Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, BdasB

IWES Metastudie "Bedeutung von Stromspeichern fuer die Energiewende"

Startbeitrag von BdasB am 22.05.2015 07:18

[www.energie-und-technik.de]

Metastudie von UMSICHT und IWES: Die Bedeutung von Stromspeichern für die Energiewende

... welche Speicher und welche Leistungen müssen wann zur Verfügung gestellt werden? Hier gehen die Meinungen auseinander, wie die Fraunhofer-Institute UMSICHT und IWES in einer Metastudie festgestellt haben...

Antworten:

Zitat
BdasB

Hier gehen die Meinungen auseinander, wie die Fraunhofer-Institute UMSICHT und IWES in einer Metastudie festgestellt haben...



Hmmmmm

Dachte hier ist des * WasgibtsNeis * vom ELWEB und nett hatts letztes Jahr auch was Neis geben :confused:

[www.umsicht.fraunhofer.de]

Leseprobe vom Datum

Zitat

Metastudie »Energiespeicher« Fraunhofer UMSICHT, Fraunhofer IWES 31.10.2014


Na ja eventuell war der Bericht nach der Abschlußfeier verlegt
( oder mehr muß ne wilde Party gewesen sein siehe Papierseite 57) :o

Die Pressemeldung dazu ist tatsächlich neueren Datums ( in der Studie kann man Teilweise
Beiträge von 1930 zur Weltkraftkonferenz in Berlin rauslesen )
[www.umsicht.fraunhofer.de]

Wer mal nicht nur lesen Will * Elon * Rettet die Welt, sollte vor Papierseite 195 und
dem Punkt

Zitat

3.8.5 Interpretation der Ergebnisse in Bezug auf die AP-spezifische Leitfrage
Pfad 1 »Wirtschaftlichkeit von Speichern im Vergleich zu anderen Flexibi-
litätsoptionen im Rahmen gesamtsystemischer Studien «


Des war aber schon mal vor kurzen hier im *WasgibtsNeis * vom ELWEB

Noch eine Leseprobe aus der Metastudie ( Papierseite 204 ):

Zitat

3.8.6 Zusammenfassung
Der Vergleich von Stromspeichern zu anderen Flexibilitätstechnologien kann aus unterschiedlichen
Betrachtungswinkeln erfolgen, was sich in der Heterogenität der Quellen deutlich widerspiegelt.
Im Rahmen des Gesamtsystems stellen in den 2020er und 2030er Szenarien Gasturbinen und GuD
Kraftwerke eine günstigere Option gegenüber neuen Speichern dar. Erst mit einem sehr hohen Anteil erneuerbarer Energien in den 2050er
Szenarien sind Speicher z.B. Batterien unter Umständen eine günstigere Option.
Die Nutzung der Flexibilität von Biomasse und KWK-Anlagen sowie DSM wird
sofern sie berücksichtigt wird eigentlich immer vorausgesetzt und nicht im Wettbewerb zu Speichern und Gaskraftwerken betrachtet.

Eine kosten günstigere Erschließung dieser Flexibilitätspotentiale wird daher in den Quellen implizit angenommen, ohne dies jedoch zu belegen.
Auf Basis der analysierten Quellen kann daher die Fragestellung, ob Stromspeicher oder die Summe
anderer Flexibilitätsoptionen aus volkswirtschaftlicher Sicht wirtschaftlicher sind, nicht beantwortet werden.


Mein persönlicher Lieblingssatz darin:

Eine kosten günstigere Erschließung dieser Flexibilitätspotentiale wird daher
in den Quellen implizit angenommen, ohne dies jedoch zu belegen.


Was nix anders bedeutet, erst wen die Andern die Arbeit erledigt
haben, kann Elon die Welt Retten ;-)

von Manfred aus ObB - am 22.05.2015 14:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.