CharIN will CCS verbreiten ...

Startbeitrag von BdasB am 30.06.2015 07:00

[www.newfleet.de]
[www.pressebox.de]

CharIN Initiative fördert (ihr eigenens CCS) einheitliches Ladesystem

... aus dem Pressetext ...
Damit die Nachfrage an Elektroautos deutlich steigt, muss das Laden schnell und noch einfacher als das Tanken von Benzin sein. Dazu haben sich nun führende OEM, Zulieferer und TÜV SÜD in Berlin zur Charging Interface Initiative (CharIN) zusammengeschlossen. Sie wollen das Ladesystem Combined Charging System (CCS) global fördern und weiterentwickeln.

„Wer die Elektromobilität will, kommt an einem einheitlichen Ladesystem nicht vorbei. CCS (Combined Charging System) kombiniert das Laden mit Wechselstrom (AC) und das schnellere Gleichstromladen (DC) in einen einheitlichen Stecker, dem sogenannten Combo-Stecker.
Diesen von der EU geforderten Lösungsansatz wollen wir mit CharIN fördern“, sagt Volker Blandow, Global Head of E-Mobility bei TÜV SÜD.
SEIT WANN WIRD DAS VON DER EU "gefoerdert" ??? Wollte man da nicht dass ChDeMo auch angeboten wird ...

Zusätzliches Plus: Europa und die USA ziehen in diesem Thema an einem Strang: Die amerikanische Normungsorganisation SAE und die Europäische Kommission haben sich auf diesen gemeinsamen Standard für die Ladung von Elektrofahrzeugen verständigt. „Das spart den Fahrzeugherstellern erhebliche Kosten“, unterstreicht Blandow. KOSTEN DIE MAN GARNICHT BRAUCHT - DENN CHADEMO WAR JA SCHON DA (NUR EBEN VON ASIATEN ERFUNDEN)

„Jedes weitere Ladesystem, das die Hersteller als Option anbieten müssen, kostet sehr viel Geld in der Entwicklung, Zulassung und am Ende auch in der Wartung. Je einheitlicher die Ladesysteme global werden, desto universeller können Elektroautos verkauft werden. Der Kunde soll sich sein Wunschfahrzeug wählen können und gleichzeitig sicher sein, überall laden zu können. Leider war dies bislang nicht immer garantiert“.
... HAUPTSACHE DIE LEITMARKTFUHRER KOENNEN IHREN WILLEN DURCHSETZEN ?!

Ab Herbst 2015 gelten in Europa auch für den Aufbau der Ladeinfrastruktur neue Regeln, jeder neue Schnellladepunkt muss dann immer mindestens einen CCS-Anschluss vorhalten. Damit kann sich der Kunde zukünftig darauf verlassen, bei Schnellladestationen immer auch einen CCS-Ladeplatz vorzufinden.
... nur halt an seinem EV nicht ... ROFL !!!

Zu den Gründungsmitgliedern von CharIN gehören Audi, BMW, Daimler, Ford, Opel, Porsche und Volkswagen, die Industriestecker-Hersteller Mennekes und PhoenixContact sowie TÜV SÜD als unabhängiger Partner für Sicherheit und Interoperabilität.

Antworten:

Höchste Zeit mal wieder die Adapter-Idee in den Lade-Raum zu werfen: [67183441.foren.mysnip.de]

Gruß Jens

von Jens Schacherl - am 30.06.2015 13:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.