Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
Ralf Wagner, thegray, Twiker76, Bernd Schlueter

Deutschland Leidmarkt - wir brauchen eine Förderung!

Startbeitrag von Ralf Wagner am 29.01.2016 22:27

Die Zahlen nochmal in Grafiken, Deutschland im Vergleich:








Die Zahlen muss man mal sacken lassen und erkennen wo wir stehen in Deutschland, als "Leidmarkt Elektromobilität".

Die Schweizer haben viele Elektroautos gekauft, klar dort sitzt das Geld auch etwas lockerer als in DE. Das ging auch ohne irgendeine Förderung, einfach weil es toll ist und das E-Tankstellennetz wächst. Die Tesla-Dichte z.B. ist 10 x so hoch wie in DE. Tesla hat sogar die S-Klasse in der Oberklasse von Platz 1 verdrängt.

Die Franzosen eher pragmatisch als technikverliebt - sag ich jetzt mal so - auch sie haben mehr Fahrzeuge als DE zugelassen absolut und relativ.

Norwegen ist sowieso Spitzenklasse - in einigen Monaten lag die Neuzulassungsquote bei 33%. Hier kann man sehen wie die Zukunft aussieht. Ich will mir unbedingt Oslo ansehen und dort beobachten wie die Elektromobilität in großem Stil gelebt wird.

Die Niederlande haben eine Sondersituation, da sie die Steuervorteile für Elektrofahrzeuge sukzessive verringern und zum Jahreswechsel eine große Zulassungswelle lief.

Die USA haben etwas geschwächelt, keine Steigerung in den Zulassungszahlen gegenüber 2014. Das Öl ist billig.

Bei den Chinesen geht es richtig rund, eine Verdreifachung gegenüber 2014. Die letzten Monate hatten riesige Steigerungen, schon einzelne Hersteller verkaufen 10.000 er Stückzahlen pro Monat. Es sind aber teilweise sehr einfache E-Fahrzeuge für den Chinesischen Markt. In Anbetracht der Smog Situation kann man darauf warten dass erste Städte nicht nur Verbrenner Roller, sondern auch Verbrenner PKW verbieten. China bemüht sich mit aller Kraft Ladeinfrastruktur aufzubauen. Auch Firmen aus Deutschland liefern Ladestationen nach China.

Sieht man die weltweiten Verkaufszahlen an findet man den BMW i3 in USA noch und getrieben durch Norwegen den E Golf. Es ist schön dass wir wenigstens ins Ausland liefern, aber Leitmarkt sind wird nicht.

Weltweit gesehen werden mehr reine E-Fahrzeuge als Pluginhybride gekauft. Die Plugins sind Übergangstechnologie für noch wenige Jahre.



Ich wünsche mir mehr Förderung und E.Fahrzeuge mit mehr Reichweite.

Disclaimer: Es ist nicht leicht die richtigen Zahlen zu finden, teilweise wiedersprechen sich Quellen auch oder weisen die Fahrzeugtypen nicht sauber aus, also nagelt mich nciht auf das letzte % fest

Antworten:

NA und !

Zitat
einfach weil es toll ist und das E-Tankstellennetz wächst. Die


In Bezug darauf, was meint man mit der neuen Ladesäulenverordnung in Deutschland zu erreichen!

Wenn sowas hier eingeführt wird - wird man jegliche Fördermaßname konterkarieren, wenn nicht schlimmer - wieso !?

Wer bitte, der rechnen kann oder sogar muß, sollte sich ein "Rein EV" anschaffen wenn er nur unter widrigsten Vorgaben gegängelt auch noch häufiger teuer an 2016LSV konformen öffentlichen Ladesäulen tanken darf.
Wieviel PKW würden die Italiener verkaufen wenn die Fahrzeuge nur bei AGIP oder die französischen Fahrzeuge nur noch bei Total getankt werden könnten:angry:

Ich könnte mir vorstellen das so wie es kommen soll durch Lobby so "gepusht" wurde und wenn es so ist - werden die sich auch nicht zu fein sein aus eigenen Interesse und im Sinne einer "Marktbereinigung" sich die bisherigen Ladepunktbetreiber zu prüfen auf Einhaltung; + evtl. Abmahnungsanwälte für den Betreiber kostenpflichtig versteht sich - drauf loszulassen; + den Service an der Allgemeinheit unterbinden zu lassen.

