sachen immer recht günstig)
http://www.abload.de/image.php?img=dsc02898tjhx.jpg

als nächstes werde ich diese mal testen


die aber ist doch auch nicht wirklich fürs Band 3 designed.
Wie wärs mit der hier

http://www.blaupunkt.de/index.php?id=888&tx_ddfproducts2_pi1%5Bview%5D=921&no_cache=1&L=0

oder willste nur den Stab tauschen?

von mobi - am 11.03.2012 20:38

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Ach diese blöden Spezialstecker.... im Notfall einfach abknipsen und einen anderen gängigen Stecker drauf. Ich kann nur zu einer richtigen Dachantenne raten, ich habe keinen einzigen Ausetzer mehr auf der A8 (Bundesmux). Bretten, Ersingen, Eisingen, Wössingen, größtenteils Königsbach, Maulbronn, tlw. sogar Pforzheim :eek: alles kein Problem mehr!

Btw. Man muss den Sender in den Presets gespeichert haben, damit die Box selbstständig umschaltet!! Habe heute in Bruchsal mal spaßeshalber SWR 1 BW (aus 8D abgespeichert) in Bruchsal aufgerufen (dort ist 8D empfangbar, aber schwach), er fing sofort von 11B DRS BW an zu spielen! Also eine rudimentäre Umschaltfunktion bei gleichen Sendern in verschiedenen Muxen gibt es schon!

von Rosti 2.0 - am 12.03.2012 08:17

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Hab mich hier gerade registriert, da ich das Thema DAB unheimlich spannend finde. Hatte 6 Monate das PURE Highway (im Handschuhfach, nicht an der Scheibe) und gestern nun das AutoDAB eingebaut. Hat auch alles ohne Stress geklappt. Leider hatte das Teil heute morgen einen kompletten Hangup. Nichts ging mehr natürlich auch das normale Radio nicht, da das FM Antennensignal bei DAB Betrieb ja gesperrt ist. Nach ca. 10min wechselte die Anzeige zu ReScan und danach zu *NO DAB*. FM Radio war aber immer noch blockiert. Erst nach Zündung aus / ein (das ging auf der Autobahn schlecht) hat es offensichtlich einen Reset durchgeführt und ließ sich auch ausschalten.
- Hat einer von Euch sowas auch schon mal erlebt ?
- 2nd: Ihr schreibt oft über SNR Werte u.ä. Wie kann man die anzeigen lassen (per RDS) ?

von strados - am 15.03.2012 08:26

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

SNR Werte usw. gibts über RDS Anzeige direkt im Auto Display.

Ab ins Menü (bei mir lange die Quellentaste drücken)
dann zum Systemmenü wo man Einstellungen ändern kann wie die Sprachlautstärke/Reset/FM-Senderfrequenz usw. da durchhangeln zu Diagnostics und wieder bestätigen.
nun durchhangeln zu Signal Info.

Bei Signal Info gibts die verschiedenen Infos wie Dämpfung / Fehlerrate und Empfangsstärke mit Balken dargestellt als 1 bis 8 XXXXXXXXe.

eine schöne Anleitung gibts auch hier für jedes Auto zum Download: http://www.autodab.com/UserGuide.html

von Astra-Driver - am 15.03.2012 08:43

Re: AUTODAB Einbau des Nachrüst DAB+ Empfängers für Werksradios inkl. Video

Hat sich schonmal jemand die Senderinfos unter Station Info im Diagnostic Menü angesehen?
da stehen ja sagar mehr Infos als an meinem Venice7 Philips Radio zuhause.
z.B. beim BR Testsender wird im Auto Display angezeigt:
DF140002 (die Service ID ist ja DF14 was ist dann 0002? )
222064 ( Die Sendefrequenz 222,064 Mhz)
DAB plus (eh klar der Modus)
Rate128 (auch klar aber 128 kbit AAC ist schon heftig;-)
48000Hz (Sampling Rate)
Br-Test (Kurzes Label)
BRBayern (Block Muxx ist eh klar)

bei dem meistens gehörten Magicstar steht da:
DA3A0002
220352
DAB Plus
Rate72
32000Hz
MagicSta
Muenchen

Erstaunlich was man in die 8 Buchstaben RDS alles so an Infos reinbekommt ;-)

von Astra-Driver - am 16.03.2012 13:50
Ich habe am Wochenende zufällig herausgefunden das das AUTODAB DAB+ Zusatzmodul nicht nur
per FM Injection über das Kabel sendet, sondern auch direkt per FM Sender auf der eingestellten Frequenz.

