Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Emil, Ralf Wagner

Tesla ändert Modellvarianten

Startbeitrag von Ralf Wagner am 08.04.2015 21:01

Ein kleines Erdbeben ging heute durch das Tesla Forum als die Tesla Homepage offline war und es kurz darauf veränderte Modelle gab.

Das Einstiegsmodell heißt jetzt 70D für 75.800€ in D, der S60 entfällt. Es wird spekuliert ob Tela nur noch eine Batteriegröße baut und elektronisch limitiert. Schön früher war das S40 Modell mangels Nachfrage entfallen. Die Supercharger sind jetzt für alle Modell nutzbar. Entfallen ist leider der ab Werk montierbare Doppellader (22 statt 11 kW), soll aber nachrüstbar sein. Alle Modelle haben jetzt 8 Jahre Garantie mit unbegrenzter Laufleistung auf Batterie und Antriebseinheit

Die Optionsliste wurde durcheinandergewirbelt und in anderen Paketen zusammen gestellt. Das Glasdach wurde günstiger, andere Pakete wie das Winterpaket teurer. Unter dem Strich scheinen die Preise erhöht.

Ein bischen Durcheinander gibt es bei einigen Usern um die Angaben von Motorleistungen. Die angegebenen Motorleistungen entsprechen nicht der Systemleistung, diese wird durch die Abgabeleistung der Batterie limitiert. Die Beschleunigungswerte reichen von 5,6 bis 3,3 Sekunden auf 100 km/h, die NEFZ Reichweiten zwischen 442 und 502 km, d.h realistisch ca. x 0,8.

Ralf Wagner

Antworten:

Zitat
Ralf Wagner
Unter dem Strich scheinen die Preise erhöht.


Es ist schade, dass Tesla kein günstiges Modell mehr anbietet. Damit wird der potentielle Markt weiter beschnitten.

Das Modell S40 ist nicht gelaufen weil an der falschen Stelle gespart wurde, bei der Reichweite und fehlendem Supercharger.

Warum kann Tesla kein günstiges Einstiegsmodell vom Model S mit 500 km Reichweite anbieten, das auf den ganzen völlig überflüssigen und überteuerten Elektronik- Schnickschnack verzichtet? Meinetwegen auch nur in einer Ausstattungsvariante. Dies hätte die Nachfrage von unten her befeuern und die Lücke bis das preiswerte Model auf den Markt kommt befördern können.

Mit der aktuellen Strategie bewegen sich die Model S in immer höhere Preisregionen.

Zitat

Ein bischen Durcheinander gibt es bei einigen Usern um die Angaben von Motorleistungen. Die angegebenen Motorleistungen entsprechen nicht der Systemleistung, diese wird durch die Abgabeleistung der Batterie limitiert. Die Beschleunigungswerte reichen von 5,6 bis 3,3 Sekunden auf 100 km/h, die NEFZ Reichweiten zwischen 442 und 502 km, d.h realistisch ca. x 0,8.


Ich finde die ganze Diskussion bizarr. Da wird jetzt herum geheult, weil bei bereits bestellten Fahzeugen die Beschleunigung um einen Sekundenbruchteil geringer sein könnte als bei einer Neubestellung. Es scheint tatsächlich zu sein, dass eine Vielzahl von Leuten den Tesla nur deshalb kaufen weil sie andere Autos an der Ampel stehen lassen können.

von Emil - am 09.04.2015 06:03
Also die Kunst Analysten

( Analysten und andere vorrangig ins Auge gefaßte Teslakunden werden hier erklärt
[www.youtube.com] )

etwas sehen zu laßen, z.B. ein Jahresplato der Stabilität beherrscht Einer, da kann man nicht Granteln.

Erst den Kurs etwas puschen ( mit was genau bleibt verschwommen ) dann eine satte
Preiserhöhung nachschieben und so die Modevielfalt einzuschränken, daß der Trabi
individueller zu haben war, nur verstand der Honie nicht soviel vom Twitter :rp: als .....

von Manfred aus ObB - am 09.04.2015 06:59
Vielleicht gehen jetzt die Gebrauchtwagenpreise der älteren Model S85 Modelle etwas schneller nach unten. Die günstigsten kosten etwa genauso viel wie ein neuer S70D.

Wenn ich vor der Entscheidung stände würde ich bei annähernd gleichem Preis eher den S70D statt eines 1 Jahr alten S85 wählen. Die etwas bessere Ausstattung der alten Modelle mit den Zusatzpakten wären für mich nicht so relevant. Der einzig wirklich relevante Unterschied ist die etwas kleinere Reichweite. Mit der zunehmenden Supercharger-Dichte spielt das aber eine immer geringere Rolle. Bei langen Strecken wird man sowieso alle 200-250 km zum Laden fahren damit man eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit erreicht.

von Emil - am 10.04.2015 10:31
Zitat
Ralf Wagner
Ein kleines Erdbeben ging heute durch das Tesla Forum als die Tesla Homepage offline war und es kurz darauf veränderte Modelle gab.


Liest man selbiges seit der Zeit des ersten Beitrags dort durch,
könnt man fast meinen, daß Einige dort vom Glauben abfallen :rp:

von Manfred aus ObB - am 11.04.2015 08:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.