Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, thegray, Ralf Wagner, Manfred aus ObB, BdasB, R, LiFeEl, girgl

Projekt „Titan“: Apple plant Elektroauto (???)

Startbeitrag von BdasB am 14.02.2015 19:24

[www.mittelbayerische.de]

[insideevs.com]

[www.wsj.com]

Projekt „Titan“: Apple plant Elektroauto

Apple Is Working On Secret “Titan” Van-Like EV With Ex-Tesla Engineers

Plant Apple ein iCar? Medienberichten zufolge soll ein geheimes Team bei Apple ein Auto mit Elektroantrieb entwerfen.
... Seit Tagen wird spekuliert ... afp

Hier: [www.heise.de]
findet man umfassende Infos ;-)

... und noch eine Info aus Austrias Geruechtekueche ...
[www.telekom-presse.at]

Magna Steyr könnte Apple Elektroauto produzieren

[www.krone.at]

Apples geheime Autopläne mit Magna Steyr

Antworten:

Zitat
BdasB

[insideevs.com]


Hmmmm

Surft man da etwas rum, kommt ein 2 Gang E-Auto

[insideevs.com]

liest man des durch wird's etwas Germanisch allerdings durchaus mit Fäden nach Rot/Weiß/Rot :o

von Manfred aus ObB - am 14.02.2015 21:54
So toll es ist wenn "Neue" Autohersteller im Markt mitmischen, beim Apple-Car muss man sich sicher jedes mal bei Apple anmelden bevor man losfahren kann und die Creditkarte in das Radio stecken um Musik zu hören.

girgl

von girgl - am 15.02.2015 11:34
Nun den diejenigen hier wird es nicht wunderen !

A: Ist es folgerichtig - Aus der Sicht des Anlagekapitals
B: Ist es folgerichtig nicht oder folgenreich weiter auf das Xte -IPhonePadWrist-Utility zu setzten. (mal ganz im Ernst AppleUhr wird nicht DER Umsatzbringer)
C: Folgerichtig aus A und B -> Neue Felder beackern.

D: Kosten - pah Wenn das ein Musk schaffen kann dann macht das ein Konzern mit der Marktkapitalisierung der bei Zeiten sich aufmacht aus dem "Werbeetat" Egal wie "Groß" so ein Fahrzeug wird und gehen wir mal von aus als Massenprodukt-Konzeren wird man sicher kein Bently-Duplikat produzieren auch nicht ein Fahrzeug das schon auf der Suche nach Kunden ist - sei es ein S; D oder X....


Den Akku-Managment ist Alltagsgeschäft; und im Gegensatz zur restlichen Automobilindustrie weitreichende gute Kontakte in die Akkufertigung. Motorentechnik und Ansteuerung ist kein Hexenwerk.
Die meisten Sachen sind aus Plastik ein kompaktes; leichtes; effizientes "Urban Survival Vehicle" sollte es wahrscheinlich auch sein.
Und Apple mit einigen Fehlgriffen mal abgesehen, für eher höherwertiges Design und meist hervorragendes Marketing bekannt.
Und was wäre wohl ein ein kompaktes CityElektrik-Fahrzeug in einem der Vielen Flagstores - sicher kein Ladenhüter.....dazu müßte man eine Menge falsch machen, nun nichts ist unmöglich Apple war auch mal fast Pleite und Abgemeldet -> Pre iMAC;iPod

Und fertig ist der Kuchen.

Und daher war es für mich schon vor Jahren begründet, das vorher zu sagen - nun das Google ja vor einiger Zeit auch in die Richtung Auto schaut wenn auch mit andern Ansatz - wird evtl. Überlegungen in dem Konzern nur beschleunigen und konkretisieren.

von thegray - am 15.02.2015 15:02
ich sach mal..das wird nichts..
Die beschäftigen sich etwas damit, entwickeln ein paar Patente und verkaufen die dann..das war dann alles was wir dazu sehen/hören werden.