Nun könnte man gegenteiliger Meinung sein, aber wie würde man das herleiten/begründen - wenn man neben dem was ist noch so manche Kommentare ; Behauptungen und Wirtschaften mancher Manager beobachtet.

von thegray - am 30.01.2016 10:08
Die LSV wird überarbeitet, private Ladesäulen werden definitiv ausgenommen. Bestandsschutz gibt es auch...

Diese Woche wird spannend, da über Förderungen entschieden werden soll. Vielleicht hören wir Dienstag etwas, spätestens Freitag gibts Info dazu.

von Ralf Wagner - am 31.01.2016 11:00
Zitat
überarbeitet, private Ladesäulen werden definitiv ausgenommen. Bestandsschutz gibt es auch...


Warten wir mal was hinten raus kommt!

Wenn ich schon definitiv lese - kommt grade wieder der Schimmel....
Wie werden ja sehen wie "Privat" definiert wird und wie das dann lokal "interpretiert" wird!
Was, Bestandschutz für Privat ;) kann ja nicht sein weil die sind doch ausgenommen oder wie jetzt :D

Sorry ich weiß was Du machst und mehr wissen mußt - zumal auch Direkt betroffen. Nur lebe ich lang genug um gesehen zu haben und zu wissen das so wie es kam seine Gründe hat; auch die Vehemenz mit der es vertreten wurde! Und die EV beteiligen sind zu klein und zu unorganisiert um wie der Verband von xxx; Herstellerlobby; und den nicht so gelben Engeln aufzutreten und ohnehin viel unbedeutend.

von thegray - am 31.01.2016 16:09

Deutschland - wir hätten schon eine Förderung!

Kostenlos tanken, wie in Düsseldorf. Ich denke, das ist ein stärkerer und potentiell weit billigerer Ansatz. Mit den lahmen Elektroautos fährt man nicht viel mehr als heute mit den Stinkern. Mehr als durchschnittlich 10.000km im Jahr sind nicht drin. Ich würde eine Geschwindigkeitsbegrenzung (LKW; praktisch 88km/h) vorschlagen, dann bleibt man unter 15kWh auf 100km. Also 1500kWh im Jahr. Auf dem Ökostrommarkt für unter 50 Euro erhältlich.
Denn wir werden uns möglichst an die umweltverträglichsten Ladezeiten halten.

Ich meine, wir bekommen schon genug Zwangsförderung, in Form der EEG- und KWK- und sonstige Umlagen, dazu dann noch zusätzlich Strom- und Mehrwertsteuereuerfreiheit.

Wer außerhalb der umweltverträglichen Zeiten tankt, bezahlt, wie bisher, den vollen Haushaltstrompreis mit allen Umlagen und Steuern.
Die kostenlosen Ladelolos sind dann einfach gesperrt.

Das smart grid ist wohl ansonsten tot? Oder gibt es das noch irgendwo?

von Bernd Schlueter - am 03.02.2016 09:44
hmmm 88 Begrenzung für LKW es gilt 80 auf Autobahnen und 60 auf Landstraßen...
Nachts wird bis 90 toleriert aber nicht die ganze Zeit:
wer immer nur 90 stehen hat und den Binsel unterm Fuss liegen lässt gilt als notorischer Raser...max 70 auf Landstraßen, aber wer hält sich dran ?
Die ausländischen Fahrer kaum und es gibt ja auch die "fliegenden Holländer" dreimal darfste Raten warum...
aber auch die Cech oder die Österreicher (Schluchten...) stehen dem kaum nach... sobald den Windschatten mit der Mia bei starkem Wind verlierst brauchst nicht meinen mit 97 auf der Uhr (reell dann 93) mitzuhalten... erst wenn dich dann mal wieder einer überholt biste wieder dran aber dann stehen da 103 oder 105...
Wie auch schon geschrieben brauchst mit Twike, Twizzy und Co da nicht auf die Autobahn...es sei denn man hat Lust auf n Hupkonzert...

10000 ?
Bei mir sind es knapp 20000
und wenn ich bei trockenen Wetter gut über 0 Grad 15 Kwh brauchen würde...neee das ist zu hoch ich liege eher bei 12...13.

von Twiker76 - am 03.02.2016 18:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.