Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Elweb Admin

Erste Auslieferung I-MiEV in Vorarlberg

Startbeitrag von Elweb Admin am 25.12.2013 23:48

Nachricht gemeldet am: 24.01.2011
Autor / Quelle: rw / R. Hämmerle/ Autohaus Bickel
Weblink: www.bickel.at

Während in Deutschland noch nach der Förderung für die Entwicklung von Elektrofahrzeugen ""geschrien"" wird, wird in Kürze in Vorlarlberg der erste Mitsubishi I-MIEV ausgeliefert.Hier ein Rundschreiben des Autohaus Bickel. Danke an R. Hämmerle für die WeiterleitungRalf Wagner--------------------------------------------------------------------------------Mitsubishi hat bereits über fünftausend Mitsubishi i-MiEV weltweit ausgeliefert.Mitsubishi beliefert ab 2011 auch die europäischen Hersteller Peugeot und Citroen mit dem Mitsubishi i-MiEV. Aber es gibt zwei wesentliche Unterschiede: das Getriebe und die Werksgarantie.Nur der Mitsubishi i-MiEV hat das neue Automatik-Getriebe mit zwei zusätzlichen Fahrmodi Brake und Comfort. Der „Berg-Modus“ B (Brake) mit höherer Motorbremswirkung und hoher Energierückgewinnung für Bergabfahrten. Der „Comfort-Modus“ C (Comfort) mit geringer Motorbremswirkung für komfortable und stromsparende Überlandfahrten.Drei optimierte Fahrmodi – passend für jede Situation: Zusätzlich der „Stadt-Modus“ D (Drive) mit normaler Motorbremswirkung und Energierückgewinnung für Stadtfahrten, Unabhängig von der Wahl des Fahrmodus wird die Batterie geladen, sobald Sie den Fuß vom Gaspedal nehmenoder das Bremspedal betätigen, um die Reichweite Ihres i-MiEV zu verlängern.Werksgarantie – auf das gesamt FahrzeugAußerdem verfügt der Mitsubishi i-MiEV über eine längere Neuwagengarantie als dieMitbewerber (36 Monate / 100.000 km – Citroen und Peugeot 24 Monate / 100.000 km).In der Werksgarantie ist alles abgedeckt inkl. der EV-Bestandteile5 Jahre oder 100.000km Garantie auf die EV-BestandteileEV Bestandteile: - Hauptbatterie, - Elektrische Motoreinheit,- Inverter,- Ladegerät an Bord & Konverter des Gleichstromes/Gleichstromes,- Elektrisches Motoreinheitskühlsystem- E-ECU, - Aufladung (der regelmäßigen/schnellen) Verbindung, - Ladekabel,- Batterieverwaltungseinheit, - Transmission.Quelle Rundschreiben:Autohaus Josef Bickel GmbHWalgaustraße 82A-6824 SchlinsTel: +43 5524 8329 12

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.