Das groesste Elektrofahrzeug faehrt bald in der Schweiz

Startbeitrag von BdasB am 25.05.2016 20:31

[www.oekonews.at]

Das weltweit grösste Elektrofahrzeug fährt bald in der Schweiz
Bild: © Lithium Storage GmbH/ Roger Miauthon von Lithium Storage freut sich über das e-mobile Megagefährt
Die Lithium Storage GmbH baut zusammen mit Kuhn Schweiz AG den weltweit grössten, batterie-betriebenen Muldenkipper.

Illnau / Schweiz - Im März 2015 wurde mit der Planung begonnen und seit Februar 2016 wird der weltweit erste „E-Dumper“ realisiert, bis Dezember 2016 soll der E-Dumpers fertiggstellt sein und danach im Einsatz sein.

Die technischen Daten ... gleich gut oder besser als die Dieselversion.

Chassis: Komatsu 605-7, 110t Gesamtgewicht
Antrieb: Synchron Elektromotor, 590kW (800 PS) Dauerleistung, bis 9‘500Nm Drehmoment
Batterie: 600kWh Lithium-Ionen

Antworten:

Zitat
BdasB


Die technischen Daten ... gleich gut oder besser als die Dieselversion.

Chassis: Komatsu 605-7, 110t Gesamtgewicht
Antrieb: Synchron Elektromotor, 590kW (800 PS) Dauerleistung, bis 9‘500Nm Drehmoment
Batterie: 600kWh Lithium-Ionen


Wenn die Dauerleistung 590 kW ist nach 1 Stunde Dienstschluß da der Akku 600 kWh

Nach einen Schweizer Link ist es ein Kraftwerk fährt Voll den Berg runter
Leer wieder rauf, da der Dumper ( kann nicht auf einer öffentlichen Straße fahren,
ein Muldenkipper schon ) rekuperiern kann wäre es ein Plusenergiefahrzeug.
Leider scheiden dann also alle Baustellen aus wo es Bergauf geht :confused:

[www.agrarheute.com]

Schade das auf der Seite der Macher [www.lithiumstorage.eu]
wenig zu Finden

Der Akku wiegt 6 Tonnen und kommt aus China und Roland es gibt hier im Forum
Schreiber welche diese Akkus auch von daher beziehen und öfters auf den bsm Stand.

[www.landbote.ch]

Leseprobe:

Zitat

Der Elektromotor stammt aus Deutschland; die Batteriezellen importiert Miau­ton aus China, und die Effretiker Konstruktionsfirma Schaltag baut sie zu einem Block zusammen. Sechs Tonnen wird sie am Ende wiegen. Es wird die grösste sein, die je in ein Fahrzeug eingebaut wurde. Dann bringt es 45 Tonnen Leergewicht auf die Waage, voll beladen wird es 110 Tonnen wiegen.

Der Umbau kostet rund 1,5 Millionen Franken, das Fahrzeug allein 1 Million Franken. Doch weshalb sollen Muldenkipper überhaupt mit einem Elektro­motor ausgestattet werden? Beim Kiesabbau, wo diese beispiels­weise eingesetzt würden, gälten strenge Auflagen, sagt Miau­ton. Und weil der E-Dumper kein CO2 ­ausstösst, «lassen sich diese Auflagen viel leichter erfüllen». ­

Zudem kostet der Strom weit weni­ger als die benötigten 200 Liter Diesel pro Tag (zu rund 260 Franken). Ein herkömmlicher Dumper stösst jährlich 131 bis 262 Tonnen CO2 aus. «Das Sparpotenzial ist rekordverdächtig», sagt Miau­ton.


Bis jetzt ist unklar bei welchen Tunnelbauprojekt der Dumper tätig sein wird.

Die Aussage von den Cheffe von der Firma ist Käse aus der Schweiz:

Zitat

Je grösser ein Fahrzeug, desto sinnvoller sei es, dieses mit einer Batterie auszurüsten, sagt Roger Miauton. Der Geschäftsführer der Illnauer Lithium Storage GmbH und SVP-Gemeinderat hat bereits Zustellfahrzeuge der Post, Lastwagen, Boote und ein Segelschiff mit Lithium-Eisenphosphat-Zellen bestückt.


Der weiß auch das des Käse auf dieser PDF ist es zumindest vom Prinzip etwas Besser

[www.lithiumstorage.eu]

schon weil es ja in Englisch ist, auch die Graphik auf Seite 2


Falls also ein Teslafahrer doch noch ein Auto möchte welches einen noch größeren Akku
die Masse für die Garage mit der Ladebox Torbreite um nicht jedes mal die Spiegel ein zuklappen 5,5 m
Gargagentorhöhe ( aber nicht vergessen die Lademulde abzusenken ) 4,7 m und
es wäre von Vorteil wenn die Garage mehr als 9,5 m ( Fahrzeuglänge 9.355 mm ) hätte.

von Manfred aus ObB - am 25.05.2016 22:13
ein Plusenergiefahrzeug ? wohin mit dem Plus wen Akku voll ?
wird per Wlan ins Netz gespeist oder noch besser: der Bagger zum Beladen wird an ihm angesteckt
[www.bauforum24.biz]
Ich finde es gut das es Leute gib die sowas bauen.
Gruß
Norbert

von Norbert Kern - am 26.05.2016 07:05
Zitat
Norbert Kern
ein Plusenergiefahrzeug ? wohin mit dem Plus wen Akku voll ?
wird per Wlan ins Netz gespeist oder noch besser: der Bagger zum Beladen wird an ihm angesteckt
[www.bauforum24.biz]



Das mit dem Atlasbagger und dem Dumper ist wie in einen alten Schlager von Mond und Sonne Anno 1962

[www.youtube.com]

die Zwei werden auch nie ein Pärchen, der Atlas ein Umschlagbagger ( langer Ausleger,
große Reichweite, wenig Reißkraft ) und von einer Größe wo der Schweizer E-Dumper
tatsächlich den ganzen Tag arbeiten könnte, Morgens den Berg hoch und Abends wenn
dann die Ladefläche wieder Voll geht's dann nach Hause :o

Es ist Schade das nichts zum Einsatzort geschrieben wird denn es bedarf schon einiger
Voraussetzungen ein Gerät dieser Größe an den Einsatzort zu verfrachten, für 3 Wochen
Einsatzdauer macht man das Nicht, anderseits ergibt sich aus der Einsatzdauer und
der Transportleistung, ein Bauvorhaben oder Abbauleistung die deutlich mehr ist als
die Baustelle welche für Oma ihr klein Häuschen einzurichten.

Aber ich soll ja so öfters hier geäußert nicht immer nur Granteln, deshalb ein paßender Elektrobagger


( man beachte das relativ kleine Versorgungskabel )
Bildquelle: [www.cat.com]

Die Reichweite ( die des Ausleger und nicht wie weit der Bagger fährt :rp: ) des Cat's ist fast identisch mit dem Atlas,
des Gewicht etwas weniger ;-)

p.s. der Cat auf den Bild ist in der Regel zu 100% elektromechanisch,
der Atlas ein Hydrogerät was statt Diesel elektrisch betrieben.

Noch ein Video zum Elektrobagger [www.youtube.com]

von Manfred aus ObB - am 26.05.2016 09:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.