Antrag im Bundestag: 'Kaufanreize' fuer Elektroautos und Hybride

Startbeitrag von BdasB am 05.02.2015 08:23

[www.heise.de]

[www.zeit.de]

[www.autozeitung.de]
Elektroautos und Hybride in Deutschland: Grüne beantragen Förderung
Geld für private Käufer ...

Mit Kaufanreizen von mehreren tausend Euro wollen die Politiker der Grünen die Zahl der Elektroautos in Deutschland steigern. Die Bundestagsfraktion fordert, private Fahrzeughalter beim Kauf eines E-Autos mit 5000 Euro und beim Kauf eines Hybridautos mit 2000 Euro zu unterstützen. Ein entsprechender Antrag solle in den Bundestag eingebracht werden, kündigte der Abgeordnete Stephan Kühn in der «Leipziger Volkszeitung» an.

[www.gruene-bundestag.de]
Elektromobilität entschlossen fördern
5.000 Euro für die richtige Fahrzeugwahl

Wer Elektromobilität will, muss sie fördern. Wir Grüne im Bundestag sprechen uns für eine Kaufprämie aus, um mehr Menschen für den Kauf eines Elektroautos zu gewinnen. Länder wie die USA, Norwegen, Frankreich oder die Niederlande machen es vor. Dort sind schon deutlich mehr Elektroautos unterwegs. Fakt also ist: Regierungen können etwas tun, indem sie gezielt finanzielle Kaufanreize für Elektrofahrzeuge setzen und zusätzlich auch den Ausbau von Ladestationen vorantreiben. Doch die Bundesregierung tut nicht von dem. Stattdessen will Maut-Minister Dobrindt hierzulande Busspuren für Elektroautos freigeben. Doch dies ist kein Fortschritt, sondern ein tiefer Griff in die verstaubte verkehrspolitische Mottenkiste der 70er Jahre. Dort wo seit Jahren immer mehr Radfahrer und ÖPNV-Nutzer unterwegs sind, sollen künftig auch Karossen wie der Porsche S E-Hybrid vorbeibrausen dürfen – ein protziger SUV, der im Verbrennungsmodus viel Benzin schluckt und im Batteriemodus gerade einmal 36 Kilometer schafft. Zukunft sieht anders aus!

Was Politik tun muss, damit sie Gestalt annimmt, haben wir in unserem Antrag „Elektromobilität entschlossen fördern - Chance für eine zukunftsfähige Mobilität nutzen“ aufgeschrieben.

Antworten:

Bei uns im Kreistag sind sie ehrlicher. Wir brauchen mehr Diesellokomotiven für den öffentlichen Nahverkehr. Autos haben bei uns im Odenwald keine Zukunft, auch elektrische nicht und die Solar-3-sine wäre uns auch ein Dorn im Auge gewesen, wenn sie unser Koalitionshäuptling, die CDU nicht gewollt hätte.

Ich denke nur Stuttgart 21, was anderen nie eingefallen wäre, die machen den Bahnhof platt.

von Peter Dambier - am 07.02.2015 11:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.