Berlin: Erste Elektrobusse im Linienverkehr

Startbeitrag von BdasB am 01.09.2015 07:43

+++

[e-bus.berlin] => Live-Karte

[www.morgenpost.de]

[www.heise.de]

Berlin: Erste Elektrobusse im Linienverkehr

Der Bund fördert den Test mit 4,1 Millionen Euro bis Mitte 2016. Danach will das Land Berlin das Projekt bis 2023 unterstützen. Die Busse sind nicht lauter als ein Auto. Wer an der Haltestelle wartet, muss sich aber auf neue Töne einstellen: Die leisen Busse haben Außenlautsprecher, um ihre Einfahrt anzukündigen – „vorsichtshalber“, wie die BVG mitteilte.


[www.zfk.de]
Berlin testet Buszug-Einsatz in Morgenspitzen
Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) nutzen die Ferienzeit, um zu testen, ob ein in München eingesetzter Buszug auch für ihr Verkehrsnetz geeignet ist.
Das von der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) ausgeliehene Gespann besteht aus einem MAN-Bus mit Göppel-Personenanhänger. Die 23 Meter langen Fahrzeuge bieten Platz für insgesamt rund 130 Fahrgäste.
Damit die Fahrgäste an Berliner Haltestellen den Buszug als Linienbus erkennen und sich einzusteigen trauen, haben die Berliner für den Test die Busfront mit Folie im typischen BVG-Gelb beklebt.

Die MVG setzt seit Herbst 2013 auf Buszüge.
Die Flotte umfasst inzwischen 22 Gespanne (drei weitere bei MVG-Kooperationspartnern), weitere 15 sollen noch dieses Jahr bestellt werden. Wesentlicher Vorteil des Fahrzeugkonzepts ist seine Flexibilität:



[www.sueddeutsche.de]
Alternative Antriebe: Diese Busse waren in München schon unterwegs

Brennstoffzelle oder Batterie? Vielerorts wird derzeit erprobt, welche Antriebsform für Busse Zukunft hat. Weil das noch völlig unklar ist, warten die Münchner Verkehrsgesellschaft erst einmal ab.

...als einen der ersten Busse mit reinem Elektroantrieb hatte die chinesische Firma BYD ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt; die MVG ließ den Zweiachser auf der Linie 153 pendeln. Fahrgästen fiel dabei auf, dass der Bus - obwohl vollelektrisch angetrieben - relativ laut war. Fachleute sagen, dies sei bei E-Bussen öfter der Fall, weil eben kein Diesel mehr im Fahrzeug bollert und man deshalb andere Geräusche, etwa die der Lüftung oder der Elektrik, als verhältnismäßig störend wahrnimmt.

Bemerkenswert ist, dass bislang vor allem kleine und eher unbekannte Hersteller mit E-Bussen auf den Markt drängen - große deutsche Hersteller wie MAN und Evobus (Mercedes-Benz) halten sich eher zurück.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.