Schliesslich verdient bis heute keine einzige Firma Geld mit E Autos und wird es auch in absehbarer Zeit nicht, nein auch Tessla nicht...

von Sven Salbach - am 15.02.2015 17:18
ach ja, aber alleine die veröffentlichung dieses Gerüchtes ist wieder eine geschickte Möglichkeit Apple in Erinnerung zu rufen

von Sven Salbach - am 15.02.2015 17:19
Hallo Sven,

Tesla hat schon Geld verdient in 2014, investiert aber im Moment massiv. Tesla und Apple werben sich gerade gegenseitig Leute ab, das finde ich eigentlich schade. Tesla hat wohl 150 Apple Leute abgeworben, was Apple dazu brachte ein E-Fahrzeug anzukündigen, was wiederum schlecht für Tesla ist.

Das Firmen die bisher keine Autos gebaut haben E-Autos bauen ist schon länger angekündigt und gabs früher schon.

Welche Firma hat doch gleich Hochdruckreiniger gebaut, bevor sie E-Autos gebaut hat?

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 15.02.2015 17:34
Tessla hat das aber Gerüchten nach nicht durch den Verkauf von Autos verdient ;-)

von Sven Salbach - am 15.02.2015 17:49
Sven wie auch immer!

150 Fachleute für ein Paar Patente? Hm Möglich aber denk mal nach, selbst wenn die einmal Technik entwickeln die die Welt verändern könnte und dann einen Dummen finden der das überbezahlt (so in der Machart wie Ballard an Audi?)Verkaufen und dann mit dem Gewinn die Techniker ausbezahlen und mit dem Rest was ein neuens IPhone entwickln - WO bleibt in der Logik die ZUKUNFT?

Sowatt haben die nicht nötig und ist wenig logisch - was glaubst du wieviele IPhone in 5 JAhren noch verkauft werden und zu welchen Margen !

von thegray - am 15.02.2015 17:59
Weißt Du was die da genau erforschen?....ich denke nicht das die innerhalb der nächsten 20 jahre ein Auto bringen werden, mehr sage ich hier ja gar nicht :-)

von Sven Salbach - am 15.02.2015 18:09
Also ich halte das nicht für undenkbar ...Apple hat vielleicht sogar das Zeug dazu, Autos an sich wieder "hip" zu machen.

Das Auto (egal von Verbrenner oder E) an sich verliert ja immer mehr an Bedeutung bei den Jungs und Mädels von heutzutage (so heißt's jedenfalls immer in der Presse)

von LiFeEl - am 15.02.2015 18:20
Das Auto vom Jungundhipkonzern sollte es doch schon einmal geben. Die Älteren erinnern sich vielleicht noch an Swatch :-).

von R - am 15.02.2015 18:45
Swatch bzw Hajek war damals so "blöd" sich kaufen zu lassen. Das E-Fahrzeug das damals geplant war, ist dann in der Form erstmal verschwunden. Apple wird das sicher nicht passieren, trotzdem denke ich nicht dass in den nächsten drei Jahren etwas zu kaufen ist.

Ralf

von Ralf Wagner - am 15.02.2015 19:04

iCar im Rendering

[curved.de]

Infos zum iCar im Überblick



... erinnert an die Golf-Waegelchen von GEM (nur etwas flachgedrueckt)

[www.t-online.de]
[t3n.de]

von BdasB - am 15.02.2015 20:37

Re: iCar im Rendering

und wie wir schon vom Twike wissen, is tso eine große Frontscheibe ziemlicher...und so eie riesige wie hier lädt Vandalen gerade zu ein...Schade weil gut aussehen tut sowas..

von Sven Salbach - am 15.02.2015 20:54

Re: iCar im Rendering

Also wenn Ralf wird das sicher keine 20 Jahre dauern - denn vorher bricht der Umsatz bei den anderen Produkten ein (sofern nicht das iVIS kommt das Iphone für die Retina oder zumindest incl. Drahtlose Energieversorgung als Kontaktlinse)

Sven - Die Aktionäre der Weltweiten TopTen wollen Umsatz;Wachstum;Gewinne von dem aktuellen Niveau aus willst du Apple noch wieviele 600Euro Telefone Verkaufen lassen? ????