Ich hatte nämlich etwas mit der neuen DAB Antenne experimentiert und dabei mal die beiden Verbindungstecker vom Gerät zum Radio abgezogen und trotzdem lief DAB im Autoradio ganz normal weiter,
lediglich das RDS Signal zum Sendernamen anzeigen kam dann nicht richtig rein.

Anscheinend ist dieser zusätzlich verbaute FM-Sender ein verstecktes nicht angepriesenes Feature um Autos in der Umgebung mit DAB+ zu versorgen ;-)

von Astra-Driver - am 26.03.2012 13:06
Zitat
Astra-Driver
Ich habe am Wochenende zufällig herausgefunden das das AUTODAB DAB+ Zusatzmodul nicht nur
per FM Injection über das Kabel sendet, sondern auch direkt per FM Sender auf der eingestellten Frequenz.

Und nicht nur das, ich habe gestern festgestellt, dass das Signal auch über die (aktive) Dachantenne leicht abgestrahlt wird :eek: Gehe ich nämlich mit der Teleskopantenne meines UKW-Empfängers in die Nähe der Dachantenne tönt das DAB-Programm aus den Lautsprechern, allerdings ist die Reichweite nicht sehr groß, zum nächsten Auto reicht es nicht ;)

von Rosti 2.0 - am 05.04.2012 06:54
@Japhi/Jassy: ich kanns mir schon denken..... :D :spos:

Zitat
Astra-Driver
Was mich noch etwas verwirrt warum ich von einigen Sendern 2 Versionen in der Senderliste habe.
z.B. bekomme ich Magicstar einmal von 11C München und einmal von 9C Augsburg rein (über 70 km entfernt)

Ich habe hier DASDING sowohl auf 11B als auch auf 8D. Abgespeichert habe ich ihn von 11B. Als ich ihn in Konstanz abgerufen habe, spielte das Radio sofort (dort ist 11B nicht verfügbar) und habe ihn von 8D lückenlos bis zum Schönbuch-Tunnel auf der A81 gehört. Im Tunnel ist nichts empfangbar. Als ich rausfuhr spielte das Radio weiter, aber vom 11B. Jetzt weiß ich nicht ob das Radio auch umgeschaltet hätte, wäre der Empfang nicht kurzzeitig weggewesen. Wie gesagt sobald das Programm in den Presets abgespeichert ist, gibt es zumindest eine rudimentäre Umschaltfunktion!

Jetzt habe ich allerdings ein anderes Problem entdeckt... ich kann einfach kein DRS Virus anhören :eek: Das Programm spielt eine kurze Weile und dann wird es stumm :eek: im Hintergrund startet wohl sowas wie ein Suchlauf (merkt man daran, dass auch die anderen Programme auf einmal verstummt sind), aber das Programm wird danach nicht mehr abgespielt. Schalte ich um auf ein anderes Programm, braucht er eine Weile, spielt es dann problemlos ab, schalte ich dann aber wieder zurück auf DRS Virus geht das Spiel von vorne los...

von Rosti 2.0 - am 05.04.2012 09:13
gestern auf der nach Hausefahrt von meiner Hütte am See zurück hatte ich eine interessante Entdeckung, entweder sendet der IRT Testsender nun stärker oder ich hatte einfach Glück denn ich konnte den IRT schon ab Haag in Oberbayern (bei Wasserburg) während der Fahrt auf der B12 empfangen. (ca. 50km entfernt vom Sender in Münchener Norden)
Das die Münchner und Bayern Muxxe reinkommen war mir klar aber der IRT ??
Den Bundesmuxx konnte ich komischwerweise erst viel später empfangen (irgendwo ab Hohenlinden am Ende der A94)
Manches muss man nicht verstehen ;-)

