Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, BdasB

...nach Norwegen nun auch Indien und die Niederlande

Startbeitrag von BdasB am 31.03.2016 21:05

... hoffentl. keine Meldung zum 1.April ...
[www.emobilitaetonline.de]

Nur noch Elektroautos: nach Norwegen nun auch Indien und die Niederlande

Mit derart ambitionierten Plänen ist Norwegen nicht mehr alleine. Jetzt hat auch die wichtige Zweite Kammer des niederländischen Parlaments einen Beschluss auf den Weg gebracht, dass ab 2025 nur noch emissionsfreie Neufahrzeuge verkauft werden sollen – Benziner und Dieselfahrzeuge wären somit aus dem Markt verdrängt.

Indien arbeitet an innovativem Finanzierungsprogramm für E-Auto-Käufer

Zeitgleich beschäftigt sich die indische Politik mit nachhaltiger Mobilität. Aktuell ist der Elektroauto-Anteil in dem Riesenstaat noch verschwindend gering, dies könnte sich jedoch in naher Zukunft ändern. Nach dem Willen der indischen Regierung soll das Land bereits 2030 eine "100 per cent electric vehicle nation" sein.

[gas2.org]
India Proposes Making All Vehicles Electric By 2030

Piyush Goyal, India’s Minister of State for Power, Coal, and New and Renewable Energy, says his country is working on a plan to make every car in the country an electric vehicle by 2030.

Antworten:

Toller Aprischerz, aber wahr.
Indien hat im Durchschnitt 320 Sonnentage im Jahr. Ich denke, das sagt alles. Syrien 300. Das gilt für fast alle Länder in tropischen und subtropischen Zonen. Dort lässt sich der gesamte Verkehr rein solar abwickeln. Nur für Notfälle müssen fossil betriebene Notstromaggregate zur Verfügung stehen.

Jetzt kommt es darauf an, geeignete Elektromotoren und Adapter für den direkten Anschluss an das Differentialgetriebe zu entwickeln, die einen leichten Umbau vorhandener Fahrzeuge und die Ausrüstung neuer ermöglichen.
Da in vielen Ländern der Verkehr nur sehr langsam fließt, genügt es dort auch, Nabenmotoren an vorhandene Vehikel, auch aus Holz, anzuschrauben.
Elektronik benötigt ein Elektroauto nicht viel, Verbrenner sind heute ungleich komplizierter aufgebaut.
Batterien sind ein Massenprodukt und benötigen keiner besonderen Anpassung. Sie passen in alle Fahrzeuge.

Ist die Welt erst einmal elektrisch mobil, stehen in den Fahrzeugen auch die Batterien für die ganztägige elektrische Versorgung der Haushalte zur Verfügung. Praktisch alles, auch das Kochen, kann solar betrieben werden. Ehefrau und Auerochs zum Pflügen werden durch den elektrischen Bullen ersetzt.

Der solare Ertrag ist meist doppelt so groß wie bei uns, eine Durchschnittsfamilie kommt mit 15m² Solarpaneelen aus, die als stabiles Dach geformt sind.
Zur Ernährung reichen für eine Familie in den Tropen/Subtropen 3000m² bewässertes Land.

Von niederländischen Treibhausbauern habe ich gehört, dass sie bis mehr als 20kg Tomaten auf einem m2 ernten. (Mit nächtlicher RWE-Braunkohlenstrombeleuchtung zum Sonderpreis noch mehr)

China wirds auch freuen, das heizt deren Produktion an und letztendlich fährt dann auch ganz China elektrisch.

Bald gibts saubere Luft, wie zu Fred Feuersteins Zeiten.

von Bernd Schlueter - am 01.04.2016 09:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.