Projekt Inflott + AUTOPLES des „Spitzenclusters Elektromobilität Südwest“ ...

Startbeitrag von BdasB am 07.10.2015 06:38

AUTOPLES ...

[www.e-mobilbw.de]

[www.stuttgarter-zeitung.de]

Automatisches Parken und Laden in der Stuttgarter Innenstadt
Smart sucht seinen Weg im Parkhaus allein


Im Projekt AUTOPLES wurde ein automatisierter Laderoboter entwickelt, sowie ein Smart Electric Drive mit vier Laserscannern und speziellen Radsensoren zu einem autonom einparkenden E-Fahrzeug umgebaut. „Derart umgerüstete Elektroautos bieten dank ihrer Charakteristik, integrierten IT und Elektronik beste Voraussetzungen für das automatisierte Fahren, verdichtendes Parken und Rangieren ohne GPS und aufwändige Kamerasysteme! Während noch viele darüber reden, haben wir im Verbund von fünf innovativen Partnern das automatisierte Parken und Stromtanken hier bereits in einem bestehenden Parkhaus mit Spindelauffahrt prototypisch realisiert“, erläuterte Prof. Johann Tomforde, TEAMOBILITY und TransEnergyPartners, der Initiator und Verbundkoordinator von AUTOPLES. „Unsere Kombination aus digital vernetztem Parken und Laden hat noch viel Potenzial für neue Geschäftsmodelle und die Systemprozesse von Flottenkunden wie City-Logistik, Carsharing- und anderen Mobilitätsanbietern!“

Der Smart dockt – noch mit Mensch am Steuer – an die Stromtankstelle an. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko ...

BASTELPROJEKT UND ABM ... ;-) ??



VIDEO: [mp4-download.swr.de]

Stuttgart - Sekt und Schnittchen im Betongrau eines Parkhauses, das gibt es nicht alle Tage: Am Montag aber haben sich in der sechsten Etage der Hofdienergarage rund 200 Personen versammelt, um sich bei entsprechenden Kaltgetränken zwei baden-württembergische Projekte aus dem Bereich der Elektromobilität vorführen zu lassen. Leider gelang die Premiere mit dem selbst fahrenden Smart nicht ganz.

... und DAIMLER bekommt Forschungsgelder fuer die INDUKTIONSLADUNG ... die dann diese "RoboterArmLadung" (ROFL) obsolet macht ...


...

Beim Projekt Inflott ist man schon auf dem realen Markt angekommen. Es geht erstens darum, das System der E-Mobilität so zu professionalisieren, dass große Unternehmen ihre Autoflotten umstellen. Das könne dem Markt der Elektrofahrzeuge einen großen Schub geben. Dafür müssen aber zweitens die Tankstellen verbessert werden: Sie sollten von unterwegs gebucht werden können, sie müssen für alle Anbieter zugänglich sein, und es sollte verschiedene Wege des Bezahlens geben. Im Rahmen des Projektes wurden jetzt 50 solcher Ladepunkte in Stuttgart, Freiburg, Karlsruhe und Tübingen aufgebaut, eine davon in der Hofdienergarage. Bei Inflott haben die EnBW, das Fraunhofer-Institut IAO, die Universität Stuttgart und mehrere Firmen zusammengearbeitet.

Bei Autoples lag die Koordination dieses „Spitzenclusters Elektromobilität Südwest“ beim Unternehmen Trans Energy Partners.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.