Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb news
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
thegray, eric1617, hk12, Manfred aus ObB, Ralf Wagner, BdasB, Twiker76

VW veraergert ueber eTransporterfertigung der POST

Startbeitrag von BdasB am 31.08.2016 08:48

[www.faz.net]

Volkswagen „Wir haben die ganze Welt am Hals“

Verärgert reagierte Müller auf die Pläne der Deutschen Post reagiert, auf eigene Rechnung einen Elektro-Transporter zu bauen.
„Mich ärgert das maßlos“, sagte der VW-Chef. Er frage sich, warum die Post so etwas nicht mit VW auf die Beine stelle.
Er habe deshalb den Chef der eigenen Nutzfahrzeugsparte, Eckhard Scholz, gebeten, Kontakt zu Post-Vorstand Jürgen Gerdes aufzunehmen.
„Wir werden sehen, ob wir da noch einen Fuß in die Tür kriegen.“
Die Deutsche Post habe bei den Konzernen wegen eines elektrobetriebenen Autos angeklopft, sagte ein Post-Sprecher am Dienstag. „Doch es war kein Fahrzeug zu bekommen, das unseren Ansprüchen gerecht wurde.“ Oder der Preis sei zu hoch gewesen.

Volkswagen grob verärgert!
Zur Erinnerung:

2010/2011 entwickelt VW ein e-Nutzfahrzeug für die Post und kassiert dafür einen staatlichen Förderbetrag in Höhe von 9.913.795 Euro (Projektpartner: Volkswagen AG/DHL).

Ergebnis: Prototyp (siehe Bild), Abschlussbericht, Serie nicht geplant.


2009/2011 kassiert VW ca. 10.000.000 € vom Staat für die Entwicklung eines Postautos.
2016 bittet H. Müller den Chef der eigenen Nutzfahrzeugsparte, dass man mit der Post Kontakt aufnehmen sollte.
Kennt H. Müller seine eigenen Projekte nicht?

Siehe auch:
[www.erneuerbar-mobil.de]
[www.erneuerbar-mobil.de]
[de.wikipedia.org]!
[www.trend.at]

Antworten:

LOLLLLLLLLLLLL

Diese hoch bezahlten BUMPFBACKEN "Nieten in Nadelstreifen" ist da noch zu fein für.....

Und jetzt fangen die an zu jammern während ein Golf2-Stromer mit LIxx an Bord mehr Reichweite hat als aktueller und allen anderen Mist denn die noch machen - EHybridGolf und so .....Statt ein Konsequente Entwicklung auf die Beine zu stellen.

Es hätte ja noch nicht mal E sein müßen - echtes 3Liter Golffahrzeug wäre doch auch was gewesen - das es geht und in Massenfertigung ein bestehendes Fahrzeug Modell grade mal ein paar hunderter Teuer gemacht hätte. ( ein Auto TV-Magazin hat das mit ein paar Spezialisten vor ca.6 Jahren gezeigt und bewiesen)

Mensch setzt euch wieder den Papphütte auf ihr Esel und geht in die Ecke weiter heulen -
wenn ihr so weiter macht wird es ehedem mal in ein paar Dekaden heißen Zitat Wikipedia-Nachruf: - Die Marke die Früher als Volkswagen bekannt war hat nicht nur schwere Fehlentscheidungen getroffen sondern sich neuen Marktentwicklungen sogar kreativ verweigert und später den Anschluss verloren da Schlüssel-Technologien Lizenziert werden mußten und die Marge damit vollständig in einem immer engeren Marktumfeld zusammenschmelzen ließen.......

von thegray - am 31.08.2016 14:22
...und es geht weiter...

Der zulieferstreik ist nur ein vorwand um zu sagen das der absatz von autos zu stagnieren und bald zu sinken beginnt... die mitarbeiter werden sich schon vorbereiten... für das leben auf der straße ?

sg

von Twiker76 - am 31.08.2016 18:23
Heulsuse ! Hätte alle Zeit der Welt gehabt...

Jeder lässt sich nicht gleich lange verarschen.

von eric1617 - am 31.08.2016 19:18
Ich finde es Klasse was die Post macht. Das Fahrzeug ist bedarfsgerecht in seinen Daten. Es wäre der Job von VW gewesen, so ein Fahrzeug zu entwickeln und sich nicht von einem Spinn off einer Hochschule vorführen zu lassen.

von Ralf Wagner - am 31.08.2016 19:32
Zitat
eric1617
Heulsuse ! Hätte alle Zeit der Welt gehabt...

Jeder lässt sich nicht gleich lange verarschen.


Doch der deutsche Steuerzahler

Die Post hat über die DHL Tochter mit VW Fördergelder eingesackt
und nun nochmal fast 10 Millionen für das bereits Geförderte, von
den Gelder vor 20 oder sind schon 25 Jahre für die Zinkdingsdabatterie
will ich garnicht schreiben :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 31.08.2016 19:32
Das dürften die Steuerzahler dieser Welt gemeinsam haben, dass sie sich am längsten verarschen lassen (müssen).

von eric1617 - am 01.09.2016 00:09
Zitat
Ralf Wagner
Ich finde es Klasse was die Post macht. Das Fahrzeug ist bedarfsgerecht in seinen Daten. Es wäre der Job von VW gewesen, so ein Fahrzeug zu entwickeln und sich nicht von einem Spinn off einer Hochschule vorführen zu lassen.


Ach Ralf nicht zu vergessen das die das in Vergleich für, wie ich mal in dem Raum stelle, für einen Betrag das Durchentwickelt haben - bei dem VW den Werbe-Etat für zwei große Messen in zwei Jahren aufwendet.

Kurz bei VW wäre trotz Risikoverlagerung auf die Zulieferer - mit dem Uni-Etat evtl. mal ein Interieur fertig geworden.

von thegray - am 01.09.2016 19:38
Ich glaub ich bin hier falsch - alle anderen Kommentare schlagen in die selbe kerbe :rolleyes:

NUN JA - ich werde meinen Beitrag leisten zum Benzodiazepine-Umsatz bei einigen Heulsusen.

[www.indiegogo.com]

Stichwort;
Crowfunding
Deutsche Firma
16.000; 250KM; 7qm PV; 140kmh; 4,10m länge; 50KW Motor:D:confused:
Real 4Sitzer
Cashback-Möglichkeit
Kewet-Klasse naja in die Richtung - ist eine Mischung aus Fiat Grande Punto und Kewet.
Vorbestellung 100€ kosten

von thegray - am 02.09.2016 09:15
Hallo in die Runde,

schon Spassig.

Die schönen gelben Autos sind StreetScooter die auf der Plattform des EcoCarrier aufgebaut wurden.
Ja und wo wurden die EcoCarrier früher gebaut?
>> EcoCarrier.

Ich durfte mir vor 2 (oder sind's 3?) Jahren die StreetScooter Produktionslinie der 0-Serie anschauen... .

Gruß
Horst

von hk12 - am 05.09.2016 18:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.