von Astra-Driver - am 22.04.2012 08:08
So Heute war ich zum Einbau des MediaDAB Moduls in meinen Astra J Sports Tourer beim Örtlichen CarHifi Spezialist.
Vorteil zum AutoDAB ist schonmal das man dieses Gerät einfach über USB Updaten kann, komplet fertig ist der Einbau aber noch nicht, es gibt noch Probleme mit der Antenne.
Geliefert wurde Ihm von Dietz, das DAB-Modul inkl. eines Kabelsatztes zum Anschluss der Spannung sowie zur Integrierung in den Bus für Steuerung, eine naja nicht Optimal aussehende Antenne und ein Kabelsatz passend für Opel zum durschleifen des UKW Signals. In meinem Fall für einen FAKRA Eingang.
Das einbinden in das Vorhanden System war recht einfach, ist aber mit Löt arbeiten verbunden. Wie in der Anleitung beschrieben haben wir einfach nur die GM LAN Leitung vom Radio zum Auto durchtrennt, vielen Dank an Opel das man die Leitung nicht mit den anderen Adern zusammengedreht hat, und wie beschrieben die zwei Adern vom Kabelsatz in Reihe dazwischen geschaltet. Die Adern für die Spannung wurden auf den Dauerplus vom Radio gelegt. Dank des Buses schaltet sich das DAB Modul auch erst ein wenn das Radio Eingeschaltet wird.
Um uns das anbringen der von Dietz mitgelieferten DAB Antenne zu sparen, wurde das Antennen Kabel vom Opel internen DAB (nur DAB alt) Modul genommen, auch dieser ist FAKRA. Dank der ganzen Kabel Reste in der Werkstatt konnte ein FAKRA auf SMD Stecker gebastelt werden. Eine Verlängerung hätte man eh gebraucht da das Opel Modul Rechts hinter den Handschuhfach liegt, Der Kabelsatz des Dietz Modul aber leider nicht langgenug um es auf dem oder über dem Handschuhfach zu befestigen. Daher liegt es zwischen Radio und Ablagefach, das sich vor dem Schaltknüppel befindet.
Das Einschalten hat schon mal Super Funktioniert. Nachdem die Zündung eingeschaltet wurde, kappte das MediaDAB das UKW Signal der Antenne ab. Trotzdem war es immer noch möglich WDR 2 auf 99,2 mit RDS zu empfangen, aber verrauscht. Das MediaDAB Signal liegt beim ersten Start auf 87,7. Man wird von einer Netten Damenstimme in „Deutsch“ begrüßt und es beginnt der Suchlauf.
Jetzt kamen die ersten Probleme es konnte nichts gefunden werden obwohl mit dem Purhighway und dessen Magnetfußantenne auf der Halterung des Verdecks für den Kofferraum der Bundesmux mit 75% Signal ankam.
Auch das Anschließen der mitgelieferten Scheibenantenne, nicht diese Folien aufklebe Antenne, sonder eine die per Induktion Funktioniert. Wo der Antennenstab von außen aufgeklebt wird. Siehe Link http://alturl.com/a5cin
Da nun 18Uhr war wurde schnell wieder alles zusammengebaut, aber sie haben wieder die Interne Auto DAB Antenne aufgesteckt. Morgen sehen wir da weiter.
Auf der Rückfahrt habe ich einfach nochmal aus Spaß das Modul eingeschaltet und einen Suchlauf gestartet. Und siehe da es wurde etwas auf 5C gefunden. Der Empfang war aber mehr als schlecht, vor der Garage wo der Highway Vollausschlag hatte, gab es nur wenige stellen an denen die DAB+ Programme Ohne Unterbrechungen liefen. Auf den DABalt Programmen war immer ein Blubbern zu vernehmen.
Habe direkt einmal ein Video gemacht, das Modul reagiert sofort auf jeden Tastendruck, bzw. Wippen, auch wenn man schnell mehrmals hintereinander wippt um die 90elf Kanäle zu überspringen. Leider werden Informationen nur über RDS PS übertragen, nicht wie beim AUTODAB das auch denn RDS Text mitbenutzt. Wie auf dem Video zusehen wird als Sendername immer das Shortlabel des DAB Senders genutzt. Der DAB Radio Text wird einmalig bei Aktualisierung durch das PS übertragen (ala FFH und NDR). Die Menü Stimme ist sehr gut zu verstehen, auch die Menüführung ist in Ordnung. Was mir fehlt ist eigentlich nur noch ein Manueller Suchlauf sowie die Möglichkeit das RDS Signal Komplet selbst zu konfigurieren. Funktionen die man doch bestimmt später per Update nachliefern kann. Dank des USB Anschlusses an dem Modul kinderleicht.
Wenn es dann demnächst Richtig funktioniert werde ich mal ein Testfahrt machen und dann einen Bericht schreiben.

