Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
schachtelhalm, Emil, R.M, E. Vornberger, BdasB, cevonline

Bain-Studie zu EVs: Vorgaben der Bundesregierung nicht zu schaffen

Startbeitrag von BdasB am 25.12.2015 19:51

... wieder mal NIX NEUES [www.heise.de]

Studie zu Elektroautos: Vorgaben der Bundesregierung nicht zu schaffen

Weniger als 50.000 Elektroautos werden Ende dieses Jahres laut Analyse der Unternehmensberatung Bain & Company in Deutschland fahren – 75 Prozent weniger als die Zielvorgabe der Bundesregierung.

Antworten:

Eine Million 1'000'000 und 50'000 davon wären 75 % gewesen?

Oder meint das (000'000) gegen (0'000) also 6 Schwarze Nullen gen 4 Schwarze Nullen sind sogar in echt ... nein, das 2/3 also nur 66 %. Mit Rechenschieber gerechnet stimmt das annähernd.

Unternehmensberatung, Betriebswirtschaftler! Langsam verstehe warum man die ins Englische gern als Undertaker (Bestattungsunternehmer) übersetzt. Die Rückübersetzung, Unternehmensbestatter stimmt dann wieder.

Prost Neujahr

von schachtelhalm - am 27.12.2015 20:21
Die Zielvorgabe für dieses Jahr waren 200.000 (siehe Artikelinhalt). Die 1.000.000 waren die Zielvorgabe für 2020. Passt also schon mit den 75%.

von E. Vornberger - am 28.12.2015 09:25
Ich gönne den Schwarzen Nullen, dass sie die Million schaffen. Meinen Beitrag werde ich leisten.

Eine Drehstromkiste für unser Kloster ist immer noch ein hartes Stück Arbeit. Ich kämpfe schon über ein Jahr darum. Wahrscheinlich werde ich den Graben für das Kabel selber ausheben müssen.

Aber als ich laut über einen Tesla für das Kloster nachgedacht habe war die Wand überraschend dünn. 7 Sitzplätze und viel Platz für Gepäck. Das dicke SUV kam nicht so gut an. Tesla wäre eine umweltfreundliche Alternative.

Danke für die Aufklärung.

Liebe Grüsse von
Peter und Karin

von schachtelhalm - am 28.12.2015 17:22
Meine besten wunschen für 2016,

Also 1000000 Elektro-Auto's im 2020.
Das entspricht das Equivalent etwa 50 Atomkraftwerke zum aufladen?

Denke bitte mal druber nach!
Oder rechne es bitte aus denn im Winter scheint die Sonne nicht immer wie jetzt.

mFg

von cevonline - am 30.12.2015 14:59
Hallo

Wie kommst du da darauf. Eine Mio Fahrzeuge die ca. 20kwh auf 100km verbrauchen 20.000 Mwh und als Vergleich ein Kernkraftwerk erzeugt in 24h 31.200Mwh

Also wie hast du gerechnet, die durchschnittliche Fahrstrecke ist unter 100 km am Tag


Gruß

von R.M - am 30.12.2015 15:09
Strom ist das geringste Problem bei nur 1 Mio E-Autos. Die Braunkohlekraftwerke wissen nicht wohin sie mit dem Strom sollen, deshalb werden mehr als 50 Mrd kWh jedes Jahr ins Ausland exportiert.

Wenn ein E-Auto 5000 kWh pro Jahr verbraucht dann ist das viel. Der exportierte Strom reicht schon problemlos für 10 Mio Autos.

von Emil - am 30.12.2015 19:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.