Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
schachtelhalm, Ralf Wagner, Solarstrom, BdasB

Zum Thema LADESTATIONEN ...

Startbeitrag von BdasB am 24.02.2016 08:45

[www.zeit.de]
"Einfach laden, das wär' schön"
Die Infrastruktur zum schnellen Laden von Elektroautos verbessert sich nur mühsam. Wie ein funktionierendes System aussieht, zeigt Tesla schon jetzt.
Von Christoph M. Schwarzer

Das Netz geht durch ganz Europa und wird jeden Monat dichter. Der Clou: Die Besitzer der Teslas müssen sich nicht durch Identifikationskarten autorisieren – das passiert automatisch – und den grünen Strom haben sie mit dem Kaufpreis bezahlt. Das ist niederschwellig, einfach und vor allem: Es funktioniert.

... dazu passend ...
[schaufenster-elektromobilitaet.org]
Ergebnispapier der Begleit- und Wirkungsforschung
Betreiber- und Finanzierungsmodellefür öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur


... und in Frankreich?
[www.developpement-durable.gouv.fr]
[www.avere-france.org]
Ségolène Royal annonce l’installation de plus de 12 000 bornes de recharge privées pour les véhicules électriques et hybrides rechargeables
[insideevs.com]
Network Of 60 Semi-Fast Charging Stations Called Belib Launches in Paris
[www.chademo.com]

Antworten:

Zitat
BdasB
Wie ein funktionierendes System aussieht, zeigt Tesla schon jetzt.


Ich habe es probiert, schon der Stecker passt nicht. Alles andere konnte ich deshalb auch nicht testen.

==> So sieht jedenfalls kein funktionierendes System aus.

von Solarstrom - am 24.02.2016 17:20
@Solarstrom,

das der Stecker des Supercharger nicht passt wundert mich, es ist ein normales Typ 2 Steckgesicht am Supercharger. Es gibt so einige Bilder von angesteckten Leaf, Smart, Zoes am Supercharger ;-).

Das der Supercharger keine Energie auf die Leitung gibt, ist für diese Fahrzeuge auch ganz sicher besser so ;-).

von Ralf Wagner - am 25.02.2016 19:23
Da wo ich den i-MiEV geladen habe, muss mein Stecker wohl gepasst haben. Es war der etwas dickere rote (CEE 400V/32A) und da habe ich ein Adapterkabel (Sicherung 16A nicht vergessen) auf den blauen CEE 240V/16A.

Wenn alles richtig verdrahtet ist, dann geht das. Wenn die aber den noch dickeren CEE400V/64A verbaut haben, dann braucht man Werkzeug. Verbaut sagt alles.

Ob die mich aber heute noch mal mit dem i-MiEV da rein lassen würden ...

Liebe Grüsse von
Peter und Karin

von schachtelhalm - am 26.02.2016 09:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.