VIDEO: http://youtu.be/uGcK3lpcxAs


Hier der Vergleich MediaDAB Modul Links (schwarzer Kasten) und das Original Opel DAB Modul von Panasonic Rechts (Silberner Kasten)


MediaDAB Modul von Vorne


MediaDAB Modul von Hinten


von robin1990 - am 24.04.2012 18:56
So, und hier noch einmal kurz ein erster Eindruck vom AUTODAB-Modul, das ich schon eine Zeit lang mein Eigen nenne, aber erst jetzt zum Einbau gekommen bin.

Der Einbau war erfreulich problemlos und konnte von mit und meinem kleienen Sohn in Männerteamwork in ca. einer Dreiviertelstunde gestemmt werden. Das Gerät hängt an der mitgelieferten Scheibenklebeantenne und ist (nach den ersten Eindrücken einer keinen Testfahrt) erstaunlich empfangsstark! Selbst in abgeschatteten Tallagen, in denen laut Empfangsprognose kein Bundesmux mehr mobil empfangbar sein soll, liefen die Sender bei mir fast ohne Aussetzer (kein Vergleich zum Sangean DPR34 auf dem Amarturenbrett, das eher die Empfangsprognose bestätigt hatte).

Bedienung ist noch ein wenig ungewohnt - da muss ich mich in der nächsten Zeit wohl noch ein wenig einfuchsen. Auch die Reaktion des Geräts auf Tastendruck am Lenkrad kommt mir ziemlich träge vor - ist aber wohl Gewönungssache.

Bin vorerst höchstzufrieden mit dieser Lösung, besser als erwartet!

Wenn die Senderlücken jetzt demnächst noch gestopft werden reicht mir das Teil vollkommen!

von Ohr - am 30.04.2012 08:56
nochmal ein kurzer mobiler DAB Empfangs-Bericht eines längeren Ausfluges am letzten Wochenende;-)

die Fahrt ging von München über die A94 Haag->Ampfing nach Altöttig dann nach Burghausen
von dort über die B20 nach Tittmoning und von dort nach Trostberg und dann zurück über die B304 nach München.

Entgegen der Prognosen auf Digitalradio.de hatte ich mit dem AUTODAB Modul und einer Opel Original DAB Dachantenne überall Empfang ;-)
lediglich in den Häuserschluchten von Altötting und Tittmoning gab es kurze Aussetzer.
auch zwischen den hohen Autobahnböschungen bei Ampfing hat das Signal ab und an mal nachgelassen, aber sonst waren die beiden Bayern Muxxe überall problemlos hörbar.
sogar im Nachbarland Österreich musste ich beim Tanken nicht auf RT1 in the mix im Auto verzichten;-)
Ich denke mal das der Empfang über Brotjackriegel und Wendelstein kam. (100 und 150km entfernt)

Achja die Opel Dachantenne muss wohl doch passiv am Autodab Empfänger betrieben werden.
Denn sobald ich die 12V Phantomspeisung anschliese gibt es im Bereich München komische Aussetzer.

von Astra-Driver - am 17.05.2012 08:53
Und auch ich hole dieses Thema wieder nach oben, nachdem ich am vergangenen Wochenende eine Testfahrt quer durch NRW bis nach Niedersachsen gemacht habe und so dank der vielen Staus auch gleich meinen persönlichen DAB- Bundesmuxx-langzeitzuhörrekord gebrochen habe (fast 6 Stunden).

