Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, BdasB

e-CROSS GERMANY + "Tag der Elektromobilität Düsseldorf" am 03.09.16

Startbeitrag von BdasB am 29.08.2016 17:22

Tag der Elektromobilität in Düsseldorf am 03.09.16
im Rahmen der e-Cross Germany findet am 03.09.16 der Tag der Elektromobilität an der Rheinuferpromenade in Düsseldorf statt.

Die e-CROSS GERMANY, die nationale Rallye und Roadshow für Elektrofahrzeuge, macht am 03. September 2016 Station in Düsseldorf am Rheinufer.

10.00 Uhr Start der e-CROSS GERMANY NRW Rallye an der Rheinuferpromenade
10.00 Uhr: Beginn des Tags der Elektromobilität an der Rheinuferpromande bis 18.00 Uhr

Es erwarten Sie viele Aussteller sowie ein attraktives Unterhaltungsprogramm

• Stuntshow auf einem Elektromotorrad
• Prominentenrennen auf Elektrofahrzeugen (15.00 – 17.00 Uhr), u.a. mit dem Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, Thomas Geisel
• Informative Gespräche und Vorträge zu Elektromobilität auf der e-CROSS GERMANY Bühne und an den Ständen der Aussteller selber
• Kinderprogramm
• Kulinarische Genüsse
• Live-Probefahrten mit e-Booten auf dem Rhein

Freuen Sie sich auf Aussteller wie die Verkehrswacht Düsseldorf mit dem Bike-Simulator, einem PKW-Simulator und einem Überschlagssimulator, auf die SmartFlower von Apfel&Waschke, einer großen Photovoltaikanlage in Form einer Sonnenblume, die gleichzeitig als Elektrotankstelle oder Energiequelle für Ihr Haus dienen kann, die Stadtwerke Düsseldorf, Meijs Motorman mit nostalgischen und hochattraktiven e-Mopeds etc. und die BMW Niederlassung Düsseldorf mit den elektrischen BMW Modellen i8 und i3 zum Probefahren, Hyundai präsentiert die neuesten elektrischen Ioniq Modelle und bietet Probefahrten mit einem Brennstoffzellenfahrzeug an, mit intelligenten Lösungen rund ums Laden, attraktiven e-Bikes von e-Motion Düsseldorf und umfassenden Informationen zum Thema Elektromobilität.

Ein attraktives Rahmenprogramm, kulinarische Genüsse und ein Kinderprogramm mit einer Hüpfburg in Form eines großen Monstertrucks, ferngesteuerte Mini-Elektrofahrzeuge für Wettbewerbe mit mehreren Teilnehmern, ein Parcours mit riesigen gepolsterten transparenten Kugeln, die die Gäste in der Attraktion „Menschenball“ spektakulär durch einen Parcours rollen lassen und per iPads ferngesteuerte Mini-Bodendrohnen, die durch einen Wettbewerbs-Parcours gesteuert werden müssen.

[www.ecross-germany.de]

Ansprechpartner:
Jens Ohlemeyer (Tour-Manager e-CROSS GERMANY)
mobil: +49 176 64004034
email: ohlemeyer@ecross-germany.de


Die e-CROSS GERMANY wird freundlicherweise unterstützt von Landesumweltminister Johannes Remmel und den Oberbürgermeistern in den Tourstädten Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf und Aachen. Andreas Rimkus, MdB und stellvertretender verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, unterstützt das Projekt als offizieller e-CROSS GERMANY Botschafter.

• Donnerstag, 1. September (13.00 - 19.00 Uhr): Vorstellung der e-CROSS GERMANY Teams und Kooperationspartner in der e-CROSS GERMANY Boxengasse auf dem Bielefelder Jahnplatz
• Freitag, 2. September: (08.00 Uhr): Start der e-CROSS GERMANY NRW vom Rathaus in Bielefeld. Die Startflagge wird geschwenkt u.a. von NRW-Familienministerin Christina Kampmann. Wertungsprüfungen auf dem Flugplatz Oerlinghausen, auf dem Stadtfest „Verler Leben“, auf der Messe Dortmund im Rahmen der „FairFriends“ und am Landschaftspark Duisburg Nord.
• Samstag, 3. September (09.00 Uhr): Briefing und Start (10.00 Uhr) der e-CROSS GERMANY in Düsseldorf und Rallye im Rheinland über Wuppertal, Odenthal, Hilden.
Sonntag, 4. September (09.00 Uhr): Start zur Rallye von Düsseldorf über Neuss, Schloss Paffenhofen, das Stadtfest in Kohlscheid bis zum Finale auf dem Tag der offenen Tür der Stadtwerke Aachen.

Informationen: [www.ecross-germany.de]

Ab 1. September 2016 Anmeldungen möglich für die e-CROSS GERMANY NRW vom 01. - 03.09.17.

Antworten:

Ich war nur die letzte Stunde vor Schluss dort und habe fleißig die trägheitsstabilisierten Geräte angeschaut und getestet. Sprich scateboards, Segway-Ähnliche und mich nach den Erahrungen mit Einrädern erkundigt. Segway-Fahren ist überaus einfach zu lernen, aber leider gefährlich. Elektrisches scateboard - bin ich zu alt, das zu lernen?
Gegen die Rallye-Konkurrenz hätte ich mit meinem Saxo keine Chance gehabt. Die Werbung wird mit power gemacht. Das ist nicht das, was mir als Ziel vorschwebt.
Erstaunt hat mich die Anzahl der Kleinbetriebe aus der näheren Umgebung, die sich mit der Einführung elektrischer Antriebe befassen.
Es war kein "Muss", dort gewesen zu sein. Für mich hat es aber die Erkenntnis gebracht, dass sich etwas tut in der elektrischen Mobilität, auch hier in der Gegend. Immerhin gibt es genügend Modellbauer, die sich entsprechend mit der Technik auskennen und nun größer einsteigen. Dank chinesischer Produkte, natürlich.
Batteriereparaturen? Eine Zelle schwächer - dann müssen alle Zellen ausgewechselt werden. Fand ich etwas impertinent, diese Vorgehensweise. Aber so kommt man wohl günstig an Zellen.

Enttäuschend war für mich der dicke Elektrotruck, der zwar Differential und kein Schaltgetriebe besaß, aber zwei Motoren, von denen der eine zuschaltbar war, um den großen Drehzahlbereich zwischen Kriech- und Autobahngeschwindigkeit zu bewältigen. Offensichtlich genügen die in Deutschland erhältlichen weichmagnetischen Materialien noch nicht den Anforderungen, die permanentmagnetische Antriebe stellen. Auf den permanentmagnetischen Antrieb will man jedenfalls nicht verzichten.

von Bernd Schlueter - am 06.09.2016 04:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.