Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
thegray, Manfred aus ObB, Ralf Wagner, Twiker76, Christian s, Sven Salbach, BdasB

TWIKE fuer SUEDAFRIKA !?

Startbeitrag von BdasB am 15.05.2015 22:47

[www.emobilitaetonline.de]

[www.suedkurier.de]

Junge Südafrikaner erproben das Elektromobil Twike

Wissenschaftler und Unternehmer aus Südafrika lassen sich vom Furtwanger Felix Duffner die Vorteile der Elektromobilität erläutern. Das Land hat mit Verkehrsproblemen zu kämpfen und überlegt, künftig Elektromobile einzusetzen.
Eine Gruppe von Spezialisten für Elektro-Mobilität aus Südafrika war im Auftrag des dortigen Wissenschaftsministeriums zu Gast in Deutschland.

Antworten:

lol....also ich kenne das Gelände in Afrika ja nur über Freunde und Videos..aber doppel lol :-)

von Sven Salbach - am 16.05.2015 09:43
Ja kam mir als erstes auch in den Sinn.

Aber gehen wir davon aus das nicht jeder so dusselig wäre von denen....
Außerdem bei dem Preisgefüge....

Aber stell dir vor die nehmen einen Lizenz - mit der Genehmigung für eine Eigenständige Fortentwicklung und man würde eine Fusion auch dem bisherigen undem XPrize Fahrzeug mit mehr Federweg - für die wenigen Metropolen dort zu deren Fertigungskosten und mit Acrylhaube - ich denke mit dem Richtigen Marketing könnte das was werden in Rahmen einer soliden Handmanufaktur.

Und wenn dann später die Qualität past, "Reimport" von dort weil lange wird das Teil sich nicht mehr halten bei dem Preisgefüge

von thegray - am 16.05.2015 16:47
meine tochter war in südafrika da gingen gerade die wogen hoch weil sie alle atomkraftwerke an dei Russen verscheuern wollen mit persilschein wenn was passiert

von Christian s - am 16.05.2015 18:36
Zitat
Christian s
Russen verscheuern wollen mit persilschein wenn was passiert


Wenn die wollen können Russen mit Atomkraft umgehen.
Aber der Rest mit Persielschein wenn dem so wäre - nun das ist mehr als Naiv.

Nun dem kurzen Nachlesens nach derzeit keine stabile Stromversorgung... meiste Strom aus Kohlekraft.

von thegray - am 17.05.2015 06:58
Zitat
thegray
..... meiste Strom aus Kohlekraft.


Hätten aber mehr Sonne als Germany

Im Winter hier, dort in Südafrika dann Sommer, näher an der Sonn
Der mittlere Breitgrad der so bei Schlitz ( Hessen ) an der Schlitz durch Deutschland geht

50.6759° Nord

Südafrika ungefähr bei Durban ( des ist a Stadt kein um den Kopf gewickeltes Tuch ) bei 30° Süd

der EROI einer PV Anlage wär doppelt so hoch wie hier :o


Allerdings ob Elektromobilität in Südafrika was fürs Klima bringt :o


Bildquelle: [www.rpoth.at]

So am Rand bemerkt, Südafrika ist des Land in Afrika mit am wenigsten Sonne
hat aber deutlich mehr PVstrom Anteil als Deutschland einen Anteil von Eautos
bezogen auf Autos mit Tankdeckel, der Rest von Afrika hat mehr Sonne aber noch
weniger PVanteil, aber viel mehr Wasserkraft, obwohl Deutschland mehr Wasser,
ich hör auf :( des ist ja fast Meschucke :rolleyes: noch ein Bild aus obiger Quelle
also Bildquelle



von Manfred aus ObB - am 17.05.2015 08:10
In Südafrika habe ich letztes und dieses Jahr eine 580 kWp PV geplant, war dafür auch vor Ort.


Quelle

Meine Ertragsrechnung liegt bei 1300 kWh/kWp, der Hersteller der PV prognostiziert bis 1600 kWh/kWp. In Anbetracht des hohen Kohlekraftwerksanteils hilft jede PV weiter.

Die Energie ist dort so knapp dass Industrieanlagen mit Ansage abgeschaltet werden "load sharing" und Versorgungsnetzbetreiber Sparmassnahmen wie effektivere Beleuchtung subventionieren.

Ralf

von Ralf Wagner - am 17.05.2015 22:18
Zitat
Ralf Wagner


Meine Ertragsrechnung liegt bei 1300 kWh/kWp, der Hersteller der PV prognostiziert bis 1600 kWh/kWp.


Hmmm

In dem Fall wäre interessant von welcher Energieeinstrahlung man in den Breitengraden
pro m² Sonneneinstrahlung ausgeht und wie hoch z.B. die Verluste durch mehr Erwärmung sind.

Die Hallen stehen ja in einer schon deutlich ausgeprägten Hanglage und sind die Solarzellen
nicht ganz optimal ausgerichtet, so deucht mir, auch wenn der Sonnenhöchststand
natürlich eine flachere Anordnung zuläßt.

In wie weit die PV da bei MAN aber einen Weiterbetrieb bei Stromabschaltung zuläßt
und was mit den PVStrom an Sonn und Feiertagen geschieht wär interessant

von Manfred aus ObB - am 18.05.2015 01:33
Hallo Manfred,

die Modulausrichtung ist ganz ok, das Sheddach war eben so ausgerichtet. Bei Eigenverbrauch würde man lieber Ost-West aufstellen, was einen gleichmäßigeren Ertrag bringt.

Ein PV Anlage kann ohne Speicher oder Aggregat nicht im Inselbetrieb laufen, insofern wird man zweiteres vorsehen.

Ralf

von Ralf Wagner - am 18.05.2015 14:19
hmmm

ein ehemaliger Twike Fahrer lebt nun in Südafrika...

Der würde gerne wieder Twike fahren ?!?
Den könnten se au fragen...

von Twiker76 - am 18.05.2015 18:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.