Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Otto_Moeller, thegray, Solarstrom, Norbert Kern, Roland Schulé, wchriss, BdasB

HEISE "Klartext": Die prekäre Lade-Infrastruktur der EnBW

Startbeitrag von BdasB am 29.07.2015 08:54

[www.heise.de]
HEISE "Klartext": Die prekäre Lade-Infrastruktur der EnBW ausprobiert
Erst jetzt, nach einiger Zeit, kann ich wirklich sinnvoll über die Ladesäulen-Infrastruktur der EnBW schreiben. Zur Echtzeit bestanden alle Äußerungen darüber aus einer solchen Überzahl an Kraftwörtern, dass sie unverständlich wie ein Tourette-Anfall wurden.

Ein paar wahre Worte - aber auch viel POLEMIK ...

Antworten:

Ja - der Text ist polemisch, aber in seinen Aussagen zur Funktionsfähigkeit der EnBW-Ladesäulen durchaus korrekt.
Ich hatte mir einen smart electric drive mit 22-kW-Schnelllader ausgeliehen, um nach Stuttgart zu einem Termin zu fahren.
Erste Anlaufstelle: Hofdiener-Garage, Parkebene 2. Die EnBW-Prepaid-Karte wird von der Ladesäule nicht akzeptiert.
Auf Anraten des Parkhaus-Pförtners fahre ich zu dem nahegelegenen Uni-Parkplatz und stelle den smart bei einer der vielen freien EnBW-Ladesäulen ab. Die Ladesäule funktioniert und ich gehe beruhigt zu meinem Termin. Ich rechne damit, dass der smart nach dem mehrstündigen Termin voll sein wird und die Ladekarte leer. Es war schließlich nur eine geschenkte 10-Euro-Prepaid-Karte.
Nach dem Termin war die Ladekarte leer, der Ladezustand des smart aber nur um 10% angewachsen - zu wenig um heim zu kommen.
Auf Anraten eines Bekannten fuhr ich wieder in die Hofdiener-Garage, dieses mal Ebene 6, wo man an einem Münzautomaten je 50 Cent drei Kilowattstunden aus der blauen CEE-Steckdose erhält. Nach drei Stunden Wartezeit (einphasiges Laden!) konnte ich endlich den Heimweg antreten.
Gruß, Roland

von Roland Schulé - am 29.07.2015 10:48
Tja leider viel zu oft,
aber es bewahrheitet sich immer wieder, einfacht Technik ist die beste Technik. :)
Gruß
Christian

von wchriss - am 29.07.2015 14:54
3 KWh für 50 ct das muss ich denen hier bei uns in Waldshut sagen, hier gibt's nur 1 KWh für 50 Ct gut, dafür sind die Plätze gleich beim Zugang und schön mit Kette abgesperrt. Gruß Norbert

von Norbert Kern - am 29.07.2015 15:58
Zitat
Roland Schulé
Ja - der Text ist polemisch, aber in seinen Aussagen zur Funktionsfähigkeit der EnBW-Ladesäulen durchaus korrekt.


Ich habe innerhalb des letzten Jahres ein paar mal an ganz verschiedenen EnBW Stationen geladen und die haben alle problemlos funktioniert. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich aufgrund der Preisstruktur nur via Schuko lade.

Vor 2 Jahren hatte ich es einige male mit meinem Drilling via Typ2 versucht und bin daran immer gescheitert. Ob die EnBW Station oder der Drilling an dem Kommunikationsproblem schuld war, kann ich nicht sagen. Ich hatte damals auch Probleme an manchen Mennekes Stationen, welche mittlerweile verschwunden sind. Bei EnBW habe ich es allerdings mit Typ2 nicht mehr versucht.

von Solarstrom - am 29.07.2015 20:16
Hallo,

die Wut des Berichtes kann ich nachvollziehen. Ich hoffe das sich die Politik irgendwann dem annimmt. Ich habe auch schon verzweifelt eine funktionierende Ladesäule gesucht um dann bei einer Tankstelle an der Schuko zu laden, weil keine funktionierte. Mittlerweile bin ich bei dem Netz der Drehstromkiste gelandet. Ohne Abrechnungssystem einfach einstecken. Man findet auch alle 30-100 km eine Drehstromkiste, was mir im Moment für Überlandfahrten reicht. Man muss aber selber auch eine Drehstromkiste bereitstellen, was für Laternenparker sicherlich nicht möglich ist.

Gruß
Otto

von Otto_Moeller - am 30.07.2015 18:27
Zitat
Otto_Moeller
Hallo,

die Wut des Berichtes kann ich nachvollziehen. Ich hoffe das sich die Politik irgendwann dem annimmt. ....30-100 km eine Drehstromkiste, was mir im Moment für Überlandfahrten reicht. ........ Drehstromkiste bereitstellen, was für Laternenparker sicherlich nicht möglich ist.

Gruß
Otto


NUN nicht meckern - schreibt mit Beispielen und Links an eure Politiker! Hier rennt ihr doch nur offene Türen ein.

Drehstromkiste - nun Patenschaft? !

Laternenparker nun - bei manchen würde sich auch die Frage stellen ob es Sinn macht. oder nicht doch dann ein Pedelek. Bei anderen kann man auch das selbst bei manchen Siedlungsbauten in öffentlicher wie Privater Hand teuren Kabelanschluss und Parkplatz aufgedrängt wird - auch fragen "und was ist mit Giotto" ähm Pardon was ist mit Lademöglichkeit (oder der Genehmigung zur legen eines Kabels von Kellersteckdose zum Mietparkplatz)...
Wenn kein Fragen und Marktdruck kommt passiert auch nichts!

von thegray - am 31.07.2015 18:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.