Empfangsmäßig bin ich, trotz der vlel geschmähten Scheibenklebeantenne, sehr zufrieden! Zwischen Bonn und Hannover nur allerkleinste Aussetzerlein im Bereich des Senders Bielefeld ( vor und hinter BI - schlechte Synchronisation des Senders im Netz??)

Was mich an meinem AutoDAB-Modul in meinem Wagen ein wenig nervt ist, dass er beim Einschalten dann und wann spinnt: dann verkündet die sympathische Damenstimme im 5-Sekunden-Takt nach dem Einschalten wie nach der Neuinstallation nichts weiter als "autodab". Nach dem Umschalten auf UKW und sofortigem Zurückschalten auf den DAB-Kanal hat die Tante dann den Sander gefunden. Außerdem hat mein Modul nach dem Start in einem nicht-/schlechtversorgten Gebiet Probleme mit der Wiedergabe des Senders, auch wenn er dort dann schon längst wieder empfangbar ist. Dann hilft nur ein neue Scan. Etwas nervig, aber ich kann damit leben...

von Ohr - am 05.06.2012 15:41
auchmal wieder kurzer Erfolgsbericht von einer Bastelaktion in der Garage am eh verregneten Wochenende.
mich hatte anfangs etwas gestört das der TMC von meinem Werksnavi etwas schlechter war und ich fast das optionale TMC Modul dazukaufen wollte.
(filtert TMC heraus und speist es zusätzlich in die UKW Antennenleitung)

Das TMC Modul ist völlig überflüssig ! ;-)

ein einfacher 2,50 Euro Chinch Verteiler am Chinch Ausgang der Box und beide Cinchstecker (UKW Antenne und Leitung zum Radio) auf den Ausgang gelegt und schon läuft UKW und TMC gleichzeitig zum DAB im Werksradio CD70 wieder perfekt.
das Signal vom DAB wird auch nicht gestört weil es sowieso viel stärker wäre und alles andere im gleichen Frequenzbereich wegdrückt.
also TMC ist gerettet mit einem Chinchverteiler ;-) und wieder ein paar Euro gespaart..
achja die 2500 km Fahrt vorletztes Wochenende von München nach Hamburg und Lübeck und durch die Lüneburger Heide waren etwas ernüchternd..nach der bayerischen Grenze wurde es im Landes und Bundesmuxx sehr ruhig..zwichenduch gings mal streckenweise aber in der Lüneburger Heide war alles ziemlich tot.
Erst ab dem Wildpark an der A7 ging der Empfang von sunshine wieder gut.

von Astra-Driver - am 11.06.2012 08:03
Ich habe jetzt auch vor dieses Modul zu kaufen und es im neuen Auto ein zu bauen. Der Empfindlichkeit soll dank Venice 7 schon sehr gut sein. Wie geht das 'Zappen' durch das Ensemble? Geht das nur mit grosse Pausen oder geht das so schnell wie vom Kenwood KDC 73 DAB gewohnt? Kommen da noch oft Software updates oder ist es bislang essig damit?

Ich zweifele ob ich mir lieber den neuen Pure Highway einbaue oder doch lieber zu das hier greiffe. Von der Optik her wäre dieses Modul perfekt, allerdings ist der Highway mit sein Doppeltuner auch nicht zu verachten.

