Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Emil, thegray, BdasB

BMW: Maschinenbau-Ingenieure sollen IT-Kompetenzen erwerben

Startbeitrag von BdasB am 08.05.2016 22:16

[www.heise.de]

BMW: Maschinenbau-Ingenieure sollen IT-Kompetenzen erwerben

Um bei Elektromobilität, digitaler Vernetzung und autonomem Fahren künftig mithalten zu können, biete der Konzern seinen Ingenieuren IT-Aufbaustudiengänge an, sagte Vorstandschef Harald Krüger dem Spiegel.

Seinen Maschinenbau-Ingenieuren ermögliche BMW deshalb Aufbaustudiengänge, um IT-Kompetenzen zu erwerben. Krüger reagiere damit auf die Entwicklung der Autobranche in Richtung Elektromobilität, digitale Vernetzung und autonomes Fahren, heißt es beim Spiegel.

Antworten:

Man von welchen
Zitat
BMW: Maschinenbau-Ingenieure sollen IT-Kompetenzen erwerben


reden die da ich kann mir keinen vorstellen der in den vergangenen 10 Jahren, seinen Abschluß machen durfte - der das hätte schaffen können ohne grundlegende Kompetenzen zu haben !

Und was den Rest angeht : Arduino; RASPI und Co. - nun da kommt der Rest aus der Praxis wenn man anfängt entsprechende Produkte im Markt zu plazieren.

von thegray - am 09.05.2016 13:07
Zitat
thegray
Und was den Rest angeht : Arduino; RASPI und Co. - nun da kommt der Rest aus der Praxis wenn man anfängt entsprechende Produkte im Markt zu plazieren.


So ein Spielzeug wird in der Automobilindustrie nicht eingesetzt. :rolleyes:

von Emil - am 09.05.2016 17:28
Doppelt

von Emil - am 09.05.2016 17:29
Ach herje -:rolleyes: Für die es nicht wissen müßte man eigentlich nicht drauf eingehen Arduino ist auch nur der Einstieg - dann kann man im "Dialekt" und Sprache umsteigen.
Und für die es nicht Wissen ursprüngliche Arduino hatte einen 8Bit Proz.-Kern AVR gefertigt von Atmel oder PIC von Microchip.
Seinerzeit waren solche Proz, ware alleskönner bei Bedarf einen Stromverbrauch das die Selbstentladung von Batterien 10 höherlag, viele Operationen aus den "Schlaf" in einen oder wenigen Taktzyklen abarbeiteten und so manchen PC aus der Anfangszeit in den Schatten stellten.
Auf Wunsch auch nach Anforderungen der Automobilindustrie gefertigte wurden oder sogar nach Militärstandards

Anmerk. auf einem der kleinsten hat mal ein Durchgeknallter einen Linuxkern mit Konsole (reiner Text-Mode wie in den ältesten Anfängen) als WebServer zum laufen gebracht.

Und über eine Zeit hatte man überall in der Industrie wo moderne Architektur gefragt die über das eines z.B. 8051und dessen Derivate (Abkömmlinge) hinausging AVR oder PIC drin.
Nachdem die Firma ARM mit ihrer 32Bit Technik und ihren Lizenzsystem dann den Markt aufmischten, zogen auch die arrivierten AVR und Microchip nach.

Und Emil ich arbeite nicht für die Zulieferindustrie; habe somit keine Internas - die ich bedenkenlos ausplaudern könnt, aber wer mir ernsthaft erzählen will das dort keine solchen Proz.-Kerne zur Anwendung kommen - der sollte sehr früh aufstehen und für ordentlich Material sorgen.

Mittlerweile HA oder Echtzeit Anwendungen bei den kleinen auch kein Hexenwerk - Genau wie (ich aus Erinnerung vor Jahren gelesen habe ) so auch Software mit hohen Zertifizierungsstandards die nicht vor Anforderungen der Automobil und Luftfahrt halt machen.

Die Proz. die in der "Raspi-Klasse" bewegen sind da schon eine ganz andere Leistungsklasse die Locker ein zuhause für ein ausgewachsenes Multiuser - Unix System darstellen. Neuere auch Locker als Desktop PC einiges Wegstecken,


Und wenn schon bezug zur Automobilindustrie so herstellt die meisten F1-Piloten kommen aus Kart-Sport oder vergleichbar Günstigen und "Leistungsschwachen" Motorsportklassen - warum wohl.

von thegray - am 09.05.2016 19:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.