Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
J. Affeldt, Twiker76, Ralf Wagner

VCD Auto-Umweltliste 2016/2017 - Umweltcheck ohne Sieger

Startbeitrag von Ralf Wagner am 16.08.2016 18:41

Der VCD gibt wieder eine Empfehlungsliste heraus, die einen schalen Beigeschmack hinterläßt.
[www.vcd.org]

Elektrofahrzeuge wurden getrennt gewertet, das Twike vergessen, beim Tesla der kleinste mit 60 kWh Batterie ausgewählt.

Bei Hybriden wird die Stammtischmeinung hochgehalten, dass sie nur in der Stadt und vielleicht über Land etwas bringen. Dass ein Hybride auch auf der Autobahn Vorteile bringt, hat sich beim VCD nicht rumgesprochen.

Unser StromerBodo schreibt mir dazu treffend:
"Der VCD hat seine neue "Auto-Umwelt-Liste" veröffentlicht, diesmal ohne konkrete CO2-Angaben und ohne Ranking - und wieder werden auch für Stadtfahrer nur Benzin- und Gasfahrzeuge empfohlen, die E-Autos werden in eine separate Liste verbannt (in der z.B. das TWIKE völlig fehlt) und zudem mit irreführenden Bemerkungen garniert.

Herr Lottsiepen sollte wirklich langsam abtreten und dem Verband die
Klärung des Blicks für echte umweltfreundliche Mobilität ermöglichen.
"

Antworten:

Als Konsequenz sollte man aus dem VCD austreten wie man evtl. aus dem ADAC ausgetreten ist. Einige Bekannte sind genau wegen dieser anti Elektro Haltung auch raus.
Dann einen Schutzbrief über die Kfz Versicherung lässt nichts vermissen...

von Twiker76 - am 19.08.2016 12:35
Wir haben so lange und so oft mit dem VCD, in persona Herrn Lottsiepen, über genau diese Themen gesprochen, diskutiert und gestritten, es hat nichts genützt. Das jetzt schlägt aber dem Faß dem Boden aus: Nun stellt sich der VCD hin und tut beleidigt! Nach dem Motto: Wir wussten ja, dass die NEFZ-Werte nicht stimmten (haben sie aber dennoch benutzt), aber dass die Wert SO stark abweichen, das hätten wir nicht erwartet. Hallo!!! Hallo VCD, genau das kann man schon seit Jahren nachlesen, z.B. hier (von 2013): [www.transportenvironment.org]

Und: Arbeiten DHU und VCD nicht Hand in Hand (Resch und Lottsiepen sind oft genug zusammen aufgetreten) und hat die DHU nicht vor Jahren schon auf diese Sachen hingewiesen?

Zitat DHU, 12.9.2007: "Am Beispiel des Modellwechsels beim Smart zeigt die DUH den Anstieg der Abweichung der CO2-Emissionen wie des Spritverbrauchs von ehemals 20 Prozent auf nunmehr 45 Prozent und stellt über alle Neufahrzeuge im Mittel 10-25 Prozent Mehrverbrauch fest." (Quelle: [www.duh.de])

Herr Lottsiepen sollte sich fragen, warum er und der VCD 10 Jahre gebraucht haben, um nun endlich festzustellen, dass man mit Prospektwerten keine Umweltlisten erstellen kann.

von J. Affeldt - am 21.08.2016 15:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.