Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Ralf Wagner

Fraunhofer IAO Studie: Mobility-Innovation-Index (MIX)

Startbeitrag von Ralf Wagner am 16.05.2014 08:46

Ergebnisse einer Befragung des Fraunhofer Institut, an der auch mehrere Forenmitglieder teilgenommen haben. Die Studie zeigt die Einschätzung und Erwartung zur Emobilität und anderer Antriebsformen verschiedener Beteiligter.

[www.muse.iao.fraunhofer.de]

rw

Antworten:

Es ist immer beeindruckend wie sorgfältig, tiefschürfend und akribisch da gearbeitet wird.

Also im Unterscheid zu alten Bauernregeln, wie selbiger

* Kräht der Hahn auf den Mist, ändert sich Wetter oder es bleibt wie es ist *

Ganz im Gegensatz dazu die exakten Aussagen, in dieser neuesten PDF [www.muse.iao.fraunhofer.de]

Seite 15 da eine ganze Seite Graphiken unter den Titel

Zitat

III. Sonderfragen
Marktpotential versch. Antriebssysteme im Zeithorizont der nächsten 10 Jahre (n=97)


Akriebisch aufgesplittert in fast alle Antriebsarten ergibt sich das in 5 Kategorien
alles bleibt wie es ist ( jetzt keinen Zynismus das in der Bauernregel des gleich steht,
den 2 Kategorien kommen ja noch )

und nun gehts sehr ins Detail den in der Kategorie

Zitat

Hybridantrieb mit Netz-aufladung (PHEV)


sind deutlich Zuwächse zu erwarten, während in der Kategorie


Zitat

Batterie-elektrischer Antrieb (mit RE)


man genau das Gegenteil als Zukunft sieht.

Ich der doch einen großen Teil am Land aufgewachsen und so hald doch die
Mentalität und Einfalt eines Bauernbiffe steh jetzt etwas allein gelassen
vor der Frage was ist jetzt der Ampera.


Ja. ja ich weiß für die ganz Strengen hier kein Elektroauto :o

von Manfred aus ObB - am 16.05.2014 13:15
Hallo Manfred,
der Ampera ist ein PHEV, auch wenns manchmal anders verkauft wird.

Ich finde es interessant dass einige noch nicht so richtig an das BEV (Batterieauto) glauben. Tesla zeigt mal dass es tatsächlich funktioniert - muss man immer wieder sagen - seht her Leute, es funktioniert! Viele können sich gedanklich nicht davon verabschieden dass man das ganze Zeugs wie Zündkerzen, Keilriemen, Kupplungen, kurz das ganze unnötige Geraffel mit dem man sich 100 Jahre beschäftigt hat nicht mehr braucht.

Mein aktueller Hybrid zeigt mir zwar dass ein Verbrenner wenn er elektrisch unterstützt ist sehr viel schonender benutzt wird und sehr lange halten kann, ich bin aber auch nicht böse wenn das nächste Auto das alles nicht mehr hat.

Ralf

von Ralf Wagner - am 16.05.2014 15:26
Zitat
Ralf Wagner

der Ampera ist ein PHEV,


Stimmt da beißt die Maus keine Faden ab

Zitat
Ralf Wagner
auch wenns manchmal anders verkauft wird.


Da muß ich etwas wiedersprechen die meisten Medien, werden wenn Du nach den Unterschied i3 zu Ampera nachfrägst Antworten
das eine ist ein 2 Zylinder das andere ein 4 Zylinder.

Technisch richtig gemacht gibt es für den Vebraucher keinen Nutzungsunterschied zwischen den 2 Typen und schaut man sich den Outlander verschwimmt der unterschied noch weiter der ist bis zu einer gewissen Geschwindigkeit ein BEV wird dann ein
Batterie-elektrischer Antrieb (mit RE) um dann ich mein ab 130 km/h zum PHEV zu Mutieren.

Nun Keilriemen sind meist zur 4 Taktvemtielsteuerung nötig, nur man kann
Ventile in einen Motor einbauen, aber man muß es nicht ;-)

Ja gut Zündkerzen brauchst noch bei Gas, also derzeit aber verwendest Du heite
noch Glühbirnen, nein Dn mimmst LED weil weniger Energie und hält länger,
nur die alternative zur Zündkerze ist heut da wo die LED vor 20 Jahr
nur um ein Beispiel mal zu Verlinken [www.google.com]

Einige Punkte daraus als Leseprobe ( so im ersten Kapitel):
Zitat
Heinz Wenz
Die NC-Engine (NC = New Characteristic) nutzt eine neue Prozessführung mit wesentlich niedrigerer Verbrennungstemperatur mit max. 1350°C - deshalb entsteht kein NOx. Die Temperatur am Auslassventil soll max. 350°C betragen; es entsteht so praktisch kein CO. Voraussetzung ist eine niedrige Verdichtungstemperatur von 150-180°C. Außerdem wird mit hohem Luftanteil verbrannt (Magermotor, BZE, Schichtladung).


Von einigen bekommt der Verfasser vielleicht, etwas Mitleid weil in 380° am Auslaßventiel, einerseits recht viel is und die Frage sich stellt
brauchts wirklich ein Auslaßventiel :rolleyes:

So ganz unten da ist zu lesen:


Zitat

2. Kurbeltrieb
#
[1] Handbuch Verbrennunsmotor
#

* S. 59 Tangentialkraftverlauf und mittlere Tangentialkraft
* S. 52 Schränken bzw. Desaxieren des Kurbeltriebs – Schränkung: Kurbelwellenmitte verschoben, max. bis 1/10 Hub – Desaxieren: Kolbenbolzen aus Zylindermitte – Kombination aus S + D


Hmmm fällt mir nur eine wer in den Fußstapfen der Andern geht, kann nicht vorn weg gehen.

Also solang das Gewicht Akku in relation zum Gastank inklusive den Energiewandler dazu
( ist das so wie bei l3 und Ampera ist die Abneigung verständlich, ja ich
kann mich auch nicht zum Outlander durchringen, ist kein Diesel und für den Umbau zu Gas beißts aus. bruachen auch noch einen Kühler
( der beim BMW i3 aber nichtmal heizt ) und Kat mit Auspuff, kost alles
Geld, Energie und Platz ) wesentlich kleiner und günstiger als der große Akku
wird die reine BEV Lösung deutlich länger brauchen bis die Massenmobilität Elektrisch
als wenn wenn man die Technik verwenden wo die Fraunhofer den :sneg: machen.

Kein Wunder also das des noch einige Zeit dauert, wobei die Andern
Staatsknetesauger des ganz anders sehen

[www.e-monday.com]

[www.youtube.com]

Nur so gehts halt nur auf dem I-pod und nett in der Realität

von Manfred aus ObB - am 16.05.2014 21:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.