Und wenn nicht was wollen die machen wo nicht schon andere Multinationale Konzerne fest im Sattel sitzten? Sven die Frage beantworte dir mal selbst - der einzige Massenmarkt der im Moment absehbar Früher oder vielSpäter kippen wird (neben dem Energiemarkt) ist die Automobilität und zwar auch eben die Urbane nicht die Fernreise...

Im Übrigen brauchen die Inder und Asiaten und die Zukünftigen MegaMetropolen mit 10-20-30 Millionen was - und dann wird es eben ein NXR oder Samsung.
Sven glaubst du wirklich die (Apple und Co.) schauen da zu - mit einem Vorturner wie Tesla dazu?

Ach ja richtig und der Klassische Automarkt ist am Schrumpfen bei den die Nachkommen ; Führerschein ja - gleich das eigene Auto NEIN Generation Golf war mal lautet es bei immer mehr Leuten und damit haste auch keine Intensive Markenbindung mehr wie früher. Das nächste Große Problem der großen Konzerne (gibt es zig Umfragen; Untersuchungen; Statistiken; sogar Bücher genau zu dem Thema mit genau dem gleichen Richtung im Ergebnis.)

Bei immer mehr Alternativen; Arbeit Mobil oder von Zuhause; FernBus ist ja grade das Thema wenn nicht Billigflüge; Carsharing in manchen Städten sogar massiv gefördert; Privates Carsharing; zig Mitnahme/MitfahrPortale; Sogar Auf dem SmartPhone Mitnahme by the Way. Die immer Einfacher werden für Anbieter wie Nachfrager
Und einfach die laufenden Kosten und was man mit dem Geld eher machen kann....notfalls Höherqualifizierte Ausbildung.

Wenn wir von denen Reden die IN oder Nahe der Großstädte leben - auf dem Land ist das ganz anders - KLAR. Aber da gehen ja auch immer mehr weg und das wird sich bis auf Einzelfälle (in bezug Region; Städte) auf die nächsten 20-30 Jahre wohl auch kaum ändern Wenn nicht ganz große Umwälzungen kommen (Weltkriesen ; Pandemien;Kriege in Europa; Zustände wie in GR; Währungszusammenbrüche bis zum Geldverbrennen )

ABER wenn du dieses Rendering Teil meinst - Gut keine Türen; Formsprache als sei es grade aus so filmen wie IRobot entsprungen. - Sicher nicht! Glasscheibe nun wir Pardon, ich Rede von einem Massenprodukt Konzept. Da willst du so Scheibenpreise wie beim Twike oder El anführen.
A - Auf Wunsch baut dir Pilkinton spezialgehärtete Scheiben die die mehrfache Belastung aushalten und/oder deutlich weniger Masse haben.
B - haste mal gefragt was eine Scheibe ohne Extras kostet für sagen wir mal Golf der Heute in Größe jeden BabyBenz in den Schatten stellt.
Ich sage dir bekommste ohne Extras zum etwa halben Preis einer neuen EL-Scheibe das ist ein Wegwerfartikel! Und selbst für manschen Kleinbus ist die nicht viel Teuerer eben Massenproduktion und da spielt der Radius der 3Dimensionen Krümmung eine sehr untergeordnete Rolle - OK das richtige Kleben ist wieder eine andere Sache.

von thegray - am 16.02.2015 06:59

Re: iCar im Rendering

wo ist den Tessla ein Vorturner?!
Am verkauf der Autos verdienen die angeblich bis heute nichts sie profitieren aber durch MArken wie Mercedes oder Porsche und leben davon bzw fahre Gewinne dadurch.
Der Mark für den Ablasshandel ist aber nicht unbegrenzt groß, da bleibt für einen zweiten vermutlich nicht so viel über.
Um Umsatz machen zu können müssen Apple aber Stückzahlen verkaufen, und welches E Auto wird denn bitte in Stückzahlen! verkauft.
Wenn überhaupt wird Apple sich vielleicht am Design eines Hybrid oder Wasserstoof oder sonstigem Gas Autos beteiligen aber das E Auto wird es sicher nur als Gag Vorführunfg zum Zwecke des MArketing geben.
Vorher bleiben noch die Apple watch, Apple TV und k.a. was Apple noch plant, bin nicht so der Apple Anhänger :-) Verfolge das nicht so ..Aktien habe ich dennoch von denen ;-)