von Jassy - am 10.05.2015 10:09
Hallo Zusammen,

Ich habe Dieses Autodab Nachrüstgerät seit dem 13. September im Einsatz
Am 26. Oktober hatte Ich das Auto für ca. 1 Stunde Nochmal abgestellt. Als Ich dann wieder losfuhr
und das Radio eingeschaltet hatte waren Alle Voreinstellungen ( die Programmierten 24 Speicherplätze )
gelöscht. Das Gerät zeigte zwar noch Stationen an, aber es kam kein Ton mehr heraus.
Ich wählte im Menü die Option " Scanning " und das Gerät Scannte... und Scannte... und Scannte...
Die Anzeige änderte sich von " Scan" auf " WdhScan " ... und dabei blieb es.
Eine Woche Stanf das Fahrzeug nun in der Garage.
Heute fuhr Ich los und das Gerät funktionierte wieder ein klein Wenig... es warf mir 2x die Neu angelegte
Stationsliste `raus Meldung : " Keine Voreinstellungen " . Wobei mir allerdings ein Neuer Scan gelang,
den das Gerät auch korrekt beendete mit 89 Verfügbaren Stationen. Nun habe Ich Nochmals eine
Speicherliste angelegt. Meine Frage wäre : Hat noch Jemand dieses Gerät und wie sind die
Erfahrungen damit ? Meine Vermutung ist : Wenn das Gerät mehr als 100 Stationen empfängt
kommt es zu Problemen. Ich habe Heute Nochmal mit dem KFZ Elektromeister Telefoniert der
mir das Gerät eingebaut hatte.
Im Folgenden Punkt bin Ich mir nicht zu 100% sicher :

Scheinbar sucht das Gerät im Hintergrund selbsttätig die DAB Kanäle ab und Aktualisiert die
Stationsliste ( Gesamtliste der Total eingelesenen Programme ) entfernt aber keine Programme wenn
deren Empfang zu Schwach wird. Mit der Folge, dass die Zahl 100 überschritten wird und das Gerät
Bockig wird.


In Erwartung Zahlreicher, Hilfreicher Zuschriften.
MfG aus der Ostschweiz.
Det.

von RADIO354 - am 02.11.2016 14:46
Hallo Zusammen,

Wenn Ich bei meinem Autodab Nachrüstempfänger in das Systemmenü hineingehe kommt unter
Anderem der Punkt " Softlink " das kann erlaubt oder Deaktiviert werden.
Ich habe es auf erlaubt gestellt ( oder es hatte schon so gestanden ) nur weiss Ich leider nicht was
das Softlink für eine Aufgabe hat.
Villeicht weiss Jemand von Euch mehr zum Thema " Softlink " ?
MfG aus der Ostschweiz.
Det.

von RADIO354 - am 04.12.2016 22:20
Jetzt habe Ich den Softlink mal deaktiviert Grund :
Das Gerät versucht bei Mehrfachempfang von Radioprogrammen auf Verschiedenen Frequenzen
regelmässig den " Falschen " Mux, der zu Schwach hereinkommt, wiederzugeben und Ignoriert dabei
den in Unmittelbarer Nähe stehenden Ortssender. Blöderweise passiert das auch wenn Ich das Auto
mal kurz abgestellt hatte ( Tankstopp ) und dann weiterfahre obwohl vor der Pause der " Richtige "
Multiplex empfangen wurde. Mit dem
Resultat, dass Diverse Programme in 2 Km Entfernung der Sendestation nicht Ordnungsgemäss zu
hören sind. Warum muss diese Dusselige Software den Schwächeren Mux nehmen und nicht
den Stärkeren, was auch Verbraucherfreundlich wäre ??
Ich hoffe, dass die Deaktivierung vom Softlink nun hilfreich war.
Im Detail geht es um das Ostschweizer Regionalnetz ( 9 B ) bei dem aber immer noch 1 Sender auf
dem 9 D läuft ( Seit 370 Tagen ). Und Dieser 9 D Standort kommt zwar noch Durch aber eben
nicht Stark genug.
Aber das Empfangsgerät stellt sich immer Wieder auf den 9 D ein.

von RADIO354 - am 05.12.2016 22:00
Heute wurden nur die für die Region zuständigen Frequenzen angewählt.
Das Deaktivieren des Softlink war dann wohl richtig. Ja auch dieses Gerät empfängt > 100 Stationen.
Ein Scan bringt momentan 122 Stationen incl. Dopplungen bei Regionalensembles/ Programmen.
Die Aufhänger könnten auch bei der Anwahl einer Station, welche im Moment aber nicht empfangbar
ist, passieren. Ich hatte Neulich versucht Radio Melody in Radolfzell am Bodensee hereinzubekommen,
was das Gerät zum Absturz brachte. Dann war das Gerät bis zum Nächsten Tag Aus und funktionierte
wieder Normal.

von RADIO354 - am 06.12.2016 21:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.