von Sven Salbach - am 16.02.2015 07:17

Re: iCar im Rendering

Zitat
Sven Salbach

Um Umsatz machen zu können müssen Apple aber Stückzahlen verkaufen, und welches E Auto wird denn bitte in Stückzahlen! verkauft.


Apple Anhänger sind etwas anders gestrickt, das Apple Auto kannst nicht in die Tasche stecken,
aber Du kannst es teilen, also nicht kaufen nur Nutzen und das per App mit vorgeladener
Musik und Parkplatz, wo der nächste Apple Appler schon wieder einsteigt, das ganze so gesteuert,
daß man im Gegensatz zu Tesla alle Ökocredits ( tauschen gleich das Auto. nicht den Akku ) und
möglichen Fördergelder für zumindest eine breiter Anwendung bei Apple können die auch noch abschöpfen,
Tesla hat da inzwischen klammheimlich das meiste aufgebraucht, was besonders für den Massenmarkt
gegen den Chevy Bolt noch sehr weh tun wird :rolleyes:

Sollte das Geschäftsmodell zutreffen, ist aber auch klar wer da wohl nie mitfahren wird :o

von Manfred aus ObB - am 16.02.2015 09:23

Tja Wer hat es vor Jahren ge...Re: iCar im Rendering

gesagt geschrieben getrommelt.

Nun gibt es konkrete angebliche "insider-Informationen"

Appel hat interen :
Freigabe für eine Vervielfachung des Entwicklerteams.
Es wurde ein verbindlichen Zeitzeil gesetzt.

Es verdichtet sich immer mehr das irgendwann ein wie auch immer geartetes "mobil" geben wird.


Allerdings bei am Ende bis zu 2000 Entwicklern des "Projektes" ist davon aus zu gehen das es nicht mehr in der Leichtmobilklasse werden dürfte, wie ich mal in der "Kugel" sehen wollte.

Also auch gleich mit einem ähnlichen Produktklasse wie Tesla positionieren.

Dann würde sich auch kein Vertrieb durch die bestehenden Flagstors ergeben - also wenn müßen die also einen Kompletten neuen Vertriebsstruktur mit Service aufziehen der sich an dem der Autobranche messen lassen muß. Bei einigen könnten sie nicht nur durch die Abgeworbenen Entwickler von Tesla Projekt profitieren - hätten aber auch gleich eine ganze Branche als Gegner wenn die da bestehen können - denn noch ist es so das so Entwicklungen wie um Tesla nur milde gelächelt wird (nun es gab mal ganz Große die sagten seiner Zeit mal einen Markt für Computer von ein paar Tausen Systemen - Weltweit ......)
Würde Apple auf den Markt mit einem "Marktgängigen" Produkt auftreten wäre das sicherlich ein Weckruf in Form eines Paukenschlags und spätestens dann alles versucht incl. Preisdumping diese zu behindern. (gabe es alles Schon -Erfolgreich)

Würde es je nach dem wieviel Vorsprung Tesla bis dahin ausgebaut hat und mal Profitabel würde; könnte für Tesla eng werden.

Denn in den nächsten Jahren dürfte die Apple Autokriegskasse auch durch Querfinanzierung fetter sein als die von Tesla je werden könnte. Und man hat schon einen Adreßstamm von Kunden der deutlich fetter ist. Und erfahrene Marketingstrategen mit allem was dazu gehört!

Bis dahin wird es für den Apple-Shareholder noch hoppellig werden wenn viel Geld verbrannt wird - danach mit einem Gerüttelte Maß an Erfolg würden die 120€ für die Aktie noch das Ende der Fahnenstange.

von thegray - am 22.09.2015 08:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.